Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

DC nach Hardwaredefekt neu aufgesetzt, nun treten Probleme auf.

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: d4shoerncheN

d4shoerncheN (Level 2) - Jetzt verbinden

13.02.2012 um 15:13 Uhr, 4000 Aufrufe, 17 Kommentare

Sehr geehrte Community,

ich habe ein kleines Problem mit meinem SBS 2011. Durch einen Hardwaredefekt mussten wir das System neu aufsetzen (Backups sind und waren zwar vorhanden, aber wir entschieden uns dazu den SBS 2011 noch einmal neu aufzusetzen, um evtl. weitere Fehler mit den Backups wieder erneut einzuspielen).

Der Server wurde also wie gesagt neu aufgesetzt, gleicher Domänenname, gleiche IP-Adresse usw.

Die Benutzer wurden über die Console eingerichtet, alles soweit ganz schön. Zusätzlich besitzen wir einen Terminalserver 2003 und hier traten zum ersten Mal die Probleme auf:

- Der Benutzer konnte sich mit dem Domänennamen nicht anmelden!
-- Dieser Fehler wurde dann aber nach einer Weile behoben.
--- Neuer Fehler: Der TSE legt für die neuen Benutzer neue Benutzerordner an, anstatt die alten zu übernehmen (wurde ignoriert, die Benutzerordner dann jeweils in den neuen Ordner kopiert).

- Nun lässt sich der TSE weder anpingen, noch kann man die Freigaben erreichen. Allerdings kommt man mit dem RDP auf den Server rauf, er ist also erreichbar. Ping funktioniert weder mit Name, noch mit IP-Adresse.

Was kann ich noch machen!?
Mitglied: Luie86
13.02.2012 um 15:29 Uhr
Hallo,

ist auf dem TSE eine Firewall an?

Gruß Daniel
Bitte warten ..
Mitglied: Seelbreaker
13.02.2012 um 15:35 Uhr
Wurde der TS aus der alten Domäne rausgenommen und in die neue Domäne reingenommen?

Die Benutzerordner werden von den alten Domänenusern verwendet., schau in den ordnereigenschaften unter Sicherheit nach dem Besitzer.

Da durch deine neue Domäne jeder Benutzer eine andere SID hat, legt Windows folgerichtig ein neues Benutzerprofil an <-- hier musst du manuell ran und bei jedem User die Dateien und Einstellungen konfigurieren.

Was das anpingen angeht: Firewall prüfen. Falls du den TS noch nicht in die neue Domäne aufgenommen hast, kann es natürlich sein das GPOs die vorher gezogen haben nun nicht mehr gelten.
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
13.02.2012 um 15:47 Uhr
Ja, Firewall ist dort an.

Der TS wurde auch in die Domäne aufgenommen, so wie es vor der Neuinstallation auch der Fall war.
Bitte warten ..
Mitglied: Luie86
13.02.2012 um 15:51 Uhr
Und?
Ist in der FW Ping und SMB/Cifs freigeschaltet?
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
13.02.2012 um 16:03 Uhr
Jetzt ja, hatte er wohl entfernt auf einmal - evtl. wegen GPO?
Allerdings funktionieren die Freigaben auch noch nicht, laut Firewall ist dort auch kein Haken drin. Nun bin ich gerade auf der suche in der GPO, wo ich die Einstellung setzen muss.
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
13.02.2012 um 20:11 Uhr
Hallo.

Wurde der TS aus der alten Domäne rausgenommen und in die neue Domäne reingenommen?

Nicht nur der Terminal Server. Alle Clients und Member Server müssen aus der alten Domäne genommen werden und in die neue Domäne wieder aufgenommen werden.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
14.02.2012 um 07:44 Uhr
Guten Morgen, das wurde erledigt.

Allerdings habe ich immer noch das Problem, dass ich von den Clients nicht auf den Terminalserver (Freigaben) zugreifen darf.
Bitte warten ..
Mitglied: Luie86
14.02.2012 um 10:25 Uhr
Hast du die Ports in deiner Firewall nun freigeschaltet?
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
14.02.2012 um 10:29 Uhr
Nein, habe das richtige Objekt und die Einstellungen noch nicht in der GPO gefunden.
Bitte warten ..
Mitglied: Luie86
14.02.2012 um 13:11 Uhr
Naja aber solange du den Port nicht auf- oder die Firewall ausmachst, wird das nicht funktionieren.
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
14.02.2012 um 13:15 Uhr
Die Firewall des TSE wird ja über die Gruppenrichtlinie gesteuert. Dort habe ich nun ein neues Objekt erzeugt / verknüpft und folgende Einstellungen gesetzt:

Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Netzwerk\Netzwerkverbindungen\Windows-Firewall\Domänenprofil oder Standardprofil
Windows-Firewall: Ausnahme für Datei- und Druckerfreigabe zulassen

auf aktiviert und "localsubnet" eingetragen. Richtlinien auf dem SBS sowie auf dem TSE via gpupdate /force aktualisiert. Allerdings ist in der Firewall immer noch kein Haken gesetzt und die Freigaben funktionieren nicht.

Habe in der Verwaltung eine neue OU Namens "Meine Computer" erzeugt und dort die neue Richtlinie verknüpft. Mache ich irgendwas falsch dort? Kenne mich mit der GPO noch nicht so aus.
Bitte warten ..
Mitglied: Luie86
14.02.2012 um 19:37 Uhr
Sind in der OU "Meine Computer" auch deine Server?

Ansonsten führ mal auf deinem TSE "rsop.msc" aus und schau ob die Richtlinie angewendet wird.
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
16.02.2012 um 10:46 Uhr
Ja, die Server sind dort drin.

Habe den Befehl eingegeben, die Gruppenrichtlinie wird leider nicht angewandt.
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
16.02.2012 um 11:03 Uhr
Zitat von Luie86:
Sind in der OU "Meine Computer" auch deine Server?

Ansonsten führ mal auf deinem TSE "rsop.msc" aus und schau ob die Richtlinie angewendet wird.

Könntest du mir evtl. mal eine kurze Anleitung schreiben, wie man eine OU erstellt und richtig verknüpft?
Habe es Schritt für Schritt so gemacht wie auf gruppenrichtlinien.net, aber das scheint ja nicht zu funktionieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Luie86
16.02.2012 um 13:32 Uhr
Also viel besser als auf Gruppenrichtlinien.de, werde ich es auch nicht beschreiben können.

Trotzdem nochmal in Kurzform:

- OU anlegen
- jeweilige Objekte reinpacken (bei dir den/die Server)
- GPMC öffnen
- neues GPO anlegen bzw. bestehendes GPO bearbeiten
- deine Firewalleinstellungen etc. konfigurieren
- dein GPO auf die OU verknüpfen
- Sicherheitsfilterung noch konfigurieren (falls benötigt)
- auf den Clients "gpupdate /force" ausführen (wenns eilt )
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
16.02.2012 um 13:50 Uhr
Zitat von Luie86:
Also viel besser als auf Gruppenrichtlinien.de, werde ich es auch nicht beschreiben können.

Trotzdem nochmal in Kurzform:

- OU anlegen
- jeweilige Objekte reinpacken (bei dir den/die Server)
- GPMC öffnen
- neues GPO anlegen bzw. bestehendes GPO bearbeiten
- deine Firewalleinstellungen etc. konfigurieren
- dein GPO auf die OU verknüpfen
- Sicherheitsfilterung noch konfigurieren (falls benötigt)
- auf den Clients "gpupdate /force" ausführen (wenns eilt )

Ich weiß zwar nicht wieso, aber mit deiner Anleitung klappt es ^^ habe die OU's noch einmal neu angelegt, die Objekte reingepackt und so weiter und nun funktioniert alles. Vielen Dank, Luie86.
Bitte warten ..
Mitglied: Luie86
16.02.2012 um 14:39 Uhr
Freut mich, das es geklappt hat. Danke für die Rückmeldung.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
Windows 10 neu aufgesetzt PC rebootet immer wieder (10)

Frage von uridium69 zum Thema Windows 10 ...

Exchange Server
Nach Migration des DC, Probleme mit Exchange (2)

Frage von StephanS zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...