Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Router in anderen IP-Bereich nehmen

Mitglied: 37955

37955 (Level 1)

24.11.2007, aktualisiert 26.11.2007, 7466 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,

nachdem wir nun unsere Domäne auf einen SBS 2003 umziehen, möchte ich das LAN vom WAN über verschiedene IP-Bereich trennen. Dabei soll der SBS als "Firewall" zwischen den beiden Bereichen stehen.

Aktuell sieht die Konfiguration so aus:

DSL-Router: 192.168.100.5 / 255.255.255.0

LAN-Einstellungen der Geräte:
IP: 192.168.100.x
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Gateway: 192.168.100.5

Statische Routen auf Switch:
194.25.2.129 255.255.255.255 192.168.100.5
0.0.0.0 0.0.0.0 192.168.100.5
192.168.100.0 255.255.255.0 192.168.100.5

Nun möchte ich den Router gerne die IP-Adresse 192.168.0.254 / 255.255.255.0 zuteilen und dem WAN NIC des SBS die 192.168.0.1 / 255.255.255.0. Das LAN soll weiterhin den Adressbereich 192.168.100.x / 255.255.255.0 nutzen.

Da ich bis zur abgeschlossenen SBS Installation aber dennoch mit dem 192.168.100.x er Netz ins Internet kommen muss, habe ich die IP des Router auf 192.168.0.254 geändert und folgende Route hinzugefügt:

192.168.100.0 255.255.255.0 192.168.0.254

Leider kann ich die IP 192.168.0.254 von meinem PC nicht anpingen und komme auch nicht ins Internet.

Klar ist das am Ende der SBS die Route zwischen 192.168.0.x und 192.168.100.x herstellt, aber ich brauch eine temporäre Route bis diese Lösung realisiert ist.

Wie müsste diese aussehen und was muss an den Geräten im LAN als Standardgateway konfiguriert werden?
Mitglied: compispezi
24.11.2007 um 16:33 Uhr
Hast Du den Assistenten für den Internetzugang benutzt?

Gruß
Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.11.2007 um 12:29 Uhr
Leider schreibst du rein gar nichts über deinen Switch, der vermutlich ein Layer 3 Switch also ein Routing fähiger Switch ist.
Die statische Route vom .100er Netz die selber auf den Router zeigt ist natürlich Unsinn und führt zu nichts.
Am besten ist es wenn du auf dem Switch eine sog. secondary IP Adresse vergibst, damit du in deinem physischen .0er Netz auch parallel mit .100er Adressen fahren kannst. Der Switch routet die dann lokal aufs .0er und damit ins Internet. Das sollte klappen und ist ein gangbarer Weg.

Am besten wäre es nocht wenn du eine kurze Skizze deines Designs posten könntests, denn so ist deine Beschreibung wo sich die Zielnetze und die Clients befinden etwas verwirrend...
Vermutlich soll dein Netz so aussehen, oder ??

a894d78165d420d4d8a07a37c62e21c6-2netze - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: 37955
26.11.2007 um 10:45 Uhr
Entschuldigung, hab mir fast sschon gedacht, dass das etwas verwirrend ist. Habe hier leider kein Tool um so ein schönes Diagramm zu erstellen.

Aqui du hast mich soweit eigentlich shcon ganz richtig verstanden, dein Schaubild entspricht unserem zukünfitgen Netzwerk, wobei in LAN A kein PC geplant ist. Eigentlich möchte ich dort den NIC1 des SBS direkt an den Router hängen (ohne Switch). Der Switch hängt dann nur zwischen NIC2 und LAN B.

Aktuell ist es aber so, dass wir alle Geräte an dem Switch direkt angeschlossen haben. Es handelt sich dabei wie bereits erwähnt um einen Layer-3 Switch der Firma Enterasys (Modell: C2G124-48P). Alle Geräte (PCs, IP-Telefone, Drucker, Router usw.) hängen direkt an diesem Switch.

Aus diesem Grund muss ich bei der Umstellung der Netzwerkstruktur eine Übergangslösung finden, damit zumindest kurzfristig beide Konfigurationen funktionieren. Kann ja dennoch den NIC1 des SBS mit dem Router verbinden und einen Uplink des Switch zusätzlich mit dem Router.

Wenn die Umstellung erfolgt wird die Verbindung zwishcen Switch und Router getrennt. Habe jetzt nocheinmal geschaut. Auf dem Router ist ein VLAN1 für den IP-Adress-Bereich 192.168.100.0 angelegt. Dürfte ja aber bei der geplanten Konfiguration für keine Probleme sorgen, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: compispezi
26.11.2007 um 10:53 Uhr
Wenn Du den Assistenten für den Internetzugang einsetzt wird der SBS genau so eingerichtet wie Du es willst.

Die Routen werden richtig gesetzt und du kommst mit allen Rechnern ins Netz.

Also verwende doch den Assistenten für den Internetzugang.

Gruß
Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: 37955
26.11.2007 um 11:02 Uhr
@compispezi
Das ist mir klar - danke dennoch! Es geht mir nur darum, dass ich die Netzwerkumstellung nicht an einem Tag durchführen kann und unsere Entwickler 7 Tage die Woche arbeiten.

Ich benötige deshalb solange eine Übergangslösung damit ich auch von meinem alten Netz 192.168.100.0 auf den Router 192.168.0.254 zugreifen kann.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
26.11.2007 um 17:20 Uhr
@37955

Dann sieht dein Netzwerk so aus oder ???

https://www.administrator.de/Routing_mit_2_Netzwerkkarten_unter_Windows_ ...

Das Tutorial beschreibt auch genau wie du das einrichtest...
Allerdings wird eine Migration wie du sie dir vorstellst dann nicht ganz einfach oder fast unmöglich ohne den Einsatz weiterer Hardware...
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Monitoring
PRTG Monitoring IP-Bereich
gelöst Frage von supertuxMonitoring7 Kommentare

Hallo, ich habe mir PRTG Monitor installiert, soweit läuft über die Domain-Anmeldung auch alles und die Daten sind auch ...

Windows Server
IP Adresse aus ausgeschlossenem Bereich
gelöst Frage von almeraWindows Server3 Kommentare

Hi, ich habe hier ein Class B Netz mit dem Bereich von 172.16.0.0 bis 172.16.254.254 auf einem 2008 R2. ...

LAN, WAN, Wireless

Kommunikation zwischen verschiedenen IP-Bereichen

gelöst Frage von DirkHoLAN, WAN, Wireless17 Kommentare

Hallo zusammen, von Unitymedia habe ich ein neues Modem (Connect Box) erhalten, das u.a. IPv4 aber keinen Bridge Mode ...

Netzwerkgrundlagen

IP-Bereich vergrößern und DHCP-Bereich verlagern

gelöst Frage von knallsterNetzwerkgrundlagen11 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier momentan ein 172.16.1.0/24-Netz, allerdings werden die Adressen langsam knapp. Meine Idee ist jetzt, auf ...

Neue Wissensbeiträge
Ausbildung

Linux-Ausstieg in Niedersachsen - Windows statt Bugfix

Information von StefanKittel vor 10 StundenAusbildung8 Kommentare

Sind ja nur Steuergelder

Speicherkarten

Neuer Speicherkartentyp - zunächst nur für Huawei-Smartphones (künftig auch für Notebooks u. Tablets?)

Tipp von VGem-e vor 2 TagenSpeicherkarten2 Kommentare

Servus, als ob das "Chaos" i.S. Speicherkarten noch nicht groß genug wäre?! Evtl. kommt dieser neue Kartentyp bald auch ...

Sicherheit

Diverse D-Link-Router durch drei Schwachstellen kompromittierbar

Information von kgborn vor 2 TagenSicherheit

Hat jemand D-Link-Router in Verwendung? Einige Modelle sind sicherheitstechnisch offen wie ein Scheunentor. Äußerst unschöne Sache, aber nichts neues ...

Hardware

100.000 Mikrotik-Router ungefragt von Hacker abgesichert

Information von 7Gizmo7 vor 3 TagenHardware3 Kommentare

Hallo zusammen, da hier ja öfters mal von Mikrotik gesprochen wird. Trotz Updates klafft eine Sicherheitslücke in Hundertausenden Mikrotik-Routern. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
SysAdmin im öffentlichen Dienst - jemand Erfahrungen?
Frage von JohnDorianOff Topic22 Kommentare

Hallo zusammen, hat jemand Erfahrung wie es so ist als SysAdmin im öffentlichen Dienst (Landkreis) im Südwesten der Republik ...

SAN, NAS, DAS
Nas mit USB und LAN gleichzeitig zugreifen
gelöst Frage von MarkBeakerSAN, NAS, DAS16 Kommentare

Hallo zusammen, ich suche eine Art NAS, womit ich via LAN und USB zugreifen kann. Folgender Aufbau ist gedacht: ...

Vmware
Offene LDAP-Server in AS
gelöst Frage von obi-wan-kenobiVmware15 Kommentare

Hallo alle Miteinander, ich habe ein Problem, unsere VM-Ware Appliance (Version. 6.5.0.10000) ist scheinbar angreifbar. Wir haben eben die ...

Entwicklung
Ist dies als Programmieren zu bezeichen?
Frage von kmsw110Entwicklung13 Kommentare

Hallo, ein Kollege redet dauernd darüber das er im Betrieb seine Maschinen (Fräsmaschinen) Programmiert bzw. Zahlenwerte in ein .txt ...