Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

ExchangeCluster Replikation an RemoteStandort

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: 25059

25059 (Level 1)

09.07.2006, aktualisiert 14:41 Uhr, 4141 Aufrufe, 7 Kommentare

Guten morgen,

ich stehe z.z. vor folgendem Problem:

IST-Zustand

Exchange 2003 Enterprise - Clustered auf Windows 2003 Enterprise Server im Active/Active betrieb mit 2 Nodes an einem Standort
Die DB liegt hier logischerweise auf einer Storage

Soll-Zustand:
Exchange 2003 Enterprise - Clustered auf Windows 2003 Enterprise Server im Active/Active/Passive betrieb mit 3 Nodes an einem Standort, Passive/Passive/Passive am Remotestandort

D.h. ich besitze eine Gbit-Anbindung von MUC nach TXL (BBI), über die meine Exchange DB gespiegelt werden soll.
Ziel des ganzen ist die Ausfallsicherheit zu erhöhen, falls der Standort MUC durch z.B. Ausfall der ExchangeStorage nicht mehr funktioniert.
In diesem Falle soll es möglich sein den passiven Exchange, auf den die Daten permanent gespiegelt werden, online zu bringen.

Ich habe mir bereits verschiedene Lösungmodelle angesehen, z.B. GeoCluster, HP EVAs/XPs welche die DB verteilen, andere SAN umgebungen...
Da ich die EVAs/XPs leider erst nächstes Jahr bekomme und z.z. die Daten auf ner HP MSA 1000 liegen muss ich mich nach einem anderen Lösungsvorschlag umsehen.

Ich habe gelesen, dass dies mit ShadowCopies realisierbar sei, jedoch leider noch nicht wirklich viel dazu gefunden.
Des weiteren sind mir folgende Software-Produkte bekannt die sowas können sollen:

HP OpenView Storage Mirroring Software:
http://h18006.www1.hp.com/products/storage/software/sm/index.html

EMC Legato RepliStor:
http://software.emc.com/products/software_az/replistor.htm

Symantec ReplicationExec:
http://www.veritas.com/Products/www?c=product&refId=50&ln=de_DE


Hat jemand von Euch schon Erfahrung in diesem Bereich gesammelt, bzw. wie habt Ihr sowas realisiert?

Vielen Dank für Eure Antworten und ein schönes WE

Wolfgang Elsen
Mitglied: meinereiner
09.07.2006 um 12:24 Uhr
Hmm, im Moment ist mir dein Soll Konzept nicht ganz klar.
Willst du einen zweiten Cluster haben, der unabhängig vom Ersten ist?
Wie Groß darf denn der zeitversatz sein? ggf kannst du schlicht und einfach die Sicherung vom abend auf dem Remote Standort kopieren und bei Bedarf einspielen. Da wirst du nur ein bischen aufpassen müssen unter was für Umständen das Backup auch restoren kannst.

So auf dem ersten Blick erscheint mir der Aufwand den du im Auge hast aber ein bischen groß, wenn du in 6 Monaten eh wieder alles umstellen willst.

Solltest du ein gespiegeltes SAN im Kopf haben, bei dem die LUNs wirklich transparent gespiegelt sind, dann würde ich dir raten (falls noch nicht geschehen) die auch mal den Metro Cluster von NetApp anzusehen.
Bitte warten ..
Mitglied: 25059
09.07.2006 um 12:29 Uhr
hi,

vielen dank für die antwort.
genau, ich will einen 2. cluster haben der alle daten bereithällt und im falle der fälle in berlin online genommen wird.
der zeitversatz sollte möglichst nur ein paar sek betragen, also ein permanentes spiegeln der daten.
leider spielt es keine rolle ob ich erst nächstes jahr das neue san bekomme, da dies ohne das san noch dieses jahr laufen soll.
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
09.07.2006 um 12:51 Uhr
genau, ich will einen 2. cluster haben der
alle daten bereithällt und im falle der

und wie willst du den aufbauen, bzw dann einspringen lassen?


fälle in berlin online genommen wird.
der zeitversatz sollte möglichst nur
ein paar sek betragen, also ein permanentes
spiegeln der daten.

Deine Datenbank muß ja konsistentz sein. Wenn du da eine Replikation haben willst, die nur sekunden hinterher läuft sehe ich das als eher problematisch an. Allerdings bin ich kein Exchange Experte.
Ich würde mir an deiner Stelle mal überlegen, ob nicht vielleicht ein Cluster mit 6 Nodes machbar ist. Im zweiten Standort müsste ja auch schon ein SAN sein. Das könntest du spiegeln. Veritas Storage Foundation viel mir da ein.


leider spielt es keine rolle ob ich erst
nächstes jahr das neue san bekomme, da
dies ohne das san noch dieses jahr laufen
soll.

Ich sehe halt das Problem, daß du eine Menge Zeit und Geld in eine Lösung stecken wirst, die dann idealer Weise eh nächstes Jahr über den Haufen geworfen wird. Ich nehme mal an, so Lösungen wie Continue Access bei der EVA sind bei einer MSA nicht möglich?!

btw: Ich bin gerade kurz davor ein SAN anzuschaffen, bei dem eine Spiegelung integriert ist. Dabei bewege ich mich aber in der Schiene EVA, daher kenne ich Lösungen im MSA Bereich nicht sonderlich.
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
09.07.2006 um 13:22 Uhr
wie groß ist eigentlich die Entfernung zwischen den Standorten?
Bitte warten ..
Mitglied: 25059
09.07.2006 um 13:32 Uhr
einspringen soll er manuell, jemand würde sich per vpn am remotestandort einwählen und ihn dort online bringen.

wie meinst du das mit den 6 nodes? ist es möglich 3 nodes in münchen und 3 nodes in berlin zu haben? die storage wäre die gleiche, spiegeln könnte ich sie mit hp storage mirroring usw. habe sogar das gleiche subnetz in berlin.

übe rdie spiegelungsmöglichkeiten der msa mache ich mich z.z. schlauf. leider scheint es hier tatsächlich nur softwarebasierte produkte zu geben.

die entfernung ist die zwischen münchen und berlin habe eine pingzeit von 10ms.
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
09.07.2006 um 14:12 Uhr
Die Entfernung ist doch recht weit.
Die Gbit Anbindung hat mich da ein wenig irritiert.


möglich 3 nodes in münchen und 3
nodes in berlin zu haben? die storage

Im Prinzip solte es gehen. Ob es aber unter Performancegesichtspunkten Sinn macht, bzw bei welcher Umsetzung es Sinn macht weiß ich jetzt nicht so genau.


übe rdie spiegelungsmöglichkeiten
der msa mache ich mich z.z. schlauf. leider
scheint es hier tatsächlich nur
softwarebasierte produkte zu geben.

Die MSA Schiene ist für sowas wohl einfrach nicht gedacht.
Wenn du willst, kann ich dir einen HP Partner in München nennen, der sich in dem Umfeld auskennt und mit dem ich mich im Rahmen meines SAN Projekts auch Kontakt hatte.
Bitte warten ..
Mitglied: 25059
09.07.2006 um 14:41 Uhr
gerne, schick ihn mir einfach per pm, arbeite z.z. schon mit einem und techdata/azlan zusammen, aber es schadet mit sicherheit nicht ;)
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Hyper-V
Erfahrungswerte zur Stabilität von Hyper-V Replikation (5)

Frage von DerWoWusste zum Thema Hyper-V ...

Windows Server
AD Replikation zwischen untergeordneten Domäne zwingend? (1)

Frage von Gien-app zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Windows asynchrone Replikation - Alternative zu DoubleTake und DFS-R

Frage von Der-Phil zum Thema Windows Server ...

Hyper-V
Erfahrungsaustausch zu Hyper-V-Replikation (17)

Frage von DerWoWusste zum Thema Hyper-V ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...