Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Excel 2003 - Name, Vorname, Titel und Beruf in einer Zelle auf mehrere Zellen aufteilen

Frage Microsoft Microsoft Office

Mitglied: Excel-Starter

Excel-Starter (Level 1) - Jetzt verbinden

12.08.2011 um 17:19 Uhr, 6025 Aufrufe, 21 Kommentare

Hallo ihr alle!

Folgendes Problem stellt sich mir:

In einer sehr langen Exceltabelle steht in einer Zelle immer Name, Vorname, Beruf, Titel in verschiedener Länge und Reihenfolge, manchmal fehlt auch eine Angabe.

Das Ziel wäre, dass Name, Vorname, Titel und Beruf in je einer eigenen Zelle geschrieben steht.

Hierzu habe ich in einem zweiten Tabellenblatt je eine Spalte mit Vornamen (Spalte C),
Titel (Spalte D)
und Berufe (Spalte E) angelegt.

Beispiel:
Im Tabellenblatt1 (Blatt1) steht in Spalte A , Name Vorname Beruf Titel

Im Tabellenblatt2 (Blatt2) stehen in Spalte C die möglichen Vornamen (Anna ... Zenta),
in Spalte D die möglichen Titel (Dr. ... Prof.)
und in Spalte E die möglichen Berufe (Angler ... Zeppellinfahrer)


Ausgabe:
Tabellenblatt1 (Blatt1) Spalte B: "Name"
Spalte C: "Vorname"
Spalte D: "Titel"
Spalte E: "Beruf"

Es müsste also jeweils geschaut werden, ob der Vorname, Beruf und Titel in der Liste im Tabellenblatt2 enthalten ist, wenn ja solllte er in der entsprechenden Spalte im Tabellenblat1 1 geschrieben werden, wenn kein passender eintrag vorhanden ist bleibt die Zelle leer.

Der Name in Spalte B ergäbe sich dann aus

Inhalt B = (Inhalt A - Inhalt C - Inhalt D - Inhalt E)

Hat jemand eine Lösung, bzw. wer kann helfen.

Vielen herzlichen Dank euer Excel-Starter
Mitglied: bastla
12.08.2011 um 17:34 Uhr
Hallo Excel-Starter!

Ich frag' mal gar nicht, wie es zu dem Kudelmuddel kommen konnte ...

... aber gibt es noch nicht einmal ein (zuverlässiges) Trennzeichen zwischen den einzelnen Werten, sodass wenigstens per "Text in Spalten" eine Zerlegung vorweg erfolgen könnte?

Anyhow:
Wenn Du Dein Vorhaben wie beschrieben umsetzen willst, dann am ehesten noch mit ein wenig VBA:
  • Rufe mit Alt-F11 den VBA-Editor auf
  • Erstelle über "Einfügen" ein "Modul"
  • Kopiere den folgenden Code in das große Bearbeitungsfenster:
01.
Function Enthalten(Liste As Range, Wert As String) As String 
02.
For Each Eintrag In Liste.Cells 
03.
    If InStr(Wert, " " & Eintrag & " ") Then 
04.
        Enthalten = Eintrag 
05.
        Exit For 
06.
    ElseIf LCase(Right(Wert, Len(Eintrag))) = LCase(Eintrag) Then 
07.
        Enthalten = Eintrag 
08.
        Exit For 
09.
    End If 
10.
Next 
11.
End Function
  • Für C1 (Ermittlung des Vornamens) kannst Du jetzt (unter der Annahme, dass in den Zellen C1:C500 der "Tabelle2" Deine Namensliste steht) folgende Formel verwenden:
=Enthalten(Tabelle2!$C$1:$C$500;A1)
  • Analog die Vorgangsweise für Titel und Beruf, wobei in allen Fällen genaue Übereinstimmung (auch Groß-/Kleinschreibung) geprüft wird
  • Zuletzt kannst Du in Spalte B1 zur Ermittlung des Namens die folgende Formel versuchen:
=GLÄTTEN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(A1;C1;"");D1;"");E1;""))
Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Excel-Starter
12.08.2011 um 18:16 Uhr
Hallo Bastla,

vielen Dank für Deine (erste) Antwort. "Text in Spalten" funktioniert schon, da zumindest immer ein Leerzeichen vorhanden ist. Nur dann steht auf Grund der nicht einheitlichen Reihenfolge und der verschienden Anzahl der Einträge, das Gemenge in mehreren Spalten in verschiedener Anzahl. Hilft dies weiter?

Euer Excel-Starter
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
12.08.2011 um 18:24 Uhr
Hallo Excel-Starter!

Ich habe mich zwischenzeitlich an einer VBA-Lösung versucht ...

... ansonsten könntest Du eigentlich nur für jeden Einzelwert (hier am Beispiel der ersten Zeile mit Werten in A1:D1) mit je 3 Spalten (zB ab F1)
01.
=WENN(ISTNV(SVERWEIS(A2;Tabelle2!$C$1:$C$500;1;0));"";B1) 
02.
=WENN(ISTNV(SVERWEIS(A2;Tabelle2!$D$1:$D$20;1;0));"";B1) 
03.
=WENN(ISTNV(SVERWEIS(A2;Tabelle2!$E$1:$E$300;1;0));"";B1)
versuchen, einen übereinstimmenden Eintrag in der "Tabelle2" zu finden.

Weiter ginge es dann zB ab J1 mit
01.
=WENN(ISTNV(SVERWEIS(A2;Tabelle2!$C$1:$C$500;1;0));"";C1) 
02.
=WENN(ISTNV(SVERWEIS(A2;Tabelle2!$D$1:$D$20;1;0));"";C1) 
03.
=WENN(ISTNV(SVERWEIS(A2;Tabelle2!$E$1:$E$300;1;0));"";C1)
und ab N1 mit
01.
=WENN(ISTNV(SVERWEIS(A2;Tabelle2!$C$1:$C$500;1;0));"";D1) 
02.
=WENN(ISTNV(SVERWEIS(A2;Tabelle2!$D$1:$D$20;1;0));"";D1) 
03.
=WENN(ISTNV(SVERWEIS(A2;Tabelle2!$E$1:$E$300;1;0));"";D1)
Am Ende könntest Du dann die gefundenen Werte (zB Prüfung auf "Vorname" in den Spalten F, J und N) in einer (endgültigen) Vornamenspalte zusammenfassen:
=F1&J1&N1
Dieser Ansatz ist allerdings gänzlich ungetestet und geht davon aus, dass der Name immer in der Spalte A steht ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
12.08.2011 um 18:40 Uhr
Hallo,

Zitat von Excel-Starter:
da zumindest immer ein Leerzeichen vorhanden ist.
Und was ist mit Heinz Willy Mustermann?

Woher soll der Computer wissen was ein Vorname ist? Das fällt ja sogar Menschen manchmal schwer.
Diese Listen wird Jemand von Hand sortieren oder zumindest kontrollieren müssen.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Excel-Starter
12.08.2011 um 19:29 Uhr
Hallo Bastla,

ich habe zwischenzeitlich Deine erste Lösung probiert, aber es funktioniert nur sehr bedingt.

Als Vorname wird immer der erste Eintrag aus der Liste verwendet, auch wenn er ein Teil eines Wortes darstellt.


Beispiel A1 "Anna Michaelik"
In der Vornamensliste gibt es einen Eintrag "Elik", diesen nimmt er aus dem Ende von "Michaelik", in " B" wird "Anna Michaelik" geschrieben

Wenn der echte Vorname der erste Name in der Vornamensliste ist, dann funktioniert es, wenn er als ganzer Name erkannt wird er auch in " B " abgezogen

Franz Meier -> funktioniert


Gibt es eine Möglichkeit, dass nur nach ganzen einzeln vorhandenen Namen gesucht wird?

Danke und viele Grüße euer Excel Starter



Tabelle1 A1 steht das erste Namensgemenge, A2 das nächste, A3, ....

Tabelle2 SpalteC stehen die Vornamen
Bitte warten ..
Mitglied: Excel-Starter
12.08.2011 um 19:43 Uhr
Hallo Stefan,

bei "Heinz Willy Mustermann" erkennt er "Ann" als Vorname, weil dies anscheinend der erste "Vorname" ist, den er als Buschstabenfolge in "Heinz Willy Mustermann" erkennt.

Wenn man die Suche auf ganze Wörter einschränken könnte, so müsste "Heinz" und "Willy" als Vorname erkannt werden.


Viele Grüße
Excel Sarter
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
12.08.2011 um 19:47 Uhr
Hallo Excel-Starter!

Einerseits war ich, wie schon erwähnt, davon ausgegangen, dass an erster Stelle der Zuname steht - daher wird dort auch nicht gesucht - teilweise Übereinstimmungen (wie in Deinem Beispiel "Elik" oder auch "Ann") werden nur am Ende des Eintrages gefunden - ansonsten wird immer nach ganzen Wörtern (= durch Leerzeichen begrenzt) gesucht ...

Nachdem die Zerlegung aber schon mal erfolgt ist, könntest Du es ja mit dem anderen Ansatz versuchen ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
12.08.2011 um 19:51 Uhr
Hallo Excel-Starter!
weil dies anscheinend der erste "Vorname" ist, den er als Buschstabenfolge in "Heinz Willy Mustermann" erkennt.
Eigentlich war die VBA-Variante für das komplette "Namensgemenge" (inkl Titel und Beruf) gedacht - und dass dort der Name am Ende steht, hatte ich nicht angenommen ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
12.08.2011 um 19:52 Uhr
Zitat von Excel-Starter:
Wenn man die Suche auf ganze Wörter einschränken könnte, so müsste "Heinz" und "Willy" als
Vorname erkannt werden.
Aber Willy kann ja auch ein Nachname sein.
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
12.08.2011 um 19:54 Uhr
Hallo StefanKittel!

Bei dieser "Gemengelage" wird vermutlich eine richtige Zuordnung von 80 % der Namen schon ein Erfolg sein ...

Wie würde denn Dein Vorschlag aussehen?

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
12.08.2011 um 20:26 Uhr
Hallo,

da aufgrund der Datenlage eine automatische Zuordnunge unmöglich ist habe ich mich vornehm damit zurückgehalten

Zuerst würde ich schaue wieviele Einträge ich pro Minute manuell zuordnen kann und den Zeitaufwand hochrechnen.
Wenn da eine Zahl <2 Stunden rauskommt so machen und fertig.

Wenn ich diese Sch... verbockt hätte wäre mein Plan folgender.
- Wir brauchen 2 Makros
- Aufteilen der einzelnen Worte in jeweils eine Spalte (gibts auch ne VB Funktion für)
- Suchen nach Begriffen aus einer anderen Spalte und zuordnen zu einer Kathegorie
(Also eine Liste mit 100 Berufen über alle Einträge suchen, bei einem Treffer den Eintrag in die Spalte Beruf verschieben)
- Die Spalte Titel sollte einfach zuzuordnen sein
- Versuschen die Spalte Beruf zuzuordnen. Vieleicht gibts ja nicht so viele
Erstmal 50 Beruf manuell raussuchen und zuordnen lassen
Vieleicht gibts im Internet ja Liste dafür die man verwenden kann? Von den Genossenschaften z.B.
- Das gleiche mit der Spalte Vorname
- Dann die verbleibenen nach weiteren Vornamen und Beruf durchschauen und zuordnen lassen

Zum schluss bleiben geschätzt 10%-20% Berufe und Vornamen die nur einzelnd vorkommen und manuell zugeordnet werden müssen.

Alles in allem ein Sch...Job.

Ich habe früher häufiger für einen Kundenlisten sortiert, abgeglichen, aufgeteilt und konvertiert.
Aus allen möglichen und unmöglichen Formaten. Teilweise mehrere Millionen Einträge. Abfragen dauerten nicht unhäufig mehrere Stunden mit Access oder SQL.

Das erinnet mich an ein Puzzle was ich mal hatte:
- Das Bild zeigt gezeichnete Regentropfen in Schwarz/Weiß
- Alle Puzzleteile hatten die gleiche Form
- Das Puzzle war beidseitig
- Das Puzzle hatte 1.000 Teile

Viel Erfolg

PS: Versuch die Aufgabe loszuwerden
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
12.08.2011 um 23:56 Uhr
Hallo StefanKittel!

Grundsätzlich habe ich das auch so ähnlich gesehen, aber ein gewisser Teil sollte sich doch automatisieren lassen - das war auch die Idee hinter meinem Vorschlag ...
- Aufteilen der einzelnen Worte in jeweils eine Spalte (gibts auch ne VB Funktion für)
Ist ja schon mal mit "Text in Spalten" passiert.
- Suchen nach Begriffen aus einer anderen Spalte und zuordnen zu einer Kathegorie
Die Kategorie lässt sich ja offensichtlich (wegen der nicht einheitlichen Reihenfolge) nicht ohne Weiteres finden - daher auch für jeden einzelnen entstandenen Teil die Suche (per SVERWEIS) in allen 3 Kategorien - wenn nicht gefunden, wird in die Zelle ein Leerstring geschrieben, ansonsten der Wert übernommen; durch das Zusammenfassen der jeweilgen "Kategoriespalten" ergibt sich dann (hofffentlich) der passende Eintrag ...

Soweit zur Theorie - ansonsten schaun mer mal ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
13.08.2011 um 00:27 Uhr
[OT]
Ich sach ma' so...
Die Produktstrategen von Sheba versuchen auch, etwas lieblos Zusammengekehrtes ansprechend aufzupeppen.
Die garnieren ihren Manschmatsch mit einem kleinen Petersiliensträusschen.

Die eigentliche Parallele zu diesem Beitrag ist allerdings: Es ist alles für die Katz.

@Excel-Starter
Es muss nicht immer ein Zeichen von Kompetenz sein, jede Aufgabe auch zu lösen.
Auch Ablehnen kann professionell sein.
Bei vernünftiger und nachvollziehbarer Begründung wird dir auch kein Cheffe den Kopf abreissen, wenn du sagst:
"Diese Aufgabe ist nicht mit akzeptablen Erfolgsaussichten automatisiert zu lösen, weil Input unbrauchbar, weil zu fehlerträchtig, weil dennoch hohe manuelle Nacharbeit erforderlich wäre etc."

Ich schliesse mich weitgehend StefanKittels Bewertung an - wenn es denn auf jeden Fall gemacht werden soll trotz der -hey! Unter Brüdern dürftigen Basisdaten-Situation - dann geht von einer hauptsächlich bio-optischen, manuellen Sortiererei aus.

Dann holt euch halt ein paar ferienjobbende Neuntklässler, für die 4 Euro/Stunde ein Haufen Kohle ist und schliesst die zwei Tage ein mit dem Mist.
Alle drei, vier Stunden mal ne Pizza unter der Tür durchschieben und eine Böhse-Onkelz-CD als Taktgeber, dann machen die das.

Grüße
Biber
[OT]
Bitte warten ..
Mitglied: Excel-Starter
13.08.2011 um 10:12 Uhr
Guten Morgen werte Mitstreiter,

zunächst vielen Dank für eure Mühe. Zum "Namensgemenge" kann ich nur sagen, ich war es nicht.

Die Neuntklässler sind auch nicht die Lösung, es handelt sich so zusammengezählt um ca 180.000 Zellen mit "Namensgemenge", aufgeteilt in mehre Dateien. ... und die Pizza müsste ich wohl selber zahlen.

Wenn 80% passen würde, wäre es ja schon mal ein Erfolg

Es müsste aus dem Namensgemenge (Name, Vorname, Titel, Beruf - in unterschiedlicher Reihefolge) wenigstens Vorname und Titel autimatisch rausgeholt werden, dann bleibt noch Name uns Beruf.

Für Name gibt es keine Liste, die Berufsliste ist zwar lang aber hat deutlich wenig Trefferqualität als Vorname.

Aber am Ende sollte halt Titel, Vorname, Name, Beruf so weit wie möglich getrennt stehen.

Ich habe den zweiten Lösungsansatz von Bastla versucht (SVerweis), aber entweder habe ich es nicht richtig umgesetzt, oder es funktioniert nicht.

Vielleicht könnt ihr mir nochmals helfen

Danke und viele Grüße
Excel Starter
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
13.08.2011 um 11:12 Uhr
Hallo Excel-Starter!

Nochmals zum zweiten Ansatz:
[Edit] Vor dem Zerlegen der Werte in der Spalte A durch "Text in Spalten" die gesamte Spalte A in die Spalte V kopieren! [/Edit]
Nachdem per "Text in Spalten" die Daten aus Spalte A aufgeteilt wurden (es sollte jetzt in den Spalten A bis zumindest D einzelne "Wörter" geben), wäre für jede der Ergebnisspalten nach 3 Kriterien zu suchen: Vorname, Titel und Beruf. In meinem Beispiel oben hatte ich angenommen, dass alle Vornamen in "Tabelle2!C1:C500" stünden - speziell die Adresse der letzten Zelle musst Du natürlich anpassen. Genauso habe ich für die Titel den Bereich "Tabelle2!D1:D20" und für die Berufe "Tabelle2!E1:E300" angenommen - auch hier sind Anpassungen erforderlich.

Unter der Annahme, dass die Spalte F keine Daten mehr enthält, könntest Du (anders als oben angedacht und damit hoffentlich übersichtlicher) dort damit beginnen, den Vornamen zu suchen - daher in F1 bis zumindest I1 die Formeln
01.
=WENN(ISTNV(SVERWEIS(A2;Tabelle2!$C$1:$C$500;1;0));"";A1) 
02.
=WENN(ISTNV(SVERWEIS(A2;Tabelle2!$C$1:$C$500;1;0));"";B1) 
03.
=WENN(ISTNV(SVERWEIS(A2;Tabelle2!$C$1:$C$500;1;0));"";C1) 
04.
=WENN(ISTNV(SVERWEIS(A2;Tabelle2!$C$1:$C$500;1;0));"";D1)
eintragen (und natürlich dann nach unten ausfüllen) - ich bin jetzt davon ausgegangen, dass auch die Spalte A bereits den Vornamen enthalten könnte.

Mit diesen Formeln wird versucht, die Wörter in A1, B1, C1 und D1 im "Vornamen"-Bereich "Tabelle2!$C$1:$C$500" (Absolutbezug ist wichtig) zu finden; wird der Name gefunden, wird die Originalschreibweise lt A1, B1, C1 oder D1 verwendet, ansonsten steht "" = "Nichts" in der Zelle. Falls (was zu erhoffen ist) nur genau eine der Zellen A1, B1, C1 und D1 einen Vornamen enthalten hat, befinden sich zB für den Fall, dass der Vorname in C1 steht, in den Zellen F1 und G1 der Wert "" (also "Nichts"), in H1 der Vorname und in I1 wieder "Nichts" - es ließe sich daher in zB der Zelle X1 die Formel
=F1&G1&H1&I1
dazu verwenden, die Inhalte aller 4 Zellen zusammenzufassen, wodurch dort dann tatsächlich nur noch der Vorname (aus H1) stünde.

Analog dazu könnten ab zB K1 die Spalten für den Titel folgen, und die Zusammenfassung
=K1&L1&M1&N1
könntest Du in Y1 vornehmen.

Dann nochmals das Ganze für zB P1 bis S1 mit Zusammenfassung in Z1.

Was bliebe, wäre das "Subtrahieren" der Inhalte von X1 bis Z1 vom "Gesamtwert" in A1 V1 [Edit] In A1 steht ja nach der Zerlegung schon das erste "Wort" - daher vor der Zerlegung die Spalte A nach zB Spalte V kopieren [/Edit] und damit die Ermittlung des Namens mit der Formel
=GLÄTTEN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(V1;X1;"");Y1;"");Z1;""))
Wenn es natürlich tatsächlich neben dem Namen mehr als 3 "Wörter" (zB 2 Vornamen) gibt, müsste das Konzept noch erweitert werden. Für die Zusammenfassung der Vornamen würde dann anstelle von
=F1&G1&H1&I1
besser passen:
=WECHSELN(GLÄTTEN(F1&" "&G1&" "&H1&" "&I1&" "&J1;"  ";" ")
Ich hoffe, das war jetzt etwas verständlicher ...
Das ansgesprochene Problem, dass "Willy" auch ein Nachname sein könnte, lässt sich so natürlich nicht lösen - allerdings würde dann in der Spalte "Name" kein Wert mehr enthalten sein, was (speziell, nachdem nach Namen sortiert wurde) ja auffällt und dann manuell nachbearbeitet werden muss.

Genauso könnte auch mit
=SUCHEN(" ";AA1)
(unter der Annahme, dass der Name in der Spalte AA ermittelt worden wäre) in einer Hilfsspalte festgestellt werden, ob sich im Namen noch Leerstellen befinden (Ergebnis ist dann eine Zahl und nicht #WERT!) und auch hier (nach Sortierung und damit Zusammenfassung aller entsprechenden Zeilen) manuell fortgesetzt werden.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Excel-Starter
17.08.2011 um 17:28 Uhr
Hallo Bastla,

zunächst vielen Dank für Deine Hilfe.

Der erste Teil die Aufteilung in einzelne Spalten, funktioniert sehr gut. Das Ergebnis der einzelnen Suche steht in X1, Y1 und Z1.

Nur die Namenserstellung durch die Subtraktion gelingt nicht.

Name = Inhalt V1 - Inhalt X1 - Inhalt Y1 - Z1

Kannst Du da bitte nochmals schauen

Vielen Dank
Excel Starter
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
17.08.2011 um 17:41 Uhr
Hallo Excel-Starter!

... gelingt inwiefern nicht?

Kurz zur Erklärung, was
=GLÄTTEN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(V1;X1;"");Y1;"");Z1;""))
macht (machen sollte) - dazu von innen nach außen lesen (und testen):
=WECHSELN(V1;X1;"")
Der Inhalt von V1 wird um den Inhalt von X1 (durch Ersetzen durch "Nichts") reduziert - es sollte also noch der Name, der Titel und der Beruf verbleiben (sowie das Leerzeichen vor /nach dem entfernten Vornamen).
=WECHSELN(WECHSELN(V1;X1;"");Y1;"")
Wie vorhin, nur dass nun aus dem (Zwischen-)Ergebnis auch der Inhalt von Y1 entfernt wurde.
=WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(V1;X1;"");Y1;"");Z1;"")
Jetzt müssten eigentlich alle "Worte" aus X1:Z1 durch "" ersetzt sein - es bleiben nur noch vor / nach dem Namen einige Leerzeichen, welche mit der Funktion "GLÄTTEN()" letztendlich eliminiert werden.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Excel-Starter
17.08.2011 um 17:58 Uhr
Hallo Bastla,

in Spalte V steht die Kopie des Textgemenges; beginnend mit V1

in Spalte X, Y und Z jeweils der Vorname, usw. Beginnend jeweils mit X1, Y1, Z1


AF1=GLÄTTEN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(V1;X1;"");Y1;"");Z1;""))


Dann steht in der Spalte AF immer identisch der Inhalt von Spalte V, in gleicher Reihefolge und Inhalt, es wird nichts subtrahiert.

Grüße Excel starter
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
17.08.2011 um 18:07 Uhr
Hallo Excel-Starter!

Sorry - bei meinen Tests funktioniert das; die Werte in X1:Z1 stammen ja unmittelbar aus dem "Textgemenge" und dürften sich daher zB hinsichtlich Groß-/Kleinschreibung nicht vom Inhalt von V1 unterscheiden ...

Du könntest zB mit
=LÄNGE(X1)
(gibt die Zeichenanzahl an) zusätzlich überprüfen, dass sich keine Leerzeichen vor und nach dem Eintrag befinden; weiters kannst Du mit Kopieren der Zelle X1 und "Inhalte einfügen... / Werte" das exakte Ergebnis der Formel in einer anderen Zelle reproduzieren und dort (bzw in der Bearbeitungszeile) untersuchen ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Excel-Starter
17.08.2011 um 18:29 Uhr
Hallo Bastla,

ein großes Danke an Dich, es funktioniert prächtig.

Ich hatte in meinem Eifer, um zu vermeiden, dass zwei Vornamen zusammengeschrieben werden (z.B. MariaJosef) die Sammelspalte wie folgt geschrieben.

=F1&" "&G1&" "&H1&" "&I1 die Leerzeichen führten zu der Nichtsubtraktion - sorry meine Schuld.

Jetzt werden zwar zwei Vornamen etc. zusammengeschrieben (soll mir jetzt auch egal sein) aber die Subtraktion funktioniert.

Nochmals vielen Dank (und bis zum nächsten Problem)

Grüße
Excel Starter
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
17.08.2011 um 18:38 Uhr
Hallo Excel-Starter!

Mein Vorschlag war ja deshalb auch
=WECHSELN(GLÄTTEN(F1&" "&G1&" "&H1&" "&I1&" "&J1;"  ";" ")
- um ganz auf Nummer sicher zu gehen, könnte sogar
=WECHSELN(WECHSELN(GLÄTTEN(F1&" "&G1&" "&H1&" "&I1&" "&J1;"  ";" ");"  ";" ")
verwendet werden.

Güße
bastla
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
VB for Applications
gelöst Excel VBA Eine oder mehrere Zellen Verschieben (2)

Frage von batchnewbie zum Thema VB for Applications ...

VB for Applications
gelöst Mehrere Charts per VBA erstellen lassen, Titel wird nicht angezeigt

Frage von Aximand zum Thema VB for Applications ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...