Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Arcserve R12 2008 Server USB HDD

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: langenscheidt

langenscheidt (Level 1) - Jetzt verbinden

03.07.2008, aktualisiert 13.07.2008, 8583 Aufrufe, 2 Kommentare

Datensicherung auf 320 GB USB HDD mit Arcserve R12 unter 2008 Server

Hallo, "Kollegen"

Wir sichern mit Arcserve R12 auf die o.g. USB HDDs, insgesamt 5. Diese sind alle im System als F:-LW im Windows-Explorer vorhanden. Dementsprechend ist ein Dateisystemgerät in der Software vorhanden (FSD1). Bei der Erskonfiguration hatte ich eine 2.te gleichzeitig angeschlossen und diese hatte die Buchstabe G: und eine andere Dateisystembezeichnung (FSD2), aber habe ich nachträglich aus der Gruppe entfernt weil alle Festplatten die gleichen sind (Hersteller und Kapazität) und das gleiche Buchstabe verwendet wird --> F:.
4 davon haben einen Seriennummernbereich und eine einen anderen, sind aber alle im gleichen Datenträgerbestand. Datensicherung läuft nur wenn ich die eine einzelne mit der anderen Seriennummer im Arbeitssatz habe, die anderen vorhandenen werden nicht angesprochen.
im Reiter Ziel, beim Job, habe die passende Gerätegruppe, "*" für alle Datenträger im Datenträgerbestand und das passende Datenträgerbestand eingetragen.
Verweildauer und Mindestmenge an Datenträger für den Bestand sind angegeben.

Hat einer von euch Erfahrungen mit einer ähnlichen Konstellation, vielleicht mit der R11.5 unter 2003 Server, gemacht?

Gruss,

langenscheidt
Mitglied: Jochem
04.07.2008 um 09:27 Uhr
Moin,
nicht ganz so Dein Fall, aber vielleicht hilft ja die Beschreibung unserer Konfiguration in Deinem Fall weiter:
Wir hab hier die Version R 11.5 SP 3 unter W2K in Betrieb. Es wird auf LTO-Tapes gesichert. Alle Bänder der Wochensicherung haben eine Datenträgerbezeichnung bekommen (A Mo bis A Fr, B Mo bis B Fr, usw. ), zusätzlich gibt es am Fr eine WE-Sicherung (WE 1 bis WE 5).
Die Wochensicherungen sind im Pool "Daily", die WE-Sicherungen im Pool "Weekly". Eigentlich. Tatsächlich sind die Bänder jedoch "nicht zugeordnet". Warum? Sofern die benannten Bänder einem Pool zugeordnet werden, findet die Sicherung sie nicht mehr. Der "Pre Fligt Check" endet in einer Fehlermeldung, daß kein Datenträger zur Verfügung gestellt werden kann.
Geb ich den Bändern keine Datenträgerbezeichnung, kann ich sie dem jeweiligen Pool zuordnen und die Sicherung findet entsprechende Datenträger.
Ich habe mir jetzt so geholfen, daß die WE-Bänder im Arbeitssatz bleiben und pro Sicherungslauf mit dem jeweiligen Tagesdatum versehen werden, die Bänder der Wochensicherung bleiben wegen der Datenträgerbezeichung "Nicht zugeordnet". So läuft die Sicherung wenigstens.
Wenn Jemand eine andere Lösung hat, nach der auch die benannten Bänder im Arbeitssatz verbleiben oder zum Speichersatz wechseln können, immer her damit.

Gruß J chem
Bitte warten ..
Mitglied: langenscheidt
13.07.2008 um 12:42 Uhr
Hi, Jochen,

ich habe es insofern lösen können mit folgenden Einstellungen unter Datenträgerbestand:

Betroffene Gruppe -->Mindestanzahl:0, Verweildauer:0 und Bereinigungsdauer:0

Damit greift die Software, obwohl verschiedene Datenträger-IDs und Seriennummern eingetragen sind, immer auf die aktuell angeschlossene HDD.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
Windows 10 von externer USB-HDD installieren (4)

Frage von cableguy007 zum Thema Windows 10 ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2008 - USB 3.0 Treiber (14)

Frage von Maffi zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2008 R2 - zus. Sicherung auf USB 3.0 Festplatten (5)

Frage von mike7050 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...