Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

HyperV Server, HyperV oder vSphere - Virtualisierung von SQL Servern

Mitglied: 85232

85232 (Level 1)

17.09.2013, aktualisiert 22:28 Uhr, 1755 Aufrufe, 4 Kommentare

Hi,
ich benötige ein wenig Unterstützung von euch für mein echtes erstes Virtualisierungsprojekt. Wir planen im Unternehmen mehrere Server auf einen virtualisierungsserver zu migrieren.

Folgende Server sollen auf den virt. Server ausgeführt werden.
3 SQL Server

Vor einiger Zeit (1,5 Jahren) hatte ich mal ein wenig mit den kostenlosen Versionen von VMware und Microsoft gespielt und getestet (z.b. Einrichtung einer virteullen Maschine, Konfig. der Netzwerkverbindung).

An sich bin im von VMware Produkten zwar sehr angetan, da aber alle virtualisierten Maschinen auf Windows laufen werden, wäre ich gar nicht so abgeneigt, einen HyperV einzusetzen. Weiterhin habe ich ein wenig bei VMware bedenken bezüglich den Unix Unterbau, da ich gleich null Linux wissen habe. Die Installation eines Esxi habe ich zwar hinbekommen, aber was sollte ich tun, wenn auf einmal irgedetwas wie /dev/sda1 unmountet oder so steht, da würde ich vielleicht mit HyperV leichter fahren.

Das Budget liegt bei ca. 2.500 € - 3.000 €. Ich dachte an einen Xeon HP Server G6/G7 Edition mit 2 Prozessoren 2,4GHz und 32GB RAM und einem Raid 10 mit 8x 300GB SAS Platten. Geht das, oder habt ihr noch andere Empfehlungen?

Da wir noch weitere Server virtualisieren wollen, wollte ich zwei identische virt. Server kaufen, wobei im Notfall der andere kurzfristig die anderen Maschinen übernehmen kann, auch mit Leistungseinbußen.

Holt den der HyperV Server alles aus der Hardware raus, da ich dort gar keine Gerätetreiber hinzufügen kann, oder muss ich dort mit Leistungseinbußen rechnen, und lieber auf einen HyperV mit Windows setzten. Ich hatte jetzt mit Hyper V Server 2012 getestet, da ich jedoch einige Schwierigkeiten hatte damit, würde ich lieber auf einen HyperV Server 2008 R2 zurückgreifen, oder wäre das nicht so klug?

Hoffe auf einige Antworten und Hilfe von euch,

vielen Dank,
speckles
Mitglied: wiesi200
17.09.2013 um 20:59 Uhr
Hallo,

also mal zu Esxi und Linux.
Die wirst nicht's von dem Linux sehen. Also da erst mal keine Gedanken man.

Der Hyper-V hat zum ESX sehr gut aufgeholt. Ich setzte seit kurzen einen Hyper V Cluster ein und der läuft gut.
Also wenn Hyper V dann gleich 2012 R2. Den 2008 kannst du in die Tonne hauen.
Dein Budget finde ich jedoch sehr unrealistisch. Ich würd eher so um die 4000€ - 5000€ Lizenzen gehen ja auch gut in's Geld.
Wenn du noch mehr Virtuelle Server willst würd ich auf ne DataCenter Lizenz gehen.

Grundsätzlich können beide Replika in der aktuellen Version. Das du die Server auf einen offline Server automatisch abgleichen kannst. Für richtiges HA musst du aber richtig in die Tasche greifen. Bei uns war der Spaß mit 2 Servern ohne SAN bei 20.000€ nur Hardware. Mit nem SAN für HA müsstest du gleich noch mal 10.000 bis 15.000 dazu rechnen.
Bitte warten ..
Mitglied: 85232
17.09.2013 um 21:07 Uhr
Zitat von wiesi200:
Dein Budget finde ich jedoch sehr unrealistisch. Ich würd eher so um die 4000€ - 5000€ Lizenzen gehen ja auch gut


Tja, leider wird bei uns die IT noch nicht so hoch angesehen, sodass wir aus nichts viel machen müssen. Die Lizenzen würde ich gerne 1 zu 1 von den physikalischen in die virtuellen übernehmen, sodass die 2.5 bis 3.000€ rein für Hardware verwendet werden könnten.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
17.09.2013, aktualisiert um 21:25 Uhr
Ich glaub aber nicht das du nen Server für 3000€ bekommst der 8 SAS Platten drinnen hat.
Bei den Lizenzen kannst du schon Sparen wenn du den reinen Hyper-V nimmst.
Da würd ich aber dann eher auf den ESXi gehen, da es für dich einfacher wird.

Aber auf das Hin und Her schieben kannst du dann mal verzichten.
Ach wenn der Server streikt dann ist alles down. Das ist dir schon klar.
Ach Sicherungssoftware solltest du auch noch mit rein rechnen.

Da währ Veeam was interessantes.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
17.09.2013 um 22:10 Uhr
Moin,
. Ich dachte an einen Xeon HP Server G6/G7 Edition mit 2 Prozessoren 2,4GHz und 32GB RAM und einem Raid 10 mit 8x 300GB SAS Platten.
Bevor du sowas dir überlegst, schreibt dir zusammen wie viel IOPS das Festplattensystem leisten muss + Reserve. Die Größe spielt eine sekundäre Rolle. Was nutzen dir 2TB Platten wenn du nur 4 einbaust. Nichts... also bei den Herstellern kundig machen.

wobei im Notfall der andere kurzfristig die anderen Maschinen übernehmen kann, auch mit Leistungseinbußen.
Wie sollen die VMWare-Dateien da hinkommen? Gerade bei Datenbanksystemen musst du gut sichern, nicht nur die VM selber.

An sich bin im von VMware Produkten zwar sehr angetan, da aber alle virtualisierten Maschinen auf Windows laufen werden, wäre ich gar nicht so abgeneigt, einen HyperV einzusetzen.
Hä???

Das Budget liegt bei ca. 2.500 € - 3.000 €. Ich dachte an einen Xeon HP Server G6/G7 Edition mit 2 Prozessoren 2,4GHz und 32GB RAM und einem Raid 10 mit 8x 300GB SAS Platten.
Neu oder gebraucht? Mit Garantie oder ohne? Ich sehe das ähnlich wie wiesi200. Das wird nicht reichen.

Holt den der HyperV Server alles aus der Hardware raus, da ich dort gar keine Gerätetreiber hinzufügen kann, oder muss ich dort mit Leistungseinbußen rechnen
VMWare ESXi Host verbraucht weniger RAM als Hyper 2012 und läuft deutlich stabiler in bestimmten Konstellation mit SAN-Storages. Im kleinen Umfeld wird es kaum unterscheide mehr geben.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Virtualisierung
Virtualisierung von DC und SQL-Server
gelöst Frage von NetITxVirtualisierung3 Kommentare

Hallo, lohnt sich die Virtualisierung von DC und SQL-Server für einen 3 Mann Betrieb auf folgendem System: 1x (vorhanden) ...

Hyper-V

HyperV virtualisierung mit eingeschränkter HA

gelöst Frage von Anulu1Hyper-V5 Kommentare

Hallo, ich habe gehört , dass man mit HyperV einfach 2 Server hinstellen kann die sich gegenseitig syncronisieren. Fällt ...

Virtualisierung

Server Virtualisierung

Frage von OldMan66Virtualisierung6 Kommentare

Guten Tag zusammen, wir möchten in der Firma eine Umstellung der Serverstruktur anschieben. Bisher stehen im Serverraum 5 Standalone ...

Windows Server

Windows Server 2016 - Festplatten, RAID, HyperV und SQL

Frage von MarkowitschWindows Server11 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin beim Ausarbeiten für folgenden Servers und hätte dazu ein - zwei weitere Meinungen von Euch. ...

Neue Wissensbeiträge
Erkennung und -Abwehr

Ups: Einfaches Nullzeichen hebelte den Anti-Malware-Schutzt in Windows 10 aus

Information von kgborn vor 10 StundenErkennung und -Abwehr

Windows 10 ist das sicherste Windows aller Zeiten, wie Microsoft betont. Insidern ist aber klar, das es da Lücken, ...

Windows 10

Windows 10 on ARM: von Microsoft entfernte Info - Klartext, was nicht geht

Information von kgborn vor 12 StundenWindows 10

Windows 10 on ARM ist ja eine neue Variante, die Microsoft im Verbund mit Geräteherstellern am Markt etablieren will. ...

Microsoft
TV-Tipp: Das Microsoft-Dilemma
Information von kgborn vor 13 StundenMicrosoft7 Kommentare

Aktuell gibt es in Behörden und in Firmen eine fatale Abhängigkeit von Microsoft und dessen Produkten. Planlos agieren die ...

Windows 10
Zero-Day-Lücke in Microsoft Edge
Information von kgborn vor 2 TagenWindows 10

In Microsofts Edge-Browser klafft wohl eine nicht geschlossene (0-Day) Sicherheitslücke im Just In Time Compiler (JIT Compiler) für Javascript. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Windows 10 (1709) Tastur und Maus wieder einschalten?
Frage von LochkartenstanzerWindows 1026 Kommentare

Moin, Ich habe von einem Kunden einen Win10-Rechner bekommen, bei dem weder Tastatur noch Maus geht. Die Hardware funktioniert ...

Firewall
RB2011 Firewall Rule eine bestimmte Mac oder IP Adresse nicht zu blockieren
Frage von lightmanFirewall15 Kommentare

Hallo liebes Forum mit ihren Spezialisten. Ich habe meine Firewall so konfiguriert das kein Endgerät ohne meine Speziellen Erlaubnis ...

Humor (lol)
Was könnte man mit einem Server machen? Idee gesucht
Frage von 2SeitenHumor (lol)15 Kommentare

Hey Zusammen Ich habe einen alten HP G2 Rackserver zu Hause rumliegen. 28GB Ram, 1xAMD Prozi mit etwa 2GHz. ...

Webbrowser
Welcher Browser ist der Beste?
Frage von justtinWebbrowser13 Kommentare

Hallo Leute Ich habe eine interessante Frage. Mich wurde mal interessieren welcher Browser ist eure meinung nach der beste? ...