Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Errorlevel Problem ?

Frage Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: malcomxcia

malcomxcia (Level 1) - Jetzt verbinden

01.07.2013 um 12:57 Uhr, 1477 Aufrufe, 7 Kommentare, 2 Danke

Tach'en erst mal ! ! !

Ich habe folgendes Problem, das mir der errorlevel immer falsch ausgegeben wird sobald ich ihn in einer If Abfrage ausgeben lasse.

Beispiel

So geht's:

01.
if defined fullbackup ( 
02.
echo ------------STARTE FULLBACKUP----------------- 
03.
 
04.
SNAPSHOT c:   g:\backup\server\%tag%_$computername_$disk.sna -L40000 >>%cd%\log\log_%tag%_backup.log 
05.
echo ##########################################  %errorlevel% 
06.
echo %errorlevel% >> %cd%\log\log_%tag%_backup.log 
07.
rem if %errorlevel% GEQ 1 goto fehlermail 
08.
)
und mit der If Abfrage gehts NICHT und ich bekomme bei der Ausgabe des errorlevels immer 0

01.
echo ------------STARTE FULLBACKUP----------------- 
02.
 
03.
SNAPSHOT c:   g:\backup\server\%tag%_$computername_$disk.sna -L40000 >>%cd%\log\log_%tag%_backup.log 
04.
echo ##########################################  %errorlevel% 
05.
echo %errorlevel% >> %cd%\log\log_%tag%_backup.log 
06.
rem if %errorlevel% GEQ 1 goto fehlermail
Wo liegt da mein Fehler ?

Gruß
Malcom
Mitglied: colinardo
01.07.2013, aktualisiert um 13:06 Uhr
Hallo Malcom,
das %errorlevel% gillt immer für den in der vorherigen Zeile ausgeführten Befehl.Dieser ändert sich z.B. nach dem
echo %errorlevel%
wieder.
Du musst die Ausgabe von %errorlevel% in einer Variablen speichern
01.
set errorcode=%errorlevel%
und dann mit %errorcode% abfragen

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: malcomxcia
01.07.2013 um 13:32 Uhr
Erst mal vielen Dank für deine Antwort ;)

öhm ja eben da genau passts ja schon nicht

01.
SNAPSHOT c:   g:\backup\server\%tag%_$computername_$disk.sna -L40000 >>%cd%\log\log_%tag%_backup.log 
02.
echo ##########################################  %errorlevel%
bezieht sich doch somit auf die letzte Zeile

Wie schon gemeint, passt ja die Ausgabe, nur eben nicht mit der If Abfrage. wenn ich die If weglasse gibt er mir den errorlevel richtig aus undn mit der IF immer nur 0

Gruß
Malcom
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
01.07.2013, aktualisiert um 13:53 Uhr
so geht das ...
01.
echo ------------STARTE FULLBACKUP----------------- 
02.
 
03.
SNAPSHOT c:   g:\backup\server\%tag%_$computername_$disk.sna -L40000 >>log\log_%tag%_backup.log 
04.
set returncode=%errorlevel% 
05.
echo ##########################################  %returncode% 
06.
echo %returncode% >>log\log_%tag%_backup.log 
07.
if %returncode% GEQ 1 goto fehlermail
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
01.07.2013, aktualisiert um 15:11 Uhr
Hallo malcomxcia!

In Deinem Beispiel oben wird ja vor dem if noch die Zeile
echo %errorlevel% >> %cd%\log\log_%tag%_backup.log
ausgeführt - wenn dies fehlerfrei gelungen ist, wird natürlich der Errorlevel 0 sein; daher, wie von collinardo empfohlen, zuerst den Errorlevel in eine Variable (im Beispiel %returncode%) schreiben und danach diese verwenden ...
BTW: %cd% in der Pfadangabe bringt eigentlich nix (außer natürlich, es wäre im Pfad zum aktuellen Ordner zB ein Leerzeichen enthalten - dann bringt's einen Fehler ) ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: malcomxcia
01.07.2013, aktualisiert um 17:02 Uhr
@colinardo

;) keine Angst schon probiert jedoch gleiches Resultat

Also hab da ganze jetzt mal runtergespeckt ;)

So gehts NICHT

01.
echo off 
02.
set "fullbackup=True" 
03.
if defined fullbackup ( 
04.
SNAPSHOT c:   g:\backup\server\%tag%_$computername_$disk.sna -L40000 >>%cd%\log\log_%tag%_backup.log 
05.
echo ##########################################  %errorlevel% 
06.
07.
pause
Und ohne die if also OHNE if defined fullbackup ( KLAPPTS und er gibt mir 1 aus und oben bekomme ich immer 0
Den Fehler produzeire ich durch G (falscher Laufwerksbuchstabe)
01.
echo off 
02.
set "fullbackup=True" 
03.
SNAPSHOT c:   g:\backup\server\%tag%_$computername_$disk.sna -L40000 >>%cd%\log\log_%tag%_backup.log 
04.
echo ##########################################  %errorlevel% 
05.
 
06.
pause
Malcom
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
01.07.2013, aktualisiert um 14:48 Uhr
ah OK jetzt verstanden, aber deine zwei Code-Abschnitte im letzten Post haben keinerlei Unterschiede....

hier musst du delayed expansion benutzen:

01.
@echo off & setlocal ENABLEDELAYEDEXPANSION 
02.
set "fullbackup=True" 
03.
if defined fullbackup ( 
04.
SNAPSHOT c:   g:\backup\server\%tag%_$computername_$disk.sna -L40000 >>%cd%\log\log_%tag%_backup.log 
05.
set returncode=!errorlevel! 
06.
echo ##########################################  !returncode! 
07.
08.
pause
Variablen innerhalb von Klammerausdrücken müssen mit "Delayed Expansion" expandiert werden.
Bitte warten ..
Mitglied: malcomxcia
01.07.2013 um 19:17 Uhr
Hey super vielen Dank und hat alles geklappt ;)

Muss mir nur nochmal genauer durchlesen was das bezweckt. Wenn dann will ich's ja auch verstehen.

Gruß und Danke nochmal
Malcom
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
CSS
gelöst CSS Problem (2)

Frage von michi1983 zum Thema CSS ...

Vmware
gelöst Keyboard problem (7)

Frage von rocco61 zum Thema Vmware ...

Windows Server
Freigaben, Berechtigung Problem nach Deaktivierung von Vererbung (7)

Frage von opc123 zum Thema Windows Server ...

Windows Update
WSUS Server Problem

Frage von mibo17 zum Thema Windows Update ...

Neue Wissensbeiträge
RedHat, CentOS, Fedora

Fedora, RedHat, Centos: DNS-Search Domain setzen

(13)

Tipp von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Drucker und Scanner

Samsung SL-M4025ND, firmware update und (kompatible) Tonerkassetten

(1)

Erfahrungsbericht von markus-1969 zum Thema Drucker und Scanner ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Komplett neues Netzwerk, Ubiquiti WLAN, Router, Switch (16)

Frage von Freak-On-Silicon zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

CMS
Lokales Wordpress im LAN - wie aufsetzen? (16)

Frage von Static zum Thema CMS ...

LAN, WAN, Wireless
IP im privaten Netz nicht erreichbar (14)

Frage von guntis zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Userverwaltung
gelöst Wie verfahrt Ihr mit den Windows-Benutzerkonten und -dateien von ausgeschiedenen Mitarbeitern? (14)

Frage von Bl0ckS1z3 zum Thema Windows Userverwaltung ...