Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Administrator Zugriff auf alle Ordner geben

Frage Microsoft

Mitglied: Mata0007

Mata0007 (Level 1) - Jetzt verbinden

27.03.2007, aktualisiert 28.03.2007, 7200 Aufrufe, 16 Kommentare

Auf den WinXP-Clients in unserer Win2003-AD-Domäne benötige ich unter einem Account vollen Zugriff auf alle Ordner.

Das Problem daran ist, dass manche User den Zugriff für die Domänen-Admins blockiert haben. Da ich aber ein Backup auf allen Rechnern laufen lassen will, benötige ich den Zugriff. Das Verteilen von den Zugriffsrechten für das Dateisystem über Gruppenrichtlinien kommt insofern für mich nicht in Frage, da ich folgende Probleme habe:
a) Wenn ich den Vollzugriff für Domänenadmins hinzufüge, hab ich noch immer keinen Zugriff auf die Ordner, die die Rechte aus übergeordneten Ordnern nicht übernehmen.
b) Wenn ich die Ordnerrechte mit Vollzugriff für Domänenadmins und ERSTELLER-BESITZER überschreibe, können manche Leute nicht mehr auf ihre Verzeichnisse zugreifen, da wir als Admin Besitzer von den Benutzerverzeichnissen sind.

Danke schon einmal im Vorraus
Mitglied: cykes
27.03.2007 um 11:04 Uhr
Hi,

hast Du denn Zugriff auf z.B. die C$ Freigabe, testen kannst Du das mit \\Rechnername\C$ ...?
Damit solltest Du eigentlich ein Backuop machen können.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: Mata0007
27.03.2007 um 11:08 Uhr
Grundsätzlich habe ich schon Zugriff auf die Laufwerke. Es geht eben um Benutzerverzeichnisse, die irgendwo auf dem Laufwerk liegen, und bei denen ich keine Rechte habe
Bitte warten ..
Mitglied: DORNI
27.03.2007 um 12:34 Uhr
Wie wäre es mit der Verwendung von Sicherungssoftware wie z.B. Acronis damit sicherst du ganz einfach die komplette Platte weg ohne dich um die Rechte zu kümmern. Das einzigste was du benötigst sind Adminrechte und die hast du wenn ich dich richtig verstanden habe. Und Selbst wen du nicht reinkommst kannst du dir als Admin die Rechte immer noch selbst geben. Rechtsklick auf entsprechenden Ordner unter sicherheit dich Admin mit Vollzugriff hinzufügen.
Bitte warten ..
Mitglied: Mata0007
27.03.2007 um 13:17 Uhr
Anmerkung dazu: Ich rede von einem Netzwerk von ca. 50 WinXP-Clients, die während des Betriebs gebackupt werden sollen. Und ich laufe auch nicht zu jedem PC hin, halte die Leute von der Arbeit ab, um für hunderte Ordner die Zugriffsrechte einzustellen. ;)
Ich benötige einfach automatisch Zugriff auf alle Ordner.
Bitte warten ..
Mitglied: DORNI
27.03.2007 um 13:25 Uhr
1. Bin auch Fußfaul 800 Rechner anzulaufen und die müssen auch wärend dem Betrieb gesichert werden deshalb bei uns Acronis (Workstation, funktioniert über Webkonsole) zum Sichern (ab der 9er Version kannst du einzelne Ordner zum sichern auswählen)
2. Das mit den Rechten kannst du bequem von deinem Platz aus machen dazu einfach \\Rechnername\c$ und Rechtsklick auf den entsprechenden Ordner auf Sicherheit und einstellen
Bitte warten ..
Mitglied: Mata0007
27.03.2007 um 13:33 Uhr
Zu 1. Es sollte eine Sicherung der Clientdateien auf den Server sein und es darf keinerlei Software auf den Clients installiert werden.
Zu 2. Wie gesagt, ich rede von hunderten (wenn nicht tausenden) Ordnern. Und pro PC können die verschiedenen Ordner dutzenden Benutzern gehören. sprich ich müsste den Besitz von jedem dieser Ordner übernehmen und dann die Sicherheitsrechte einstellen. Wobei in der Zeit zwischen der Übernahme der Ordner und dem Hinzufügen der Berechtigungen keiner außer mir Zugriff auf den Ordner hat, was in einer produktiven Umgebung natürlich sehr empfehlenswert ist ;)
Bitte warten ..
Mitglied: DORNI
27.03.2007 um 13:43 Uhr
Dann empfehle ich die 1. Lösung sprich Acronis. Für jeden Rechner ein Acronisscript angelegt mit angabe der Ordner und bei bedarf oder automatisch sichern (Sicherungsscript starten).

Was ich nicht ganz verstehe du sollst die Rechner sichern darfst aber nichts auf den Rechner installieren/ändern was das den für ein blödsinn eine ordentliche Sicherungssoftware erleichtert einem das Leben ungemein ausserdem stört sie den Bertrieb nicht das sie auf Prio Idle läuft.
Bitte warten ..
Mitglied: Mata0007
27.03.2007 um 13:49 Uhr
Ich präferiere deswegen eine Client-Server-Lösung, da ich so zentral die Sicherung der Clients überwachen kann. Außerdem sollten die gebackupten Dateien zentral abgelegt, durchsuchbar, einzeln wiederherstellbar, komprimiert, etc. sein. Um meinen derzeitigen Backup-Ansatz kurz zu schildern: Auf dem Server-Rechner läuft 'backuppc', mit dem man sehr komfortabel arbeiten kann. dieses soll per smb auf die Clients zugreifen. Hierbei besteht eben das Problem der Zugriffsrechte.
Ich denke nicht, dass das Acronis wirklich sehr komfortabel und ausreichend für meine Anwendung ist
Danke dir übrigens
Bitte warten ..
Mitglied: DORNI
27.03.2007 um 14:35 Uhr
Acronis Workstation ist eine Client Server Lösung. Auf den Clientrechnern installieren wir die Remote Console auf die wir dann via Managementconsole (auf dem Adminrechner) zugreifen. Ich sage dem Client was er Sichern (ganze platte einzelne/mehrere Partition/en oder einzelne/mehrere Verzeichnisse) soll und gebe an ob es manuel oder automatisch geschehen soll. Bei erfolgter Sicherung lasse ich mir eine mail mit protokoll zukommen um zu kontrolieren ob alles OK ist oder nicht. Abgelegt wird alles auf einem zentrallem Archivsystem. Die Imagefiles kann man jederzeit mounten um an einzelne Dateien heranzukommen. Die Rechte der Verzeichnisse Kopiere ich einfach mit die interessieren mich dabei auch nicht. Für unsere 800 Rechner ist diese Lösung ausreichend komfortabel da ich mich bei automatischer Sicherung nur einmal um den Rechner kümmern muss.
Bitte warten ..
Mitglied: Mata0007
27.03.2007 um 14:48 Uhr
Das Problem, dass ich dann etwas lokal auf jedem Rechner installieren muss, besteht dann aber noch immer. Und mit Images rumzuhantieren gefällt mir nicht so gut, da ich die Backups jederzeit komplett durchsuchen können will. Außerdem werden die von mir täglich gemachten Backups einmal monatlich auf einem anderen Backupserver archiviert. Und wenn ich da Images hochspiele, kann ich nur noch auf einzelne Dateien zugreifen, wenn ich die kompletten Images herunterlade. Und durchsuchen kann ich das Archiv auch nur nach Dateinamen, also nicht den Inhalt der Images. Von den Kosten ganz abgesehen ... ;)

Gibt es denn keine einfache Lösung für mein Problem. Es scheitert wieder mal an diesem dummen Windows. Da ist man Admin, hat aber trotzdem nicht Zugriff auf alles. Es ist zum Heulen.
Bitte warten ..
Mitglied: DORNI
27.03.2007 um 15:02 Uhr
Einmal muss ich dir jetz noch wiedersprechen suchen kannst du im Image wie auf einer normalen Festplatte da du es als Festplatte mounten kannst. und beim Mounten holt er sich nicht das ganze Archiv sondern nur die Daten die er im moment braucht.

Installieren kann man die Software Remote aktiv ist sie dann nach dem nächsten Neustart

Aber ich muss dir auch Recht geben Kosten entstehen dadurch natürlich pro Rechner eine Lizenz

Da ist dan aber nochwas was ich nicht verstehe wenn du Admin bist (ich mein ich bin ja auch) solltest du aber auf alle Verzeichnisse kommen (Standardmässig) also bei mir klappt das zumindest (hab es eben probiert ich komme auf sämtliche Userdaten). Mein User bzw meine Usergruppe ist lediglich in der Gruppe Administratoren eingetragen.

Eine alternative um alles Zentral zu halten wäre natürlich alle Userverzeichnisse auf einem Server unterzubringen so must du nur ab und an den Server sichern.
Bitte warten ..
Mitglied: Mata0007
27.03.2007 um 15:07 Uhr
Die Images liegen nach dem monatlichem Backup nur noch im Archiv, und ich komme dann nicht mehr einzeln an die Dateien heran, da ich nicht an das Dateisystem auf dem Archivrechner herankomme, sondern nur noch an die gebackupten Dateien (also die Images) über eine spezielle Programmschnittstelle.

Es kann sein, dass ein Admin standardmäßig Zugriff auf alle Verzeichnisse hat, aber der Besitzer eines Ordners kann dem Admin den Zugriff eben auch entziehen. Und bitte frag mich jetzt nicht, warum manche dies tun. Aber gebackupt werden muss es trotzdem. ;)

EDIT: Zentrale Dateiablage ist deswegen keine Alternative, weil einige Programme, die wir benutzen, Probleme mit Netzlaufwerken haben.
Bitte warten ..
Mitglied: DORNI
27.03.2007 um 15:12 Uhr
ok dann hilft nur eins eine Betriebsvereinbarung in der festgeschrieben steht das dem Admin nicht die rechte auf ein Verzeichnis entzogen werden darf wer das trotzdem macht erklärt sich damit einverstanden das seine Daten nicht gesichert werden. *G*

Käse gegessen

Wir wollen ja dem Benutzer nicht bösses das müssen die Benutzer lernen
Bitte warten ..
Mitglied: Mata0007
27.03.2007 um 15:35 Uhr
Gibt es wirklich keine Möglichkeit, über Gruppenrichtlinien oder ähnliches, Benutzer xy grundsätzlich Zugriff auf alle Dateien zu geben? So wie es der Benutzer SYSTEM z.B. hat
Bitte warten ..
Mitglied: Locke72
28.03.2007 um 07:32 Uhr
Hast du es schon mal mit XCACLS probiert?

--> http://support.microsoft.com/kb/318754/de
Bitte warten ..
Mitglied: Mata0007
28.03.2007 um 08:33 Uhr
Wie ich oben schon sagte:
"Wie gesagt, ich rede von hunderten (wenn nicht tausenden) Ordnern. Und pro PC können die verschiedenen Ordner dutzenden Benutzern gehören. sprich ich müsste den Besitz von jedem dieser Ordner übernehmen und dann die Sicherheitsrechte einstellen."
Das Schlimme daran ist, dass die Ordner der Benutzer nicht unbedingt diesen gehören, sondern teilweise auch uns Admins oder so. Sonst könnte ich ja Zugriffsrechte für ERSTELLER-BESITZER setzen... Standardrechte für alle Rechte setzen geht also nicht
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...