Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

2 Router mit einem Modem

Frage Netzwerke

Mitglied: hesse1982

hesse1982 (Level 1) - Jetzt verbinden

07.07.2009, aktualisiert 12:41 Uhr, 2925 Aufrufe, 12 Kommentare

Mein Kunde hat einen Business DSLer bei ARCOR und mehrere IPs.......

Hallo zusammen,

Mein Kunde hat einen Business DSLer bei ARCOR und mehrere IPs. Momentan ist das genze so gelöst:

DSL Anschluss -> Switch -> 2 Router mit je einer fixen IP von Arcor

Problem ist, dass die Internetverbindung extreme Aussetzer hat und man öfters die Websites mehrfach aktualisieren muss, bis man sie aufrufen kann. Woran kann das liegen? Ist die Switch Lösung irgnedwie blöd? Habe auch schon bei Arcor die Leitung prüfen lassen, um das auszuschließen. Das Problem tritt bei beiden Routern auf.

Kann mir jemand helfen?

Grüße,

Marko
Mitglied: Crusher79
07.07.2009 um 12:48 Uhr
Hi,

wie wählt sich der Kunde ein? Was ist vor dem Switch? Ist etwa DSL via Switch auf 2x Router - die PPoE machen - aufgeteilt? Wenns nur um mehrere IPs geht, ist Multi-NAT das richtige Stichwort. Kannst im Router (geht zumindest bei höherwertigen) mehrere Public IPs hinterlegen und diese z.B. direkt einer Mascine im LAN oder DMZ zuweisen.

Ich verstehe die Konfiguration nicht so ganz: Teilen sich beide Router einen Anschluss und wählen sich separat beim ISP ein?

mfg Crusher
Bitte warten ..
Mitglied: hesse1982
07.07.2009 um 12:55 Uhr
Hi,

die beiden Router nutzen kein PPoE sondern IP Routing. Es ist eine DSL Leitung mit mehreren IPs. Um das zu realisieren, wurde der Switch ans DSL Modem gehängt, um dort dann je einen Router für jede IP zu hängen.
Bitte warten ..
Mitglied: dog
07.07.2009 um 13:26 Uhr
Switch ans DSL Modem gehängt, um dort dann je einen Router für jede IP zu hängen.

Das ist so nicht üblich und die einzige Erklärung, die mir einfällt, warum das überhaupt funktioniert, ist, dass es ein Arcor-eigenes-Netz und nicht das der Telekom ist.

Es kommt immer zuerst ein Router. Der hat auf seiner WAN-Seite z.B. die IP 12.34.56.87/32 und auf seiner LAN-Seite dann das zugewiesene Subnet z.B. 87.65.43.21/29
Dieser Router darf nicht im NAT-Modus arbeiten und muss die PPPoE-Einwahl übernehmen.
Alle weiteren Geräte wie Server oder NAT-Router für Benutzer gehören hinter dieses Gerät.

Grüße

Max
Bitte warten ..
Mitglied: hesse1982
07.07.2009 um 13:34 Uhr
Hallo Max,

lässt sich somit dann auch realisieren, dass der Kunde von aussen über 2 vverschiedene IPs erreichbar ist?

Grüße,

Marko
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
07.07.2009 um 13:48 Uhr
das ist ja mal ein sonderbares Konstrukt. Die fixen IP´s sind doch wohl eher ein Transfernetz für Server einer DMZ. Normalerweise nimmt man die zugewiesene IP für einen Router und ordnet die restlichen Nummern in einem besonderen Subnet, der DMZ, innerhalb dieses Routers an. Eingehende Daten von außen gehen dann über diesen Router zu den Clients, andernfalls springen diese ja von einem zum anderen Router. wer hat das System denn eingerichtet?


Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
07.07.2009 um 14:01 Uhr
Hi Stanton !

Zitat von Arch-Stanton:
diese ja von einem zum anderen Router. wer hat das System denn
eingerichtet?

Uiii böse Frage, erinnerst Du dich noch? Das habe ich auch mal gefragt, dann wurde aus dem Nick des Betroffenen ganz schnell eine Zahl und ich war wiedermal der Böse, auch wenn schon damals die Frage berechtigt war.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
07.07.2009 um 14:05 Uhr
ich denke mal nicht, daß der Hesse sich davon abschrecken lässt, immerhin geht es ja darum, herauszufinden, warum das System so konfiguriert wurde. Abmelden werden sich nur die Merkbefreiten...

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: hesse1982
07.07.2009 um 14:10 Uhr
kann mit gutem Gewissen sagen:" ICH WARS NICHT! ^^
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
07.07.2009 um 14:12 Uhr
und wie sieht es mit meinem Vorschlag aus? Warum wurde es so konfiguriert?
Bitte warten ..
Mitglied: hesse1982
07.07.2009 um 14:21 Uhr
es sollte anscheinend mal so sein, dass Kunden ein externer Zugriff über eine bestimmte IP bekommen sollten. Die andere IP sollte dann wohl für Geschichten wie OWA oder VPN genutzt werden.
Bitte warten ..
Mitglied: dog
07.07.2009 um 14:33 Uhr
von aussen über 2 vverschiedene IPs erreichbar ist?

Das habe ich bereits beantwortet:

Router. Der hat auf seiner WAN-Seite z.B. die IP 12.34.56.87/32 und auf seiner LAN-Seite dann das zugewiesene Subnet z.B. 87.65.43.21/29

Dieser Router darf nicht im NAT-Modus arbeiten

Evtl. ist aber für dich der Vorschlag von Crusher79 besser geeignet. Da brauchst du nur einen Router und hast einen geringeren Konfigurationsaufwand.

Grüße

Max
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
07.07.2009 um 14:40 Uhr
Da wäre dann eher VPN das geignete Verfahren, eine DMZ tut es aber auch, ist aber umständlicher.

Lieber einen gescheiten Router kaufen, VPN-Zugänge einrichten und öffentlich zu erreichende Server in die DMZ packen.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Neue Wissensbeiträge
Tipps & Tricks

Wie Hackt man sich am besten in ein Computernetzwerk ein

(29)

Erfahrungsbericht von Herbrich19 zum Thema Tipps & Tricks ...

Humor (lol)

Bester Vorschlag eines Supporttechnikers ever: APC

(15)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Humor (lol) ...

Windows Server

Exchange 2010 Active Directory und Windows Server 2016

(4)

Erfahrungsbericht von Herbrich19 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Internet
gelöst Mitarbeiter surft auf unerwünschter Seite - Wie damit umgehen? (52)

Frage von sabines zum Thema Internet ...

Netzwerke
LAN2LAN Verbindung sehr langsam flaschenhals gesucht (27)

Frage von PixL86 zum Thema Netzwerke ...

Router & Routing
PFsense - Netzverbindung steht, aber kein Internet vorhanden (24)

Frage von aschmid zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
gelöst Windows 2016 Hyper-V und VHDS (19)

Frage von emeriks zum Thema Windows Server ...