Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Allg. Routing Frage

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: GaDgeT

GaDgeT (Level 1) - Jetzt verbinden

28.10.2007, aktualisiert 22:36 Uhr, 6446 Aufrufe, 2 Kommentare

Hallo zusammen!

Man stelle sich 3 Router vor welche per DCE/DTE Kabel miteinander verbunden sind.

An jedem dieser Router hängt ein Switch mit Clients.


So, nun zu den Netzen:

Zwischen den Routern sollen jeweils Netze mit /255.255.255.252 Subnetzmaske sein (also für genau 2 Hosts)
Die Hosts die an den Switchen hängen bekommen normale Klasse-C Subnetzmasken (255.255.255.0)


Somit habe ich im Netz mehrere Subnetzmasken. Ich denke das fällt unter den Begriff CIDR bzw. VLSM.


Soo.

1. Kann ich das nun mittels statischer Routen abbilden (Cisco Geräte angenommen)?

2. Kann ich das bei Verwendung von dynamischen Routing mit dem normalen RIP abbilden, oder benötige ich dafür ein Routingprotokoll das CIDR bzw. VLSM beherrscht (z.B. RIPv2 oder OSPF)?



Vielen Dank für die Beantwortung dieser beiden Fragen

Gruß
Mitglied: aqui
28.10.2007 um 15:36 Uhr
Erstmal vorab: Beide Routing Varianten funktionieren natürlich problemlos !
Leider schreibst du nichts Genaues über dein Netzdesign mit den 3 Routern so das man leider etwas raten muss, denn es gäbe ja die Variante 1:

8a51548e4bc0438669980082b7c646c2-3router-a - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Und es wäre noch ein redundantes Design in der Variante 2 denkbar, das wie gesagt das Core Netzwerk über die Ruter voll redundant auslegt und auch im Fehlerfalle bei Ausfall einer seriellen Leitung weiterfunktioniert:

1fa9115fb986bd713557543c137effaa-3router-b - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Weil du es bist und heute Sonntag ist mal ein HowTo für beide Varianten des Designs
Erstmal zur IPAdressierung:

Nehmen wir mal an du bestreitest alles mit einem RFC 1918 IP Netz und wir nehmen uns mal als Beispiel Netzwerk das private IP Netz 172.16.1.0
Wir nehmen ferner das Subnetz daraus 172.16.1.254.0 am oberen Ende zur Adressierung deiner seriellen Punkt zu Punkt Verbindung mit den 30 Bit Subnetzmasken und nehmen dann die folgende IP Adressierung an:

Seriell-1: Netz: 172.16.254.0, Maske: 255.255.255.252, Router-1(seriell):172.16.254.1, Router-2(seriell):172.16.254.2

Seriell-2: Netz: 172.16.1.253.4, Maske: 255.255.255.252, Router-2(seriell):172.16.254.5, Router-3(seriell):172.16.254.6

(Nur bei Redundanz) Seriell-3:
Netz: 172.16.1.254.8, Maske: 255.255.255.252, Router-2(seriell):172.16.254.9, Router-3(seriell):172.16.254.10


Ethernet-1: Netz: 172.16.1.0, Maske 255.255.255.0, Router-1 (Ethernet) 172.16.1.254

Ethernet-2: Netz: 172.16.2.0, Maske 255.255.255.0, Router-2 (Ethernet) 172.16.2.254

Ethernet-3: Netz: 172.16.2.0, Maske 255.255.255.0, Router-3 (Ethernet) 172.16.3.254

So, damit wäre erstmal eine saubere IP Umgebung geschaffen und nun gehts darum das die PCs an den Switches, die mit ihrem Standardgateway natürlich immer auf die .254 zeigen alle Geräte im Netz erreichen. Voraussetzung ist dafürnatürlich ein sauberes Routing !

Statische Variante:
Hier musst du lediglich dem einzelnen Router immer diese Netze bekannt geben, die er nicht kennt, und auch nur diese !
Bei Router 1 ist das z.B. Ethernet 2 und Ethernet 3, bei Router 2 ist das z.B. Ethernet 1 und Ethernet 3 und letztlich bei Router 3 ist das z.B. Ethernet 1 und Ethernet 2.

Als statische Routeeintrage sähe das auf den Routern (Variante 1) dann so aus:

Router 1:
ip route 172.16.2.0 255.255.255.0 172.16.254.2
ip route 172.16.3.0 255.255.255.0 172.16.254.2


Router 2:
ip route 172.16.1.0 255.255.255.0 172.16.254.1
ip route 172.16.3.0 255.255.255.0 172.16.254.6


Router 3:
ip route 172.16.1.0 255.255.255.0 172.16.254.5
ip route 172.16.2.0 255.255.255.0 172.16.254.5


Das wäre dann die statische Variante. Um für das 2te Design mit statischen Routen eine Redundanz zu bekommen musst du weitere Routen auf die Zielnetze mit einer schlechteren Metrik eintragen. Das zeigt dir schon warum man in redundanten Designs niemals statische Routen verwenden sollte, da der Konfigaufwand erheblich werden kann !
Für das 2te Design wäre es deshalb in jedem Falle besser eine dynamische Routingvariante zu verwenden, da sie die Wege dann automatisch findet und das auch bei Ausfall eines Links im Dreieck. Das kannst du im Laboraufbau einfach testen indem du mal einen Link einfach im Betrieb ziehst.

Dynamische Variante:
Hier die Konfig für das OSPF Protokoll:

Router 1:
router ospf 1
network 172.16.1.0 0.0.0.255 area 0
network 172.16.254.0 0.0.0.3 area 0
network 172.16.254.8 0.0.0.3 area 0


Router 2:
router ospf 1
network 172.16.2.0 0.0.0.255 area 0
network 172.16.254.0 0.0.0.3 area 0
network 172.16.254.4 0.0.0.3 area 0


Router 3:
router ospf 1
network 172.16.3.0 0.0.0.255 area 0
network 172.16.254.4 0.0.0.3 area 0
network 172.16.254.8 0.0.0.3 area 0


Natürlich kann man hier auch RIP-2 nehmen (Achtung: RIP-1 geht in diesem Beispiel NICHT, denn es kann nicht mit variablen Subnetzmasken umgehen !!! Dafürmüsstest du dann vollkommen separate Netze nehmen) oder BGP-4 oder IS-IS, da hast du die freie Wahl.
Bitte warten ..
Mitglied: GaDgeT
28.10.2007 um 22:36 Uhr
Hallo aqui!

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!
Du hast mir, wie schon des öfteren, sehr weitergeholfen

Gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
gelöst PfSense, Routing-Frage (10)

Frage von mrserious73 zum Thema Router & Routing ...

Router & Routing
gelöst Netzwerk Routing Frage (4)

Frage von Skully zum Thema Router & Routing ...

Netzwerkprotokolle
DD-WRT Router: Frage zum Routing (13)

Frage von D46505Pl zum Thema Netzwerkprotokolle ...

Router & Routing
gelöst VLAN Routing mit Netgear GS724Tv4 (7)

Frage von stpb10 zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...