Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

2D Array von .txt dateien einlesen, aber wie?

Frage Entwicklung Java

Mitglied: StonedSoul

StonedSoul (Level 1) - Jetzt verbinden

01.02.2007, aktualisiert 03.02.2007, 9885 Aufrufe, 6 Kommentare

In einem Programm brauch ich ein 2Dimensionales Array int[][] wallkoords, dessen Inhalt von einer Text-Datei einlesen möchte.Das Array ist 25 x 25 Felder groß. Also zB:
static int wallkoords[][] =
{
Soll von einer Datei "LEVEL1.txt" gelses werden.
}
Hoffe, dass das Problem klar ist. Ich bin relativ neu beim Programmieren, also bitte nicht mit irgendwelchen Fremdwörtern rumschmeisen ^^ .
Danke!
Mitglied: AndreasHoster
02.02.2007 um 09:44 Uhr
Prinzipielle Vorgehensweise:
Dir bleibt nichts übrig, als Definition und Initialisierung zu trennen:
public class Test_Array {
static int [][] wallkoords; Definition
static {
statischer Konstruktor, wird nur einmal aufgerufen beim ersten Verwenden der Klasse, wobei die Frage ist, ob es nicht besser ist eine Methode dafür zu nehmen.
wallkoords = new int [25][25]; // Initialisierung
for(int i=0;i<25;i++) {
for(int j=0;j<25;j++) {
wallkoords[i][j] = Wert;
}
}
}
}
Dann musst Du in der Schleife die Datei einlesen und entsprechend zerlegen. Da kann ich Dir jetzt kein Beispiel bringen, da ich ja nicht weiß, wie Deine Datei aufgebaut ist, was passieren soll, wenn in der Datei keine 25 auf 25 Werte drin sind (oder wenn mehr drin sind) etc.
Aber
Bitte warten ..
Mitglied: StonedSoul
02.02.2007 um 13:03 Uhr
okay, dann war meine Frage bissl unklar, des mit dem static un der initialisierung is nicht mein problem.

wallkoords = new int [25][25];
for(int i=0;i<25;i++) {
for(int j=0;j<25;j++) {
wallkoords[i][j] = Wert;
Dieser Wert soll von einer txt Datei gelesen werden, darum gehts
}
}


Zum Beispiel soll das Array folgendermasen aussehen:

static int[][] wallkoords = {
{1,1,1,1,1,0,0,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,0,0,1,1,1,1,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1},
{1,1,1,1,1,0,0,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,0,0,1,1,1,1,1},
};

Die ganzen Zahlen will ich aber nicht unbedingt im Quellcode haben, weil ich mindestens 20 verschiedene Versionen des Arrays brauch. Darum wollt ich das Array in irgendeiner Form (ich kann mich da anpassen) in einer Datei speichern, un das Programm läd dann beim Programmstart die ganzen Daten des Arrays von einer Datei. Das Laden von der Datei is mein Problem.
Danke
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
02.02.2007 um 13:42 Uhr
01.
public class Test_Array { 
02.
    static int [][] wallkoords; 
03.
    static { 
04.
        java.lang.String sTemp; 
05.
        int i,j; 
06.
        wallkoords = new int [25][25]; 
07.
        try { 
08.
            // Datei öffnen 
09.
            java.io.BufferedReader oReader = new java.io.BufferedReader(new java.io.InputStreamReader(new java.io.FileInputStream(new java.io.File("D:\\test.txt")))); 
10.
            // Zeile für Zeile einlesen 
11.
            i=0; 
12.
            while ((sTemp = oReader.readLine()) != null) { 
13.
               // Zeile in Einzelteile zerlegen (wir trennen durch , 
14.
                java.util.StringTokenizer stWerte = new java.util.StringTokenizer(sTemp,","); 
15.
                j=0; 
16.
                // Nun eintragen in den Array. Es wird nicht überprüft, ob die Grenzen überschritten werden! 
17.
                while(stWerte.hasMoreTokens()) { 
18.
                    wallkoords[i][j] = java.lang.Integer.parseInt(stWerte.nextToken()); 
19.
                    j++; 
20.
21.
                i++; 
22.
23.
        } catch (java.io.FileNotFoundException e) { 
24.
            e.printStackTrace();  //Fehler ausdrucken 
25.
        } catch (java.io.IOException e) { 
26.
            e.printStackTrace();  //Fehler ausdrucken 
27.
28.
29.
    public static void main(String args[]) { 
30.
        for(int i=0;i<24;i++) for(int j=0;j<24;j++) System.out.println(wallkoords[i][j]); 
31.
32.
}
Die Daten müssen in dem Fall so aussehen:
0,0,0,1, ...
1,1,0,0, ... usw.

Und noch viel Spass beim NetHack programmieren
Bitte warten ..
Mitglied: StonedSoul
02.02.2007 um 14:50 Uhr
Jawohl Heureka, das is es!! Many thx! es klappt!
was mich gleich zu einem neuen Problem führt:
1. Ich versteh den Code net ganz und
2. Lässt sich des irgendwie einrichten, dass man alle 20 Arrays in einer Datei speichert und das Programm, je nach einem best. Variablenwert nur die Daten leist, die in der Zeile 100 - 125 stehen?

zu 1:

public class Test_Array {
static int [][] wallkoords;
static {
java.lang.String sTemp;
java.lang.String Datei;
int level=1;
Datei="Levels/Level"+level+".txt";
int i,j;
wallkoords = new int [25][25];
// Datei öffnen
java.io.BufferedReader oReader = new java.io.BufferedReader(new java.io.InputStreamReader(new java.io.FileInputStream(new java.io.File(Datei)))); <-- Was genau macht diese Zeile?? (ich weiß, datei öffnen, aber wie?) Das mit der Variabeln "Datei" funktioniert.
// Zeile für Zeile einlesen
i=0;
while ((sTemp = oReader.readLine()) != null) { <-- Was genau macht diese Zeile?? Was heißt dieses "ungleich null"
// Zeile in Einzelteile zerlegen (wir trennen durch ,)
java.util.StringTokenizer stWerte = new java.util.StringTokenizer(sTemp,",");
j=0;
// Nun eintragen in den Array. Es wird nicht überprüft, ob die Grenzen überschritten werden!
while(stWerte.hasMoreTokens()) {
wallkoords[i][j] = java.lang.Integer.parseInt(stWerte.nextToken()); Was macht stWerte.nextToken() ???
j++;
}
i++;
}
}

}
ach ja nochwas formales: wie hat du des mit dem kasten gemacht, is des als zitat oda wie? find ich irgendwie übersichtlicher...
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
02.02.2007 um 22:45 Uhr
Zu den Formatierungen: http://www.administrator.de/index.php?mod=faq_detail&idx=format

Dann versuchen wir mal Licht ins Dunkel zu bringen:
Die lange Zeile mit dem BufferedReader könnte man auch in mehreren Zeilen schreiben, aber das ist nicht nötig.
new java.io.File(Dateiname) erzeugt ein neues Fileobjekt
new java.io.FileInputStream(Fileobjekt) erzeugt ein Eingabestream aus der File
new java.io.InputStreamReader(InputStream) erzeugt einen Reader aus dem Eingabestream
new java.io.BufferedReader(StreamReader) erzeugt dann den BufferedReader, den wir benutzen.
Das zwischendrin sind sozusagen nur Hilfsklassen, um es hinterher möglichst komfortabel lesen zu können.

sTemp = oReader.readLine() ließt eine Zeile aus der Datei ein.
!= null prüft, ob das eingelesene ungleich null ist, null bedeutet nicht initialisiert, d.h. damit kriege ich das Dateiende raus. Eine leere Zeile gibt nämlich nicht null, sondern den Leerstring "".

Der Stringtokenizer zerlegt einen String an den angegebenen Trennzeichen (hier ,), .nextToken gibt einfach den nächsten durch das Trennzeichen getrennten Wert zurück.

Man kann sicherlich auch alles in eine Datei packen, allerdings müsstest Du beim Einlesen dann irgendwie nachkontrollieren, ob die Zeile die man einliest jetzt die richtige ist. Ich würde es in einzelne Dateien packen.
Bitte warten ..
Mitglied: StonedSoul
03.02.2007 um 14:50 Uhr
okay, vielen Dank , ich habs einigermasen gerafft. Dann mach ich das in mehrern Dateien, man muss es ja net unbedingt alles verkomplizieren ^^
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft Office

MS Office Excel - Formel wird angezeigt, aber nicht berechneter Wert!

Tipp von holli.zimmi zum Thema Microsoft Office ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Hyper-V
gelöst Reiner Hyper- V Server oder lieber Rolle (19)

Frage von Winuser zum Thema Hyper-V ...

SAN, NAS, DAS
gelöst Synology Version 6.1 Probleme (17)

Frage von Hendrik2586 zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Router & Routing
gelöst IP Kamera für drei unabhängige Netzwerke (15)

Frage von ProfessorZ zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
gelöst Rechte als Admin vergeben - Zugriff verweigert (14)

Frage von Ghost108 zum Thema Windows Server ...