Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Boot-CD´s von usb-HDD starten

Mitglied: Matthis

Matthis (Level 1) - Jetzt verbinden

04.02.2005, aktualisiert 03.02.2008, 25020 Aufrufe, 11 Kommentare

UBCD4windows, Ultimative Boot CD, Bart PE auf Ext. Datenträger erzeugen und von diesen starten.

Hallo an alle,

folgende Vorgehensweise habe ich mir in den Kopf gesetzt, und finde keinen richtigen Ansatz.

Jeder steht irgendwann vor dem Problem, das er ein nicht bootbares oder defektes System vor sich hat, und man möchte die Fehleranalyse mit Hilfe von Tools externer Datenträger (CD) beginnen.

Nun sind die evtl. benötigten Tools auf meheren CD's verteilt, und die richtige erwischt man nie auf anhieb und ein ständiger Wechsel der Datenträger lässt sich nicht vermeiden.

Ich möchte das Problem wie folgt umgehen.

Alle CD'S sind Bootfähig, und sollen über einen Bootloader (kein bestimmter) von einem externen Datenträger (USB 2.0 2,5" HDD) gestartet werden.

Frage

Wie bekomme ich Bootbare CD's bzw. deren Images auf einer Feltplatte bootend lauffähig?
-->*. iso; *. nrg ect.
Welcher Bootloader ist für gemischte Systeme empfehlenswert und läßt sich schnell bzw. benutzerfreundlich anpassen?

für jede Hilfe und jeden Link bin ich dankbar

Matthis
Mitglied: 2P
05.02.2005 um 09:49 Uhr
Also so wie du dir das vorstellst, funktioniert es nicht.
Man kann keine CD Images auf eine USB Festplatte kopieren und dann via Botmanager einen Rechner von diesen Images booten.
Um ein CD Image lesen zu können, benötigt man bestimmte Programme.
Und diese Programme setzen in der Regel vorraus, dass ein Betriebssystem installiert ist, auf welchem diese dann ausgeführt werden.

Jedoch lassen sich einige dieser bootfähigen "Rettungs-CD´s" auf Festplatte installieren.
Von Knoppix weiss ich es z.B.
Zunächst würde sich aber erst einmal die Frage stellen, ob die eventuell einmal zu "rettenden" Systeme überhaupt in der Lage sind von einer USB Festplatte aus zu booten.
Das kann bis heute nämlich noch lange jeder PC auch wenn gern grossspurig diese Option im BIOS offeriert wird.

Mein Tip wäre, dass du dir ein Knoppix besorgst - von dem ich wie gesagt weiss das es auch von Festplatte bootet - und mal herumexperimentierst, ob du dieses Knoppix von deiner USB Festplatte aus zum Laufen bekommst.

Grundsätzlich haben doch aber diese "Rettungs-CD´s" den Vorteil, dass sie bei wirklich jedem Rechner der von CD bootet starten.
Also mein er Meinung nach ist (heutzutage) das Prinzip der "Rettungs-CD" der der USB Platte auf jeden Fall vorzuziehen.

bis dann ...

p.s. und schliesslich ist ein Programm wie "Barts WIN PE" ja modular aufgebaut - und du kannst es nahezu beliebig erweitern. Bring doch einfach die Tools die du brauchst darauf unter.
Bitte warten ..
Mitglied: SchmittisDe
12.02.2005 um 00:31 Uhr
HI,

ich habe ein sehr ähnliches Problem, ich versuche schon länger ein Boot CD auf Festplatte einzurichten um nicht immer wieder Images zu erstellen um sie zu testen.
Wenn man das Boot Image der Cd auf die Platte kriegen würde währe das eine wirkliche Erleichterung. Dann könnte ich die BootCD auf einer USB Platte testen. Mein Rechner bootet von der USB-Platte ohne Probleme, jedenfalls ein DOS.

Mit freundlichen Grüßen

schmitti
Bitte warten ..
Mitglied: 2P
13.02.2005 um 12:32 Uhr
Hi!

Zum testen deiner CD´s würde sich "VMWare" oder "Virtual PC" anbieten.
Damit wird sozusagen ein PC im PC simuliert.
Von "VMWare" gibt es eine 30 Tage Testversion (http://www.vmware.com).
Schau es dir mal an - dann wird es etwas klarer was ich meine.
Du kannst dann in einen solchen "virtuellen PC" das ISO-Image einer CD einbinden und diesen "virtuellen PC" auch davon booten.
Ideal zum testen solcher CD´s ohne sie brennen zu müssen.

bis dann ...
Bitte warten ..
Mitglied: SchmittisDe
14.02.2005 um 09:36 Uhr
HI,

danke für den Tipp aber das ist das was ich schon die ganze zeit mache.
Das Problem ist das ich trozdem immer wieder erst das Image erstellen muss zum testen.
Da ich am experimantieren bin hält das schon ganz schön auf.
Mein Image ist mitlerweile auf eine größe von 2,5GB angewachsen.
So daeuert das erstellen des Images ca. 10min bevor ich es testen kann.
Diese Zeit wollte ich mir Sparen.

mfg

schmitti
Bitte warten ..
Mitglied: ForgeLa
25.02.2005 um 14:42 Uhr
Ultra ISO ist eine Software mit der man den Datensektor des ISOs bearbeiten kann. Somit lassen sich Dateien hinzufügen/entfernen.
Solang du also nichts an der BootSpur des Images verändern musst sollte die Software ausreichen.
Bitte warten ..
Mitglied: LittelD
07.05.2005 um 17:11 Uhr
Hi ich hab so ein ähnliches problem.

ich will eine Windows Installation von einer USB-Festplatte aus machen. Von einem USB-Stick aus geht es nur von einer USB festplatte aus nicht. (PS ich weiß ich könnte einen USB-Stick benutzen , aber leider ist schon eine einzie Windows Install 2,8GB groß und ich will mehrere nacher raufpacken)
VMware und ähnliches lösen mein prob nicht ;)
den die installation soll in echt funktionieren über USB .
Nur wie bekomm ich meine USB platte bootbar??
Bitte warten ..
Mitglied: CaptnCrunch
23.05.2006 um 18:56 Uhr
hallo... habe auch versucht den erdcommander auf einen usb-stick zu packen und dann davon zu booten... ich bekomme leider immer die meldung:
wrong media
beliebiege taste zum neustart

kein plan wie ihr das hingekriegt habt.. kann mir einer helfen..??
THNX
Bitte warten ..
Mitglied: bummelstudent
29.06.2007 um 01:37 Uhr
das suche ich auch. habe vorhin jenes gefunden.
http://tinyurl.com/2hme3g
wenns geht, bitte melden
c
Bitte warten ..
Mitglied: bummelstudent
29.06.2007 um 01:43 Uhr
das zauberwort heißt "multiboot" dvd. vllt dieses hier:
http://flyakite.msfn.org/
und c't von heise hat´s auch drauf:
http://www.heise.de/ct/ftp/04/22/224/
oder der universelle grub, jetzt aus windows:
https://sourceforge.net/projects/grub4dos

viel erfolg!

noch was. um die erstellte boot-iso-image-cd zu testen, ohne was zu brennen, soll Qemu funktionieren:
Vor dem Brennen kann z.B. mit Qemu direkt von der ...iso Datei ein erster Test unter dem laufenden XP erfolgen:
qemu.exe -L . -m 128 -cdrom ?????????.iso -enable-audio -localtime
Qemu Manager http://www.davereyn.co.uk/download.htm
quelle: http://www.mollo.de/_sicherheit.htm
Bitte warten ..
Mitglied: csg100
03.02.2008 um 09:10 Uhr
Mir geht es genauso, seit 2001 übrigens.
Ich möchte von der internen Platte und ohne Image den CD-Inhallt Booten (Windows XP Setup).

- - - ausfühliche detail infos unten - - -

meine Frage:

was muß ich tun um von der Festplatte die Datei "SETUP.LDR" oder "BOOTFIX.BIN" zu booten.

Meine Festplatte hat nur eine Partition, die ist Aktiv (zweit PC).
Habe den gesammten Inhallt der CD auf die Festplatte kopiert, alle Verzeichnisse sind identisch. Da Der Microcode der Festplatte nach der Datei "NTLDR" sucht, kann es nicht funktionieren, umbenennen funktioniert auch nicht.
was mache ich hier falsch... was habe ich übersehen, habt ihr eine idee... csg

---

Also, soweit ich die Materie verstanden habe, bootet eine CD folgendermaßen:

1. das PC-Bios bootet.
2. das PC-Bios sucht auf der CD den Boot-Bereich.
3. das PC-Bios initialisiert das CD-Boot-Image (enthält den [Eltorito]BootMicroCode)
4. das CD-Boot-Image list die Dateien "SETUP.LDR" "BOOTFIX.BIN" im Ordner I386 ein (Windows XP Pro CD).
5. weiter wird das Betriebssysten vollständig fertig geladen.

Eine Festplatte bootet folgendermaßen:

1. das PC-Bios bootet.
2. das PC-Bios sucht auf der Festplatte den Boot-Bereich.
3. das PC-Bios initialisiert den MBR (enthält den BootMicroCode)
4. der MBR liest im BR(BootRecord/Partition) die Datei "NTLDR" (Windows XP Pro Instalation).
5. weiter wird das Betriebssysten vollständig fertig geladen.

---
Bitte warten ..
Mitglied: MrNiceGuy
27.04.2009 um 16:56 Uhr
Moin!

Ich habe bis vor Kurzem das gleiche Problem gehabt und wollte mehrere ISO-Images auf eine Platte kopieren und mit einem Bootloader auswählen können, welches davon man booten möchte. Ich habe in dem Programmierer-Forum mal nachgefragt, in dem ich häufiger tätig bin und dort auch eine zufriedenstellende Antwort erhalten:

http://www.developers-guide.net/forums/7640,booten-iso-images-mit-bootl ...

Dort hat mir ein User beschrieben, wie das Problem mit grub4dos ganz einfach gelöst werden kann. Ich betreibe damit eine alte 20GB-Festplatte im USB-Rahmen als portable Service-Platte mit diversen nützlichen Tools (z.B. Festplatten-Testprogramme der einzelnen Hersteller werden gerne auch als ISO angeboten, Memtest86 ebenso, etc.).

Einen Nachteil hat es allerdings noch: Eine Installation von Windows XP ist von einem normalen ISO-Image der Installations-CD leider noch nicht möglich bzw. ich habe noch keine Lösung gefunden, da nach dem Booten mit Laden aller erdenklichen Treiber ein Blue-Screen folgt - vermutlich, weil an der Stelle das eigentlich gebootete Programm beendet und ein neues gestartet werden soll, die "CD" jedoch nicht gefunden wird... Für den Anfang hilft es dir aber vielleicht weiter!?

Ich selber möchte demnächst noch eine Variante testen - sofern ich Zeit dazu finde - in der ich ein DOS boote, in dem SMARTDRV geladen wird und dann das XP-Setup "von Festplatte" starte. Das wäre dann sozusagen ein Umgehen des Problems. Ob es klappt: Noch ungetestet, aber vielleicht hast du ja die Zeit zu testen, ein möglicher Lösungsansatz ist es jedenfalls.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Installation
PXE Boot-Von CD Starten
Frage von STITDKWindows Installation2 Kommentare

Schönen guten Abend, ich habe eine Frage zum PXE Boot (Sonology NAS)(diese Anleitung) Ist es möglich die Sequenz von ...

Windows 8
Über USB Booten
Frage von deinernstjetztWindows 88 Kommentare

Hallo, ich möchte mal ein anderes System ausser Windows nutzen. Ich würde also gerne Knoppix über meinen USB starten. ...

CPU, RAM, Mainboards
UEFI Boot mit zB. Hirens Boot CD
gelöst Frage von Fruehling2017CPU, RAM, Mainboards33 Kommentare

Hi. Ich habe hier ein altes WIN8 Notebook mit UEFI Bios, was eine defekte Platte hat. Jetzt wollte ich ...

Peripheriegeräte
Multi-Boot mit USB
gelöst Frage von DevCodePeripheriegeräte13 Kommentare

Hallo Leute, habe folgendes Problem Ich versuche bereits seit Stunden einen USB-Stick zu erstellen der verschiedene Betriebssysteme enthält. Der ...

Neue Wissensbeiträge
Humor (lol)

Das neue Miniatur Wunderland OFFICIAL VIDEO - worlds largest model railway - railroad

Information von StefanKittel vor 10 StundenHumor (lol)

Hallo, wer noch nie im Miniatur Wunderland war, sollte es dringend mal nachholen. Es gibt eine neues Video. Viele ...

Exchange Server

Exchange 2010-2019 Sicherheitslücke durch Regkey löschen schließen

Information von sabines vor 21 StundenExchange Server1 Kommentar

Unter ist eine Lücke im Exchange 2010-2019 beschrieben, die durch das Löschen eines reg keys geschlossen werden kann. In ...

Windows Server
Erneutes Release von WS2019 und Win10 v1809
Tipp von IT-Pro vor 1 TagWindows Server3 Kommentare

Hi, nachdem der Windows Server 2019 und Windows 10 in der Version 1809 aufgrund von verschwinden von Dateien nach ...

CPU, RAM, Mainboards
Spectre Update Tool für ältere PCs
Information von sabines vor 1 TagCPU, RAM, Mainboards6 Kommentare

Mit Hilfe eines Tools wird der betreffende PC permanent von einem USB Stick gestartet, der ein passendes Microcode Update ...

Heiß diskutierte Inhalte
Java
Testautomatisierung
gelöst Frage von WPFORGEJava15 Kommentare

Hallo, nehmen wir an, es gibt eine Webseite mit einer Karte und einem Suchfeld. Nun wird in das Suchfeld ...

Viren und Trojaner
Office365 Trojaner Analyse
Frage von ZeppelinViren und Trojaner12 Kommentare

Liebe Community, ich wende mich an euch, um mehr über den Office365 Trojaner zu erfahren, welcher grade seine Runden ...

Exchange Server
PST Datei enthält weder Betreff noch Absender
gelöst Frage von SSamuelExchange Server10 Kommentare

Hallo zusammen, ich versuche aus einer wiederhergestellten Exchange (SBS2011) .EDB mit dem Programm "Kernel for Exchange von Nucleus" eine ...

Netzwerke
Anfänger in SSL Zertifikat
Frage von Florian961988Netzwerke10 Kommentare

Guten Morgen liebes Forum, ich habe mal Fragen zum Thema SSL zertifikat verlängern/bzw ändern! Aber von vorne wir haben ...