Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

2 Fragen zu Windows 2003 Server / VM Ware auf Linux SuSE

Frage Linux Suse

Mitglied: daveChristopher

daveChristopher (Level 1) - Jetzt verbinden

25.10.2006, aktualisiert 26.10.2006, 4622 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo,

zunächst ein Überblick:

ich habe einen Linux SuSE 10.1 Computer auf dem VM Ware Installiert ist und via Virtual Machine Windows XP.

Außerdem habe ich noch einen Windows 2003 Server Standard Edition der als Domain Controller/ File Server eingesetzt werden soll und via Remotecontroll Tool / Remotedesktopverbindung (z.B. das standard von Microsoft) zugriff auf den Virtuellen WinXP PC auf der Linux Maschine haben soll.

Ich habe noch ca. 3 andere (Windows XP) Clients die in die Domain sollen

zu den Fragen:

1. Kann ich die Netzwerkarchitektur so aufbauen, dass wenn der Domain Controller mal abgeschaltet ist die Clients sich nicht nur am (zu der zeit nicht vorhandenen) Domain Controller anmelden sondern sich einfach in eine Arbeitsgruppe stellen mit lokalen Benutzern? Also sozusagen das man immer beim Anmeldebildschirm die Domain wählen kann und auch die Arbeitsgruppe? Wie könnte ich das angehen? Gebe es da was zu beachten oder währe das ohne weiteres möglich?

2. Ich möchte auf dem Windows 2003 Server ein skript/ Programm o. Makro haben, dass wenn ich dieses ausführe an dem Linux SuSE PC ein WOL (Wake on Lan) Signal schickt und dann - wenn dieser hoch gefahren ist - den Virtuellen Win XP Pc startet. Ist das irgendwie möglich? Gibt es da andere, bessere Methoden? Wenn ja welche und wie kann ich diese einbinden?

ich bedanke mich schon jetzt für eure Mühe

ich freue mich - wie immer - auf sämtliche antworten

mit freundlichen Grüßen

Dave
Mitglied: Supaman
25.10.2006 um 16:42 Uhr
zu 1)
bei der anmeldung kann man immer auswählen, ob man sich lokal oder an der domäne anmelden will. für jede art der anmeldung wird standardmässig ein eigenes benutzerprofil benutzt.

zu 2)
ein WOL-wake up wird durch ein sogenanntes "magic paket" ausgelöst, es gobt tools dafür. die vmware müsstest du noch in den autostart von linux einbinden.
Bitte warten ..
Mitglied: daveChristopher
25.10.2006 um 16:59 Uhr
Hi,

danke für deine antwort

zu 1:

wenn ich mich lokal anmelde kann ich da einen ganz anderen Computernamen vergeben/ eine Arbeitsgruppe anmelden ohne dabei den Anmeldevorgang an einer Domäne zu beinträchtigen?

zu 2:

so habe ich es mir zuerst auch gedacht! Aber ich möchte nicht das vmware vom autostart startet sondern vom windows 2003 server erst ein Befehl kommt das er vmware mit dem entsprechenden Betriebssystem starten soll!

Mit freundlichen Grüßen

Dave
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
25.10.2006 um 17:21 Uhr
1) bei der windows anmeldung hast du 3 zeilen: username, passwort, anmelden an: lokal/domäne. die lokale anmeldung beeinträchtigt in keiner weise die domäne, rechner im seleben ip/kreis und arbeitsgruppe sollten sich finden.

2) dazu kannst du dich mit PUTTY auf die linux konsole aufschalten und dann die vmware starten. alternativ: wenn du keine hohe desktopferformance brauchst, kannst du auch vmware server nehmen, da ist eine remote konsole dabei. damit kannst entweder über die vmware-remote konsole oder über den webbrowser auf vmware server zugreifen und unter anderem maschinen starten/stoppen/etc.
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
25.10.2006 um 17:26 Uhr
1) einen anderen Computernamen oder Arbeitsgruppe angeben kannst Du nicht (das würden bedeuten, der Rechner würde aus der Domäne fliegen)

2) Bei VMWare Server ist Erweiterungen für PERL dabei. Damit kannst Du evtl die gewünschte Funktionlität mit ein paar Scripts abbilden.

Alles weitere wurde schon von meinen Vorrednern gesagt
Bitte warten ..
Mitglied: daveChristopher
26.10.2006 um 07:57 Uhr
1) "einen anderen Computernamen oder Arbeitsgruppe angeben kannst Du nicht (das würden bedeuten, der Rechner würde aus der Domäne fliegen)"

Wie mache ich dann, dass er sich (wenn er sich lokal anmeldet) in einer Arbeitsgruppe anmeldet?
Bitte warten ..
Mitglied: daveChristopher
26.10.2006 um 07:59 Uhr
2) Ich benutze VM Ware Workstation... geht das damit auch? :/
Hmmm könnte ich auf den Win2003 via Putty auch ein Makro/ Script machen, dass er Vm Ware Workstation auf dem linux starten soll? Wenn ja, wie bzw. wie ist der befehl Vm ware auf Linux zu starten mit dem richtigen Betriebssystem?
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
26.10.2006 um 08:23 Uhr
Wie mache ich dann, dass er sich (wenn er
sich lokal anmeldet) in einer Arbeitsgruppe
anmeldet?

Wie ich schon sagte: Gar nicht

Wenn sich der User mit seinem lokalen Account anmeldet ("<computername> (Dieser Computer)" in der Domänenauswahl beim Anmelden), dann ist der PC immer noch Midglied der Domäne, d.h. er erhaellt GPO etc.
Lediglich der User hat keine Rechte in der Domäne (es sei denn eine Resource ist explizit für "Anonymous User" bzw. "Everyone" freigegeben.

Vielleicht solltest Du mal erklären was Du damit eigentlich bezwecken willst, evtl lässt sich dann eine Lösung finden.
Bitte warten ..
Mitglied: daveChristopher
26.10.2006 um 09:00 Uhr
"Vielleicht solltest Du mal erklären was Du damit eigentlich bezwecken willst, evtl lässt sich dann eine Lösung finden."

hmmm naja wenn z.B. bei Ausfall des DC/ Der Win 2003 Server ist abgeschaltet ich noch die möglichkeit eines "Subnetzwerkes" habe (sprich Datenaustauch/ Internetverbindung in einer Arbeitsgruppe). Also so das wenn der DC aus ist nicht das ganze Netzwerk lahm gelegt ist ^^

Mit freundlichen Grüßen

Dave
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
26.10.2006 um 09:41 Uhr
Dachte ich mir fast
Die einfachste, und von Microsoft so vorgesehene Lösung ist einen 2ten DC aufzustellen. Das muss dann ja kein Rechenmonster sein.

Übringes: auch wenn kein DC verfügbar ist, können sich die User mit ihrem Domänen Accounts an den Rechnern anmelden - vorrausgesetzt der User war schon einmal, bei verfügbaren DC, an dem Rechner erfolgreich angemeldet.
Bitte warten ..
Mitglied: daveChristopher
26.10.2006 um 09:50 Uhr
Hmmm wäre evtl. eine möglichkeit xD

"Übringes: auch wenn kein DC verfügbar ist, können sich die User mit ihrem Domänen Accounts an den Rechnern anmelden - vorrausgesetzt der User war schon einmal, bei verfügbaren DC, an dem Rechner erfolgreich angemeldet."

Wird das dann so gehandhabt als ob die Domäne on wäre? Nur werden die Netzlaufwerke nicht erstellt? Oder herscht überhaupt keine Netzwerkverbindung/Internetverbindung?
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
26.10.2006 um 09:53 Uhr
- Ja das ist dann fast so, als wäre die Domäne noch vorhanden. Lokal funktionier alles wie gewohnt, mit Zugriff auf Netzerkresourcen wird allerdings nicht funktionieren.

- Internetverbindung hat mit der Domäne nix zu tun (es sei denn Du hast einen ISA Server o.Ä. am laufen).
Bitte warten ..
Mitglied: daveChristopher
26.10.2006 um 10:27 Uhr
Ah das klingt ja gut!
Aber wenn ich mich (wenn der DC aus ist) mit dem Client an die Domaine anmelde und dann wieder abmelde was passiert da mit den informationen die er anden DC senden will? Was hat das für Wirkungen auf mein Benutzerprofil beim nächsten anmelden?

oder was habe ich noch für Beeinträchtigungen außer, dass keine Netzlaufwerke erstellt werden?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2003 von Windows 2003 Server lösen bzw. entfernen (3)

Frage von plexxus zum Thema Exchange Server ...

Linux Netzwerk
VPN Server mit Drosselung Linux Debian basiert (4)

Frage von Niklas434 zum Thema Linux Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...