Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Bestehendes Netzwerk modifizieren

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: RogerSifi

RogerSifi (Level 1) - Jetzt verbinden

25.04.2008, aktualisiert 08.05.2008, 4162 Aufrufe, 16 Kommentare

kein Zugriff auf freigegebene Ordner

Hallo zusammen,

ich habe das Erbe für ein bestehendes Netzwerk angetreten und habe ein paar grundlegende (deshalb in dieser Forum-Rubrik) Probleme. Der Status:
Neben den Clients wurde bisher ein Server (mit Win 2000 Server) eingesetzt, der eliminiert werden soll. Das "Netzwerk" wurde zwischenzeitlich auf 2 Clients reduziert (1xWin 2000; 1x WinXP SP2 prof).
Meine Befürchtung, das nach Abschalten des Servers nix mehr geht, trat nicht ein. Beide PC's haben über den Router uneingeschränkten Zugriff auf's Internet. Ebenso auf einen Netzwerkdrucker.

Was aber nicht mehr funktioniert: In der Netzwerkumgebung sind freigegebene Ordner nicht mehr sichtbar (außer die jeweils eigenen) ! Dieses Verhalten zeigt sich in beide Richtungen, also Win2000-PC > Win XP-PC und umgekehrt.

Ich erwarte hierzu jetzt natürlich kein Rezept zur Lösung, aber bitte um Tipps, wie ich die Ursache systematisch ermitteln kann. Da keine Fehlermeldungen auftauchen, bin ich ratlos. Meine Kenntnisse und Möglichkeiten helfen nicht weiter.

Für mich kommen alle an dem Netzwerk beteiligten Komponenten als Ursache in Betracht, also sowohl Router als auch beide PC's. Nur, wo, wie und wonach soll ich suchen?

Vorab danke für die Unterstützung.

Gruß

Rüdiger
Mitglied: Arch-Stanton
25.04.2008 um 14:11 Uhr
Moin,

die Frage ist ernsthaft gemeint? Wenn Du den Server abstellst, hast Du doch keinen Zugriff auf die von ihm bereitgestellten Freigaben. Am besten, Du arbeitest Dich in das Thema Netzwerk- und PC-Verwaltung ein. Leider kann man Dir keine guten Tips geben, da die Informationen sehr dürftig sind und die Trial und Error Vorgehensweise sehr fehleranfällig ist. Ist denn niemand verfügbar, der sich mit Eurem System auskennt?

Gruß,
Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
25.04.2008 um 14:16 Uhr
Servus,

naja du schreibst viel - sagst aber relativ wenig.

Gib an beiden Clients mal [Start] Ausführen cmd ein
Dann
net use
Wenn der Server nicht mehr da (ausgeschaltet) ist - wie sollen denn die Clients auf dessen Laufwerke zugreifen?
Bitte warten ..
Mitglied: 6741
25.04.2008 um 14:42 Uhr
Hallo,

welche Dienste liefen auch dem Server?

Nicht mehr sehen könnte erklären das er ein DNS / Wins Dienst hatte und die Namesauflösung nicht mehr klappt.
War es ein DC, der die Userkonten verwaltet hat? Und wurden die Freigaben evtl per Sicherheitsrichliene über die Konten des DC verwaltet?

Internet über einen "normalen" Router erklärt sich, sofern er evtl als DHCP Server arbeitet.

Die Drucker könnten über TCP/IP angesprochen worden sein und somit geht der Druck auch. Evtl ist es auch eine lokale Installation die freigegeben wurde.

Es sind viele Punkte offen .... die zu klären wären ...

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: RogerSifi
25.04.2008 um 19:49 Uhr
Danke für Eure Antworten. Sorry, für die Irritationen. Habe mich vielleicht nicht eindeutig ausgedrückt. Natürlich will ich nicht die Freigaben auf dem Server sehen. Es geht lediglich darum, auf freigegebene Ordner des jeweils anderen PC's zuzugreifen.

Die Vermutung von Firewalldevil wird sicher zutreffen, nur kann ich die Fragen bzgl. der auf dem Server laufenden Dienste nicht beantworten. Aber gesetzt der Fall, auf dem Server lief ein DNS / Wins-Dienst, dann stellt sich die Frage, welche Einstellungen muss ich an den PC's vornehmen, damit es ohne Server klappt?

Wie bereits erwähnt, fehlt mir das Hintergrundwissen. Ich hatte gehofft, hier in der Kategorie Grundlagen Informationen zu bekommen, die mir ggf. den Einstieg in die Materie erleichtern und grundlegende Zusammenhänge erklären.

Gruß

Rüdiger
Bitte warten ..
Mitglied: RogerSifi
28.04.2008 um 12:25 Uhr
Nachdem ich zu meiner Frage kein Feedback mehr finden kann, versuche ich die Frage etwas einfacher zu formulieren:

Bisher: 1 x Router, 1 x PC mit Win XP, 1 x PC mit Win 2000, 1 x Server mit Win 2000 Server
Künftig: 1 x Router, 1 x PC mit Win XP, 1 x PC mit Win 2000

Wie schon beschrieben, habe ich das System "geerbt", der ehemalige Admin ist nicht mehr greifbar. Meine Aufgabe soll es also nicht sein, den Server zu konfigurieren (mit entsprechendem know-how natürlich möglich, er läuft ja noch), sondern die verbleibenden PC's so einzurichten, damit sie z.B. gegenseitig auf freigegebene Ordner zugreifen können - m.E. also eigentlich die "Standardversion".

Gibt es eine Möglichkeit, die bisher vom Server übernommenen Aufgaben sozusagen wieder auf die beiden Clients zurückzuführen? Aber wie - ohne vorher einen "Serverlehrgang" zu absolvieren? Wie kann ich die auf dem Server laufenden Dienste ermitteln?

Hierzu brauche ich eure Hilfe. Sollte ich hier mit diesem Thema im falschen Forum sein, wäre ich für eine kurze Rückmeldung dankbar.

Gruß

Rüdiger
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
28.04.2008 um 12:36 Uhr
Servus,

1) Server einschalten.
2) schauen, was dort konfiguriert wurde.
3) auf Clients nachbilden.
4) Server ausschalten.
5) Testen, ob alles funktioniert.
Bitte warten ..
Mitglied: Flobert
28.04.2008 um 12:48 Uhr
Ich kann mich natürlich auch irren, aber das ist bei Windows doch eh "Standard" dass ohne einen Server das Netz nicht richtig funktioniert.

Gib als DNS mal die IP vom Router an.
Vergewissere Dich dass beide PC's in der selben Arbeitsgruppe hängen.


Und am einfachsten:
Versuch in der cmd-shell mittels dem Befehl [net use x: \\pcname\freigabename] eine Verbindung herzustellen. Falls letztere Lösung funktioniert lass es darauf beruhen und verknüpfe alle Freigabe (werden ja nicht so viele sein) per Netzlaufwerk.
Sofern eine Verbindung zwischen den beiden PC's besteht (sprich die Rechner im selben LAN sind) wird die Lösung mit den Netzlaufwerken auch funktionieren! Egal ob du die Rechner in der Netzwerkumgebung siehst oder nicht!

Hoffe geholfen zu haben.
Bei Fragen, fragen!
Bitte warten ..
Mitglied: RogerSifi
28.04.2008 um 12:59 Uhr
Hallo,

genau in dieser Reihenfolge stelle ich mir das auch vor. Aber . . .
2) schauen, was dort konfiguriert wurde.
Blöde Frage: Wie muss ich vorgehen, um genau das herauszubekommen?
3) auf Clients nachbilden.
Ja genau, aber wie mache ich das?

Wenn du mir diese Kleinigkeiten etwas näher erläutern würdest, wäre mein Problem gelöst.

Gruß

Rüdiger
Bitte warten ..
Mitglied: 6741
28.04.2008 um 18:28 Uhr
Hi RogerSifi,

evtl mal Schritt für Schritt.

Die Daten die geshared werden sollen, müssen die immer zur Verfühgung stehen?

Dann würde ich mir ne kleine Festplatte mit einem LAN Adapter zulegen.

Sollte es über die vorhandenen PC realiesiert werden, müssen paar Dinge geklärt werden.

Sollte deine PC als Dateisystem NTSF unterstützen muss du User anlegen. Da du keine DC mehr hast muss du diese Infos auf "allen" PC einrichten.

Der Vorteil vom DC ist die zentrale Verwaltung von Benutzern und Berechtigungen.

Richte am PC deiner Wahl die Freigabe ein und denke an einen User der Zugriff auf dieses LW hat.

Bezüglich des "Sehens" solltes du die host Datei an jedem PC verwalten.

ip namedespc

damit den Namen nutzen kann muss jeder PC diesen Namen auflösen können. Wenn der Client kein Server hat guckt er in die Host Datei. Vorraussetzung ist NetBios im TCP/IP Protocoll ( meine ich .. )

Beachte die Windows Firewall oder Fremdprodukte ...

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: RogerSifi
28.04.2008 um 20:09 Uhr
Hi Firewalldevil,
ich denke mit deiner Einschätzung liegst du richtig. Auf dem Server wurden bisher wohl die Benutzerkonten verwaltet und noch einiges mehr.
Die Daten die geshared werden sollen,
müssen die immer zur Verfühgung
stehen?
Zumindest sollten beide PC's möglichst ungehindert darauf zugreifen können.
Dann würde ich mir ne kleine Festplatte
mit einem LAN Adapter zulegen.
War im Gespräch, wurde aber aus verschiedenen Gründen verworfen.
Sollten deine PC als Dateisystem NTSF
unterstützen muss du User anlegen. Da du
keine DC mehr hast muss du diese Infos auf
"allen" PC einrichten.
NTFS ist auf allen Partitionen beider PC's eingerichtet. Die bisher schon eingerichteten User sollten weiter genutzt werden können. Ist das machbar?

Richte am PC deiner Wahl die Freigabe ein
und denke an einen User der Zugriff auf
dieses LW hat.
O.K. kapiert, ist bereits geschehen
Bezüglich des "Sehens"
solltes du die host Datei an jedem PC
verwalten.
Ich kann nicht ganz folgen. Wo finde ich die Datei und was ist zu tun?
damit den Namen nutzen kann muss jeder PC
diesen Namen auflösen können. Wenn
der Client kein Server hat guckt er in die
Host Datei. Vorraussetzung ist NetBios im
TCP/IP Protocoll ( meine ich .. )
Klingt logisch und sollte sich mit der Antwort auf die vorangegangene Frage bestätigen.

Leider kann ich nicht alle Tipps zeitnah an meinem entfernten "Patienten" ausprobieren. Ein für morgen geplanter Termin wurde auf 05.05.2008 verschoben Bis dahin kann ich also nur theoretische Tipps sammeln.

P.S. Ich betreibe privat ein kleines Netzwerk mit Router und fünf Clients. Die o.g. Probleme kenne ich nicht: Alle Clients können ohne "Klimmzüge" auf gesharte Daten zugreifen. Allerdings war hier natürlich auch nie ein Server im Spiel.

Danke für deine Unterstützung.

Gruß

Rüdiger
Bitte warten ..
Mitglied: RogerSifi
03.05.2008 um 17:36 Uhr
Damit ich am Montag nicht planlos ans Werk gehe, brauche ich eure Tipps, wie ich strategisch am besten vorgehe.
Was ich aus euren Antworten für mich als verwertbar herausgefiltert habe ist:

1. Als DNS die IP vom Router angeben.
2. Ggf. mit net use x: \\pcname\freigabename versuchen eine Verbindung herzustellen
3. Alternativ oder auch: User anlegen (Kann ich die bisher vom Server verwalteten User-Profile auch wieder lokal erstellen und nutzen?). Lassen sich ggf. User-Profile vom Server auf den Client-PC übertragen?

Sollte das alles nicht zum Ergebnis führen, ist die Frage, welche Alternativen noch in Frage kommen? Bin für jede Hilfe dankbar.

Gruß

Rüdiger
Bitte warten ..
Mitglied: RogerSifi
05.05.2008 um 12:09 Uhr
Nachdem ich gerade wieder bei meinem "Patienten" sitze, habe ich deinen Tipp getestet - leider ohne Erfolg. Der "net use" wird mit Systemehler 67 - "Der Netzwerkname wurde nicht gefunden" quittiert.

Kannst du mir weiterhelfen?

Gruß

Rüdiger
Bitte warten ..
Mitglied: Flobert
05.05.2008 um 13:14 Uhr
1. Als DNS die IP vom Router angeben.
2. Ggf. mit net use x: \\pcname\freigabename
versuchen eine Verbindung herzustellen
3. Alternativ oder auch: User anlegen (Kann
ich die bisher vom Server verwalteten
User-Profile auch wieder lokal erstellen und
nutzen?). Lassen sich ggf. User-Profile vom
Server auf den Client-PC übertragen?

Servus!

Sorry, das mit den Usern habe ich bei meinem Vorschlag nicht bedacht gehabt!

Sofern du noch Zugriff auf den Server hast kannst du diese - meines Wissens nach - auf das lokale Userkonto kopieren und weiter benutzen. Müsste ganz einfach mit copy + paste funktionieren! Brauchst halt Admin-Rechte.
Es gibt sonst auch eine Funktion in den Systemeigenschaften > Reiter "Erweitert" und bei Benutzerprofile dann auf "Einstellungen" und da kannst die Servergespeicherten Profile dann per "kopieren nach" lokal auf den PC speichern.
Bitte warten ..
Mitglied: RogerSifi
05.05.2008 um 16:51 Uhr
Hi Flobert,
danke für die Response. Nachdem dein Tipp mit "net use" keine Hilfe brachte (s.oben), habe ich den Router mit DHCP gestartet und die Netzwerkeigenschaften der beiden Clients entsprechend angepasst (DNS als IP des Routers belassen), in der Hoffnung, dass auf diesem Wege einige Einstellungen geladen werden, die mein Problem lösen. Leider keine Änderung - ich sehe zwar jeweils den PC in der Netzwerkumgebung wie gehabt, aber keine Freigaben.

Nehme ich den Server in Betrieb, klappt alles wie es soll ohne Reboot der Clients - selbst mit DHCP auf dem Router.

Ich habe dann erfolglos abgebrochen und werde als nächstes versuchen, die Benutzerkonten zu kopieren.

Gruß

Rüdiger
Bitte warten ..
Mitglied: 6741
05.05.2008 um 17:29 Uhr
hi ...

Profile und Benutzerkonten sind zwei verschiedene Dinge ...

Profile kann man kopieren, Konten meine ich nicht, sollte das gehen bin ich belehrt ...

net use geht .... immer ! wenn man die Sicherheitseinstellungen beachtet ...

Frage wäre, wo liegen die Daten?

nehmen wir an am PC "client1", dieser benötigt jetzt einen User, der nur für das Sharing zur Verfühgung steht.

In der batch Datei sollte der Befehl fürs Mapping stehen, diese batch kann in den autostart Ordner verknüpft werden.

Also am PC mit der Freigabe den User erstellen der den Zugriff hat, sagen wird "user_share"

Im Sripts steht dann:

net use x: \\rechnername\freigabename kennwort /user:username

sollte das Passwort nicht geheim seinn ...

wenn die Berechtigung des Shares angepasst sind, dann geht das auch.

Sonst ist dir ein Fehler unterlaufen ...

viel Glück

fwd
Bitte warten ..
Mitglied: RogerSifi
08.05.2008 um 11:40 Uhr
Hallo fwd,

ich glaube, jetzt habe ich langsam die Systematik kapiert. Dank deinem "Rezept" hat sich mein Problem jetzt erledigt. Es funktioniert wie es soll - und weiß sogar warum!

Danke für die Unterstützung.

Mit den Konten und Profilen steh ich noch auf Kriegsfuß. Ich sehe unter "Dokumente und Einstellungen" einige Ordner, die dem Benutzernamen entsprechen. Nachdem ich die PC's aus der Domäne genommen habe und einer Arbeitsgruppe zugeordnet habe, wurden autom. weitere Benutzer (z.B. administrator) eingerichtet und nach dem Neustart finde ich einen sehr übersichtlichen aufgeräumten fast jungfräulichen Desktop. Kann ich die bestehenden Benutzerordner einfach umbenennen und die neu erstellten wieder löschen?

Gruß

Rüdiger
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Wie pfSense als CaptivePortal am besten in bestehendes Netzwerk einbinden? (9)

Frage von stephan902 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
Neuplanung Netzwerk mit VLAN, VOIP, Gästenetz (2)

Frage von GKKKAT zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Netzwerk
USB-Gerät ins Netzwerk (Domäne) einbinden (4)

Frage von griss0r zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...