Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Backup von SBS2011 zum Webserver (Debian) mit Robocopy

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: PalRock

PalRock (Level 1) - Jetzt verbinden

29.11.2012, aktualisiert 11:32 Uhr, 5307 Aufrufe, 33 Kommentare

Hallo an Alle,

vorab: ich bin noch nicht so lange in der Administrator Szene, also seid mir bitte nicht böse, wenn ich auch mal eine dumme Frage stelle.
Ich habe hier shcon im Forum gesucht, aber keine Lösung gefunden, die auch läuft.

Problem:
Ich habe einen SBS2011, von dem Daten auf einem Webserver (Debian) gesichert werden sollen.
Der Webserver ist bei Hetzner mit fester IP.
Das ganze soll später dann am Besten auch noch automatisch und inkrementell geschehen.

Ich habe bisher mit Robocopy gut, sicher und zuverlässig Sicherungen machen können, allerdings immer nur auf Servern im internen Netz (meist auf einer angeschlossener NAS).

Wenn ich nun versuche ins Web zu sichern, bekomme ich die Fehlermeldung "Der Netzwerkpfad nicht gefunden".

Hier das RobocopyScript:
net use \\SERVER_IP\ipc$ /user:BENUTZERNAME PASSPASS 
robocopy "C:\tmp\test" "\\SERVER_IP\home\BENUTZERNAME" /MIR /E /COPYALL /V /LOG:"C:\tmp\rc_log.txt" /R:10 /W:30  
net use \\SERVER_IP\ipc$ /del
Ich habe extra einen neuen Benutzer angelegt, damit in dessen Homeverzeichnis gesichert werden soll.
Ich kann mich auch mit dem Benutzer am Server anmelden. Z.B. über Putty oder FileZilla.

Wo könnten nun die Fehler liegen?
Oder kann man so nur im internen Netz sichern?

Anmerkung:
    • Ich teste das Script von meinem Windows7 Rechner und in dem "tmp\test" Verzeichnis liegen nur 2 txt- und eine zip-Datei.
    • Wenn ich mich über Putty oder per ftp anmelde, muss ich einen Port angeben. Aber das habe ich auch schon im Script vergeblich eingebaut gehabt.
33 Antworten
Mitglied: Deepsys
29.11.2012, aktualisiert um 11:47 Uhr
Hi PalRock,


Zitat von PalRock:
Wo könnten nun die Fehler liegen?
Robocopy ist das "robuste Dateikopieren für Windows" d.h. es geht nur bei Windows-Freigaben.
Dein Linux Webserver hat aber wohl besser keine Windows-Freigabe (das ginge zwar mit Samba, aber das machen wir nicht per Internet!).

Du benutzt das falsche Tool, du könntest per HTTP und wput kopieren (ist aber nicht ratsam), oder mit scp/sFTP (das mit SSH) per SSH (besser und verschlüsselt), oder per FTP

Oder kann man so nur im internen Netz sichern?
Nein, es muss eine Windows-Freigabe sein.

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
29.11.2012 um 11:46 Uhr
Nachtrag:

Zitat von PalRock:
Ich kann mich auch mit dem Benutzer am Server anmelden. Z.B. über Putty oder FileZilla.
Eben, putty macht SSH und FileZilla FTP.

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: facebraker
29.11.2012 um 11:48 Uhr
Guten Morgen,

mit Robocopy könntest du nur auf ein Linux sichern, wenn es als Samba-Share freigegeben wird.
Das macht im Internet keinen Sinn, höchstens du setzt bei deinen Webserver ein VPN-Server auf, dann einen Samba-Server, dann verbindest du deinen SBS per VPN mit dem Webserver und kannst dann auf die Samba Freigabe zugreifen.

Eine Möglichkeit wäre mit Cygwin und Rsync.
Oder du hast lokal noch einen Fileserver mit Linux laufen, auf den kopierst du mit Robocopy, danach arbeitest du mit RSYNC von den Linux auf den Webserver.

Gruß Alex
Bitte warten ..
Mitglied: facebraker
29.11.2012 um 11:50 Uhr
Deepsy hat recht:

Okay, an winscp habe ich garnicht gedacht, das wäre am elegantesten!

Glaube SCP gibt es auch für Windows als Kommandozeilen-Tool.

Halt ein wenig Mühe dass mit dem KEY einzurichten.

Gruß Alex
Bitte warten ..
Mitglied: PalRock
29.11.2012 um 11:53 Uhr
Danke für die schnelle Antwort.

Also kann ich mit Robocopy nur zwischen Windows Rechnern sichern.
Gut zu wissen, dann hätte ich ja noch lange rumprobieren können... *verdammt*

Also brauche ich ein anderes Tool.
Habt ihr Erfahrung mit so schönen Tools, die per SSH Backups auf Servern machen ?
Am Besten automatisch und inkrementell.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
29.11.2012 um 12:00 Uhr
Hallo,

Zitat von PalRock:
Also kann ich mit Robocopy nur zwischen Windows Rechnern sichern.
Nein. Auch mit Linux machbar. Allerdings dann Freigabe(n) mit Samba zur Verfügung stellen.

Habt ihr Erfahrung mit so schönen Tools, die per SSH Backups auf Servern machen ?
Wie ist es mit einer "Datensicherungs Software"? Ist die nicht besser für dein vorhaben geeignet?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
29.11.2012 um 12:01 Uhr
Hallo

Zitat von PalRock:
Also kann ich mit Robocopy nur zwischen Windows Rechnern sichern.
Gut zu wissen, dann hätte ich ja noch lange rumprobieren können... *verdammt*
Nein wie die Kollegen schon sagten mit einen Samba Server kannst du auch auf Linux Shares sichern.
Aber da SMB kein wirklich sicheres Protokoll ist sollte man dies nur über VPN machen.

Also brauche ich ein anderes Tool.
Habt ihr Erfahrung mit so schönen Tools, die per SSH Backups auf Servern machen ?
Am Besten automatisch und inkrementell.
Wie wäre es mit cygwin + ssh + rsync.
Das würde deine Anforderung erfüllen allerdings musst du etwas Scripten.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: PalRock
29.11.2012 um 12:06 Uhr
Zitat von Deepsys:
Nachtrag:

> Zitat von PalRock:
> ----
> Ich kann mich auch mit dem Benutzer am Server anmelden. Z.B. über Putty oder FileZilla.
Eben, putty macht SSH und FileZilla FTP.

VG
Deepsys

Über FileZilla ist es eine SFTP-Verbindung.
Ich wollte damit sagen, dass der Benutzer korrekt eingerichtet ist.

O.K., ist angekommen. Mit Samba läuft das auch mit Robocopy. Kommt aber übers Web nicht in Frage.


Zitat von Hitman4021:

> Also brauche ich ein anderes Tool.
> Habt ihr Erfahrung mit so schönen Tools, die per SSH Backups auf Servern machen ?
> Am Besten automatisch und inkrementell.
Wie wäre es mit cygwin + ssh + rsync.
Das würde deine Anforderung erfüllen allerdings musst du etwas Scripten.

Gruß

*herje* Wie sehe denn so ein Script aus ?
Gibt es da kein einfaches Progrämmchen, dem man sagt, was wann wohin gesichert werden soll ?
Dann baut das eine Verbindung auf und legt die DAten dort inkrementell ab und gut ist ?
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
29.11.2012 um 12:10 Uhr
Hallo,

Zitat von PalRock:
*herje* Wie sehe denn so ein Script aus ?
Je nachdem. Es ist zimlich viel möglich. Schau es dir einfach mal an.

Gibt es da kein einfaches Progrämmchen, dem man sagt, was wann wohin gesichert werden soll ?
Gibt es sicher auch, aber bei dem was man selbst tippt
-Lernt man meistens etwas
-Weiß man auch genau was es macht

Dann baut das eine Verbindung auf und legt die DAten dort inkrementell ab und gut ist ?
Genau das macht dein Script dann auch ;)

Gruß

PS.: Ist der Webserver nicht der falsche Platz für ein Backup?
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
29.11.2012 um 12:17 Uhr
Zitat von Hitman4021:
PS.: Ist der Webserver nicht der falsche Platz für ein Backup?
Doch vor allem im Öffentlichen Bereich

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: PalRock
29.11.2012 um 12:20 Uhr
Zitat von Hitman4021:
PS.: Ist der Webserver nicht der falsche Platz für ein Backup?

Ist nicht für mich. Ich sichere auch lieber nicht im Web.
Es gibt aber auch beispielsweise ein Szenario, wo jemand Bilder in einer Galerie im Web immer synchron haben möchte, und das nicht immer von Hand synchronisieren möchte.

Zurück zum Script
Hat jmd denn so ein Script schon mal geschrieben ?
Ich habe so etwas nämlich noch nie "gebaut"...

Zu den Progrämmchen:
Ich habe z.B. SyncBack gefunden. Das scheint sowas zu sein, was ich suche.
Hier ein Link dazu:
http://hannes-schurig.de/15/06/2010/regelmasiger-ftp-server-backup-mit- ...
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
29.11.2012 um 12:27 Uhr
Hallo,

Zitat von PalRock:
Ist nicht für mich. Ich sichere auch lieber nicht im Web.
Es gibt aber auch beispielsweise ein Szenario, wo jemand Bilder in einer Galerie im Web immer synchron haben möchte, und das
nicht immer von Hand synchronisieren möchte.
Das ist aber dann eine Synchronisation/Replikation und kein Backup. Und da bei einer Galerie meistens ne DB dabei ist macht man sowas anders.

Zurück zum Script
Hat jmd denn so ein Script schon mal geschrieben ?
Ich habe so etwas nämlich noch nie "gebaut"...
Als erstes musst du cygwin installieren.
Dann erstellst du eine Batch Datei die den Befehl rsync ausführt.
Und dann erstellst du noch einen geplanten Task.


Zu den Progrämmchen:
Ich habe z.B. SyncBack gefunden. Das scheint sowas zu sein, was ich suche.
Hier ein Link dazu:
http://hannes-schurig.de/15/06/2010/regelmasiger-ftp-server-backup-mit- ...
Das funktioniert per FTP und nicht sFTP/FTPis/FTPes somit hast du wieder eine unverschlüsselte und unsichere Übertragung.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
29.11.2012 um 12:31 Uhr
Hallo,

Zitat von PalRock:
Ich sichere auch lieber nicht im Web.
Es gibt aber auch beispielsweise ein Szenario, wo jemand Bilder in einer Galerie im Web immer synchron haben möchte, und das nicht immer von Hand synchronisieren möchte.
Das hat aber mit deinem eingangs erwähnten Backup nun mal gar nichts zu tun. Es tut mir leid wenn wir hier jetztt alle Backup im Kopf hatten nur weil du es uns fälschlicherweise so gesagt hast

Natürlich haben Daten im Web ihre Berechtigung, je nach dem was der Anwender dort machen will. Du willst also nur die normalen Daten welche auf eine Webserver gehören mit eben jenen Webserver von lokal Synchronisieren, oder?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: PalRock
29.11.2012, aktualisiert um 12:44 Uhr
Es geht nach wie vor um ein Backup! Das mit den Bildern war nur ein Beispiel.

BACKUP ist das richtige Stichwort!

Mir ist auch gerade erst aufgefallen, dass SyncBack kein sFTP hat.
Aber so ein Tool wäre schon angebracht, damit vll auch mal jemand anderes einen Ordner wechseln könnte, der kein Administrator ist bzw über Programmierkenntnisse verfügt.
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
29.11.2012 um 12:44 Uhr
Hallo,

Backups macht man auf Bänder, externe HDDs, NASs aber auf keine öffentlichen Webserver.
Aber seis drum du musst selbst wissen was du machst und ob du das auf deine Kappe nehmen willst.

Konntest du mit den Stichwörtern was anfangen?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: PalRock
29.11.2012 um 13:00 Uhr
Ich sichere meine Daten auch nicht im Web.
Das Script/Programm ist ja nicht für mich, ich soll das nur bauen/einrichten.

Ich bin an dem Tip mit cygwin+rsync etc. dran.
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
29.11.2012 um 13:04 Uhr
Hallo,

ist zwar OffTopic aber muss ich einfach sagen.
Wenn du das baust und einrichtest hast du doch die Verantwortung ob es
a) Funtkioniert und
b) sicher ist.

Oder an wenn glaubst du wenden sich die wenn was nicht mehr geht?
Wer darf den Kopf hinhalten wenn die Daten weg sind oder jemand anders an die Daten kommt?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: PalRock
29.11.2012, aktualisiert um 13:29 Uhr
Zitat von Hitman4021:
Hallo,

ist zwar OffTopic aber muss ich einfach sagen.
Wenn du das baust und einrichtest hast du doch die Verantwortung ob es
a) Funtkioniert und
b) sicher ist.

Oder an wenn glaubst du wenden sich die wenn was nicht mehr geht?
Wer darf den Kopf hinhalten wenn die Daten weg sind oder jemand anders an die Daten kommt?

Gruß

Das stimmt allerdings.... Werde das mal zur Sprache bringen.
Aber ich werde bestimmt die Antwort bekommen: "Dann mach es sicher" oder so etwas.

Deshlab wäre so ein fertiges Programm ja nicht schlecht....
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
29.11.2012 um 13:41 Uhr
Hallo,

Zitat von PalRock:
Das stimmt allerdings.... Werde das mal zur Sprache bringen.
Aber ich werde bestimmt die Antwort bekommen: "Dann mach es sicher" oder so etwas.
Sicherer wäre ein Band oder was lokales, wo du deine Daten nicht auf einem öffentlichen Server legst.
Und auf jedenfall verschlüsselt übertragen.

Deshlab wäre so ein fertiges Programm ja nicht schlecht....
Was ist hier bei einem fertigen Programm anders?
Hast du ja vorher gesehen war auch nur FTP.

Und zur Erinnerung du wolltest vorher robocopy. Das ist auch nicht sicher.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: PalRock
29.11.2012, aktualisiert um 17:16 Uhr
Hallo,

ich sollte versuchen mit Robocopy eine Lösung zu finden, da Robocopy bisher zuverlässig (inkrementelle) Sicherungen gemacht hat. Ich weiß auch, dass lokale Kopien sicherer sind.

Ich habe hier z.B. ein Programm gefunden:
http://www.z-dbackup.de/ftpcopy.html
Das Programm hat auch SSH mit onboard.
Werde das mal testen.

Aber die Herangehensweise mit einem eigenen Script werde ich auch weiter verfolgen.

Danke schon mal an alle.
Bitte warten ..
Mitglied: KowaKowalski
30.11.2012 um 11:02 Uhr
Hi Pal,


was wäre denn wenn Du das Backup mit WBADMIN (MS Boardmittel) anlegst und nach erfolgreicher Sicherung (per sFTP) auf Deinen Webserver schiebst?

Nachteil: Du müsstest die lokale Kopie der Sicherung auf dem Server belassen da sonst keine Inkremetielle Sicherung möglich ist.

Wenn immer komplett gesichert wird könntest Du nach dem verschieben auch das lokale Backup löschen.


Mit freundlichen Grüßen
kowa
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
30.11.2012, aktualisiert um 19:56 Uhr
Hallo PalRock,

da hättest Du besser im Linux-Bereich angefragt...

Hier tummeln sich lauter Windows-Admins, die sind betriebsblind!

Am Einfachsten gehts mit WebDAV und einem SSL-Zertifikat.
Kostet kleines Geld, sauber verschlüsselt, und wenn man es richtig einrichtet, dann kann damit auch jede Windows-Büchse umgehen.
(und Du kannst dann sogar Robocopy verwenden..)

Meine Fresse, ich sehe schon, die jungen Windows-Admins kennen sich wirklich nicht mehr aus... :-P


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: PalRock
03.12.2012 um 10:23 Uhr
Hallo Walker,

das klingt doch gut. Ein SSL-Zerfikat müssten wir hier eigentlich haben.
Ich bin erst kurz hier in der Firma und bisher hat das alles immer ein Kollege gemacht.
Ich schau mir das mal an.

Schöne Grüße...
Bitte warten ..
Mitglied: PalRock
05.12.2012 um 12:48 Uhr
Sorry für den Doppeleintrag, aber hab alles eingerichtet und zum Laufen bekommen.
Ich glaube das ist genau das Richtige. So können dann auch einfacher Backup-Ordner geändert werden, etc etc...

Jetzt muss ich nur noch Robocopy verwenden, aber das geht ja dann wie bei einer lokalen Festplatte.

Ich habe nur noch 1-2 Fragen zu WebDav, aber die Stelle ich dann im Entsprechenden Bereich.....

Vielen Dank an Alle
Bitte warten ..
Mitglied: PalRock
06.12.2012 um 10:57 Uhr
Jetzt muss ich mich doch nochmal melden...

Ich habe nun per WebDav ein Netzlaufwerk verbunden. Ich kann darauf arbeiten, wie auf den Netzwerklaufwerken von unserem SBS_11 hier im Haus.
Aber warum läuft dann das Robocopy Script nicht ?

Fehler: "Der angegebene Pfadname ist ungültig"

Wenn ich dann mit "net use" arbeite:
net use \\IP:PORT\WEBDAV-ORDNER /user:USER1 Passwort1
bekomme ich den Systemfehler 53 - Netzwerkpfad nicht gefunden.

Wenn ich anstatt der ip den Server angebe:
net use https://serverurl\WEBDAV-ORDNER /user:USER1 Passwort1
kommt der Systemfehler 1219 - Mehrfache Verbindungen zu einem Server oder einer freigegebenen Ressource von demselben Benutzer undter Verwendung mehrerer Benmutzernamen sind nicht zulässig. Trennen Sie alle früheren............

Wenn ich aber das Netzlaufwerk trenne, dann habe ich doch meinen Y:\ für die Pfad eingabe nciht mehr.
Was kann ich machen ???
ODer geht das mit Robocopy mal wieder nicht ??
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
06.12.2012 um 12:17 Uhr
Jaja, immer diese Probleme...

Also, generell frage ich mich, wofür Du net use verwendest?
Wenn das Laufwerk bereits im Explorer gemountet ist, braucht es kein net use mehr.
Wenn das noch nicht geschehen ist, kann man das manuell machen, und falls es dauerhaft (also auch nach Neustart) sein soll, gibt es auch irgendwie noch Netdrive.
Und dann stellt sich die Frage: hast Du SSL richtig implementiert?
Registry-Tweaks angewendet, da Microsoft einfach grottig ist...?
Welches Debian?

Du siehst, viele Fragen... :-P


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
06.12.2012 um 12:33 Uhr
Hallo,

Zitat von PalRock:
Fehler: "Der angegebene Pfadname ist ungültig"
Quelle oder Ziel?

ODer geht das mit Robocopy mal wieder nicht ??
Doo_Ooch. Lies dich mal ein was die verschiedenen Systeme sind und warum CIFS(SMB) <> WebDav ist.
http://de.wikipedia.org/wiki/WebDAV
http://wiki.ubuntuusers.de/Samba
http://de.wikipedia.org/wiki/Server_Message_Block
Und nun such mal nach WebDav and Robocopy z.B. hier http://www.google.de/search?q=robocopy+and+webdav&rlz= und du findest dann dies hier http://www.com-magazin.de/uploads/tx_commagdb/2012-07_WebDAV_Tipps_und_ ...

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: PalRock
06.12.2012, aktualisiert um 13:47 Uhr
Hallo an alle,

ich habe schon die Jungs von Google gefragt und alle Ratschläge dort verwendet und bin gescheitert. Ich poste hier ja nicht ohne Grund.
Den letzten Link von Pjordorf hab ich auch schon beachtet, da klingt alles so einfach. Klappt nur nicht.

Mit "net use" würde dann ja nochmal eine Verbindung aufgebaut werden, das wäre ja doppeltgemoppelt ??
Alles klar.

Ein einfacher Copy Befehl im Windows-CMD funktioniert!
Unter Y:\ kann ich im Explorer ja auch alles machen!

Mein RobocopyScript:
robocopy "c:\tmp\test" "y:\" /E /LOG:c:\batch\dav-user1-log.txt /R:10 /W:30

EDIT:
Ich hab es nun mit Windows 7 hinbekommen !! Bei dem Ziel "Y:" muss der "\" weg.
Ich meine aber das beim Testen ausprobiert zu haben... Keine Ahnung...

Jetzt muss ich das nur noch alles auf einem SBS_11 hinbekommen
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
06.12.2012 um 13:46 Uhr
Zitat von PalRock:
Ein einfacher Copy Befehl im Windows-CMD funktioniert!
Unter Y:\ kann ich im Explorer ja auch alles machen!

Siehste

Ich hab es nun mit Windows 7 hinbekommen !! Bei dem Ziel "Y:" muss der "\" weg.

Jetzt muss ich das nur noch alles auf einem SBS_11 hinbekommen

Windows 7 und SBS 2011 sind nahezu identisch; denk nur noch an das SSL...


Lonesome Walker
(der gerade wieder grinsen muß ob der Tatsache, daß dieses neumodische klickibunti Cloud-Zeugs ja auch nix anderes als Webdav ist )
Bitte warten ..
Mitglied: PalRock
06.12.2012 um 13:51 Uhr
Zitat von 16568:
Lonesome Walker
(der gerade wieder grinsen muß ob der Tatsache, daß dieses neumodische klickibunti Cloud-Zeugs ja auch nix anderes als
Webdav ist )
*hehehehe* Alles eine Frage des Marketings ! Man kann ja auch aus einem "Maler" einen "Farb-Verteilungs-Techniker" machen


Zugriff über den Windows-Explorer hatte ich ja vorher auch ! Nur das Script lief nicht...
Jetzt weiß ich auch warum.

DANKE nochmal an alle !!
Bitte warten ..
Mitglied: PalRock
06.12.2012, aktualisiert um 14:55 Uhr
Wäre ja auch zu schön gewesen....

Ich wollte das nun auf dem SBS_11 einrichten, aber da stellen sich die nächsten Probleme ein.

Ich kann einfach kein Netzlaufwerk verbinden.
Der Registry-Eintrag "BasicAuthLevel", den man bearbeiten soll, ist auch nicht da, weil "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\WebClient\Parameters" nicht existiert. Die Suchfunktion liefert auch keine Ergebnisse.
Liegt das wo anders oder heißt der Eintrag anders ?
Muss ich den anlegen ? Wenn ja, welche Werte noch ?
Oder muss ich dem Server noch ein Modul verpassen ?

Ich komme mir mittlerweile voll Panne vor....

EDIT
Hab das hier gefunden, mal testen.
http://www.administrator.eu/forum/webdav-verbindung-112761.html
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
06.12.2012 um 14:58 Uhr
Hallo,

Zitat von PalRock:
Wäre ja auch zu schön gewesen....
Als wenn wir es nicht schon geahnt haben

Ich kann einfach kein Netzlaufwerk verbinden.
Wirklich nicht?

Der Registry-Eintrag "BasicAuthLevel", den man bearbeiten soll, ist auch nicht da, weil
Warum soll der Bearbeitet werden?

"HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\WebClient\Parameters" nicht existiert.
Der SBS ist eben kein Client

Muss ich den anlegen ? Wenn ja, welche Werte noch ?
Warum fragst du uns? Du kommst doch an und sagst uns das du diesen Eintrag setzen musst. Dann wirst du doch wissen warum und vor allem, wo dein Wissen her stammt, oder?

Oder muss ich dem Server noch ein Modul verpassen ?
Modul für was?

Ich komme mir mittlerweile voll Panne vor....
Möchtest du da drauf auch eine Antwort?

Da aber ausser deine Beschwerden hier nichts anderes ankommt, ich Vermute jetzt mal das deine Fakten und Daten als Geheim eingestuft sind (und ich nicht wirklich ein Geheimnissträger mehr sein will), kannst du von uns nichts anderes erwarten. Wir Antworten gerne auf deine Kommentare oder Fragen, nur Hellsehen wollen wir aber auch nicht (mehr).

Und zu dein Robocopy FehlerBefehl von oben, ein Robocopy -? hätte dir schon lange sagen könnendas ein "\" nicht ans ende gehört.
------------------------------------------------------------------------------- 
   ROBOCOPY     ::     Robustes Dateikopieren für Windows 
------------------------------------------------------------------------------- 
 
  Gestartet: Thu Dec 06 14:46:55 2012 
 
        Syntax :: ROBOCOPY Quelle Ziel [Datei [Datei]...] [Optionen] 
 
        Quelle :: Quellverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder \\Server\Freigabe\Pfad) 
          Ziel :: Zielverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder \\Server\Freigabe\Pfad) 
         Datei :: Zu kopierende Dateien (Namen/Platzhalter: Standard ist "*.*")
Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: PalRock
06.12.2012, aktualisiert um 15:55 Uhr
Ich beschwere mich doch gar nicht, ich bin doch froh die Hilfe hier zu haben!

Das mit dem "BasicAuthLevel"-Registry-Eintrag wird z.B. auch bei deinem Link beschrieben! Ich dachte das wäre weitreichend bekannt und nur an mir vorbeigegeangen. Daran liegt es wohl, dass u.A. bei Win7 nicht mit WebDav verbunden werden kann. Sorry.

Ich wollte halt, wie bei meinem Win7 vorgehen, wo es ja am Anfang auch nicht geklappt hat, das entsprechende Weblaufwerk zu verbinden.

Ich finde das nur interessant, dass ich, wenn ich danach im Web suche, immer nur Seiten finde, bei denen das WebDav auf dem SBS_11 eingerichtet ist. Nicht, wo sich ein SBS_11 mit einem anderen WebDav verbindet....


EDIT
Dashier hat geholfen:
http://www.administrator.eu/forum/webdav-verbindung-112761.html
Netzlaufwerk ist nun verbunden.
Scripte laufen auch.


Alles super - DANKE an ALLE !!!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung!

(2)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Backup
gelöst Sicherung auf USB Festplatte mit Acronis Backup und Robocopy (5)

Frage von mike7050 zum Thema Backup ...

Backup
Backup mit robocopy - Erklärung benötigt (1)

Frage von haximurati zum Thema Backup ...

Backup
Robocopy BackUp Inkrementell und Voll (9)

Frage von Akrosh zum Thema Backup ...

Vmware
Veeam für VM Ware Backup Fehler (2)

Frage von JoergN1968 zum Thema Vmware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...