Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Ausfallsicherheit eines SQL Servers

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: nico44

nico44 (Level 1) - Jetzt verbinden

02.02.2009, aktualisiert 15.02.2009, 7163 Aufrufe, 12 Kommentare

event. Virtualisierung oder lieber Cluster?

Hallo zusammen,

Ich bin daran ein Grobkonzept zu erstellen um unseren SQL Server ein bisschen ausfallsicherer zu gestallten. Ich habe mich schon mit ein paar Gedanken herum geschlagen, wie z.B.:
- Cluster
- Standby Server
- Virtualisierung (VMWare)

Nun so richtig überzeugt hat mich noch nichts. D.h. ich möchte eigentlich folgende Punkte abfangen:

- Der Server muss eine Verfügbarkeit von 99% haben, d.h. wenn der Server down geht, muss er innert nützlicher frist wieder laufen, oder ein anderer kann übernehmen
- Die Daten müssen rasch wieder hergestellt werden können. Ich hätte da an Snapshots gedacht. da ein ERP daran läuft, falls mal ein Datenbackup restored werden müsste, dürfte es nicht viel Zeit in anspruch nehmen und die Daten müssten sehr aktuell sein.
- Der Server muss sehr performant sein. Es arbeiten ca. 100 Personen auf diesem ERP mit 3 Datenbanken.

Was ich eigentlich damit sagen möchte, ich möchte eine "Eierlegende Wollmilchsau", welche natürlich nicht viel kosten darf

Es handelt sich um einen SQL Server mit einem ERP daran. Ich würde eigentlich zur Virtualisierung tendieren, hier aber meine Frage:

Könnte ich mit VMWare diese Punkte erschlagen, wenn ja, was bräuchte ich dazu? hat jemand vielleicht schon was ähnliches gemacht? und hat jemand vielleicht ein zwei Tipps auf was man achten soltle?

Ich danke euch für die Hilfe.

Liebe Grüsse
nico44
Mitglied: 16568
02.02.2009 um 12:45 Uhr
Zitat von nico44:
Ich habe mich schon mit ein
paar Gedanken herum geschlagen, wie z.B.:
- Cluster
- Standby Server
- Virtualisierung (VMWare)

...
Es handelt sich um einen SQL Server mit einem ERP daran. Ich
würde eigentlich zur Virtualisierung tendieren, hier aber meine
Frage:

Könnte ich mit VMWare diese Punkte erschlagen, wenn ja, was
bräuchte ich dazu? hat jemand vielleicht schon was ähnliches
gemacht? und hat jemand vielleicht ein zwei Tipps auf was man achten
soltle?

Wenn Du das nicht weißt, dann solltest Du die Finger von sowas lassen.


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: nico44
02.02.2009 um 12:54 Uhr
Hallo Lonesome Walker,

Ich hab nicht gefragt ob ich die Finger davon lassen soll, sondern ob jemand sowas schon gemacht hat und was ich dafür bräuchte, und ob ich damit meine Zielpunkte erledigen könnte!

Aber dann schaue ich an einem anderen Ort oder sauge es mir selbst aus den Fingern... Man kann ja auch Sachen lernen...

Gruss
nico44
Bitte warten ..
Mitglied: 45877
02.02.2009 um 13:02 Uhr
99% sind mehr als drei tage down im jahr, dass sollte auch ein normaler server mit gutem sla und hoher backup frequenz hinkriegen.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
02.02.2009 um 18:26 Uhr
Zitat von nico44:
Hallo Lonesome Walker,

Ich hab nicht gefragt ob ich die Finger davon lassen soll, sondern ob
jemand sowas schon gemacht hat und was ich dafür bräuchte,
und ob ich damit meine Zielpunkte erledigen könnte!

Servus,

Was unser Einsamer Läufer gemeint hat ist folgendes:

"Man kann alles lernen" - sollte es aber vermeiden sich dieses Wissen ohne erfahrenen Helfer im Produktiven Umfeld zu erwerben.

Aber dann schaue ich an einem anderen Ort oder sauge es mir selbst
aus den Fingern... Man kann ja auch Sachen lernen...

Ja und jetzt mußt du dir auch noch die Hackbeilschen Timo Tipps dazu anhören

"ich" hab etwas gelernt und dafür auch "Zettel" - egal wie gut ein Forum ist...
- und ich versuche meinen Teil beizutragen, daß dieses Forum sich von anderen positiv abhebt -
Es kann und soll keine echte Ausbildung ersetzen - so sehe zumindestens ich das.

Und da du nur SQL Server in deine Tastatur gehauen hast - bleibt die Gegenfrage...
  • welchen (SQL Server) meint der Kollege denn nun?
  • Und kennt er die Werkzeuge - die bei seinem SQL Server dabei sind?

Und genau das ist ein Problem - mal eben kurz alles abzufackeln - das geht hier nicht wirklich - dafür gibt es Spezialisten mit einem Stundensatz, dessen Höhe seine Berechtigung hat / haben sollte.

Wir können Tipps geben und auch mal kleine Allerweltsprobleme lösen, auch Infos zu guter Literatur usw. aber viel mehr eher nicht - das sprengt den Rahmen.

Und zu deiner Frage:
Natürlich hat sowas schon einer gemacht - nur ob das, was gemacht wurde -in deiner Umgebung auch realisiert werden kann - ist dann die nächste Frage.

Gruss
nico44

zurück
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
02.02.2009 um 19:33 Uhr
Zitat von 60730:
Was unser Einsamer Läufer gemeint hat ist folgendes:

"Man kann alles lernen" - sollte es aber vermeiden sich
dieses Wissen ohne erfahrenen Helfer im Produktiven Umfeld zu
erwerben.

DANKE.
Ich bin's nur mittlerweile leid, das jedem zu schreiben, schließlich bin ich ja in meiner Freizeit hier...
Und ich komme immer wieder an Baustellen, wo vor mir auch so ein Hobby-Admin war, der weder was von GruRiLi ("wieso, sind doch nur 20 PC's"), Fileserver/zentrale Datenhaltung ("wieso, wir machen von jedem Client täglich ein Backup"), noch Updates ("brauchen wir nicht, ich hab' gelesen, SP2 soll nicht so wichtig sein, und ausserdem geht danach der WPA-Cr*ck nicht mehr...") gehört hat, aber munter für 20 Euro die Stunde drauf losgewurschtelt hat.
Daß danach meine Rechnung bei meinem Tagessatz nicht mehr erschwinglich ist, tja, daran hätte man früher denken sollen...


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: gnarff
02.02.2009 um 19:36 Uhr
Die Eierlegende Wollmilchsau gibts nicht; alles hat seine Vor - und Nachteile, auf die ich hier nicht eingehen will, weils sonst zu lang wird

Cluster ist zu teuer und traegt auch nicht die Fruechte die du zu ernten erwartest [zumindest nicht bei 3DBs und 100 MAs]. Eine virtualisierte Loesung mittels VMware wuerde ich nicht einsetzen, geht da etwas schief ist alles weg.

Weniger ist oft mehr und der gute alte konventionelle Weg, denke ich, der Beste.
Warm Standby SQL Server kombiniert mit Transaction log backup und Differential database backup. Ein Full-database backup kommt bei einer Warm Standby Loesung aus Zeitgruenden wegen dem I/O Overhead nicht in Frage.

Was die Performance der Serverhardware angeht, so ist das eine Budget-Frage.

Fuer diese Spezialistenantwort stelle ich eine Banane in Rechnung...

saludos
gnarff
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
02.02.2009 um 20:28 Uhr
Jetzt hast Du den armen Kerl aber VOLLENDS verwirrt.

Aber ich denke auch, Logshipping ist hier das geeignete Mittel...
(um einen Begriff zu nennen, bei dem der erste Google-Treffer schon eine Lösung enthält)


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: gnarff
03.02.2009 um 01:20 Uhr
Wobei man daran denken muss, dass LogShipping kein FullBackup ersetzt und somit nur parallel als untertstuetzende Massnahme zu den bereits genannten eingesetzt wird.

saludos
gnarff
Bitte warten ..
Mitglied: nico44
03.02.2009 um 07:51 Uhr
@gnarff: Vielen Dank, da ich hier von deinen Mitschreibern ziemlich als Volldepp hingestellt werde, lasse ich mal so stehen. Das was ich wollte hast du mir sehr schön mitgeteilt, danke...

@alle anderen: ich bin ja auch nicht seit gestern morgen um 8.00 Uhr im IT Umfeld tätig und hab auch schon was gemacht ausser Word gestartet, es gibt halt stärken und schwächen... Was ich eigentlich wollte waren eventuelle Tipps und Erfahrungswerte... Aber tut mir leid wenn ich eure KOSTBARE Zeit verschwendet habe......

Gruss
nico44
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
03.02.2009 um 12:05 Uhr
Zitat von nico44:
@alle anderen: ich bin ja auch nicht seit gestern morgen um 8.00 Uhr
im IT Umfeld tätig und hab auch schon was gemacht ausser Word
gestartet, es gibt halt stärken und schwächen...

Deine sind eindeutig Leseschwächen, denn sonst hättest Du Dich hier nicht zum Kasper gemacht...
(siehe hierzu auch die Anmeldungs-/Registrierungs-Bedingungen und Forumsregeln)

Was ich
eigentlich wollte waren eventuelle Tipps und Erfahrungswerte... Aber
tut mir leid wenn ich eure KOSTBARE Zeit verschwendet habe......

Erfahrungswerte, kein Thema, wir helfen gerne Kollegen, jedoch nur solchen, die nicht versuchen, ohne das nötige Fachwissen an einem Live-System zu operieren


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
03.02.2009 um 12:09 Uhr
Zitat von nico44:
Was ich eigentlich wollte waren eventuelle Tipps und Erfahrungswerte... Aber
tut mir leid wenn ich eure KOSTBARE Zeit verschwendet habe......

Gruss
nico44

Und da du nur SQL Server in deine Tastatur gehauen hast - bleibt die Gegenfrage...

          • welchen (SQL Server) meint der Kollege denn nun?
          • Und kennt er die Werkzeuge - die bei seinem SQL Server dabei sind?

Was ich eigentlich hasse, sind unbeantwortete Gegenfragen und beleidigte Leberwürste ;(
Bitte warten ..
Mitglied: gnarff
03.02.2009 um 23:28 Uhr
Es ist voellig Wurst welche SQL - Geschmacksrichtung verwendet wird, es geht hier um die Beantwortung einer Grundsatzfrage, naemlich welche Moeglichkeiten zur Verfuegung stehen um Ausfallsicherheit zur Verfuegung zu stellen : Cold -, Warm -, oder HotStandby.

Meine bescheidene und voellig unmassgebliche Meinung ist; wer in der Lage ist fuer 100 Mitarbeiter drei funktionierende DBs im Rahmen eines Enterprise Resource Plannings bereitzustellen, dem unterstelle ich einmal, dass er die zur Verfuegung stehenden Werkzeuge auch kennt...

Der Thread ist hiermit, wegen fehlender Bananenzuwendung,
geschlossen.

saludos
gnarff - el moderador
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Ausfallsicherheit
gelöst Frage von HeinrichMWindows Server10 Kommentare

Hallo zusammen! Ich betreibe einen Win Server 2012 R2, der als Host fungiert. Dort sind einige Hyper-V am laufen. ...

Windows 10
Gewährleistung Ausfallsicherheit eines Desktop Systems
gelöst Frage von SugarandiceWindows 109 Kommentare

Hallo allerseits, für Euch Experten eine vermutlich simple Frage: Wie kann ich hard-und softwareseitig eine Ausfallsicherheit eines normalen Arbeitsplatz ...

Exchange Server
Einfache Ausfallsicherheit für Exchange Server ohne Storage
Frage von mattsigExchange Server5 Kommentare

Hallo zusammen, habe mittlerweile einen Exchange Server auf unserem ESX in der Firma laufen. Auf der gleichen Büchse läuft ...

Windows Netzwerk
Ausfallsicherheit Physikalischer Server
gelöst Frage von ThomasKernWindows Netzwerk10 Kommentare

Hallo zusammen, vielleicht hat einer von euch bereits Erfahrung oder sogar eine ähnliche Konstellation im Einsatz. Unsere Server Infrastruktur ...

Neue Wissensbeiträge
Erkennung und -Abwehr

Sicherheitslücke Spectre und Meltdown: Status prüfen

Anleitung von Frank vor 1 StundeErkennung und -Abwehr

Nach all den Updates der letzten Woche sollte man unbedingt auch den Status prüfen, ob die Sicherheitslücke Spectre und ...

Microsoft Office

Office 2010 Starter erneut auf einer frischen Windows-Version installieren

Tipp von Lochkartenstanzer vor 1 TagMicrosoft Office9 Kommentare

Moin, vor ein paar Tagen schlug bei mir ein Kunde auf, der sein Widnows 7 geschrottet und es inklusive ...

Datenbanken

Upgrade MongoDB 3.4 auf 3.6

Erfahrungsbericht von Frank vor 1 TagDatenbanken

Seit kurzem gibt es das 3.6 Update für die MongoDB: Sicherheit, das Sortieren, Aggregation und auch die Performance wurde ...

SAN, NAS, DAS

Backdoor Zugang und Upload-Bug in vielen Western Digital MyCloud Geräten

Information von Frank vor 1 TagSAN, NAS, DAS2 Kommentare

James Bercegay von der Firma Gulftech hat die Fehler an Western Digital gemeldet und das Unternehmen stellt bereits ein ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerke
NTFS-Berechtigung
Frage von Daoudi1973Netzwerke23 Kommentare

Hallo zusammen und frohes neues Jahr (Sorry, ich bin spät dran) Meine Frage: 1- Ich habe einen Ordner im ...

Drucker und Scanner
Gesucht DIN A3 Drucker
Frage von NebellichtDrucker und Scanner15 Kommentare

Hallo, ich möchte einen neuen DIN A3 Drucker kaufen. Um ab und zu, ca. 1 mal die Woche Farbausdrucke ...

iOS
Einladung vom iphone kalender
Frage von jensgebkeniOS15 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, folgendes Problem - immer wenn ich von meinem Iphone einen Termin einztrage und diesem Termin Teilnehmer zuweise, ...

Windows Netzwerk
Drucker isolieren in Windows Domäne
gelöst Frage von lcer00Windows Netzwerk14 Kommentare

Hallo zusammen, habe eine Windows-AD (2012R2) in der es einen Druckerserver gibt. Mittlerweile verliere ich das Vertrauen in die ...