Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Active Directory bei Strato

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: Pixma92

Pixma92 (Level 1) - Jetzt verbinden

06.04.2013 um 12:05 Uhr, 5393 Aufrufe, 20 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe mich vor kurzen mit einem Freund zu einem Team zusammen geschlossen.
Unser Ziel ist es eine Computerspiel zu entwickeln, da wir beide weiter weg wohnen, wollen wir den Quellcode über ein Intranet verwalten.
So weit so gut, vor ca 2-3 Wochen habe ich mir einen V-Server bei Strato gemietet.
Nun wollte ich auf dem V-Server einen Team Foundation Server und einen Sharpoint Foundation Server installieren.
Software ist legal. TFS habe ich durch meine MSDN Mitgliedschaft und der Sharepoint Foundation Server (http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_SharePoint_Foundation) wird von Microsoft kostenlos zur Verfügung gestellt.
Ok nun habe ich bestimmt schon gefühlte 10 male versucht den Server aufzusetzen.
Jedoch kann ich nicht der Domäne joinen, diese brauche ich für die Produkte.
Ich bin daran seit 2 Wochen dran und beginne langsam daran zu verzweifeln.
Ich habe mir das so vorgestellt. Der Benutzer meldet sich über einen VPN Server an und bekommt eine Adresse zu gewiesen. Darüber soll er dann Zugriff zur Domäne haben.

Ich habe eine feste IP Adresse von Strato, mit einer merkwürdigen Subnetz Maske.
IP-Adresse: 88.222.55.168 (Fantasiebezeichnung, da ich meine IP ungern preis geben würde)
Subnetzmaske: 255.255.255.255
Gateway: 88.222.53.1 (abgeleitet von der Fantasie IP, aufgebaut nach dem Prinzip von Strato)
Gewünschtes IP Subnetz = 192.168.1.1 – 192.168.1.255

Kurz Beschreibung, wie ich das einrichte:
Als erstes installiere ich den Active Directory, klappt alles wunderbar, DNS wird mit installiert.
Dann installiere ich den Routing und Ras Service, richte mir darüber die das lokale IP Subnetz ein.
Klappt auch soweit, komme per VPN Verbindung drauf. Als nächstes möchte ich in den Systemeinstellungen wie Arbeitsgruppe umändern zu einer Domäne.
Dann kam eine Fehlermeldung, die ich leider gerade nicht parat habe, da ich den Server wieder mal neu installiere.
Vielleicht kann mir ja einer von Ihnen ein paar Tipps geben, ich bin langsam echt dran am verzweifeln.

Mit freundlichen Grüßen


Dennis Köhler
Mitglied: nEmEsIs
06.04.2013, aktualisiert um 12:15 Uhr
Hi

Also langsam, du willst deinen PC zuhause in die Domain aufnehmen oder den Server welcher in eine Arbeitsgruppe ist in eine Domain ??

"Als erstes installiere ich den Active Directory, klappt alles wunderbar, DNS wird mit installiert.
Dann installiere ich den Routing und Ras Service, richte mir darüber die das lokale IP Subnetz ein.
Klappt auch soweit, komme per VPN Verbindung drauf. Als nächstes möchte ich in den Systemeinstellungen wie Arbeitsgruppe umändern zu einer Domäne." --> etwas verwirrend.

Kann es sein das du im VPN den Server net als DNS Server hinterlegt hast => kein DomainJoin ?


Du musst doch nicht zwangsweise mit deinem PC in die Domain oder ? Reicht doch wenn du das Webinterface vom Sharepoint oder Foundation Server aufrufst und dich mit den Benutzern die du vorher im AD angelegt hast anmelden oder ?

Denk dran das ist dann alles öffentlich also durch die IP zu erreichen

Allerdings fraglich ob das der VServer lange mitmacht, so von wegen RAM CPU Last etc. Hoffe der ist ausreichend bestückt.

Mit freundlichen Grüßen Nemesis
Bitte warten ..
Mitglied: Pixma92
06.04.2013 um 12:22 Uhr
Hallo,

vielen Dank für Ihre Antwort.
Ich würde gerne meinen PC von Zuhause in die Domain des Servers aufnehmen.
Ja dem mit der IP bin ich mir bewusst, nur weiß ich nicht, wie ich das anderst lösen könnte, da mein Programmierkollege in einer anderen Stadt wohnt.
Ich denke, dass der V-Server ausreichend Leistung haben müsste.
Laut Datenblatt, hat dieser Server einen 4 Kern Prozessor, 6 GB Ram und eine 400GB Festplatte.

Habe ich Vielleicht einen Fehler gemacht, mit dem statischen binden der IP Adresse an den Adapter.
habe als IP Adresse: 88.222.55.168
Subnetzmaske:255.255.0.0, habe diese Subnetzmaske genommen, weil 255.255.255.255 mir merkwürdig vorkommt
Gateway: 88.222.53.1
Primärer DNS Server: 88.222.55.168

Mit freundlichen Grüßen

Dennis Köhler
Bitte warten ..
Mitglied: nEmEsIs
06.04.2013 um 12:26 Uhr
Hi

Also die IP usw. vom Server würde ich nicht anfassen. Die sind von Strato sicher so vergeben worden.

Dein Problem in meinen Augen ist das Routing von deinem VPN. Du musst in deinem DNS Server auch sagen, dass der VPN Adapter mit hoffentlich einer privaten IP ala 10.10.*.* oder sowas auch zu der Domain gehört sonst wird das nix. Desweitern musst du an deinem PC den DNS von deinem Server mit der 10.10.10.1 als Beispiel fest hinterlegen.

Mit freundlichen Grüßen Nemesis
Bitte warten ..
Mitglied: Pixma92
06.04.2013 um 12:32 Uhr
Hallo,

ok, vielen Dank, für Ihre Ratschläge.
Dann lasse ich demnächst, das mit dem Binden der IP Adresse an den Adapter und lasse die Standardkonfiguration "IP Adresse automatisch beziehen" aktiv und probiere stattdessen aus den DNS Server fest zu beziehen.
Nun muss ich nurnoch auf den Abschluss der Installation warten, dann werde ich los lesen.

Mit freundlichen Grüßen


Dennis Köhler
Bitte warten ..
Mitglied: Pixma92
06.04.2013, aktualisiert um 15:32 Uhr
Hallo,

So nun habe ich alles wie abgesprochen eingerichtet.
Habe dem VPN Adapter zur Reverse-Lookup Zone des DNS eingefügt.
Also dort habe ich den kompletten IP bereich 192.168.1 eingetragen, welchen ich über Routing und Ras, per Eigenschaften des Servers hinzugefügt habe. Denke das ist ja so richtig. Also Routing und Ras -> Server auswählen -> Eigenschaften -> IPv4, bei IPv4 Adresszuweisung "Statischen Adresspool" auswählen. Da habe ich angegeben 192.168.1.1 - 192.168.1.255.

Am Client habe ich im VPN Adapter den primären DNS Server "192.168.1.1" angegeben.

Nun das verbinden per VPN funktioniert.
Wenn ich nun aber die Arbeitsgruppe in die Domäne umstellen möchte, kommt immer noch die Meldung:

Hinweis: Diese Informationen sind für einen Netzwerkadministrator bestimmt. Wenden Sie sich an den Netzwerkadministrator, wenn Sie kein Netzwerkadministrator sind, und leiten Sie die Informationen in der Datei C:\Windows\debug\dcdiag.txt weiter.

Der Domänenname "Quantum" ist möglicherweise ein NetBIOS-Domänenname. Sollte dies der Fall sein, stellen Sie sicher, dass der Name bei WINS registriert ist.

Wenn Sie sicher sind, dass es sich nicht um einen NetBIOS-Domänennamen handelt, können folgende Informationen bei der Behandlung von Problemen mit der DNS-Konfiguration behilflich sein:

Der folgende Fehler ist beim Abfragen von DNS über den Ressourceneintrag der Dienstidentifizierung (SRV) aufgetreten, der zur Suche eines Active Directory-Domänencontrollers für die Domäne "Quantum" verwendet wird:

Fehler: "Der DNS-Name ist nicht vorhanden."
(Fehlercode 0x0000232B RCODE_NAME_ERROR)

Es handelt sich um die Abfrage des Dienstidentifizierungseintrags (SRV) für _ldap._tcp.dc._msdcs.Quantum.

Häufigste Fehlerursachen:

- Die zum Ermitteln eines Active Directory-Domänencontrollers (AD DC) erforderlichen DNS-SRV-Einträge wurden nicht in DNS registriert. Diese Einträge werden automatisch bei einem DNS-Server registriert, wenn ein Active Directory-Domänencontroller einer Domäne hinzugefügt wird. Die Einträge werden vom Active Directory-Domänencontroller zu festgelegten Intervallen aktualisiert. Dieser Computer wurde zum Verwenden von DNS-Servern mit den folgenden IP-Adressen konfiguriert:

192.168.178.1

- Mindestens eine der folgenden Zonen enthalten keine Delegierung zu dieser untergeordneten Zone:

Quantum
. (die Stammzone)

Ich verstehe das nicht, die IP Adresse 192.168.178.1 habe ich garnicht angegeben

Wenn ich nslookup ausführe gibt er mir folgende Daten an:
Standartserver: UnKnown
Address: 192.168.1.1

Mit freundlichen Grüßen


Dennis Köhler
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
06.04.2013 um 18:35 Uhr
Hallo,

hast Du denn noch eine Fritzbox dort stehen? und über die läuft die Verbindung nach draußen?

Die Fehlermeldung sieht so aus, also ob der Client nur die Fritzbox als DNS-Server erkennt. Das heißt wiederum, dass mit der Konfiguration der VPN-Verbindung nicht alles in Ordnung ist.

Kannst Du mal die Ausgabe von ipconfig /all posten?

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: Pixma92
06.04.2013, aktualisiert um 19:36 Uhr
Hallo,
vielen Dank für eure Hilfe

normal:

C:\Users\Dennis>ipconfig /all

Windows-IP-Konfiguration

Hostname . . . . . . . . . . . . : Dennis-PC
Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
IP-Routing aktiviert . . . . . . : Nein
WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Nein
DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : fritz.box

Ethernet-Adapter vEthernet (Neuer virtueller Switch):

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: fritz.box
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Hyper-V-Adapter - virtuelles Ethernet #2
Physische Adresse . . . . . . . . : 08-60-6E-EB-25-09
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::fc82:bfd9:517c:344a%19(Bevorzugt)
IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.178.44(Bevorzugt)
Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Lease erhalten. . . . . . . . . . : Samstag, 6. April 2013 15:50:19
Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Dienstag, 16. April 2013 19:22:13
Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.178.1
DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.178.1
DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 336093294
DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-18-EB-57-EB-08-60-6E-EB-25-09

DNS-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.178.1
NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

Ethernet-Adapter Bluetooth-Netzwerkverbindung:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Bluetooth-Gerät (PAN)
Physische Adresse . . . . . . . . : 00-26-83-3B-2C-59
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Tunneladapter isatap.fritz.box:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: fritz.box
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-ISATAP-Adapter
Physische Adresse . . . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Tunneladapter Teredo Tunneling Pseudo-Interface:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Teredo Tunneling Pseudo-Interface
Physische Adresse . . . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2001:0:5ef5:79fd:c26:1a6a:3f57:4dd3(Bevor
zugt)
Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::c26:1a6a:3f57:4dd3%16(Bevorzugt)
Standardgateway . . . . . . . . . : ::
DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 369098752
DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-18-EB-57-EB-08-60-6E-EB-25-09

NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert

C:\Users\Dennis>
IPConfig mit aktiverVPN Verbindung

C:\Users\Dennis>ipconfig /all

Windows-IP-Konfiguration

Hostname . . . . . . . . . . . . : Dennis-PC
Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
IP-Routing aktiviert . . . . . . : Nein
WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Nein
DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : fritz.box

PPP-Adapter VPN-Verbindung:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : VPN-Verbindung
Physische Adresse . . . . . . . . :
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.1.5(Bevorzugt)
Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.255
Standardgateway . . . . . . . . . : 0.0.0.0
DNS-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.1.1
NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

Ethernet-Adapter vEthernet (Neuer virtueller Switch):

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: fritz.box
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Hyper-V-Adapter - virtuelles Ethernet #2
Physische Adresse . . . . . . . . : 08-60-6E-EB-25-09
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::fc82:bfd9:517c:344a%19(Bevorzugt)
IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.178.44(Bevorzugt)
Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Lease erhalten. . . . . . . . . . : Samstag, 6. April 2013 15:50:19
Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Dienstag, 16. April 2013 19:22:13
Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.178.1
DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.178.1
DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 336093294
DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-18-EB-57-EB-08-60-6E-EB-25-09

DNS-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.178.1
NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

Ethernet-Adapter Bluetooth-Netzwerkverbindung:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Bluetooth-Gerät (PAN)
Physische Adresse . . . . . . . . : 00-26-83-3B-2C-59
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Tunneladapter isatap.fritz.box:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: fritz.box
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-ISATAP-Adapter
Physische Adresse . . . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Tunneladapter Teredo Tunneling Pseudo-Interface:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Teredo Tunneling Pseudo-Interface
Physische Adresse . . . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2001:0:4137:9e76:1c90:159f:3f57:fefa(Bevo
rzugt)
Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::1c90:159f:3f57:fefa%16(Bevorzugt)
Standardgateway . . . . . . . . . : ::
DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 369098752
DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-18-EB-57-EB-08-60-6E-EB-25-09

NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert

Tunneladapter isatap.{B7C33E23-5D00-4070-962F-3A742EA55A39}:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-ISATAP-Adapter #3
Physische Adresse . . . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

C:\Users\Dennis>

Mit freundlichen Grüßen


Dennis Köhler
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
06.04.2013, aktualisiert um 22:38 Uhr
Hallo,

Du hast also die Verbindung nach draußen über die Fritzbox. Das ist soweit ok. Allerdings versucht Dein Rechner als DNS-Server die Fritzbox zu benutzen, nicht den 192.168.1.1 Server. Der Server muss aber der DNS-Server sein, sonst klappt die Aufnahme des Rechners in die Domäne nicht.

Leider bin ich kein Fachmann für diese Konfiguration. Bei uns gibt's aber auch PCs, die sich per Zertifikat von außen ins VPN einwählen. Wenn ich das richtig sehe, dann sind in dem Moment, wo die VPN-Verbindung steht, alle anderen Verbindungen "weg". Ich weiß aber nicht genau, wie sowas konfiguriert wird. Der Effekt ist der, dass Du nach dem Einschalten des Rechners im 192.168.178.0/24 Netzwerk bist und nach dem Aufbau der VPN-Verbindung im 192.168.1.0/24 Netzwerk nicht mehr. Dann ist auch der DNS-Server klar und die Integration in die Domäne müsste klappen.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: Pixma92
07.04.2013 um 10:37 Uhr
Hallo,

vielen Dank für den Hinweis,
Das müsste ja eine Client Konfiguration sein.
Das Problem ist nur, dass ich nicht herausfinde wie ich ihm sage, dass er 192.168.1.1 als DNS Server benutzen soll.
Vielleicht ist das ja eine Checkbox oder so die gesetzt werden muss, ich habe keine Ahnung mehr.


Mit freundliche Grüßen


Dennis Köhler
Bitte warten ..
Mitglied: Pixma92
07.04.2013 um 16:52 Uhr
Hallo, ich bins nochmal,

kann es vielleicht sein, dass durch die Subnetzmaske 255.255.255.25 garnicht möglich ist ein Subnetz im 192.168.1.1 -192.168.1.255 zu erstellen.
Wenn die IP Adresse des Servers 88.222.55.168//32 ist.
Müsste ich theoretisch, dann NAT einrichten, oder ist mein Vorhaben, bei Strato generell nicht möglich?

Mit freundlichen Grüßen


Dennis Köhler
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
07.04.2013, aktualisiert um 17:21 Uhr
Hallo,

Also die 32bit Maske hast Du ja wegen der Punkt zu Punkt Verbindung.

Der Server muss NAT machen. Genau wie Deine Fritzbox zu hause. Von draußen eine öffentliche IP mit ppp und innen NAT. Der Server stellt also ein 192.168.1.0/24 Netz zur Verfügung (wobei 24bit natürlich nicht nötig wäre wenn nur wenige Rechner ins Netz sollen).

Dein Rechner zu hause bekommt bei der Einwahl ins VPN eine Adresse aus dem 192.168.1.0 Netz Deines Servers, und zwar mit einer 32bit Maske, weil es ja eine ppp Verbindung ist.

Ob das bei Strato grundsätzlich geht, weiß ich natürlich nicht. Aber Wenn Du den Server nach eigenen Wünschen konfigurieren kannst, dann sollte es schon gehen.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: Pixma92
07.04.2013 um 17:48 Uhr
Hallo Markus,

vielen Dank für die Information.
Also es ist so, ich habe per Windows Server 2012, vollen Zugriff, kann alles machen, was jedoch wohl nicht funktioniert ist
Virtualisierung, da es ein V-Server ist und NAT, weil nur ein virtueller Netzwerkadapter eingerichtet ist.
Um NAT wohl einzurichten brauch man wohl 2 Netzwerkadapter, was denke ich auch logisch ist.
Das heißt, ich müsste den V-Server kündigen und mir einen Root Server mieten, oder abklären, ob Strato den V-Server nachträglich mit einer zweiten virtuellen Netzwerkkarte ausrüsten kann.
Vielen Dank für deine Hilfe, ohne Dich wäre ich echt aufgeschmissen. ^^

Mit freundlichen Grüßen


Dennis Köhler
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
07.04.2013, aktualisiert um 19:04 Uhr
Vielen Dank für deine Hilfe, ohne Dich wäre ich echt aufgeschmissen. ^^
Vorsicht, wie ich schon geschrieben habe, ich bin auf dem Gebiet kein Experte.

Ob das nur mit einer zweiten Netzwerkkarte geht, das weiß ich nicht. Es ist ja mehr oder weniger eine virtuelle Geschichte weil es ja keine Clients gibt, die nicht über VPN eingebunden werden.

Du solltest mal im Internet suchen. Zum Thema "wie binde ich einen PC über VPN in eine Domäne ein" gibt es viele Infos z.B. das hier

Aber ich denke, Du solltest Dich mit dem Thema mal intensiver beschäftigen. Vielleicht mal bei Strato nachfragen oder jemanden fragen, der sich mit sowas auskennt (und ggf. direkt helfen kann).

Markus

PS: hier steht auch was dazu.
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
08.04.2013 um 08:32 Uhr
Hallo,

also alles in allem bist Du wohl auf dem falschen Weg. Mal unabhängig von der technischen Machbarkeit bringt Dir Active-Directory ohne Clients nichts. AD ist ja dazu da, Computer und Benutzer zentral zu verwalten. Das brauchst Du aber nicht.

Ein Server mit Versionsverwaltung reicht eigentlich aus.

Vielleicht ein Linuxrechner zuhause und eine Anbindung mit dyndns oder eben bei Strato ein Server, dann git installieren und gut ist es.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: Pixma92
08.04.2013 um 16:38 Uhr
Hallo Markus,

also AD habe ich schon geplant, denn ich wollte das so gestalten, dass man easy per Active Directory Account in TFS und Sharepoint rein kommt. Desweiteren wollte ich über die AD, auch Netzlaufwerke freigeben.
So weit ich weiß kann man den Team Foundation Server nur in einer AD oder Workgroup betreiben.


Mit freundlichen Grüßen

Dennis Köhler
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
08.04.2013 um 16:43 Uhr
Nunja, das mag alles richtig sein. Aber wenn Du kein versierter Administrator bist und Dich zunächst mal in AD und den ganzen Kram einarbeiten musst, dann wird das doch ein verhältnismäßig großer Aufwand.

Vielleicht startest Du mal einen neuen Thread hier im Forum, beschreibst darin Deine Anforderungen und fragst um Rat, wie das zu lösen ist. Noch kannst Du anders planen, wenn Dein Projekt fortschreitet und Du später das Ruder rumreißen musst, dann wirds schwieriger.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: Pixma92
08.04.2013 um 17:24 Uhr
Hallo Markus,

ich will das jetzt erstmal probeweise auf meinen Notebook einen Windows Server 2013 einrichten zum testen.
Soll nicht Produktiv sein, weißt du, aber um bissel rum zu probieren.
Und dann habe ich mir überlegt, wenn ich ufm Notebook das mit Virtuellen Servern, AC usw hin bekommen habe. Will ich nach dem Prinzip das ganze auf einem Root Server aufsetzen, das heißt ich will ein anderes Produkt mieten.
So weit ich weiß, kann ich nämlich bei virtuellen Servern über Hyper-V virtuelle Netzwerkadapter zuweisen, wodurch ich evtl. einen neues Subnetz bekomme. Das alles will ich halt nun auf dem Laptop aus probieren.
Und wenns soweit klappt, will ich eventuell zu Hetzner wechseln, da die wohl gute Root Server haben, falls du nochne gute Alternative kennst, wäre ich dir sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen


Dennis Köhler
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
08.04.2013 um 17:39 Uhr
Bei Rootservern fehlt mir das Knowhow. Aber es ist in erster Linie eine Sache der Sicherheit. Du hast ja einen Rechner direkt im Internet, nicht wie zu hause hinter eine Firewall. Da kann viel schief gehen. Und einen Windows-Server stellt man sowieso nicht ins Internet. Da nimmt man Unix oder Linux. Und die Konfiguration eines Unix-Servers unterscheidet sich erheblich von der eines Windows-Servers.

Ich denke, Du solltest Dich erstmal mit Informationen versorgen. Ein Buch über Netzwerktechnik kann nicht schaden. Damit kommen auch neue Ideen. (wobei ich ja Deinen Background nicht kenne).

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: Pixma92
08.04.2013, aktualisiert um 17:55 Uhr
Hallo Markus,
zurzeit ist es so, ich wohne noch bei meinen Eltern (bin 20 Jahre) und werde aber in ca einem halben Jahr, nach beendigen meiner Probezeit mitnem guten Freund eine WG eröffnen, habe mit ihm auch schon gesprochen, er hat nix dagegen, wenn in der Wohnung, dann noch ein Rechner/Server läuft. Meine Eltern haben mir zwar erlaubt, einen Server hinzustellen, muss halt den Strom zahlen und er muss nachts ausgeschaltet sein, aber ich weiß net. Ich mein der Server steht halt in unserem Heimnetz, ich weiß halt nicht ob da irgendjemand einfach Schaden anrichten kann. Deshalb wollte ich den vorerst ins Internet auslagern.
Ja, ein Netzwerkbuch, werde ich mir auf jedenfall mal besorgen. Ich finde das Thema Netzwerke auch recht interessant und ich denke zusätzliches Know How im Bereich Netzwerktechnik schadet nicht.

Mit freundlichen Grüßen


Dennis Köhler
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
08.04.2013 um 18:11 Uhr
Also einen Server, der zu hause steht, kannst Du auch übers Internet erreichbar machen, z.B. mit dyndns (weil man ja normalerweise keine feste IP hat). Aber dann steht er hinter dem Router der ja als sog. Hardwarefirewall fungiert. Das ist ein erheblicher Sicherheitsgewinn.

Um also nur mal auszuprobieren wie Du ein solches Programmierprojekt hosten kannst, reicht ein Linuxrechner zu hause völlig aus. Wenn Du das konfiguriert hast, dann hast Du es auch verstanden. Im Übrigen würde ich solche Hobby-Projekte immer mit Linux machen. Es sind dort viel mehr Dokumentationen verfügbar, die Programme sind kostenlos und wenn man mal ein Tool zusätzlich braucht, dann ist es in wenigen Minuten nachinstalliert.
Windows-Server eignen sich eigentlich nur im professionellen Umfeld (es kostet ja auch einiges an Lizenzen).

Alles was mit Windows geht, das geht auch mit Linux.

Markus
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Active Directory File Extension - Associated Program (11)

Frage von adm2015 zum Thema Windows Server ...

Windows 8
gelöst Active Directory Default User.v2 Profile - Windows 8.1 Apps Error (4)

Frage von adm2015 zum Thema Windows 8 ...

Windows Server
Active Directory sinnvoll für kleine Firma (15)

Frage von WolfPeano zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Verschlüsselungsmethode Active-Directory Domänen Usern (4)

Frage von User79 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...