Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

2 ToR switches untereinander Verbinden

Frage Hardware Switche und Hubs

Mitglied: TrooperGer

TrooperGer (Level 1) - Jetzt verbinden

01.02.2015, aktualisiert 00:05 Uhr, 1767 Aufrufe, 10 Kommentare, 3 Danke

Guten Tag,

Ich habe zwei Gebäude die über 2 Netzwerkkabel mit a 1 Gbit verbunden sind jedoch ist die Bandbreite dort am Ende wenn die Server sich in den Häusern Synchronisieren.
Was daher Sehr lange dauert.

Gedanke ist jetzt mit zwei ToR Switches über 10Gbit Glasfaser zu gehen.

Kann ich die Switches direkt verbinden mit dem Multimode GF-Kabel über die SFP+ Verbindung oder muss ein Core-Switch dazwischen?

Gruß
TrooperGer
Mitglied: firepower2k11
01.02.2015 um 00:10 Uhr
Hi,

im Glasfaserbereich kenne ich mich jetzt weniger aus, allerdings wäre da auch mal die Entfernung zwischen den zwei Standpunkten interessant.

Grüße,
firepower2k11
Bitte warten ..
Mitglied: sk
01.02.2015, aktualisiert um 03:20 Uhr
Hallo TrooperGer,

wie soll man eine Design-Frage mit den vorliegenden Informationen seriös beantworten?
Bislang wissen wir nur, dass es:
1) an 2 Standorten/Gebäuden Server gibt
2) zwischen den Standorten/Gebäuden/Rechenzentren Multimode-LWL-Verbindungen existieren
3) die Server synchronisiert werden müssen und 1G-Verbindungen dafür nicht ausreichen (das lässt vermuten, dass es möglicherweise um eine Hot-Standby-Synchronisierung im Rahmen einer Servervirtualisierung geht)
4) es mit den Top-of-the-Rack-Switches einen dedizierten Datacenter-Accesslayer gibt
5) es einen dedizierten Core-Layer gibt (ohne dass ersichtlich wäre, ob ein DC- oder Campus-Core gemeint ist)

Darüber hinaus bleiben viele Fragen offen. Z.B. zu den Verfügbarkeitsanforderungen, den eingesetzten Technologien und Protokollen, der aktuellen Verkabelungssituation zwischen den Servern und dem DCL, dem DCL und dem Core und den Standorten/Datacentern untereinander und nicht zuletzt der Lastsituation.

Seriös kann man Dir eigentlich nur eine Gegenfrage stellen: Aus welchen Gründen sollte denn der Sync-Traffic nicht direkt im DC-Layer abgehandelt werden, sondern als zusätzliche Last dem Core-Layer aufgebürdet werden?

Ansonsten, gibt es u.a hier was auf die Augen: http://www.menog.org/presentations/menog-2/navaid-shamsee-network-archi ...

Gruß
Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.02.2015, aktualisiert um 10:07 Uhr
Kollege sk hat ja schon die Folgefragen richtigerweise beleuchtet.
Wenn man die reine Glasfaser Physik betrachtet.....
Kann ich die Switches direkt verbinden mit dem Multimode GF-Kabel über die SFP+
In der Regel ja !
Leider teilst du uns die Modelle und Infrastruktur nicht oder nur laienhaft oberflächlich mit, so das eine finale Antwort nicht möglich ist aber da sich Switches ja generell immer direkt koppeln lassen, egal ob Access, Distribution oder Core Switch (Definitionen dazu gibt es eh nicht !) wird das zu 99,9% sicher funktionieren !

Was du aber unbedingt beachten solltest ist die Längenbeschränkung bei 10 Gbit Glasfaser !
Wenn deine Multimode 50µ Faser eine mit OM-4 Spezifikationen ist dann liegt deine maximale Länge bei 330 Meter Entfernnung.
Bei OM-3 oder OM-3+ liegt sie bei 100 Metern
Bei OM 2 bei 50 Meter.
OM-1 also 62,5µ MM Faser hast du dann noch 20 Meter.
Bei OM1 und OM2 kann man mit sog. LRM Optiken arbeiten die 1350nm Wellenlänge nutzen und dann kommst du auch mit alten MM Kabeln wieder auf 300 Meter maximaler Distanz aber Vorsicht: Nicht alle Hersteller supporten LRM Optiken in ihren Switches !
Fazit also: Glasfaser Spezifikationen deines verlegten Kabels checken !!
Sofern du von Längenrestriktionen betroffen bisst solltest du also tunlichst ins Datenblatt deines Switches sehen was der für Optiken supportet.
Alles was über die maximalen 330 Meter hinausgeht ist dann nur mit Monomode 9µ zu machen !
Bitte warten ..
Mitglied: TrooperGer
01.02.2015 um 11:05 Uhr
Guten Tag,

Danke schonmal für das Feedback

Ja ich bin Leie und kann daher leider nicht alles klären da der eigenedliche Netzwerkadmin Einen unfall hatte ist er nicht ansprechbar.

Es werden komplette Daten sicherungen jeden tag gemacht in beiden Gebäuden die werden auf einen NAS in gebäude zwei gesichert.
Eine Sync. wird von Jeden abend von einer Datenbank mit 3D anwendungen gemacht die dementsprechend groß sind.

Im ersten gebäude ist leider nur platz für einen Serverschrank und daher wird das meiste im zweiten Gebäude gespeichert da hier der platz ausreicht und die Klimatiesierung auch deutlich besser ist.

Core-switch ist noch keiner vorhanden sonder nur mehrere Switches von Netgear (Gebäude 1) und Cisco (gebäude 2) jedoch alle nur mit 2-4 uplink ports (Kupfer)
Es liegt ein Leerrohr im boden über den dann die LWL eingezogen werden können (passen 4 Cat 7 kabel rein)

Von Rack zu Rack ist eine Kabellänge von ca. 85 Meter da die gebäude nur ca. 60 Meter aus ein anderstehen.

Die gebäude wurden erst Später verbunden und die Technik von vor ca. 8 Jahren genutzt.
Nach aussage des Admins der 6,5 Jahre dabei ist hat er seit 6 Jahren nach Budget gefragt und gebetelt was jetzt endlich zu verfügung steht.

Erstmal geht es darum das die Backups und Sync. wieder über nacht laufen.

Später in ca. einem Jahr wenn der admin wieder da ist.
wird im 1. gebäude die Hardware rausfliegen und nur noch Patchfelder und Switches geben und alles von vorne rein in Gebäude zwei gemacht.

Eine empfehlung für gute Switches nehme ich gerne an.
Bitte warten ..
Mitglied: sk
01.02.2015, aktualisiert um 13:28 Uhr
OK, also viel kleiner, als die Fachbegriffe "Core" und "ToR" zunächst vermuten ließen.


Zitat von TrooperGer:
Es werden komplette Daten sicherungen jeden tag gemacht in beiden Gebäuden die werden auf einen NAS in gebäude zwei gesichert.
Eine Sync. wird von Jeden abend von einer Datenbank mit 3D anwendungen gemacht die dementsprechend groß sind.
...
Core-switch ist noch keiner vorhanden sonder nur mehrere Switches von Netgear (Gebäude 1) und Cisco (gebäude 2) jedoch alle
nur mit 2-4 uplink ports (Kupfer

Es stellt sich u.a. die Frage, ob hier die (aggregierten?) Cu-Uplinks wirklich der Flaschenhals sind. Wie sind denn die Server und das NAS aktuell angebunden? Und welche Lese- und Schreibraten liefert die verwendete Hardware überhaupt? Es bringt ja wenig, den Backbone auf 10G-Links aufzurüsten, wenn er momentan gar nicht der Engpass ist.


Zitat von TrooperGer:
Ja ich bin Leie und kann daher leider nicht alles klären da der eigenedliche Netzwerkadmin Einen unfall hatte ist er nicht
ansprechbar.

Dann dürfte es für Dich schwierig werden, sinnvolle Änderungsbedarfe zu identifizieren und entsprechend umzusetzen. Bis zu einem gewissen Grad kann Dir sicherlich hier geholfen werden, wenn Du die aktuelle Umgebung und die Kommunikationsbeziehungen genauestens beschreibst. Aber auch dann besteht die Gefahr, dass Du die über die rein physische Struktur hinausgehende logische Struktur (VLANs, Spanning-Tree, Ring-Protokolle, L3-Design etc.) nicht korrekt erfasst und widergibst, so dass es hier (ungewollt) zu einer Falschberatung kommt.
Mindestvoraussetzung für eine Beratung auf diesem Wege wäre daher, dass der verunfallte Admin zumindest insofern mit ins Boot geholt wird, als er vor der Beschaffung und Umsetzung hierzu sein OK geben sollte. Nur er kennt die Umgebung hinreichend genau, um die Sinnhaftigkeit beurteilen zu können und eventuelle Fallstricke rechtzeitig zu erkennen, bevor es zu einer Fehlinvestition oder gar zu einer Betriebsstörung kommt.
Wenn der Admin so stark verunfallt ist, dass er selbst dafür nicht zur Verfügung steht, dann wäre es auch bei einer kleinen Umgebung sinnvoll, externen Sachverstand einzukaufen, der die aktuelle Situation zunächst genau analysiert.


Zitat von TrooperGer:
Es liegt ein Leerrohr im boden über den dann die LWL eingezogen werden können (passen 4 Cat 7 kabel rein)
Von Rack zu Rack ist eine Kabellänge von ca. 85 Meter da die gebäude nur ca. 60 Meter aus ein anderstehen.

Ich persönlich würde selbst bei dieser kurzen Distanz nicht mehr ausschließlich Multimode verlegen. Bei 10G ist das alles noch kein Problem, aber die nächsten Upgradeschritte werden irgendwann folgen. Ich für meinen Teil ärgere mich schon heute über Multimodestrecken, die ich bis vor 5 Jahren noch verlegen ließ. Seither ist bei uns Singlemode Standard und Multimode wird nur noch dann parallel mitgelegt, wenn dahinter bereits eine Multimode-Infrastruktur existiert und deren Längen ein passives Durchverbinden als sinnvolle Option erscheinen lassen.
Das Spleissen von Singlemode kostet das gleiche wie Multimode. Die Kabel sind aufgrund des einfacheren Herstellungsprozesses sogar billiger. Dafür kosten die Pigtails und Patchkabel aufgrund der Schrägschliff-Stecker etwas mehr. Natürlich auch die Transceiver, aber auch hier ist der Preisverfall in den letzten Jahren sehr stark gewesen. 10G-LR-Optiken bis 10km gibt es als gebrandete OEM-SFP+-Module bereits ab ca. 100 EUR netto pro Stück. SR-Module für Multimode gibt es ab 50 EUR netto. Das fällt also auch nicht mehr wirklich ins Gewicht.


Gruß
sk
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.02.2015, aktualisiert um 16:13 Uhr
sonder nur mehrere Switches von Netgear
Igitt...
Es liegt ein Leerrohr im boden über den dann die LWL eingezogen werden können
Was schon mal gut ist. Wenn du da grüne Wiese hast zieh dort einfach OM-4 Glasfaser Multimode 50µ rein und gut iss !
Längenprobleme hast du dann ja nicht.
Kollege sk hat recht ein oder 2 Monomode Duplexfasern können sicher nicht schaden für die Zukunft.
Allerdings wenn du auch nur mehrere OM-4 Duplexfasern verlegst, dann bist du auch für den nächsten Schritt 40 Gig gerüstet, denn die 40 Gig QSFP Optiken machen ein Signal Spreading auf 4 OM-4 Duplexfasern so das du dann auch 40 GiG Ready bist mit entsprechend viel Fasern.
Eine empfehlung für gute Switches nehme ich gerne an.
Oha...fragt sich wie den Budget wirklich aussieht. Willst du hier wieder auf NetGear Niveau was machen ??
Wenn nicht. Brocade ICX 6450 (4 mal 10 GiG Ports) oder 6610 (8 mal 10 GiG Ports und 4 mal 40 Gig Ports), Cisco Catalyst 4500 oder wenn es preiswerter sein soll deren SG Billiglinie SG-500X. Damit machst du nix falsch.
Bitte warten ..
Mitglied: TrooperGer
01.02.2015 um 16:39 Uhr
Hallo,

Danke für die Schnellen Antworten.

also ich denke das werden diese
Brocade ICX 6610-48 - Switch - L3 - verwaltet - 48 x 10/100/1000 + 8 x SFP+ - Desktop, an Rack montierbar

sollten auch gut passen wenn später der umbau kommt und im kleinen Haus (wir nennen es den Eimer ) die umrüstung kommt. das keine Server mehr dort stehen
sondern nur noch wenige Patchfelder und Switches

Habe gerade mit dem Software admin gesprochen der sagte mir das wir eine lasst bei voller leistung auf 16 Gbit/s kommen wenn alle gleichzeitig arbeiten und schreiben auf dem Server.

4 stück darf ich kaufen dürfte ich kaufen damit es läuft.

Der einbau eines Catalyst ist wegen platmangel leider nicht möglich
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
02.02.2015 um 14:04 Uhr
Damit machst du garantiert nichts falsch und es wird wasserdicht funktionieren !
Bei 16 Gbit kannst du mit dem Switch ja auch 2 mal 10 GiG Leitungen bündeln (Link Aggregation) wenn du möchtest (genug Ports hast du ja dann ) und dann hast du 20 Gig Durchsatz. Da wird der Server Admin dann staunen....
Bitte warten ..
Mitglied: TrooperGer
21.08.2016 um 11:32 Uhr
Guten Tag,

Danke hat geklappt einbau ist abgeschlossen und der Admin ist wieder da und aus dem staunen nicht rausgekommen wie flink das Jetzt geht.

Gruß Trooper
und Danke nochmal
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.08.2016 um 13:43 Uhr
Immer gerne wieder
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
Surface 4 Pro Netzlaufwerk verbinden (4)

Frage von Yannosch zum Thema Windows 10 ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2012 mit Fritzbox per VPN verbinden (13)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Webbrowser
Zero-Day-Lücke in Firefox bedroht Tor-Anwender (1)

Link von runasservice zum Thema Webbrowser ...

Sicherheits-Tools
Tor hinter (eigenem) Proxy (12)

Frage von mrserious73 zum Thema Sicherheits-Tools ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...