Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Exchange 2003 Wartung Pflege

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: nightwishler

nightwishler (Level 2) - Jetzt verbinden

28.10.2010 um 11:05 Uhr, 5955 Aufrufe, 14 Kommentare

Hi, ich habe ein bis mehrere Probleme ;)

Frage: was macht ihr für die Pflege bzw. zur Wartung des Exchange 2003 ?

Habe einen Server der mit beiden Datenbanken ca. 71GB umfaßt.
anscheinend wurde die Datenbank noch nie defragmentiert
im ereignislog erhalte ich immer viele Ereignis 9791 Einträge von MSExchangeIS
kurz danach is der Store nicht mehr erreichbar
normalerweise beträgt die RAM last der store.exe so ca. 600MB... wenn das Ereignis 9791 Eintritt läuft er bis auf 800MB und mehr hoch.
außerdem wäre wahrscheinlich die Festplatte zum Exchange defragmentieren zu klein wenn die 110% Regel zutrifft. haben noch 40GB frei

Ideen um den Kahn wieder hochzubringen?
System sehr schleppend - E7400 mit 4GB Ram

neue Hardware steht bereit, allerdings muß der Server noch notdürftig etwas halten (2-3 Wochen)
Mitglied: GuentherH
28.10.2010 um 12:07 Uhr
Hallo.

anscheinend wurde die Datenbank noch nie defragmentiert

Du meinst Offline Defragmentiert. Eine Onlinedefragmentation findet jede Nacht im Rahmen des Wartungsplanes statt. Diese reicht auch vollkommen aus. Ein Offline Defrag ist nur dann notwendig, wenn sehr viele Daten innerhalb der Datenbank gelöscht wurden. Ansonsten bringt es keinerlei Vorteile.

im ereignislog erhalte ich immer viele Ereignis 9791 Einträge von MSExchangeIS

Dazu gibt es einen Hotfix - http://support.microsoft.com/kb/919417

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: nightwishler
28.10.2010 um 12:13 Uhr
den hotfix habe ich eingespielt

und offline defragmentierung halte ich für sinnvoll da der store seid ca 4 Jahren lebt und mittlerweile etliches gelöscht wurde...

aktuell läufts, ist aber nur ne zeitfrage denke ich

PS: habe mir mittlerweile exakt die gleiche hardware besorgt und werde eine sicherung auf der maschiene wiederherstellen.
dann kann ich "in ruhe" gucken ob das was mit der defragmentierung bringen würde... und was man noch für register ziehen könnte...
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
28.10.2010 um 20:32 Uhr
Hallo,

und offline defragmentierung halte ich für sinnvoll da der store seid ca 4 Jahren lebt und mittlerweile etliches
gelöscht wurde...
Offlinedefragmentierung als Wartungsaufgabe ist keine Best Practice. Und ws Günther (wahrscheinlich) mit "wenn sehr viele Daten innerhalb der Datenbank gelöscht wurden" ist: Wenn Daten gelöscht & keine neuen geschrieben wurden, und man jetzt seinen Plattenplatz wiederhaben will. Offline-Defragmentierung ist nämlich die einzige Möglichkeit, die .edb wieder zu verkleinern. Davon abgesehen ist Online Defrag genauso gut. Du kannst natürlich prüfen, ob die überhaupt korrekt läuft. Backup läuft korrekt? Nicht korrekt beendete Backups mag Exchange nicht.

Gruß

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
28.10.2010 um 21:36 Uhr
Hallo.

Offlinedefragmentierung als Wartungsaufgabe ist keine Best Practice

Richtig

Wenn Daten gelöscht & keine neuen geschrieben wurden, und man jetzt seinen Plattenplatz wiederhaben will.

Genau das war gemeint

Davon abgesehen ist Online Defrag genauso gut

Reicht völlig aus, da ja eine Datenbank sowieso ständig anwächst, und dadurch der Platz den die Onlinedefragmentation freimacht wieder belegt wird.


LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: nightwishler
01.11.2010 um 11:32 Uhr
hi, danke für die antworten.... mittlerweile ist folgendes gemacht worden:

1) laut perfmon kratzt die festplatte ständig bei 100% auslastung
2) exchange edb + Protokolle vom Systemlaufwerk runtergezogen auf eine neue sata festplatte.
- dadurch ist die festplattenaktivität auf C:\ gesunken. auf dem neuen laufwerk anfangs auch. doch leider tratt der fehler erneut auf.
- diesmal hatte besagtes neues laufwerk (500GB) 100% auslastung obwohl nur das komplette mdbdata verzeichnis dort liegt...
3) beim abshcalten beider stores (priv+pub) ist festzustellen das die auslastung im perfmon direkt auf 0% fällt...

desweiteren ist festzustellen das immer wenn die store.exe anwächst auf 800MB diverse *.log files im mdbdata verzeichnis sind (transaktionsprotokolle?!?)
wenn diese abgearbeitet sind wird der store auch direkt wieder zugänglich...
irgendwo gibt es da einen zusammenhang, aber ich seh den baum vor lauter bäumen nicht ;)

kann es sein das die DB defekt ist? oder wodurch kommen diese 100% auslastungen einer leeren platte zustande?
steh so ein bißchen im wald. jedesmal wenn das problem auftritt bin ich machtlos

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
01.11.2010 um 12:55 Uhr
Hallo.

dib. log files im mdbdata verzeichnis sind (transaktionsprotokolle?!?)

Das sind keine Transaktionslogs des Exchange. Geh einmal durch, was noch auf dem Exchange läuft:
- Datensicherung
- Imagesoftware
- Virenscanner
- sind die Exchange Verzeichnisse vom Virenscanner ausgeschlossen

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: nightwishler
01.11.2010 um 13:03 Uhr
datensicherung acronis (kein kommentar *g) nachts
virenscanner panda (abgeschaltet)
Verzeichnisse ausgeschlossen (mdbdata, *.edb, *.log, *.stm)

habe noch vergessen:
haben auf einem parallelsystem 2003 r2 geguckt mit etwas mehr postfächer und auch 70GB store größe.... da liegt die festplattenlast bei 20-30 %
obwohl system und datenbank auf der gleichen physikalischen platte laufen...
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
01.11.2010 um 15:29 Uhr
Hallo.

Ich würde einmal bei diesen *dib* Dingern anfangen. Die kommen normal nicht vom Exchange.

virenscanner panda (abgeschaltet)

Abschalten hilft oft nichts.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: nightwishler
01.11.2010 um 15:46 Uhr
ups, schreibfehler.... nicht *dib* logfiles soll es heißen sondern div. *.log files ;)

und die sind vom exchange.... jede 5MB groß und durchnummeriert...
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
01.11.2010 um 19:12 Uhr
Zitat von nightwishler:
ups, schreibfehler.... nicht *dib* logfiles soll es heißen sondern div. *.log files ;)

und die sind vom exchange.... jede 5MB groß und durchnummeriert...
Das liegt daran, dass ihr noch nie eine Sicherung gemacht hat, die anschließend die Transaktionsprotokolle des Exchange löscht.
AFAIR macht Acronis das nicht.
Wechselt zu einer Sicherungslösung, welche in der Lage ist, den Exchange online korrekt zu sichern und die Transaktionsprotokolle abzuschneiden.
Empfehlung: Symantec BE oder BESR.

Hier steht es beschreiben:
http://support.microsoft.com/kb/240145/de
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
01.11.2010 um 19:25 Uhr
Hi.

AFAIR macht Acronis das nicht.

Richtig, habe ich glatt übersehen. Erstelle zumindest einmal mit NT-Backup ein Backup (Vollbackup) des Exchange. Dann sind einmal alle Transaktionslogs weg, und du hast zumindest ein Backup das auch für eine Wiederherstellung verwendet werden kann


LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: nightwishler
01.11.2010 um 20:03 Uhr
hi, aber sollte das thema nicht durch aktivieren der "umlaufprotokollierung" aufgehoben sein?

erstens läuft das system so wie es ist ja schon länger so, und zweitens sind es imme rnur so 15 - 25 *.log files...
wenn die nie gelöscht werden mit der vorhandenen sicherungsmethode so müßten es weitaus mehr logfiles sein...

ganz akut ist das problem erst seid letzter woche...
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
01.11.2010 um 21:03 Uhr
Hallo.

hi, aber sollte das thema nicht durch aktivieren der "umlaufprotokollierung" aufgehoben sein?

Nein.

a) bei der Umlaufprotokollierung gibt es max Transaktionslogs
b) bei der Umlaufprotokollierung sind im Desasterfall alle Mails bis zum letzten Vollbackup weg
c) mit Acronis sicherst du im schlimmstenfall binären Schrott, da keine Konsistenzprüfung der Datenbank erfolgt
d) wenn mit Acrionis gesichert wird, dann mit deren Exchange Agent, oder die Datenbank vor dem Backup anhalten

Führe also einmal ein ordentliches Vollbackup mit NT-Backup durch. Bei einem eventuellen Fehler in der Datenbank erhältst du dann sowieso eine Fehlermeldung.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: nightwishler
02.11.2010 um 11:29 Uhr
Hi,
gerade eben wieder... die *.log files sind genau 28 an der Zahl und sind 5.120KB groß... E0010D5A.log bis E0010D69.log
Exchange dicht...

wenn er gleich (~60 minuten) wieder zugänglich ist dann probiere ich den weg über ntbackup... sonst noch ideen?

Edit-1: eine kleingkeit fällt mir nun doch auf seid Office 2010 Einführung...
Wenn man mit einem Office 2010 sucht dann steigt gelegentlich die Store.exe auf dem Exchange... gelegentlich bricht der Exchange dann zusammen. leider ist das nicht wirklich reproduzierbar, aber immer wenn man denkt jetz mal eben suchen dann passiert es doch...

Kann das sein? Auslöser? oder einfach nur schlechte Kombination?
Früher tratt das Problem nur bei einem Rechner auf und es wurde somit vernachläßigt... nun sind es aber 3 Rechner...

Edit2:
Mittlerweile ist ntBackup für Exchange Store durchgelaufen (ohne irgendwas anzumoppern)
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Exchange 2003 auf 2007 Implace Migration (18)

Frage von Herbrich19 zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2003 von Windows 2003 Server lösen bzw. entfernen (3)

Frage von plexxus zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
Office 2013 oder 2016 mit Exchange 2003 (2)

Frage von uridium69 zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
Exchange 2003 für Experimente noch nutzbar? (14)

Frage von pelzfrucht zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...