Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Fileserver RAID 5 und Datensicherung - Eure Meinung

Frage Hardware SAN, NAS, DAS

Mitglied: denis.al

denis.al (Level 1) - Jetzt verbinden

22.11.2012 um 11:26 Uhr, 2612 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo zusammen,

ich möchte unseren Usern Dateien zur Verfügung stellen und würde mich sehr über eure Meinung/Kritik über mein Vorhaben freuen. Also:

- NAS - 500 GB SATA (evtl. SSD - wenn ich genügend Budget habe :D) - RAID 5 => Hohe Verfügbarkeit
- Die Über-Ordner werden jeweils mit den Benutzer-Gruppen versehen
- Per GPO werden den Benutzern Netzlaufwerke zur Verfügung gestellt die zu den jeweiligen Ordnern im NAS führen
- Zusätzlicher Daten-Sicherungs-Server (vorwiegend Linux), der die Daten jede Nacht sichert und Daten die älter als 6 Monate sind, löscht

Was haltet ihr davon?

Die Frage "warum kein Fileserver?" beantworte ich schonmal mit folgenden Pro-Argumenten für NAS:
- Keine Betriebssystemkosten
- Sehr geringer administrativer Aufwand (Updates, etc.)
- Keine Lizenzkosten

Ich lasse mich aber auch (mehr oder weniger gerne) umstimmen

Vielen Dank schonmal!


Gruß
Denis

Mitglied: Hitman4021
22.11.2012 um 11:37 Uhr
Hallo,

Zitat von denis.al:
- NAS - 500 GB SATA (evtl. SSD - wenn ich genügend Budget habe :D) - RAID 5 => Hohe Verfügbarkeit
RAID 6 noch mehr Verfügbarkeit. Mir sind dieses Wochenende 2 HDDs verreckt. Mit Raid 5 bist aufgeschmissen mit Raid 6 nicht.
- Zusätzlicher Daten-Sicherungs-Server (vorwiegend Linux), der die Daten jede Nacht sichert und Daten die älter als 6
Monate sind, löscht
Warum die alten Daten löschen?

Die Frage "warum kein Fileserver?" beantworte ich schonmal mit folgenden Pro-Argumenten für NAS:
- Keine Betriebssystemkosten
Linux ist auch gratis.
- Sehr geringer administrativer Aufwand (Updates, etc.)
Updates hast du auf dem NAS auch. Außerdem stellen Updates immer mehr Sicherheit zur Verfügung
- Keine Lizenzkosten
siehe oben.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: denis.al
22.11.2012 um 11:52 Uhr
Hallo Hitman,

danke für deine Antwort.


- Zusätzlicher Daten-Sicherungs-Server (vorwiegend Linux), der die Daten jede Nacht sichert und Daten die älter als 6
Monate sind, löscht
Warum die alten Daten löschen?

Weil ich verschiedene Versionnsstände der Dateien haben möchte, was wegfallen würde wenn ich die Dateien jeweils mit der aktuellen Version überschreibe. Verschiedene Versionsstände bedeutet Speicherplatz.


Die Frage "warum kein Fileserver?" beantworte ich schonmal mit folgenden Pro-Argumenten für NAS:
- Keine Betriebssystemkosten
Linux ist auch gratis.

Weil ich nicht gerade der Linux-Profi bin und die Zugriffseinstellungen der Ordner dann auf Windows-Ebene vornehmen kann.

Gruß
Denis
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
22.11.2012 um 11:56 Uhr
Hallo,

Zitat von denis.al:
- Zusätzlicher Daten-Sicherungs-Server (vorwiegend Linux), der die Daten jede Nacht sichert und Daten die älter als 6
Monate sind, löscht
Warum die alten Daten löschen?

Weil ich verschiedene Versionnsstände der Dateien haben möchte, was wegfallen würde wenn ich die Dateien jeweils
mit der aktuellen Version überschreibe. Verschiedene Versionsstände bedeutet Speicherplatz.
Also so in der Art:
backup-0 Sonntag
backup-1 Montag

oder

backup-$DATE
usw.

Die Frage "warum kein Fileserver?" beantworte ich schonmal mit folgenden Pro-Argumenten für NAS:
- Keine Betriebssystemkosten
Linux ist auch gratis.

Weil ich nicht gerade der Linux-Profi bin und die Zugriffseinstellungen der Ordner dann auf Windows-Ebene vornehmen kann.
Doch kannst du, aber wenn dir ein NAS lieber ist. Ist ja eh nur geschmackssache.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: denis.al
22.11.2012 um 12:10 Uhr
Also so in der Art:
backup-0 Sonntag
backup-1 Montag

oder

backup-$DATE
usw.

Ich würde sagen ein Mix von beidem, ich habe mir ungefähr folgendes vorgestellt:

- Mo - Sa: Inkrementelle Sicherung, also nur die geänderten Dateien
- Jeden zweiten Sonntag: Full-Backup aller Dateien

Diese Full-Backups werden gelöscht, wenn sie älter als 6 Monate sind.


Gruß
Denis
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
22.11.2012 um 12:13 Uhr
Hallo,

okay dann würde ich es so lassen.
Schaut gut aus

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: denis.al
22.11.2012 um 12:47 Uhr
Ok, vielen Dank für deine Hilfe!

Eine Bitte hätte ich noch:
Könntest du mir noch ein paar Infos über RAID 6 geben, d.h. was ist wichtig, worauf sollte man achten, etc. Mit Raid 6 habe ich nämlich keine Erfahrungen.

Vielen Dank schonmal!


Gruß
Denis
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
22.11.2012, aktualisiert um 14:04 Uhr
Mahlzeit,

@denis.al

die Frage, ob richtiger Fileserver (auch mit Linux) oder NAS sollte nicht allein auf Grund des BS beantwortet werden, sondern auch, wie du mit der Hardware klar kommst.
In den NASsen kannst du sehr oft nur ein Software RAID nutzen.
Diese sind zumeist anfälliger als richtige Hardware-Controller mit unterstütztem Betriebssystem.

So hatte ich schon öfter RAID-Probleme bei NASsen, die nur auf Grund des unzureichenden Softwareraids entstanden und nicht, weil HDDs Probleme hatten.

Weiterhin ist es auch relevant zu wissen, für wieviele User dieses NAS den Filserver spielen soll.

PS: Ich setze NASse fast ausschließlich als Sicherungsziele oder zentralen Speicher für Familien daheim ein, nicht als Fileserverersatz.
Bitte warten ..
Mitglied: denis.al
22.11.2012 um 14:14 Uhr
Hallo goscho,

wenn ich mich für NAS entscheide, dann für eins das Hardware Raid Controller unterstützt.

Was spricht dagegen, ein NAS als Fileserver zu verwenden?


Gruß
Denis
Bitte warten ..
Mitglied: konkretor
22.11.2012 um 14:28 Uhr
Also SSD in einer NAS sind reine Verschwendung, über die Leitung geht doch gar nicht soviel...
Oder Hast du 10 Gbit Karten drin :P



Wie hier schon angemerkt wurde ein RAID ersetzt kein Backup!!! Es geht nur darum die Daten Verfügbar zu halten während des Betriebes.

Ich würde mir wirklich überlegen ein NAS zu verwenden.
Software RAID kann dir ganz schön ärger bereiten. Gerade mit den NAS Boxen wo du auf den Hersteller angewiesen bist.


Wieso keinen richtigen Hardware Controller und Server nehmen?


Von Fujistu / HP gibt es Micro Server wären vielleicht interessant
Darauf kannst du dir dann dein eigenes NAS Betriebsystem installieren, hast aber den Vorteil ein Hardware RAID Controller drin zu haben.
Bitte warten ..
Mitglied: denis.al
22.11.2012 um 14:48 Uhr
Hallo konkretor,

ich weiß ja nicht, ob du die oberen Posts gelesen hast aber:

- der RAID soll auch nicht als Backup dienen sondern nur für hohe Verfügbarkeit sorgen. ("Zusätzlicher Daten-Sicherungs-Server (vorwiegend Linux), der die Daten jede Nacht sichert und Daten die älter als 6 Monate sind, löscht")

- Wie schon gesagt, würde ich, wenn NAS, einen mit Hardwarecontroller-Unterstützung besorgen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: konkretor
22.11.2012 um 14:51 Uhr
Hallo Denis,

im ersten Post laß sich das etwas anders.
Dann ist ja gut, das es noch vernünftige Leute gibt.

Kannst dich ja melden, wie es ausgegangen ist

Grüße
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Verschlüsselung & Zertifikate
Fileserver Verschlüsseln (16)

Frage von Eisern zum Thema Verschlüsselung & Zertifikate ...

SAN, NAS, DAS
Storage RAID LUN Konfiguration - Wie macht ihr es (4)

Frage von Marco-83 zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Backup
gelöst Datensicherung von Daten, auf denen die ganze Zeit gearbeitet wird (8)

Frage von Windows11 zum Thema Backup ...

Hyper-V
gelöst Fehler auf Hyper-V nach Tausch eines Mainboard und Raid-Controllers (17)

Frage von Henere zum Thema Hyper-V ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (29)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...