Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Auswahl Netzwerkverkabelung für Privathaushalt

Frage Netzwerke TK-Netze & Geräte

Mitglied: fleshy

fleshy (Level 1) - Jetzt verbinden

18.05.2011 um 15:28 Uhr, 6150 Aufrufe, 23 Kommentare

Bin grad am Hausbauen und möchte auch Netzwerkkabel mit einziehen - aber welche?

Ein Hallo an alle Kabelexperten!

Ich benötige Euren Rat: welche Art von Kabel wäre zu empfehlen für die Verkabelung zu Hause?

Zwei Aspekte wären für mich wichtig:
- Zukunftsträchtigkeit
- vernünftige Kosten

Mir geht es vor allem darum für die nächsten Jahre halbwegs Ruhe zu haben.
Anwendungsseitig möchte ich vor allem für Streaming im (Full?)HD Format gerüstet sein, früher oder später wird sich das über die Netzwerkverkabelung abspielen.
Ansonsten stelle ich nur "normale" Ansprüche ans Netzwerk wie einfach nur Sufen oder Daten am Server ablegen usw., also nix dramatisches. Die Option HD über Netzwerk möchte ich mir aber auf jeden Fall offen halten, deshalb meine Frage.

Finde ich da mit CAT5 noch das Auslangen oder sollte ich da schon was anderes verlegen?
Selbst bei CAT5 gibts ja Unterschiede: S/UTP, F/UTP oder SF/UTP, Duplex oder nicht Duplex....?
Bin leider auf diesem Gebiet ahnungslos, bin für Input dankbar....

thx
fleshy
Mitglied: aqui
18.05.2011 um 15:31 Uhr
Cat 5e ist Gigabit Ethernet fähig, reicht also allemal für HD Streaming und absolut ausreichend für eine Heimverkabelung.
Bitte warten ..
Mitglied: Daniel85
18.05.2011 um 15:36 Uhr
Hallo fleshy,
ich würde dir das gleiche wie aqui empfehlen CAT5e.
Damit hast vollkommen das Auslangen. Die unterschiedlichen Bezeichnungen wie S, F, SF deutet darauf hin wie die Kabel geschirmt sind und untereinander verdrillt. Hat aber bei deinem Verwendungszweck keine bemerkbaren Auswirkungen.

greez
Daniel85
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
18.05.2011 um 15:44 Uhr
Hallo,

S, F, SF deutet darauf hin wie die Kabel geschirmt sind und untereinander verdrillt. Hat aber bei deinem Verwendungszweck keine bemerkbaren Auswirkungen.

kommt auf die Größe des Hauses un die Wege an die das Kabel nimmt.
In der Küche hinter dem Herd verlegt ist SSTP besser.
Oder auch sehr beliebt die Netzwerkkabel mit in den Hauptelekto Kabelbaum mit einflechten.

Sinnvoller weise erstmal planen wieviel Dosen du wo brauchst.
Jedes Zimmer ein Dose oder besser eine Doppeldose.
Wohnzimmer mindestens 4 Dosen.
Küche eine in der Küchenzeile und eine extra Dose.
Büro mindestens 4 Dosen.
Kinderzimmer je eine Doppeldose.

Kabel sauber in Kanal oder Leerrohre verbauen (Plus Kabelreserve und Zugschnur)
Einen Switch (Einen Port pro verlegtes Kabel plus Reserve) in der Nähe des Telekom Übergabepunktes.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
18.05.2011 um 15:45 Uhr
Hallo fleshy,

Leider bist du im Bereich damit falsch, aber die Richtung stimmt schonmal.

S/UTP, F/UTP, SF/UTP beschreiben verschiedene Arten von Abschirmung der Kabel.
S steht für ein Kupfergeflecht, F für eine Aluminiumfolie und SF für beides.
UTP bedeutet, dass die jeweilige Abschirmung um das gesamte Kabel verläuft, FTP, dass die Abschirmungen um jeweils ein Adernpaar gelegt sind.
siehe: Wikipedia - Twisted-Pair-Kabel ~ UTP ff.
Für den normalen Hausgebrauch brauchst du keine großen Anforderungen an die Abschirmung der Kabel, solange du sie nicht neben blanke Stromleitungen legst.

Es spricht eigentlich nichts gegen CAT5-Kabel mit 1Gb Datendurchlass / Sekunde. Dies sollte lange Zeit ausreichend sein und trotzdem nicht zu teuer werden.
Du solltest allerdings darauf achten, dass auch deine Komponenten, ein Gigabit-Netz unterstützen.
Gruß
Snow
Bitte warten ..
Mitglied: fleshy
18.05.2011 um 15:56 Uhr
Also ich hab vom Switch weg max. 20 m zur weitesten Dose, alle anderen < 20m.

Nach momentanem Stand Stehe ich bei fünf Doppeldosen (Wohnzimmer, 2 Kinderzimmer, Schlafzimmer, Büro)

Doppeldosen hab ich eh geplant, außer in der Küche, hatte bisher nicht vor, den Kühlschrank und den Dampfgarer auch anzuschließen aber was weiß man wo der Zug hinfährt....

An welche Geräte denkst du wenn du im WoZi 4 Dosen empfiehlst? Außer einem Multimedia-Player - was noch? (Bring mich einfach auf Ideen, bin in Medientechnik nicht so daheim). Oder meinst du einfach an jeder Wand eine Doppeldose zwecks Flexibilität beim Anschluss im Raum?

Mit Kabelreserve meinst du zusätzlich in jeden Verlegeschlauch noch ein Kabel mit einziehen - für den Fall der Fälle also? Ist sicher eine Überlegung wert.

Kabel: reicht da sowas? http://www.officeb2b.de/DETAILS-Draka-F-UTP-Installationskabel-100-m%2C ...
Bitte warten ..
Mitglied: fleshy
18.05.2011 um 15:57 Uhr
ok, danke.

Für mich was vorab mal wichtig welche Rolle die Schirmung spielt.
Ist mir jetzt mal etwas klarer.

Dass die Komponenten die Datenrate auch unterstützen müssen ist mir soweit auch klar.
Die Frage ist für mich jetzt nur das konkrete Kabelmaterial das ich einkaufen muss....
Bitte warten ..
Mitglied: miniversum
18.05.2011 um 16:00 Uhr
Wenn du zukunftssicher sein willst dann würde ich jetzt erstmal nur Leerdosen, Leerrohre und Zugschnur verlegen, um dann bei Bedarf ein Kabel einziehen wo und welches gebraucht wird.
Wenn du darauf achtest nicht all zu enge Knicke zu verlegen geht das nachträgliche einziehen leichter und du kannst dann auch LWL oder irgendwas anderes in den Rohren verlegen, wenn notwendig. Ein weiterer Vorteil ist außerdem das du dir momentan die Kosten für die Kabel sparen kannst die du evtl. garnicht benötigst.
Wenn du dann wirklich später mal merkst das du irgendwo einen Anschluss brauchst ist schnell ein Kabel eingezogen und eine Dose angeschlossen.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
18.05.2011 um 16:05 Uhr
Hallo,


Nach momentanem Stand Stehe ich bei fünf Doppeldosen (Wohnzimmer, 2 Kinderzimmer, Schlafzimmer, Büro)

schonmal okay

Doppeldosen hab ich eh geplant, außer in der Küche, hatte bisher nicht vor, den Kühlschrank und den Dampfgarer
auch anzuschließen aber was weiß man wo der Zug hinfährt....
Deine Frau darf dann die Rezepte in der Küche direkt von der NAS abrufen und kann die dann auf dem Touch im Kühlschrank lesen.

An welche Geräte denkst du wenn du im WoZi 4 Dosen empfiehlst? Außer einem Multimedia-Player - was noch? (Bring mich...

Fernseher mit Netzwerk
Beamer
Stereoanlage oder IPod
Medienserver
Laptop zum surfen
Eventuell noch eine Steuerung für Licht und Rolladen und und und und

einfach auf Ideen, bin in Medientechnik nicht so daheim). Oder meinst du einfach an jeder Wand eine Doppeldose zwecks
Flexibilität beim Anschluss im Raum?
auch das.
Mit Kabelreserve meinst du zusätzlich in jeden Verlegeschlauch noch ein Kabel mit einziehen - für den Fall der
Fälle also? Ist sicher eine Überlegung wert.
Als Reserve meinte ich eher einen Ausreichend großen Kanal und eine Zugschnur, wenn du den mal Kabel nachziehen willst.


Im Prinzip ja.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: fisi-pjm
18.05.2011 um 16:15 Uhr
Zitat von miniversum:
Wenn du zukunftssicher sein willst dann würde ich jetzt erstmal nur Leerdosen, Leerrohre und Zugschnur verlegen, um dann bei
Bedarf ein Kabel einziehen wo und welches gebraucht wird.
Wenn du darauf achtest nicht all zu enge Knicke zu verlegen geht das nachträgliche einziehen leichter und du kannst dann auch
LWL oder irgendwas anderes in den Rohren verlegen, wenn notwendig. Ein weiterer Vorteil ist außerdem das du dir momentan die
Kosten für die Kabel sparen kannst die du evtl. garnicht benötigst.
Wenn du dann wirklich später mal merkst das du irgendwo einen Anschluss brauchst ist schnell ein Kabel eingezogen und eine
Dose angeschlossen.

Achsooo und ich leg immer gleich kabel mit rein damit man die dosen auch benutzen kann. Ich dummerchen

Ne, mal im ernst dein Kabelvorschlag von oben ist vollkommen okay für den Heimgebrauch. Schau halt das du nicht zu dicht an Stromkabel kommst, es wird sowieso empfohlen Strom und netzwerk voneinander zu trennen.

Gruß
PJM
Bitte warten ..
Mitglied: fleshy
18.05.2011 um 16:19 Uhr
wäre auch ein überlegenswerter Ansatz, wird wohl in diese Richtung gehen....

Werd mal jene Dosen bestücken von denen ich konret weiß und wo zu erwarten ist dass ich sie brauchen werde und zusätzlich Leerorhre und Leerdosen vorsehen damit nachträchlich noch nachgerüstet werden kann.
LWL ist da natürlich auch ein Thema...

Ich hatte da so ähnliche Erfahrung beim Bezug meiner Wohnung vor 12 Jahren gemacht. Hab damals auch Kabel als Reserve verlegt die ich eigentlich nie gebrauch habe (damals noch Kabel für einen eventuellen DSL Anschluss bzw. alternative PC Aufstellorte). Schade drum...
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
18.05.2011 um 16:40 Uhr
Zitat von brammer:
Hallo,
Mahlzeit
> Doppeldosen hab ich eh geplant, außer in der Küche, hatte bisher nicht vor, den Kühlschrank und den
Dampfgarer
> auch anzuschließen aber was weiß man wo der Zug hinfährt....
>
Deine Frau darf dann die Rezepte in der Küche direkt von der NAS abrufen und kann die dann auf dem Touch im Kühlschrank
lesen.
Schon wieder Mahlzeit.
> An welche Geräte denkst du wenn du im WoZi 4 Dosen empfiehlst? Außer einem Multimedia-Player - was noch? (Bring
mich...
Stereoanlage oder IPod
IPod mit LAN-Anschluss ist mir aber noch nicht untergekommen, die haben eigentlich das kabellose Netzwerkkabel dabei.

Laptop zum surfen
Da befreit man sein Computer von allen Kabeln (Strom, Monitor, Boxen, Tastatur, Maus) und benutzt ein Lappi, nur um es dann mit einem Netzwerkkabel (quer durch's Wohnzimmer zur Couch) wieder zu verkabeln.
Bitte warten ..
Mitglied: fleshy
18.05.2011 um 16:48 Uhr
ok, das mit der Doppeldose im Wohnzimmer leuchtet ein...
Der Mediaserver steht sowieso im Abstellraum wo auch der Switch stehen wird.

Gibt es eigentlich da was Wohnhaustaugliches oder muss ich mir da einen kleinen 19" Schrank kaufen in den ich dann das Patchpanel und den Switch hänge?
Bitte warten ..
Mitglied: fleshy
18.05.2011 um 16:53 Uhr
Das mit dem Laptop zum Surfen ist ganz auf meiner Linie denn WLAN im ganzen Haus scheidet für mich grundsätzlich aus denn dann könnte ich ja auf die Netzfreischalter im Schlafzimmer auch verzichten. Insofern ist mir dieser Tipp durchaus sympathisch... außerdem gehört der Laptop sowieso nur in Ausnahmefällen ins Wohnzimmer. im Wohnzimmer wird gewohnt und nicht gesurft.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
18.05.2011 um 17:03 Uhr
Zitat von fleshy:
Das mit dem Laptop zum Surfen ist ganz auf meiner Linie denn WLAN im ganzen Haus scheidet für mich grundsätzlich aus
denn dann könnte ich ja auf die Netzfreischalter im Schlafzimmer auch verzichten.
Was ist ein Netzfreischalter?
Insofern ist mir dieser Tipp durchaus sympathisch... außerdem gehört der Laptop sowieso nur in Ausnahmefällen ins Wohnzimmer.
Nein, der Computer gehört in den Arbeitskeller und all das neumodische Smartphone/-pad Zeugs, wie bspw. Eierpad oder XOOM wird einfach an die Leine gelegt (obwohl kein LAN-Anschluss vorhanden).
im Wohnzimmer wird gewohnt und nicht gesurft.
Jawoll Herr Oberst!

PS: Dann brauchst du 2 Dosen weniger, da dein Wohnzimmer ja 'surffreie Zone' ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
19.05.2011 um 10:32 Uhr
bzgl. 'Netzfreischalter' möchte ich anmerken, dass jegliche Störgeräte in Deutschland verboten sind.
Auch geht dadurch die Strahlenbelastung nicht zurück (falls du das damit erreichen möchtest) weil du das vorhandene Signal mit einem andern, stärkeren übertönst.

Oder meinst du mit Netzfreischalter einen Masterschalter für den Raum, der jegliche Stromzufuhr in diesen Raum abschaltet?

Gruß
Snow
Bitte warten ..
Mitglied: fleshy
19.05.2011 um 11:03 Uhr
Oder meinst du mit Netzfreischalter einen Masterschalter für den Raum, der jegliche Stromzufuhr in diesen Raum abschaltet?

Ja, genau das meine ich.
Bitte warten ..
Mitglied: fleshy
19.05.2011 um 11:07 Uhr
eine Frage noch betreffend Patchpanel:

Gibt es eigentlich da was Wohnhaustaugliches oder muss ich mir da einen kleinen 19" Schrank kaufen in den ich dann das Patchpanel und den Switch hänge?
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
19.05.2011 um 11:14 Uhr
Es gibt Patchpanel für en SohO-Bereich.
Sind normalerweise zwischen 10" und 12" breit und lassen sich auch an der Wand montieren. Einfach mal googlen.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
19.05.2011 um 11:19 Uhr
Zitat von fleshy:
Gibt es eigentlich da was Wohnhaustaugliches oder muss ich mir da einen kleinen 19" Schrank kaufen in den ich dann das
Patchpanel und den Switch hänge?
Das hängt doch sehr von der Menge an Anschlüssen ab.
Ich habe in kleineren Umgebungen schon 12er Patchpanels an der Wand befestigt und daneben einen passenden Switch (8 oder 16 Ports) gehangen.
Das geht in Abstellräumen zumeist ohne zusätzliche 19"-Schränke (aber mit Schränkchen ist's schöner)

zum Netzfreischalter:

Du schaltest also alle Strom-Verbraucher im Schlafzimmer rigoros ab.
Was soll das bringen (außer natürlich sinkenden Stromkosten)?
Bitte warten ..
Mitglied: fleshy
19.05.2011 um 12:28 Uhr
zum Netzfreischalter:

Du schaltest also alle Strom-Verbraucher im Schlafzimmer rigoros ab.
Was soll das bringen (außer natürlich sinkenden Stromkosten)?

ich leide unter elektrosmog-Paranoia, deswegen habe ich auch kein Handy (ja, tatsächlich!) und auch kein WLAN in der Wohnung. Is mir halt einfach lieber so...
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
19.05.2011 um 13:08 Uhr
Solltest du dein Haus dann nicht bleivermanteln lassen oder so? Immerhin ist da ja immer noch Radiowellen, GSM-netze, DVB-T etc...
Und wie wachst du in der Früh auf, ohne Wecker?
Bitte warten ..
Mitglied: fleshy
20.05.2011 um 10:30 Uhr
ist nicht nötig, das erledigt der putz für mich:

http://www.profibaustoffe.at/schutzprofi/faradayus.php

Was das Aufstehen angeht gibt es Wecker die mit Federn betrieben sind (kriegt man kaum noch), die muss man zwar einmal täglich aufziehen, das hat aber durchaus was nostalgisches und ich finds super, so richtig auf old school aufgeweckt zu werden!

Da bist sicher munter!
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
20.05.2011 um 11:06 Uhr
Zitat von fleshy:
ist nicht nötig, das erledigt der putz für mich:
Mal ketzerisch gefragt:

Warum willst du denn überhaupt verkabeln?
Wird dadurch nicht mehr Technik angeschafft, die Elektrosmog erzeugt?
Was das Aufstehen angeht gibt es Wecker die mit Federn betrieben sind (kriegt man kaum noch), die muss man zwar einmal
täglich aufziehen, das hat aber durchaus was nostalgisches und ich finds super, so richtig auf old school aufgeweckt zu
werden!
Hier hätte ich noch etwas (gesehen letzte Woche abends auf Pro7):
Wasserwecker (jedoch mit Funkuhr -> so ein Mist)
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
gelöst Hilfe bei einer Server (Hardware) auswahl (30)

Frage von bjk190368 zum Thema Server-Hardware ...

Windows Tools
gelöst Powershell - Auswahl aus Listbox soll Aktion ausführen (4)

Frage von Schmierlappen zum Thema Windows Tools ...

Netzwerke
gelöst Switch Hardware-Auswahl im Heimnetzwerk (4)

Frage von DieOmer zum Thema Netzwerke ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
Suche passender Treiber (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...