Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

ASUS F1A75-V PRO USB- Floppy

Frage Hardware CPU, RAM, Mainboards

Mitglied: leknilk0815

leknilk0815 (Level 3) - Jetzt verbinden

02.04.2012, aktualisiert 19:13 Uhr, 4627 Aufrufe, 17 Kommentare

ASUS F1A75-V PRO: USB- Floppy wird nicht eingebunden

Servus,

bei einem neuen Board (ASUS F1A75-V PRO) soll XP SP3 installiert werden.
Dazu muss mit "F6" am Installationsanfang ein SATA- Treiber eingebunden werden.
Das Floppy wird aber, nachdem die Aufforderung zum einlegen der Treiber- Floppy erscheint, nicht angesprochen, es leuchtet die LW- LED am Floppy NICHT auf.
Ich habe auch die Artikel gelesen, nachdem die txtsetup.oem editiert werden muss, um eine Treibereinbindung zu ermöglichen. Das nützt hier aber nichts, weil das LW eben gar nicht angesprochen wird, eine geänderte txtsetup.oem daher auch nicht gelesen wird.

Weiß jemand, was man wo im BIOS einstellen muss, daß das Floppy akzeptiert wird?

Das Floppy ist OK, es läuft an einem anderen Rechner!

Gruß - Toni
Mitglied: kaiand1
02.04.2012 um 19:19 Uhr
Moin
Nun wird wohl daran liegen das für dein USB Laufwerk auch noch ein Treiber Installiert werden muss.
Oder das Bios erkennt die Floppy nicht Richtig.
Eigentlich sollte der Onboard Sata erkannt werden ohne Treibernachfrage.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
02.04.2012 um 19:21 Uhr
Moin.

Standardlösung ist in diesem Fall eine Treiberintegration auf die Setup-CD mit nlite.
Bitte warten ..
Mitglied: mak-xxl
02.04.2012 um 19:23 Uhr
Moin leknilk0815,

hast Du mal im BIOS nachgeschaut, ob die Floppy erkannt wird - muss unter 'BootDevices' [o.ä.] gelistet sein (Position egal).

Freundliche Grüße von der Insel - Mario
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
02.04.2012 um 19:25 Uhr
Servus,
ja, wird definitiv erkannt!
Bitte warten ..
Mitglied: mak-xxl
02.04.2012 um 19:29 Uhr
Moin leknilk0815,

dann kannst Du mal versuchen, den Rechner von einer DOS-Diskette zu booten - obwohl und ansonsten empfehle ich sehr, den Post mit dem Wort 'Standardlösung' zu befolgen ...

Freundliche Grüße von der Insel - Mario
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
02.04.2012 um 19:36 Uhr
Kann es sein, daß an dem Floppy irgendwie LW "B:" eingestellt ist (evt. ein Jumper??)?
Wir haben probiert, das Floppy an einen anderen Rechner anzuschließen, es taucht als LW b: im Explorer auf, obwohl kein LW a: vorhanden ist.
Das würde erklären, warum das Ding nicht angesprochen wird, obwohl es im BIOS erkannt wird...

Die Standardlösung wäre schon schön, wenn sie denn funktioniert.
Ich habe das mal vor mehreren Jahren getestet, damals war das eher Beschäftigungstherapie ohne Nutzen...
Leider ist das "Problem" 200km von mir entfernt. Die Standardlösung könnte ich natürlich zuhause machen (wenn ichs denn hinbekäme?), aber wie bekomme ich die CD dann zum Anwender? Eine funktionierende Floppy wäre leichter zu handhaben...
Bitte warten ..
Mitglied: mak-xxl
02.04.2012 um 19:46 Uhr
Moin leknilk0815,

einen Jumper gibt es nicht, Win zeigt das USB-Floppy als B: an, weil der Buchstabe A: für ein Laufwerk am Floppyport reserviert ist.

Und was eine Slipstream-CD für XP betrifft - das funktioniert gut, evtl. schaust Du hier oder hier.

Viel Erfolg und freundliche Grüße von der Insel - Mario
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
02.04.2012 um 19:59 Uhr
moinsen,

ohne dir oder DWW zu nahe zu treten...

Die Standardlösung ist in dem Fall eine andere...
  • anderes Floppy Laufwerk nehmen, denn nicht jede Floppy eignet sich für jedes Board ....
TEAC hat sich da als sehr kompatibel erwiesen.

Und nicht böse sein, aber wer Nlite nur als Beschäftigungstherapie ohne Nutzen bezeichnet, der sollte vielleicht keine fremden Rechner mit einem OS bestücken.

Wir mussten früher mit ganz anderen Dingen fertig werden, um ein OS auf nen Rechner zu kriegen, da ist eine Gui für die ganzen intergrierungsmöglichkeiten schon eher was, das auch Dickie Kimmi Schmitzi dotcom bedienen könnte, doch wirklich Baukasten....

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: tobiasente
02.04.2012 um 20:30 Uhr
Zitat von mak-xxl:
Moin leknilk0815,

einen Jumper gibt es nicht, Win zeigt das USB-Floppy als B: an, weil der Buchstabe A: für ein Laufwerk am Floppyport
reserviert ist.

Und was eine Slipstream-CD für XP betrifft - das funktioniert gut, evtl. schaust Du
hier oder
hier.

Viel Erfolg und freundliche Grüße von der Insel - Mario

Es ist also die Rede von einem externen Floppylaufwerk (USB), wenn Ich das richtig verstanden habe?
... bei mir ist das nicht der Fall, meines wird immer unter A angezeigt (und bootet wie es soll).

Heißt, Ich denke wie TimoBeil, das ein Wechsel auf ein anderes Floppy- Laufwerk hier angemessen wäre.
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
02.04.2012 um 21:32 Uhr
Servus,
danke für die Links!
Da hat sich wohl einiges getan..., ich denke, das ist hinzubekommen.
Hast Du noch eine Ahnung, welcher Treiber hier richtig ist?
Von der ASUS- CD kann man die Treiber- Disk erstellen, aber da befindet sich dann der AHCI- Treiber drauf, der für SATA- Raid nötig ist.
Ist der auch für SATA zuständig?
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
02.04.2012 um 21:43 Uhr
Zitat von 60730:
Wir mussten früher mit ganz anderen Dingen fertig werden...

Wenn Du mal geflissentlich mein Profil ansehen würdest, würdest Du feststellen, daß sich dann der Begriff "früher" relativiert.
Und nur, weil ich seit ein paar Jahren nichts mehr beruflich mit HW zu tun habe und daher auch hier im Forum inaktiv war, muss ich noch lange nicht zu jenen gehören, die von "Profis" wie Dir landläufig als DAU bezeichnet werden. Also lass doch einfach künftig einfach Deine Kommentare bei Fragen von mir weg.
Und - ich fände es auch nicht unhöflich, wenn Du hierauf NICHT mehr antwortest...
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
02.04.2012 um 22:02 Uhr
Salve,

mea culpa, ich sah nur die 4 ziffern in deinem Nick und aus Erfahrung...
Apros 4 Buchstaben - Die Zeile mit TEAC hast du schon gelesen?
Die anderen 4 Buchstaben BIOS AHCI hab ich mangels Knoff Hoff mit aktuellen Asus Boards mal aussen vor gelassen

Und nein - die Clientel, die du meinst bezeichne ich als Poweruser/Powerpointler. DAUS sind die, die nix gemacht haben.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 106009
02.04.2012 um 22:15 Uhr
Hi,

hast du eigentlich versucht, im Bios des Rechners den AHCI-Modus zu deaktivieren und SATA im Kompatibilitätsmodus (als P-ATA/IDE) zu betreiben? Wie das bei deinem Bios heißt, weiß ich nicht, aber vermutlich gibt es eine Möglichkeit.

Die Treiber für SATA kannst du dann auch nach der Installation unter Windows nachinstallieren und DANACH auf AHCI umschalten.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
03.04.2012 um 03:24 Uhr
Hi !

Wie der Kollege oben schon schreibt, braucht man den SATA - AHCI Treiber nur dann, wenn auch der AHCI oder RAID Mode im Setup eingestellt ist. Ist der SATA Controller auf Compatible, PATA oder IDE-Mode eingestellt, sollte die Installation mit einem üblichen XP Installationsmedium (CD) problemlos funktionieren. Ich habe das ebenfalls schon mehrmals bei einem installierten XP (nachträglich) umgestellt aber das würde ja dann evt. wieder in den Bereich "Beschäftigungstherapie" fallen, zumindest dann wenn Du wieder vor Ort bist....kopfeinzieh... ;-P

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
03.04.2012 um 17:48 Uhr
Zitat von mrtux:
mit einem üblichen XP Installationsmedium (CD) problemlos funktionieren.

Servus,
so hatte ich das auch in Erinnerung und so hatte es auch bei mir schon mal funktioniert...
Und - genau der Hinweis brachte die Lösung, weil ich daher nochmal darauf gedrängt habe, die Konfig genau durchzusehen.
Was war? - Auf dem Board gibt es 7 SATA- Ports, 6 Stück in einem Block und ein Port ein Stück daneben, bezeichnet mit "E".
Ich weiß nicht, wofür der Port ist, auf jeden Fall nicht für HDD's, aber genau da war die Platte angesteckt, "weil man da leichter drankommt"...
Umgesteckt auf Port 1, CD rein und wohlfühlen. Kein F6 und kein NLite nötig.

Vielen Dank an alle, die sich um eine Lösung bemüht haben, Gruß - Toni

P.S.: "als gelöst" markiere ich den Thread, wenn ich die Rückmeldung habe, daß die Kiste sauber läuft
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
04.04.2012 um 13:52 Uhr
Moin,
Zitat von leknilk0815:
> Zitat von mrtux:
Was war? - Auf dem Board gibt es 7 SATA- Ports, 6 Stück in einem Block und ein Port ein Stück daneben, bezeichnet mit
"E".
Ich weiß nicht, wofür der Port ist, auf jeden Fall nicht für HDD's,

E steht für e xtern
P.S.: "als gelöst" markiere ich den Thread, wenn ich die Rückmeldung habe, daß die Kiste sauber läuft

Naja Streng genommen ist die Frage aber gelöst. Und wenn nun ein Treiberproblem vom NIC oder Sounddevice kommen würde - das hätte ja mit der Nummer nix zu tun..
/(außer das man solche treiber auch via nlite....)
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
04.04.2012 um 15:18 Uhr
Zitat von 60730:
E steht für e xtern
Und wo ist da der Unterschied? Ich glaube nicht, daß der Rechner es merkt, wenn ich ein Kabel anschließe was NICHT nach "draussen" geht.
"e xtern" dürfte als Begründung wohl etwas mager sein...

Naja Streng genommen ist die Frage aber gelöst. Und wenn nun ein Treiberproblem vom NIC oder Sounddevice kommen würde -
das hätte ja mit der Nummer nix zu tun..
gelöst ist das Problem, wenn das OS sauber läuft. Die Meldung fehlt mir aber (noch). Daher...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows Installation
gelöst USB bootet nicht auf ASUS Laptop (16)

Frage von Todybear zum Thema Windows Installation ...

Humor (lol)
Der Unterschied zwischen USA und USB

Link von BirdyB zum Thema Humor (lol) ...

Windows Netzwerk
USB-Gerät ins Netzwerk (Domäne) einbinden (3)

Frage von griss0r zum Thema Windows Netzwerk ...

Drucker und Scanner
USB-Drucker über virtuellen COM LPT- Port ansteuern (27)

Frage von magicman zum Thema Drucker und Scanner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...