Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

CPU-Auslastung springt etwa alle 20 Sekunden auf 100 Prozent

Frage Linux Linux Netzwerk

Mitglied: foren1

foren1 (Level 1) - Jetzt verbinden

21.02.2011, aktualisiert 18.10.2012, 7651 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo Zusammen

Rechner: Windows 7 Professional 64bit
Server: Windows 2008 Standard


Seit letzten Freitag habe ich das Problem, dass mein Rechner alle ca. 20 Sekunden die CPU-Auslastung auf 100% raufschiesst - für etwa 2 Sekunden - danach wieder normal arbeitet. Das wiederholt er endlos. Kurz nach der Spannungsspitze (ich nenn die jetzt mal so) bleibt die Maus etwa 5 Sekunden hängen - auch das alles 20 Sekunden.

Ich habe am Freitag schon mit einem Virus gerechnet - "leider" ist das aber nicht der Fall.
Leider kann ich nich nachvollziehen, was mich bremst.

Heute morgen musste ich unseren Server neu starten und habe festgestellt, dass - währenddem der Server neu bootete -
ich das Auslastungsproblem nicht mehr habe.

Darauf habe ich bei normaler Arbeit das Netzwerkkabel vom PC gelöst > CPU-Auslastungsproblem gelöst.
Zur Sicherheit noch das Kabel ausgewechselt > hat nichts gebracht.

Fazit: Sobald ich mit unserem Netzwerk verbunden bin, tritt es auf.

Eventuell ist noch relevant, dass der Rechner in einer Domäne ist?

Falls Ihr noch weiter Infos braucht - bitte einfach melden.
Ich bin für jeden Hilfeansatz dankbar!!!

freundliche Grüsse
foren1
Mitglied: Shaby
21.02.2011 um 12:18 Uhr
Hallo Foren1

Was sagt die Ereignisanzeige auf dem Client? Sind da irgendwelche Fehlermeldungen?

Evtl. liegt es an einem IP oder Zeitproblem, obwohl Windows 7 die Zeit automatisch mit dem ADS abgleicht.

Hast du das Problem auch, wenn keine Anwendungen offen sind?

Grüsse Shaby
Bitte warten ..
Mitglied: trapper-tom
21.02.2011 um 12:19 Uhr
Hallo foren1,

hast Du an Deinem PC mal alle Dienste und Prgramme überprüft, die im Hintergrund laufen und beim Start Deiner Workstation gestartet werden? M.E. kann man im Ressourcenmonitor (erreichbar über den Taskmanager) den Prozess herausfinden, der die Last verursacht. Ich hatte mal ein ähnliches Perfomance-Problem dort war es die Software eines automatischen Sync-Tools eines Festplattenherstellers. Ist seit Freitag neue Software installiert worden? WSUS Zugriff Deiner Arbeitsstation auf den Server?
Hast Du mit Netstat überprüft, welche Ports u. welche Anwendungen über's Netz zugreifen?

Trapper Tom
Bitte warten ..
Mitglied: foren1
21.02.2011 um 13:39 Uhr
Hallo Zusammen

Das Problem trifft auch zu wenn alle Programme geschlossen sind.
Interessant ist, dass ich jetzt begonnen habe, alle Programme, welche in der Taskleiste sind,
(die ausgeblendeten) zu schliessen.

Als ich das Programm "SharePort" geschlossen habe, ist die Auslastung rassant zurück gegangen.
SharePort ist ein Zusatztool von unserem WLAN von dlink, welches die Möglichkeit bietet,
einen USB-Drucker als LAN-Drucker zu benutzen (sprich Drucker-Port).

Komischerweise hat das Ding noch nie Probleme gemacht.
Bei laufendem SharePort ist die CPU-Auslastung im Ressourcenmonitor bei System (NT Kernel & System)
ab und zu auf 320% (durchschnittliche CPU-Auslastung) gesprungen,
ab und zu auch auf eine 4-stellige Zahl!

Beim Beenden des Ports ist die Anzeige auf +/- 2.8% geblieben und auch die optische Darstellung
ist nicht regelmässig hochgesprungen.

Betreffend netstat: ja da habe ich geschaut, kann es aber leider zu wenig einschätzen.
Zusatzinfo: Ich hatte letzte Woche (anfangs Woche) mit Acronis Kontakt, da wir es nicht hingekriegt hatten,
eine Remote-Installation durch zu führen.
Und scheinbar ist bei uns der Port 25001 geschlossen - welcher von Acronis für die Remote-Installation gebraucht wird.
Kann ich da irgenendwie rausfinden, wieso/wo der geschlossen ist?

Vielen Dank für die Infos.
Ich halte Euch sicher noch auf dem Laufenden, was mit dem SharePort gemacht wurde.

LG, foren1

PS: Was heisst WSUS?
Bitte warten ..
Mitglied: trapper-tom
21.02.2011 um 14:47 Uhr
Hallo Foren1,

WSUS -> WindowsServer Update Service, macht ein zentrales Update-Management von M$-Produkten im Netzwerk möglich.
Ports können in der Unternehmensfirewall (nach außen und innen), sowie an der Server- und Workstationfirewall ebenfalls in beide Richtungen gesperrt werden.

Gruß Trapper Tom
Bitte warten ..
Mitglied: foren1
21.02.2011 um 15:01 Uhr
Hallo trapper_tom

Okay, vielen Dank
Und den Port kann ich doch testen via CMD mit: telnet MACHINENAME/IP 25001
Also so habe ich das bei Acronis verstanden.

Wenn jetzt aber weder bei den eingehenden noch bei den ausgehenden Regeln
der Port geschlossen ist?

Via FireWall (da haben wir eine SonicWall) kann es ja nicht stören, da ich die
Remote-Installation ja von Server auf Client machen will.

Oder habe ich da was falsch verstanden?

Gruss, foren1
Bitte warten ..
Mitglied: trapper-tom
21.02.2011 um 15:32 Uhr
Hallo foren1,

jetzt hab ich's gerafft. Du willst im LAN eine Remote-Installation von Acronis mit Hilfe des Lizenzservers machen. Ich habe im Web gefunden, dass Du an der Workstation die Datei- und Druckerfreigabe durch die Windows- oder sonst. Desktopfirewall durchlassen und port 25001 als Ausnahme definieren sollst.

Wenn Du mit "telnet SERVERNAME 25001" von Deiner Workstation nicht auf den Server kommst, kann es sein, dass Du in Deiner Serverfirewall den Port 25001 nicht freigegeben hast?

Trapper Tom
Bitte warten ..
Mitglied: foren1
21.02.2011 um 15:45 Uhr
Hi trapper_tom

Sorry für das unklare ausdrücken - naja die Anfrage gehört ja auch nicht unbedingt hier hin.
Sollte ich einen neuen Thread erfassen?

Verstehe ich Deine Info richtig?
Ich soll auf dem Server auf der Windows-Firewall bei den Ausnahmen den Port 25001 hinzufügen?

Falls ja, habe ich das eben bereits mit der Dame von Acronis erstellt (2nd Level Support)
Und zwar:
Name: Acronis remote install enabled
Portnummer: 25001
Protokoll: TCP

Fehlermeldung von telnet beim Versuch von meinem Rechner auf den Server zu verbinden:
Es konnte keine Verbindung mit dem Host hergestellt werden, auf Port 25001: Verbindungsfehler

foren1
Bitte warten ..
Mitglied: trapper-tom
21.02.2011 um 16:29 Uhr
Hallo foren1,

Mach mal bitte einen neuen Thread auf, sonst sind wir gleich Off Topic. Der 2. Vorteil des neuen Fred's: Die Acronis-profis lesen dann auch mit.

Aber so, wie Du es beschreibst, hätte ich's auch probiert.

Läuft der Lizenz-Serverdienst? Kannst Du auf der Server konsole den Port 25001 mit netstat sehen? Kannst Du mit einem inetrnen Portscan den offenen Port 25001 auf dem Server sehen?


Gruß Trapper Tom
Bitte warten ..
Mitglied: foren1
21.02.2011, aktualisiert 18.10.2012
So, erledigt.

Hier ist der neue Thread:
http://www.administrator.de/forum/port-25001-%c3%b6ffnen%2c-bzw.-rausfi ...

Und die Antwort auf Deine Frage schreibe ich dort auch gleich rein.

Merci, foren1
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Microsoft
Server 2012 cpu Auslastung durchgehend bei 10 prozent (1)

Frage von thomasreischer zum Thema Microsoft ...

Windows 7
gelöst Windows 7 Skalierung auf 100 Prozent für normale Dömenenuser (2)

Frage von netzwerkschlumpf zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...