Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Cable Sharing mit Kat5e

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: Mario.Com

Mario.Com (Level 1) - Jetzt verbinden

09.01.2015, aktualisiert 15:58 Uhr, 2794 Aufrufe, 26 Kommentare, 3 Danke

Hallo Miteinander

Ich habe vor kurzem meinen Internettarif auf 120 MBit/s erhöht. Diese Downloadrate bekomme ich auch mit meinem Kabel BW Router. Es ist jetzt jedoch so, dass ich ein Heimnetzwerk von Homeway besitze. Hierfür werden Kat5e Kabel verwendet, die über Cable Sharing gesplittet werden. So gehen jeweils 4 Adern für Lan bzw für Telefon drauf. Das hat nun zur Folge, dass nur noch 20-30 MBit/s ankommen. Ich dachte jedoch, dass ich mit 4 Adern wenigstens noch 100 MBit zur Verfügung habe. Stimmt das nicht?
Übrigens, setzte ich ein reines Lanmodul in die Buchse, so dass alle 8 Adern dafür verwendet werden, so erreiche ich problemlos die 120 MBit/s, habe dummerweise halt keine Telefonbuchse mehr.

Nochmals konkret meine Frage: Ist es norml, dass bei 4 Adern eines CKat5e Kabels nur noch 20-30 MBit/s ankommen?

Vielen Dank für eure Antworten,

Mario

Mitglied: LordGurke
09.01.2015 um 16:09 Uhr
Nein, normal nicht - aber erwartbar.
Die "ungenutzten" Adern werden nämlich von beiden Seiten normalerweise benutzt, um übersprechen zwischen den Adern zu erkennen und zu filtern.
Das funktioniert nun nicht mehr, mit etwas Pech (danach sieht es bei dir aus) stört auch noch dein Telefon ins LAN hinein.
Stöpsel mal auf beiden Seiten Telefon aus und probiere dann über die vier Adern Daten zu übertragen, ob dann die Geschwindigkeit immer noch so gering ist.

Es kann allerdings auch ein Problem mit der Autonegotiation der Netzwerkkarte auftreten, wenn beide Enden Gigabit-Fähig sind. Probiere da mal, an deiner Netzwerkkarte 100 MBit/s FD fest einzustellen, um das als Problem auszuschließen.

Was ist denn das für eine Telefonverbindung? Analog oder ISDN?
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
09.01.2015 um 16:49 Uhr
Hallo,

Die Frage ist erst mal wie du auf die 20-30 MBit kommst und wie aussagekräftig das ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Mario.Com
09.01.2015 um 17:00 Uhr
Das sagt mir der Speedest von Kabel BW. Der zeigt mir, wenn ich mein Notebook direkt am Modem mit integrierten Router anschließe (über ein zum Modem mitgeliefertes Kat6 Kabel), immer 120 MBit an, sobald ich die Homeway- Geschichte mit dem gesplitteten Kabel dazwischen habe, nur noch 20-30 MBit. Und ich hab jetzt wirklich schon unzählige Tests gemacht, auch mal mit anderen Speedtests, das Ergebnis ist immer das Gleiche.
Bitte warten ..
Mitglied: Mario.Com
09.01.2015 um 17:04 Uhr
Hab die Telefonleitung (analog) mal beidseitig frei gemacht, am Ergebnis ändert sich leider nichts. Hab auch schon mal ein Endgerät mit ner 100 MBit Netzwerkkarte dran gehängt, auch hier hab ich keine Verbesserung. Es scheint wie verhext. Trotzdem schon mal danke für die Antwort.
Bitte warten ..
Mitglied: Cthluhu
09.01.2015 um 17:40 Uhr
Hi,

Wie lang ist dein gesplittetes Kabel?
Bei zu langen und/oder schlecht geschirmten Kabeln kanns schonmal zu Bandbreitenengpässen kommen?

Häng mal einen Rechner auf beide Seiten des Kabels und teste den die Bandbreite mit iperf oder netio.

Mit freundlichen Grüßen

Cthluhu
Bitte warten ..
Mitglied: Anton28
09.01.2015, aktualisiert um 18:16 Uhr
Hallo Mario,

das kommt dabei raus wenn man Murks macht.

Also Cat5,6,7 oder welche noch immer folgend werden, immer mit alles 8 Adern auflegen.

Cable-sharing hat nichts mehr mit Ethernet zu tun und ist M U R K S !!!!!!!

Wie kommt man zu diesem Murks ?

Gruß

Anton

PS: Sorry, aber ich kann es nicht mehr hören.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
09.01.2015, aktualisiert um 18:23 Uhr
4 Adern für Lan bzw für Telefon drauf. Das hat nun zur Folge, dass nur noch 20-30 MBit/s ankommen.
Das ist natürlich technischer Unsinn !
4 Adern garantieren dir immer 100 Mbit maximal bei Cat5e auch mit Cable Sharing.
Vorausgesetzt du verwendest die richtigen Adapter !
http://www.reichelt.de/RJ45-Stecker-buchsen/RJ45-VERTEILER-2/3/index.ht ...

20 oder 30 Mbit ist ja so oder so Unsinn, denn das sind keine standartisierten Ethernet Geschwindigkeiten. Ist also in sich schon Blödsinn !
Ethernet auf Twisted Pair Kabel ist physisch immer 10, 100, 1000 oder 10000 Mbit/s Andere Speeds gibt es (derzeit) gar nicht !
Deshalb ist auch:
so erreiche ich problemlos die 120 MBit/s,
ebensolcher Unsinn aus technischer Sicht.

Vielleicht solltest du dir zuallerst mal was über die einfachen Grundlagen von Twisted Pair Ethernet anlesen:
http://www.netzmafia.de/skripten/netze/twisted.html
Dann sehen wir mal weiter....
Bitte warten ..
Mitglied: Mario.Com
09.01.2015 um 18:37 Uhr
Damals beim Hausbau fand ich die Idee von homeway, eine Buchse pro Zimmer zu haben, in der alles drin ist (Fernsehen, Radio, Internet und Telefon mithilfe eines koax und eines kat5e Doppelkabels) echt gut. Ich kannte mich mit dem ganzen Zeug auch nicht so aus, heute bin ich schlauer.
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
10.01.2015, aktualisiert 14.01.2015
Hi!

Naja wenn Du damals pro Zimmer nur eine Homeway Dose hast installieren lassen, dann liegt der Fehler bei Dir und nicht am System von Homeway. Also entweder hast Du die Infos aus dem Prospekt nicht genau durchgelesen oder Du wurdest von deinem Elektroinstallateur nicht richtig beraten...

Das System an sich ist nämlich gar nicht schlecht. Ich hab vor einigen Jahren mal eine Schulung bei Homeway mitgemacht und da wurde damals schon klar erklärt, wenn man eine Gigabit- Netzwerkverkabelung haben möchte, muss man dafür ein SEPARATES Homewaykabel mit eigener Dose installieren lassen! Über eine kombinierte Dose ist nur 100 Mbit möglich, weil der zweite Teil des (gesplitteten) Kabels für analoge a/b Telefonie (bzw ISDN) oder eben eine zweite 100er LAN-Verbindung verwendet wird. Wenn Du aber auf das a/b (oder ISDN) Modul verzichten kannst, dann ist Gigabit LAN problemlos machbar und mit einem kleinen 10/100/1000er Switch (15-20 Euro) kannst Du ja dann von der Dose aus weitere Geräte versorgen.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
10.01.2015 um 10:27 Uhr
Beim Cablesharing bleiben 4 Adern übrig.
Diese werden für Fast Ehternet genutzt. Das sind vom Kabel her locker 100Mbit/s. Wenn die Kabel falsch aufgelegt sind oder du den ISDN-Part erwischt hast, ist es weniger. Theroetisch würde dann wenig bis gar nichts gehen.

Wenn du die Analoge Telefonleitung nicht mehr benötigst, da du z.B: DECT oder VoIP nutzt, dann kannst du die Dosen austauschen.
Wenn du aber noch die Coax-Teile für TV nutzt, dann wird es eng. Entweder sie werden über eine TP-Ballon angeschlossen oder haben einen eigenen Coax Anschluß.
Das kann man nur an seienr eigenen Installation erkennen.

Sorry, der Austausch bringt dir 8 freie Adern und 1000 Mbit/s.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.01.2015, aktualisiert um 11:33 Uhr
Damals beim Hausbau fand ich die Idee von homeway, eine Buchse pro Zimmer zu haben, in der alles drin ist (Fernsehen, Radio, Internet und Telefon mithilfe eines koax und eines kat5e Doppelkabels) echt gut
Viel sinnvoller wäre es gewesen gleich eine RJ-45 Doppeldose in jedes Zimmer zu lesen. DAS waär "echt" gut gewesen !! Kollege mrtux hat das ja schon treffend kommentiert das der eigentliche Fehler an deiner falschen Planung mit nur einer mickrigen Dose statt einer Doppeldose liegt.
Bitte warten ..
Mitglied: Mario.Com
10.01.2015 um 12:52 Uhr
Ich versuch es nochmals. Mir ist klar, dass bei 4 Adern nicht mehr wie 100 MBit möglich sind. Das ist ja auch ok. Nur die hätte ich auch gerne und nicht bedeutend weniger.
Es bringt mir nichts, dass "cable Sharing murx" ist, ich "falsch geplant habe" oder ähnlich sinnvolle Beiträge. Mich interessiert lediglich, ob jemand weiß, warum bei 4 Adern ich trotzdem nicht auf mind 80-90 MBit komme.
Was ich im Vorfeld hätte anders machen können und sollen, bringt mir im Moment auch nichts. Ich freu mich über jede Antwort, sofern sie auf meine Frage abzielt.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.01.2015, aktualisiert um 14:18 Uhr
Nur die hätte ich auch gerne und nicht bedeutend weniger.
Dann schliesse diese doch auch richtig an !!
Bei einem korrekten Sharing Adapter müssen die Adern 1, 2, 3 und 6 dafür belegt sein:
https://cdn-reichelt.de/documents/datenblatt/E910/DELOCK_65177_DB.pdf
oder
https://cdn-reichelt.de/documents/datenblatt/C120/RJ45VERTEILER2%23I051. ...
Wichtig ist das die richtigen Aderpärchen benutzt werden, ansonsten kann es zu Übersprechen und Störungen kommen !
"Bedeutend weniger" kann ja dann nur bedeuten das es 10 Mbit ist ! Andere Geschwindigkeit supportet Ethernet ja gar nicht mit 4 Adern.
Physisch kann Twisted Pair also immer nur entweder 100 Mbit oder 10 Mbit als Verbindungsgeschwindigkeit aushandeln anderes ist nicht möglich. Das kannst du auch in der Port Status Message deiner NIC ablesen.

Mit deinen technisch schlicht falschen Äußerungen hier ala "auf mind 80-90 MBit komme." verwirrst du nur denn das ist technischer Blödsinn.
Du kannst entweder nur fest auf 100 Mbit kommen oder 10 Mbit ! Physisch ist gar nichts anderes möglich !
Wenn du nicht möchtest das deine Twisted Pair NIC das dynamisch aushandelt, dann erzwingst du mit einem festen Speed Seting in den Treiber Eigenschaften der Netzwerkkarte auf 100 Mbit und Fullduplex diese Geschwindigkeit !!
Das solltest du dann wenn möglich immer beidseitig machen also auf beiden Enden dann statisch einstellen !
Vergiss also bitte solchen Unsinn mit Bandbreiten die NICHT 10 oder 100 Mbit sind. Sowas kann es mit Twisted Pair technisch schlicht nicht geben ! Wenn du die obigen Infos dazu gelesen hättest würdest du das hier auch nicht sinnfrei immer wiederholen
Cable Sharing ist keineswegs Murks sondern macht durchaus Sinn wenn man es richtig macht um begrenzte Kabelresourcen sinnvoll zu nutzen ! Wäre dem nicht so wären entsprechende Adapter ja überflüssig was sie ja de facto nicht sind wie jeder Netzwerker weiss ! Vergiss also obige Äußerungen dazu !
Deine Fehlplanung ist klar, das weisst du selber. Tut aber zur Problemlösung in der Tat erstmal nix zur Sache.
Bitte warten ..
Mitglied: LordGurke
10.01.2015 um 17:12 Uhr
@aqui:
Er meint damit den Datendurchsatz, den er real über das Kabel bekommt
Die NIC geht auf 100 Mbps, aber (vermutlich aufgrund von Störungen und daraus resultierend Packetloss) kannst du damit nur noch mit einer Bandbreite von 20-30 Mbps Daten übertragen. Durch die ganzen Retransmissions hast du dann nur noch eine reale Datenrate, die weit unter dem liegt, was Ethernet hergibt.
Bitte warten ..
Mitglied: Mario.Com
10.01.2015 um 17:59 Uhr
Herzlichen Dank, Lord gurke. Wenn ich jetzt auch noch verstehen würde, was du da geschrieben hast
Bitte warten ..
Mitglied: Bammel
11.01.2015 um 09:47 Uhr
Zitat von Mario.Com:

Herzlichen Dank, Lord gurke. Wenn ich jetzt auch noch verstehen würde, was du da geschrieben hast

???LOL???
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
11.01.2015 um 10:00 Uhr
Zitat von Mario.Com:

Herzlichen Dank, Lord gurke. Wenn ich jetzt auch noch verstehen würde, was du da geschrieben hast

Er redet von unterschied zwischen Theorie und Praxis.

Das Problem bei @Aquis ist das er manchmal vergisst das nicht alle so so Spezialisten im Bereich Netzwerk sind.

Dein Netzwerkkarte läuft durch die 4 Adern auf 100 Mbps, es gibt auch nur die Standard's 10 | 100 | 1000 | 10000 auf die sich die Netzwerkadaper einigen können. Dadurch ist eigentlich die Aussage von 120 oder 20-30 nicht möglich.
Das da aber unterm Stich nicht das durchkommen muss auf Grund von anderen Problemen und du nur das siehst ist eben ein ganz anderes Thema.
Bei WLan ist's ja auch das gleiche. Unterschied Brutto/Netto, Theorie/Praxis

Also die 100 Mbps sind bei dir möglich mit deinem Homeway Zeug. Es ist aber vermutlich irgendwo ein Fehler beim Anschließen passiert bzw. es ist nicht sauber gearbeitet worden. Jetzt ist die Frage ob du oder ein Elektriker das gemacht hat und das man das noch mal überprüfen sollte bzw. neu auflegen sollte.

Dann ist auch die Frage ob du die Telefonanschlüsse auch wirklich nutzt denn wenn nicht solltest du auch die 8 Adern sauber auflegen können.
Bitte warten ..
Mitglied: Mario.Com
11.01.2015 um 10:54 Uhr
Vielen Dank für die Info, macht es dann Sinn mal einen RJ45 netzwekkabeltester zu besorgen, ob alle Adern sauber aufgelegt sind? Die Belegung an beiden Seiten habe ich mir angeschaut, die passt soweit. Habe das mit der Montageanleitung von homeway verglichen. Ach ja, Montage war der damalige Elektriker
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
11.01.2015 um 11:20 Uhr
Ich würde als erstes mal einen Test mit NetIO innerhalb des Netzwerks machen um auf aussagekräftige zahlen zu kommen.
http://www.heise.de/download/netio.html

Und dann, je nach dem wie lange der Einbau her ist mal mit dem Elektriker reden.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
11.01.2015, aktualisiert um 11:45 Uhr
Zitat von Mario.Com:
Ich versuch es nochmals. Mir ist klar, dass bei 4 Adern nicht mehr wie 100 MBit möglich sind. Das ist ja auch ok. Nur die
hätte ich auch gerne und nicht bedeutend weniger.
Es bringt mir nichts, dass "cable Sharing murx" ist, ich "falsch geplant habe" oder ähnlich sinnvolle Beiträge. Mich interessiert lediglich, ob jemand weiß, warum bei 4 Adern ich trotzdem nicht auf mind 80-90 MBit komme.

Und wo bitte liegt jetzt dein Problem?
100Mbit ist die Taktrate des Systems.
Darin enthalten sind der Header, Interframe gap, Preample - und die Payload.
Wenn du also misst, indem du eine Datei verschickst, musst du das rausrechnen.
Ausserdem ist mit TCP ein Dreiwegehandshake verbunden, der einen weiteren Overhead bedeutet.

Bei WLAN ist der Unterschied zwischen Payload und Nenngeschwindigkeit weitaus dramatischer, da man dort von immer wieder vorkommenden Fehlern ausgeht.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Mario.Com
11.01.2015 um 11:48 Uhr
Du würdest also sagen, dass das normal ist?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.01.2015 um 13:57 Uhr
Er meint damit den Datendurchsatz, den er real über das Kabel bekommt
Dann soll er das bitte auch so schreiben und nicht die Community hier verwirren mit technischem Kauderwelsch....!
Wichtig wäre dann die Frage WIE er das gemessen hat.
Besser sind natürlich ein paar reale Messungen mit NetIO:
http://www.ars.de/ars/ars.nsf/docs/netio
http://www.nwlab.net/art/netio/netio.html
Vermutlich sinds schlicht und einfach die falschen Sharing Adapter die er verwendet ?!
Bitte warten ..
Mitglied: Mario.Com
11.01.2015 um 14:17 Uhr
Lieber aqui

Ich hatte geschrieben, dass ich die Werte aus einem Speedtest von Kabel BW habe. Wer also lesen kann, ist klar im Vorteil.
Entschuldige bitte, dass ich mich als Leihe hier erdreistet habe, eine Frage zustellen. Ich dachte, dass dieses Forum hierfür da ist. Deine überhebliche und arrogante Art finde ich jedoch mehr als fragwürdig, so dass ich die Sache hiermit beende. Es tut mir leid, wenn ich dich mit meinem technischen Kauderwelsch verwirrt habe. Das war nicht meine Absicht.

Vielen Dank an alle, die mir ernsthaft versucht haben, mit Rat und Tat zur Seite zustehen.

Mario
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.01.2015, aktualisiert um 14:47 Uhr
aus einem Speedtest von Kabel BW habe. Wer also lesen kann, ist klar im Vorteil.
Das ist ja der Unsinn, denn dort hast du alle Unwägbarkeiten des Kabel BW Backbone Netzes (Überbuchung, Last des Test Servers usw. usw.) mit drin die du nicht beeinflussen kannst. Der Test ist also mehr oder weniger sinnfrei und ohne Bedeutung da die Werte keinerlei Aussagekraft haben.
Teste das wenn dann lokal indem du NetIO auf einem Rechner startest hinter dem gesharten Link und einmal auf einem Rechner davor und misst dediziert diese Strecke aus wie es oben beschrieben ist.
Das ist in 3 Minuten erledigt und du hast einen festen und aussagekräftigen Wert der wirklich nur deine Infrastruktur bzw. das gesharte Kabel betrifft !
Dieses Vorgehen sagt einem aber schon der gesunde Technikverstand wenn du mal fair drüber nachdenkst.. ?!
Das hat nichts mit Überheblichkeit und Arroganz zu tun.
Du bist technischer Volllaie und hast aber für dich in Anspruch genommen ein Administrator Forum mit gewissem technischen Niveau zu betreten und deine Frage da loszuwerden. Per se ja erstmal ok aber da sollte man dann nicht so weinerlich sein und gleich als beleidigte Leberwurst um sich schlagen wenn man mal etwas härter angefasst wird als Laie um auf den Pfad der Tugend zu kommen.
Die Diskussion so zu beenden ist jetzt beleidigtes Kind wie der Psychologe sagt. Gut steht dir natürlich frei das zu machen.
Denk aber mal drüber nach ob du nicht besser mal strategisch vorgehst mit einem Kabeltester, die Ader Benutzung klärst, das ggf. korrigierst wenn deine Sharing Adapter das falsch machen sollten und dann mal mit technisch sinnvollen Messungen wie NetIO z.B. das mal sachlich ausmisst um zu einer Lösung zu kommen.
Wie gesagt. Kabel Sharing ist ein übliches Verfahren das auch sauber funktioniert wenn man es richtig macht und auf 2 bis 3 grundlegende Dinge achtet.
Dann funktioniert das auch mit 100 Mbit Wirespeed ! Ob man jetzt beleidigt ist oder nicht.
Besser du holst also mal tief Luft und gehst nochmal in dich ohne Emotionen.
Wenn doch nicht dann solltest du
http://www.administrator.de/faq/32
nicht vergessen.
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
14.01.2015, aktualisiert um 16:18 Uhr
Hi!

Zitat von Mario.Com:
Herzlichen Dank, Lord gurke. Wenn ich jetzt auch noch verstehen würde, was du da geschrieben hast

Dann übersetze ich das mal für dich: Der Kollege meinte, dass auf deiner (LAN-) Kabelstrecke immer wieder IP Pakete verloren gehen. Die aktive Netzwerktechnik (Switch, Router etc.) versucht dann, durch die wiederholte Sendung der gleichen Pakete, die Fehler auszugleichen und wie das bei allen Wiederholungen (auch bei Sendungen im TV) so üblich ist, kommt dann schnell das grosse Gähnen. Für dein Netzwerk heisst dass im Klartext: Die Bandbreite sinkt durch die ständigen Paketkopien, also ist Übertragung langsamer.

Ein einfacher (LED) Netzwerkkabeltester hilft definitiv nicht so einen Fehler zu finden. Denn quasi alle (einfachen LED) Tester prüfen nur auf Kurzschluss oder Unterbrechung! Die prüfen definitiv NICHT ob die Adernpaare im Kabel selbst vertauscht angeschlossen wurden oder ob die Verdrillung beim Auflegen beachtet wurde bzw. ob TX und RX eben auf den richtigen Adernpaaren laufen, ob Reflektionen, ein Adernübersprechen oder eine Dämpfung vorhanden ist. Dazu braucht man einen echten Tester und der kostet ab 5000 Euro aufwärts! Solche Tester kann man aber beim Elektrogrosshandel (z.B. Fischer-Zander, Sonepar usw.) ausleihen, die Leihgebühr liegt bei ca. 200-300 Euro pro Tag.

Mach erst mal eine Sichtprüfung deiner Homewaydosen. Prüfe ob nach Norm aufgelegt wurde! Das kann man mit einem ganz einfachen Tester herausfinden -> dem Auge. Ein guter Elektriker hat ein Messprotokoll erstellt, frage ihn danach und prüfe, ob er in der "Homeway-Zentrale" (meist im Keller) die original (Splitt) Patchkabel von Homeway verwendet hat. Die kann man an der farblichen Kodierung erkennen. Nur mit diesen Kabel funktioniert das Homeway System zuverlässig! Manche Elektriker basteln da aus Kostengründen auch eigene Kabel (habe ich schon selbst bei einem Kundentermin erlebt) und produzieren dadurch unbewusst Fehlerquellen und "messe" den Durchsatz immer mit den von den Kollegen oben genannten Tools und nicht mit Tests aus dem Internet. Wie der Kollege aqui oben schon schreibt, sind die für die Bewertung der Heimnetzverkabelung völlig unbrauchbar.

mrtux
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
AVM Fritzbox 6430 Cable ab sofort erhältlich

Link von runasservice zum Thema Router & Routing ...

Router & Routing
gelöst Fritz!Box 6490 Cable hängt in Dauerreboot Schleife (5)

Frage von ketanest112 zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...