Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Eigene Dateien nur für Terminal-Server umleiten

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Matze-Online

Matze-Online (Level 1) - Jetzt verbinden

19.05.2009, aktualisiert 09:06 Uhr, 9478 Aufrufe, 17 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe einen W2K3-Server und zwei Terminal-Server.

Wie kann ich es in einer Gruppenrichtlinie einstellen, dass nur die Eigenen Dateien der Benutzer, die sich auf einem der beiden TSServs anmelden, umgeleitet wird.

Dass es generell für lokale und termal-User geht, habe ich unter "Default Domain Policy" - Benutzer - Ordnerumleitung gefunden. Aber wie sage ich es dem Gerät, dass er diese Einstellung nur für TSSRV1 und TSSRV2 anwenden soll.

Ach ja: In "AD-User" kann ich nur Terminaldienste-Profil angeben, ich will aber das Basis-Verzeichnis da belassen, wo es ist. Nur die Eigenen Dateien sollen umgeleitet werden.


Vielen Dank für eure Hilfe!!


Matze
Mitglied: Logan000
19.05.2009 um 09:14 Uhr
Moin Moin

... "Default Domain Policy" - Benutzer - Ordnerumleitung gefunden. Aber wie sage ich es dem Gerät, dass er diese Einstellung nur für TSSRV1 und TSSRV2 anwenden soll.
Überhaupt nicht.
1. Das ist eine Benutzereinstellung. Diese wirkt nicht auf Computer objekte.
2. Bitte tu Dir selbst einen Gefallen und setze diese Einstellung nicht in der Default Domain Policy.
3. Für seperate Benutzereinstellungen pro Computer gibt es den Loopbackverarbeitungsmodus

Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: Matze-Online
19.05.2009 um 09:22 Uhr
Hey,

danke für die schnelle Rückmeldung.

Frage zu Punkt 2.) Wieso nicht??


Vielen Dank,

Matze
Bitte warten ..
Mitglied: 78354
19.05.2009 um 09:26 Uhr
ganz einfach...

wer die default domain policy zerschiesst kann sein sytem so gut wie vergessen...

ich habs erlebt, das sich leute, die sich "Admin" schreien selbst ausgesperrt haben aus dem system...
Bitte warten ..
Mitglied: scirocco790
19.05.2009 um 09:27 Uhr
In der Default Domain Policy auf keinen Fall Änderungen machen wenn Du dir nicht 100%ig genau über die Folgen bewußt bist.
Mach lieber eine OU unterhalb der Domäne für die Benutzer die auf dem Terminalserver arbeiten sollen und übergib da die Richtlinien.
Loopbackverarbeitung ist da wie oben schon erwähnt das Richtige.
Bitte warten ..
Mitglied: Matze-Online
19.05.2009 um 09:30 Uhr
OK, dass ist mir nicht passiert.

Ich hab die Policy schon verändert, war aber mit der globalen Lösung nicht zufrieden und hab es wieder zurückgenommen.

Wäre es denn ein Unterschied, wenn ich doch den Basisordner umleiten würde? Der Effekt wäre doch der, den ich mir gewünscht habe, oder?

Danke für Deine Hilfe!
Bitte warten ..
Mitglied: 78354
19.05.2009 um 09:34 Uhr
verstehe Ich gerade nicht ganz.

über die Default Domain Policy wird deine Umleitung meines Wissens nach keinen Effekt haben,

Eigene Dateien umleiten ist ne Benutzerkonfiguration, keine Computerkonfiguration.

Wie oben beschrieben, solltest du das über die einzelnen OU´s realisieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
19.05.2009 um 09:39 Uhr
Moin Moin

Hier noch ein ganz interessanter Beitrag zum Thema Default Domain Policy.

Wäre es denn ein Unterschied, wenn ich doch den Basisordner umleiten würde?
Der Effekt wäre doch der, den ich mir gewünscht habe, oder?
Das was du Dir wünscht ist mir nicht so ganz klar geworden. Warum willst Du die Eigenen Dateien der TS User umleiten und wohin?

Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: Matze-Online
19.05.2009 um 09:43 Uhr
OK, dann werde ich es so machen.

Meinst Du, die OU direkt unter der Domäne? Auf einer Ebene mit "Server", "Domain Controllers", ...
oder eine Ebene tiefer unter "Benutzer & Gruppen", usw.

DANKE!!!
Bitte warten ..
Mitglied: 78354
19.05.2009 um 09:48 Uhr
Die OU unter Domäne richtig.

Vorsichtig ... wie Ihr euch das da eingestellt habt, weiss Ich nicht.

Wir haben eine OU "Benutzer" angelegt und alle benutzerrelevanten Richtlinien global über diese OU realisiert.

Unter anderem auch "Eigene Dateien umleiten"
Bitte warten ..
Mitglied: Matze-Online
19.05.2009 um 09:53 Uhr
Wir haben folgende Struktur:


AD-Benutzer und -Computer
- Gespeicherte Abfragen
- DOMÄNE.LOCAL
-- BuiltIn
-- Computers
-- Domain-Controllers
-- ForeignSecurityPrincipals
-- Firmenname
--- Benutzer und Gruppen
--- Verteilergruppen
-- Server
-- Users


Meine Frage war: Direkt unter DOMÄNE.LOCAL oder unter Firmenname???

Danke für Deine tolle Unterstützung.
Bitte warten ..
Mitglied: 78354
19.05.2009 um 09:57 Uhr
ok und nu suchst Du Dir die OU raus in der eure ganzen Benutzer verwaltet werden.


bsp ? unsere Domäne sieht fiktiv so aus

Domäne - Benutzer OU - einzelne Benutzer

Und global auf dieser OU leitest DU dann die "Eigenen" um ...

fertig.
Bitte warten ..
Mitglied: Matze-Online
19.05.2009 um 10:14 Uhr
OK, dann hoffe ich, dass ich es richtig verstanden habe:

Ich habe unter Firmenname eine OU "Benutzer und Gruppen" in der ich alle Benutzer verwalte.

Jetzt lege ich !!neben!! dieser OU, also unter Firmenname, eine neue OU "TS-User" an, kopiere dort die betreffenden User rein und lege eine GP zur Eigenen-Dateien-Umleitung an.

Dann noch Loopback aktivieren und fertig!

Richtig??


VIELEN DANK!!
Bitte warten ..
Mitglied: 78354
19.05.2009 um 10:17 Uhr
wenn Ich Dich jetzt richtig verstanden habe, dann hast Du mich jetzt richtig verstanden.

Ja das dürfte klappen.

Sei so nett und mach mal Meldung, nach getaner Arbeit ... und das Häkchen bei "erledigt" nicht vergessen.

Gruss Charis
Bitte warten ..
Mitglied: HubertN
19.05.2009 um 11:26 Uhr
Zitat von Matze-Online:
Jetzt lege ich !!neben!! dieser OU, also unter Firmenname, eine neue
OU "TS-User" an, kopiere dort die betreffenden User rein und
lege eine GP zur Eigenen-Dateien-Umleitung an.

Dann noch Loopback aktivieren und fertig!


FALSCH !!!

Die Benutzer lässt du bitte in der OU, wo sie sich bereits befinden. Wenn ich dein erstes Posting richtig verstanden habe, willst du ja, dass die Benutzerinstellungen bezüglich der Umleitung nur dann gelten, wenn sich die Benutzer am Terminalserver anmelden. Wenn du die Benutzer vertschiebst,d ann gelten die Einstellungen immer. Auch dann, wenn sich die Benutzer an einem ganz normalen Arbeitsplatz anmelden. Wenn du die Benutzer verschiebst, dann macht das mit der Loopbackverarbeitungeeinfach keinen Sinn mehr.

Noch mal also nacheinander...
- OU für die Terminalserver anlegen und dieselben dort auch platzieren
- eine Richtlinie auf dieser OU erstellen und in dieser Richtlinie die Loopbackverarbeitung aktivieren. Das führt dazu, dass je nachdem ob "zusammenführen" oder "ersetzen" ausgewählt wurde die Benutzerinstellungen dieser OU mit einer höhren Priorität angewandt bzw. komplett erstzt werden.

Gruß

Hubert
Bitte warten ..
Mitglied: Matze-Online
19.05.2009 um 12:30 Uhr
OK, dann also laut meiner obigen Aufstellung, aber anstelle der Gruppe "TS-User" eine Gruppe "Terminal-Server" erstellen und dort anstelle der User die Server selbst reinkopieren.

So OK?

Danke,

Matze
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
19.05.2009 um 13:04 Uhr
Moin Moin

Zitat von Matze-Online:
OK, dann also laut meiner obigen Aufstellung, aber anstelle der Gruppe
"TS-User" eine Gruppe "Terminal-Server" erstellen
und dort anstelle der User die Server selbst reinkopieren.
1. Ersetze Gruppe duch OU (das sind 2. Paar Schuhe).
2. Wie Du diese OU nennst ist für die Funktion nicht entscheidend.
3. Die Terminal-Server müssen darin sein.
4. GPO mit Loopback Aktiviert + deinen (für die TS abweichenden) Benutzereinstellungen.
5. Warum schick ich dir einen Link wo das alles erklärt ist, wenn du diesen nicht liesst?

Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: Matze-Online
19.05.2009 um 15:44 Uhr
Werde ich so machen.

Zu 5.) Sorry, Den Link hab ich komplett übersehen.

Danke nochmals!!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
SMIME verschlüsselte Mails auf Terminal Server (5)

Frage von Mun-dee zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
gelöst Freigegebener Ordner "Eigene Dateien" (8)

Frage von JensDND zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...