Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

DSL und LTE mit Loadbalancer ideal nutzen

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: psYHand

psYHand (Level 1) - Jetzt verbinden

09.12.2013, aktualisiert 13.12.2013, 6426 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo liebe Community,

ich habe mich bei euch angemeldet da ihr das Fachwissen habt das mir leider noch fehlt.
Ich selbst bin lediglich Enduser, der zwar seit ´92 selbst am Rechner schraubt, Hardware verbaut, OC Rekorde anstrebt, LANs organisiert hat usw.
Jedoch kenne ich mich im Bereich Netzwerkinfrastruktur entsprechend oberflächlich aus, sprich nur Standartkost wie
feste ip Vergabe, Sinn und Funktion des DHCP, Gateway Einrichtung, Portfreigaben und solche Dinge.

Daher mag meine frage einfach sein, jedoch fehlt mir schlicht das know how.

Problem:
Ich besitze eine DSL 1000 Leitung von Vodafone und eine LTE 50000 Leitung. die 1000er hat wie üblich kein Datenlimit, hingegen das LTE eine Limitierung von 30Gb.
Ich besitze demnächst 4 Systeme die Daten aus dem Internet empfangen, verarbeiten und dann wieder zum Server zurücksenden, dabei schwankt natürlich das Datenvolumen
aufgrund der Verarbeitungszeit. Die Datengröße selbst bewegen sich im Bereich unter 10kbyte, als Vergleich habe ich mein System das auf 10 Stunden ca. 75Mb Volumen benötigt, das entspricht einem halben System, oder anders ein System benötigt auf 24 Stunden ca. 360Mb. Schwanken die Datengrößen können wesentlich mehr zustande kommen. Die systeme bestehen aus Standarthardware mit ASRock Z77 Extreme3 Board mit integriertem Realtek RTL8111E (10/100/1000 MBit/s) Chip.

Jetzt möchte ich das alle Daten grundsätzlich über den DSL Kanal gesendet und empfangen werden, sollte sich jedoch ein Datenstau bilden, oder die Leitung nicht verfügbar sein, automatisch auf das LTE Netz ausgewichen wird. Sprichwort load-balancing. Das Thema ist neu für mich, klar ist mir bisher das dies keine Kanalbündelung darstellt, die ja aber auch weder gewünscht noch erforderlich ist. Gute load-balancer sind bestimmt ab 1000€ aufwärts zu bekommen, ich hoffe jedoch darauf das sich mit einem preiswerten, man kann es auch als billig deklarieren, Stück Hardware realisieren lässt. Es handelt sich nicht um sensible Daten. Schwerpunkt ist die Daten zuverlässig und schnell über die jeweils zu Verfügung stehenden Leitungen zu senden und zu empfangen.

Hardware im Besitz:
Vodafone EasyBox 904 (LTE 50000)
Vodafone EasyBox 803 (DSL 1000)
3Com SuperStack II Switch 3300 24-Port Switch Fast 24xRJ45 10/100 +1xSlot 19 (Alter Knochen aber tut seinen Dienst)

0bc04ce9bbb216c5152132c4e9175fb7 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Meine Idee war einen TP-Link TL-R480T+ Load Balancing-Breitbandrouter (5-Port) zu verwenden da dieser preislich realisierbar ist und wenn man externen Tests glauben darf für meine Anforderungen ausreichend ist. Meine erste Idee war dies mittels Software zu realisieren, denke jedoch das dies der einfachere und aufgrund des Stromverbrauchs profitablere weg ist.

Sollte es einen einfacheren weg oder einen ganz anderen geben so bin ich für jede Information dankbar!
Mitglied: aqui
LÖSUNG 10.12.2013, aktualisiert 13.12.2013
Ein Dual WAN Port Load Balancing Router wie z.B. ein Draytek 29xx wird alle deine Anforderungen lösen. Für mehr Granularität (also noch mehr Stellschrauben) was das Balancing anbetrifft wäre ggf. ein von den Features noch besser ausgestatteter Router noch sinnvoller wie z.B. ein Cisco 886va: http://www.administrator.de/contentid/179345
Das ist aber letztlich eine Frage deiner Anforderungen.
Für das was du vorhast, also ganz simpel ab einem bestimmten Trafficlevel auf WAN Link 1 (DSL) dann weitere Sessions über WAN Link 2 (LTE) laufen zu lassen, reicht der Draytek allemal.
Eine Kanalbündelung die du angesprochen hast z.B. mit MPPP ist generell so technisch gar nicht möglich ! Erstens funktioniert das nur innerhalb eines Providers und zweitens nur über ein und dieselbe Infrastruktur. DSL und LTE schliesst sowas also generell sch aus.
Abgesehen davon muss die Providerseite das ebenfalls supporten und in D gibt es keinen Provider der das im Consumerbereich supportet. Von maximal 2 regionalen Ausnahmen mal abgesehen.
Ein vernünftiger Load Balancing Router (kein Load Balancer an sich, denn der balanced nur Applikationen keine Links !!) ist also der richtige Weg für dich !
P.S. Der Unterschied zw. preiswert und billig wird wie du sicher selber weisst niemals durch Deklaration bestimmt…hier irrst du gewaltig !
Bitte warten ..
Mitglied: psYHand
10.12.2013 um 20:23 Uhr
Okay das bringt mich weiter, so wie es aussieht liefert Cisco bei seinem 886va keinerlei Zubehör mehr bei, wozu auch die Software für das Interface gehört. Dies ging aus einem Bewertungskommentar hervor. Da wie gesagt mein know how in dem Bereich recht klein ist denke ich das eine Lösung mit Webinterface praktischer wäre.

Hat jemand Erfahrung mit dem TP-Link TL-R480T+ ? Einige Modelle von Draytek´s 29xxer reihe habe ich mir auch angesehen, wundere mich jedoch über die kritischen stimmen.

Zur Kanalbündelung: Diese ist genau wie ich oben schrieb: "Weder gewünscht noch erforderlich" Daher danke ich dir für die Informationen über die Voraussetzungen und mache einen haken dran ;)

Und ja, natürlich hast du recht, preiswert ist nicht billig, dort habe ich mich falsch ausgedrückt und wollte nur meine Sichtweise widerspiegeln die auf die Funktion fokussiert ist.
Sprich, egal für welchen Load Balance Router ich mich entscheide, ob er 30€ oder 300€ kostet, er soll zuverlässig seinen dienst in dem ihn gestellten Aufgabenfeld erfüllen können, dort gebe ich weniger auf Namen, mehr auf Erfahrungswerte eurerseits.
Wobei mir Cisco natürlich bekannt ist, Draytek ist mir hingegen noch völlig neu, was nicht abwertend gemeint ist.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 13.12.2013, aktualisiert um 12:59 Uhr
.. ."liefert Cisco bei seinem 886va keinerlei Zubehör mehr bei, wozu auch die Software für das Interface gehört." Ist auch Blödsinn…sorry, denn jedes Betriebssystem auf der Welt hat sowas per se an Bord. Was du brauchst ist maximal ein 5 Euro USB auf Seriell Adapterkabel sofern du mit "Interface" das serielle Interface zur Konfiguration meinst ?!
http://www.reichelt.de/USB-Konverter/USB2-SERIELL/3/index.html?&ACT ...
Und Cisco liefert sehr wohl ein Anschlusskabel bei jedem Gerät dafür mit !
Mit dem kostenfreien Putty oder TeraTerm hast du ihn dann im Griff.
Abgesehen davon hat jeder Cisco auch immer ein Web GUI zur Einrichtung für die Klicki Bunti Knechte. Hier irrst du also vermutlich aus Unkenntniss der Materie…aber egal.
Ob ein TP Link zuverlässig ist kannst du dir selber benatworten. Das ist so als wenn du im Mercedes und BMW Forum fragst ob ein Dacia Logan zuverlässig ist ?! Kritik zum Draytek kommt vermutlich daher weil er in dem Umfeld erheblich weiter verbreitet ist und somit auch mehr Aufmerksamkeit hat. Völlig unverständlich warum er dir deshalb "neu" ist. Nundenn, wenn der Horizont bei TP-Link und Netgear am Blödmarkt Regal aufhört ist das nicht weiter verwunderlich…denn das sind simple Konsumer Massenprodukte die eigentlich auch nicht für dein Umfeld geeignet sind.
You get what you pay for….Its your choice !
Bitte warten ..
Mitglied: psYHand
13.12.2013 um 12:58 Uhr
Hallo aqui,

deine direkte Art hat was, ich hoffe du hast einen entsprechenden Beruf wo das gewürdigt wird. Führungspersönlichkeiten die wissen wo es lang geht sind selten geworden.
Was den Cisco 886va anbelangt so sind meine Recherchen auf Forenbeiträge, Kundenrezensionen und Blogs etc. gestützt.
Diese ergeben klar das keinerlei Zubehör mehr mitgeliefert wird. Das war einmal anders mit seriellem Kabel, Netzkabel, Software für das Interface etc. Dieses zubehör wurde jedoch seitens Cisco vor einiger zeit eingestellt. Des weiteren brauche ich keine Belehrung über die Verfügbarkeit und funktion eines usb 2 seriell Adapters auf dem Markt, aber danke.

Was die "klicki bunti knechte" anbelangt so ist deiner aussage zu entnehmen das jemand der vorzugsweise ein Web GUI statt eine direkte Parametereingabe mittels putty und co nutzt unprofessionell arbeitet. was natürlich quatsch ist, ein professionell programmiertes web GUI ist übersichtlich und vermeidet Konfigurationsfehler z.b. durch falsche Syntax oder Parameter.

Was die Zuverlässigkeit eines Dacia Logan im Vergleich zu Mercedes oder BMW anbelangt so liegst du klar im Fehlglauben, da hast du natürlich Glück gehabt das ich gelernter Kfz-Mechatroniker bin und durchaus unterscheiden kann zwischen Zuverlässigkeit und wie in dem Fall, der wahre unterschied, der Verarbeitungsqualität.

Ich denke du bist ein in deinem Bereich sehr erfahrener und intelligenter Mensch, bleibe doch bitte in diesem.

Was mein Problem anbelangt so habe ich mich aufgrund des allgemein verfügbaren Wissens im Netz für den TP-Link entschieden und werde damit meine Erfahrung machen.
Ich bezweifle jedoch das dieses Produkt ein Defizit in Sachen Funktion oder Zuverlässigkeit aufweist, natürlich bei meinen Anforderungen. Wenn ich als Endkunde zwei Produkte vergleiche, davon eins um Durchschnitt auf diversen Portalen ein Rating von 3,5 hat und ein anderes von 4,5 und beide den Anforderungen genügen, für welches entscheidet man sich dann? Richtig.

Und neu ist mir persönlich eine Hardware immer dann wenn ich dessen Hersteller nicht kenne, logisch.

Wie ich oben sagte mag ich deine direkte Art, ich werde sehen wie sich der TP-Link nächste Woche einrichten lässt und dann hier berichten, denn für mich, den einfachen im Blödmarkt Käufer, ist das Preis/Leistungsverhältnis für eine so simple Aufgabe entscheidend. Verwechsle bitte nicht den Enduser mit dem Profiuser. denn dort stimme ich dir zu, würde auch mir ein TP-Link niemals ins Haus kommen...

Ich danke dir und auf bald!
Bitte warten ..
Mitglied: wyrwal
16.12.2015 um 10:31 Uhr
Spannendes Thema. Zumindest für mich und einen kleinen Teil der deutschen Bevölkerung.
Bei mir sieht es bezogen auf die Anschlüsse identisch aus. Hardware ist vergleichbar und Loadbalancer fehlt noch.

Was ist bei Dir daraus geworden?
Hardware, Erfahrungen....

Zusätzlich möchte ich gerne per VPN in mein LAN kommen.
Leider noch keine Ahnung, ob das immer nur auf einem festegelegten Weg geht?

Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
17.12.2015 um 11:24 Uhr
Ja, das ist kinderleicht. Mit einem entsprechenden Dual WAN Port VPN Router wie einem Draytek 26xx oder Linksys LRT 224 usw. ist das ein Kinderspiel.
Hier im Forum gibts diverse Threads und Tutorials zu dem Thema.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (15)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Erkennung und -Abwehr
Port 7547 SOAP Remote Code Execution Attack Against DSL Modems Internet Storm Center (5)

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

DSL, VDSL
DSL-Störung im Telekom-Netz (6)

Link von sabines zum Thema DSL, VDSL ...

UMTS, EDGE & GPRS
LTE oder UMTS Router mit LAN Anschluss (6)

Frage von Stefan3110 zum Thema UMTS, EDGE & GPRS ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...