Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Linux installiert - Kann dieses aber nicht starten

Mitglied: saltletts

saltletts (Level 1) - Jetzt verbinden

29.11.2006, aktualisiert 30.12.2006, 6436 Aufrufe, 12 Kommentare

Windows und Linux auf zwei Festplatten installiert, Linux kann nicht geladen werden

Hallo,

Vorweg: bin absoluter Linux-Neueinsteiger (will das erstmal so testen) und PC-technisch nur so mittelmäßig bewandt, also bitte nicht zu sehr fachsimpeln.

Ich hab folgendes Problem. Und zwar bin ich derzeit dran, auf meinem PC möglichst allenmöglichen Mist an Software der mit MS- beginnt, in den Mülleimer zu werfen. Einzig und alleine beim Betriebssystem muss ich den Kompromiss eingehen, Windows XP installiert zu lassen, und Linux zusätzlich drauf zu machen, weil es ja noch lange nicht alle Programme die ich so benötige für Linux gibt.

Da ich gelesen hab, dass ein zusammenlegen beider Systeme auf eine Festplatte evtl. Probs machen kann (verwende eh nur eine einzige Partition), habe ich beide Systeme getrennt auf 2 Festplatten angelegt. Windows ist ja schon lange drauf, und nun hab ich ne zweite Festplatte mit Knoppix 5 installiert (wobei mir als Anfänger eher das Suse Linux empfohlen wurde, habs leider noch nicht ganz geladen bekommen), egal macht ja nichts.

Die Linux-Installation scheint ansich geklappt zu haben, denn die zuerst gelöschte und formatierte Platte hat nun 2 oder 3 Partitionen und ist mit ein paar wenigen Gb Daten befüllt (ist über die Live-CD ersichtlich). Wenn ich nun aber die CD-ROM entferne und den PC hochboote, dann erscheint bei mir kein Auswahlmenü bei dem ich zwischen den beiden installierten Systemen wählen kann, es wird sofort ohne Rücksicht auf das installierte Linux gleich das Windows XP geladen.

Jetzt hat mir einer gesagt, dass das Problem darin liegt, dass ich "zuerst" das Windows installiert habe (zwangsläufig, hab ja bisher nur das gehabt), und erst "danach" das Linux. Weil die Dummies vom MS den MasterBootRecord sperren oder so ähnlich. Und die automatische Linux-Installation kann dann den Eintrag in den MBR der Windows-Festplatte nicht machen. Hab in irgendeinem Forum so ne Anleitung gefunden, wie man über Linux dieses MBR-Eintrag selbst und manuell ändern kann. Habs eigentlich nach Anleitung gemacht, musste dann aber verzweifelt aufgeben, weil dass gar nicht so unkompliziert ist.

Was ich aus Zeitgründen nicht tun will ist, das Windows völlig neu installieren. Das muss anders gehen. Die Festplatten sehen bei mir derzeit so aus:

- 250 GB S-ATA Master (Windows XP) - Laufwerk C:
- 250 GB S-ATA Master (Festplattenspiegelung von C - Laufwerk F:
- 60 GB IDE Master (Knoppix 5 Linux) - Laufwerk M:

Achja, was auch nicht funktioniert um das zu überlisten: Im Bios kann ich so eine Art Bootreihenfolge der Festplatten auswählen. Selbst wenn ich die IDE-Platte an Position 1 schiebe (ist ja auch Master) dann bootet es von der Festplatte mit dem installierten Windows XP.

Kann man mir hier nen Tip/Rat geben, wie ich die (vermutlich funktioniertende Linux-Installation) beim hochfahren des PC´s auswählen kann damits mir diese von Festplatte startet?
Mitglied: Maik87
20.12.2006 um 08:28 Uhr
Hi,

ich weiss per Ferndiagnose nicht viel zu deinem Problem. Ich will nur eine Fehlauskunft bereinigen:

Windows MUSS zuerst, da der Booloader von M$ keine Fremdprodukte "adoptiert", der von Novell schon. Ich habs auch so gemacht, erst XP, dann Suse 10.1 läuft alles wunderbar!!

Machst es andersrum, dann hast das Problem, dass du grad auch hast ^^
Bitte warten ..
Mitglied: saltletts
20.12.2006 um 16:56 Uhr
Ich will nur eine Fehlauskunft bereinigen:

Windows MUSS zuerst, da der Booloader von M$
keine Fremdprodukte "adoptiert",
der von Novell schon. Ich habs auch so
gemacht, erst XP, dann Suse 10.1 läuft
alles wunderbar!!

Machst es andersrum, dann hast das Problem,
dass du grad auch hast ^^

Könnte es sein, dass mein Problem dann einfach das ist, dass ich mit 2 Festplatten arbeite? Und das dem Linux es egal ist, ob Windows XP schon installiert ist, weil eben auf einer anderen getrennten Festplatte? Und ich demzufolge ein Windows erst noch auf dieser kleineren Festplatte installieren muss (ein zweites Mal quasi) und dann erst das Knoppix oder Suse darauf? Achja, hab noch eine Windows 98 Version, dass würde mir auf der zweiten Platte (IDE) für Linux nicht so viel Platz wegnehmen wie XP.

Ich blicks einfach nicht mehr, grad aufgrund der unterschiedlichen Aussagen bezüglich der Vorgehensweise.....
Bitte warten ..
Mitglied: Maik87
20.12.2006 um 21:05 Uhr
Hallo,

wenn du parallel Installieren wilslt, dann in der Reihenfolge von gut nach schlecht:

Erst die alten Windows, dann die neuen.... Zum guten Schluss das beste: Linux =)

Das ist ganz sicher, alles andere ist aus einem Mund, der keine Ahnung hat!!

Wenn du mit mehreren Plattena rbeiten willst, hat es nur Vorteile, wenn du die andere völlig rausnimmst! Sonst hast du ja wieder nur einen einzigen Bottloader, der für alle Systeme zuständig ist, acuh wenn die auf verschiedenen Platten liegen. Und deisen einziegen Bootloader hast ja jetzt schon!!
Bitte warten ..
Mitglied: saltletts
21.12.2006 um 16:27 Uhr
Aber dann müsste das Linux doch eigentlich funktionieren? Bzw. das mit dem Bootloader. Ich hab auf den grossen S-ATA Festplatten schon lange Windows XP drauf. Dann hab ich noch die kleinere IDE in den PC eingebaut, und darauf das Linux (zuerst Ubuntu) und dann Knoppix installiert, nachdem es das Ubuntu nicht gefunden hat, bzw. kein Auswahlmenü gezeigt hat. Aber auch das Knoppix findet es nicht. Obwohl die Installation an sich (vermutlich) funktioniert hat, weil diese IDE Platte nach der Installation partioniert war, und knapp 10 GB belegt waren. Dann scheint nur das mit dem Bootloader nicht zu klappen. Das heißt ich bin jetzt nicht weiter wie vorher auch.......
Bitte warten ..
Mitglied: Maik87
21.12.2006 um 18:16 Uhr
Ich vermute mal, dass dein Linux keinen eigenen Bootlaoder hat, also so einen, wie du ihn brauchst. Du hast ja eine Live-CD genommen und keine Installations-Distribution. Ich hab keine Ahnung, ob das da auch vorhanden ist.

Wieso hast du keine Suse genommen? Da ist es garantiert dabei
Bitte warten ..
Mitglied: saltletts
21.12.2006 um 18:21 Uhr
Ach, das ist aber äußerst ärgerlich, wenn das bei den beiden Live-CDs nicht dabei wäre. Muss doch davon ausgegangen werden, dass man damit das System installieren will, dafür isses ja letztendlich auch da. Ich kann das Suse natürlich auch noch runterladen, aber wenn es dann nicht geht, dann arbeite ich halt doch nicht mit dem "besten" Betriebssystem
Bitte warten ..
Mitglied: Maik87
21.12.2006 um 18:27 Uhr
Wenn ich heute abend noch langeweile habe, dann installiere ich mal Knoppix in eine VMWare. Sollte das dann funktionieren, liegts net daran, dass es kein Suse ist

Hast du besondere Einstellungen gemacht oder einfach Standartinstallation??
Bitte warten ..
Mitglied: saltletts
21.12.2006 um 18:44 Uhr
Standard - Hab Null Ahnung von Linux bisher......
Bitte warten ..
Mitglied: Maik87
21.12.2006 um 21:06 Uhr
So, habe grad die Ubuntu 5.1 Installversion am laufen. Ist doch deine, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: saltletts
21.12.2006 um 21:09 Uhr
So, habe grad die Ubuntu 5.1 Installversion
am laufen. Ist doch deine, oder?

Ich habe Ubuntu 6.10 Live-CD. Wobei ich nicht weiß was da der Unterschied zur Installversion ist. Ich kann Ubuntu von der Live-CD aus installieren......
Bitte warten ..
Mitglied: saltletts
23.12.2006 um 20:26 Uhr
1.) Die Info des Bekannten, warum Linux noch "vor" Windows installiert werden muss war, weil Windows diesen MBR (MasterBootRecord) sperren würde, und somit ein nachträglich installiertes Linux nicht eingetragen werden könne. Aber wenn das nicht stimmt, dann vergessen wir das ganz schnell.

2.) Ich habe nun das SuseLinux 10.2 als DVD-Version runtergeladen. DVD deshalb weil es da mehr Tools und Software drauf hat (ob ich dass dann alles benötige weiß ich nicht, ich kam ja noch nie in den Genuss das zu testen).

Zuerst war ich bei der Installation sehr zuversichtlich, sah so aus als würde es klappen. Bis bei der Installation die Phase "Bootmanager installieren" dran kam. Da gabs diesen Fehler:

-------------------------------------------
GNU GRUB v.0.97 (640K lower / 3072K upper memory)

[minimal BASH-like line editing is supported. For the first word, TAB lists possible command completions. Anywhere else TAB lists the possible completions of a device/filename.]

grub>setup--stage2=/boot/grub/stage2 (hd0) (/dev/hda,1)

Error 23: Error while parsing number
grub>quit
-------------------------------------------


So, damit kann ich absolut nichts anfangen. Ich hätte zwar in der Installations-Phase "Bootmanager installieren" andere/weitere Einstellungen vornehmen können, aber darin kenne ich mich genauso wenig aus. Kann es sein, dass ich da was ändern muss?

Offensichtlich hab ich hier jetzt das gleiche Problem wie bei der Ubunutu und Knoppix Installation, die ja beide fehlgeschlagen sind, zumindest bei dem MBR-Eintrag. Nur hats mir da keine ausführlichen Meldungen angezeigt. Aber jetzt hab ich es schwarz auf weiß. Es liegt daran, dass ich die Daten für den Bootmanager nicht installiert bekomme.

Könnt ihr mir weiterhelfen?
Bitte warten ..
Mitglied: Maik87
30.12.2006 um 00:36 Uhr
Also mit meiner Installversion hat es geklappt. Die andere habe ich leider nicht, kann ich auch wegen ISDN nicht ziehen.

Dieses Problem hatte ich auch mal. Bei mir war die Festplatte übel partitioniert. Ein Unwissender hatte 2 primäre Partitionen angelegt etc. Hab das System mit Ghost geesichert, die Platte LowLewel geputzt, System rückgespielt udn dan ging es. Vllt geht es auch einfacher, ich hab aber ka wie.!!
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Linux Tools
Linux übers Internet starten
gelöst Frage von winlinLinux Tools10 Kommentare

ist es möglich ein LinuxOS über eine Website zu starten? Sprich kann ich in einem Browser ne Adresse eingeben ...

Windows 7
Linux Partition aus Windows starten
Frage von MakeWin10Windows 712 Kommentare

Hallo zusammen, Ich habe folgendes Problem. Auf meinen Rechnern sind Windows 7 und Linux (Ubuntu) auf verschiedenen Partitionen installiert. ...

Windows 7

Linux über Windows 7 Bootloader starten

Frage von oecke77Windows 74 Kommentare

Moin, ich nutze Windows 7 sowie Ubuntu MATE 16.10, jeweils auf einer separaten SSD. Der Rechner wird per Default ...

Linux

Linux auf USB-Stick Installiert - Lässt sich nicht booten

Frage von AssinoneLinux6 Kommentare

Ich habe vor kurzem eine Version von Kali Linux mit Hilfe eines bootfähigen USB-Sticks auf meinem Laptop installiert. Die ...

Neue Wissensbeiträge
Hardware

100.000 Mikrotik-Router ungefragt von Hacker abgesichert

Information von 7Gizmo7 vor 3 StundenHardware

Hallo zusammen, da hier ja öfters mal von Mikrotik gesprochen wird. Trotz Updates klafft eine Sicherheitslücke in Hundertausenden Mikrotik-Routern. ...

Sicherheit

Oracle gibt kritische Updates für diverse Produkte frei (16. Oktober 2018)

Information von kgborn vor 14 StundenSicherheit

Oracle hat zum 16. Oktober 2018 eine ganze Reihe an kritischen Updates für seine Produkte freigegeben. Eine Kurzübersicht mit ...

Windows 10
FYI: Fristen beim Windows 10 Downgrade-Recht
Information von kgborn vor 14 StundenWindows 10

Möglicherweise ist das bei euch bekannt - ich habe es gerade aus einem Newsletter eines OEMs herausgefischt. Beim Downgrade-Recht ...

CMS
Freie Wähler Bayern MySQL PW online
Information von sabines vor 17 StundenCMS6 Kommentare

Die Typo3 Installation der Freien Wähler Bayern scheint wohl längere Zeit nicht mehr angefasst und/oder fehlkonfiguriert zu sein. Nach ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Sysprep Fehler im Log kann nicht starten
Frage von grillinator95Windows 1021 Kommentare

Hallo, kann leider SYSPREP nicht mehr starten, Win10 64bit. Logfile sagt folgendes: 2018-10-17 13:44:56, Info SYSPRP 2018-10-17 13:44:56, Info ...

Internet
Ist diese URL denkbar (Syntax)?
gelöst Frage von departure69Internet17 Kommentare

Hallo. Der Sohn eines Arbeitskollegen hat im Gymnasium EDV-Unterricht. Leider hat er in der letzten Klassenarbeit einen Fünfer geschrieben. ...

Exchange Server
Outlook Anywhere - Anmeldefenster muss mit Domain gefüllt werden
Frage von leon123Exchange Server15 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe relativ erfolgreich einen Exchange 2016 aufgesetzt, sowie ein SAN-Zertifikat eingespielt und Outlook Anywhere aktiviert. Beim ...

Debian
Linux debian 9 Installation
Frage von Green14Debian15 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe mich ein wenig mit Debian auseinandergesetzt und möchte mir eine Standard-Installation als Grundlage für andere ...