Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Finde fehlende 60GB auf Festplatte nicht (Linux Vmware ESX)

Frage Linux

Mitglied: gijoe

gijoe (Level 2) - Jetzt verbinden

11.08.2008, aktualisiert 18.08.2008, 6035 Aufrufe, 4 Kommentare

Hi, vermutlich ist's ganz einfach, aber...

Ich habe hier einen ESX-Server (3.0.1). Nun habe ich eine 37GB Harddisc gegen eine mit 146 GB getauscht, und vorher die Disk gedumpt. Nun fehlen ca. 60GB, was ja logisch ist, da die Partition-Tabelle auch mitkopiert wurde. Nur habe ich keine Ahnung, wie ich diese Anpassen soll, und möchte nix kaputtmachen.

So sieht fdisk-l aus:

Information: The operating system thinks the geometry on /dev/sda is
17848/255/63. Therefore, cylinder 1024 ends at 8032.499M.

Disk geometry for /dev/sda: 0.000-140009.438 megabytes
Disk label type: msdos
Minor Start End Type Filesystem Flags
1 0.031 101.975 primary ext3 boot
2 101.975 5098.754 primary ext3
3 5098.755 67366.318 primary
4 67366.318 70001.982 extended lba
5 67366.349 67907.570 logical linux-swap
6 67907.602 69900.007 logical ext3
7 69900.038 70001.982 logical vmkcore
Mitglied: datasearch
16.08.2008 um 20:38 Uhr
Ist eigentlich halb so wild. Du kannst die erweiterte partition auf maximale Plattengröße erweitern und anschließend eine weitere, zusätzliche partition als storage einrichten.
Was mich nur etwas wundert, warum tauschst du die Platte überhaupt? Währe es nicht besser, die 37GB für ESX und die 146GB als VMFS-Storage für deine VM's zu nutzen?

Für das resizen selbst, gibt es zig möglichkeiten. Entweder per Hand die erweiterte partition nochmal neu angelegt (wichtig nur, das Start und End der logischen laufwerke wieder stimmen) oder parted mit der option resize oder oder oder....
Bitte warten ..
Mitglied: gijoe
17.08.2008 um 19:03 Uhr
Der Server hat nur 4 Slots, und die sind alle von 73 auf 146Gb aufgestockt worden. im ESX-Gui will er nur 60GB für die VMFS finden, obwohl das lokale linux (inlk. Swap) vpn ESX selbst nur etwa 7GB verbraucht. Du sagst es ist einfach,glaub ich auch, trotzdm darf ich keinen Fehler machen, da es ein 24/7 System ist und rund um die Uhr laufen sollte;) Also wie gehe ich am besten vor?
Bitte warten ..
Mitglied: datasearch
17.08.2008 um 22:18 Uhr
OK, also lass mich mal zusammenfassen. Du hast einen ESX mit 4 Plattenslots (vermutlich SAS). Du hast deine 4x 73GB auf 4x 146GB gespiegelt, eingebaut und gebootet. ESX startet und findet auch alle Platten. Die reinen VMFS-Platten (die anderen 3) wurden erkannt und es stand freier Speicherplatz zur verfügung. Du hast das vmfs-volume damit vergrößert. Nun hast du das Problem, das auf der ersten Platte der freie Speicherplatz nicht erkannt wurde, also auch nicht dem vmfs zuweisen lässt. Die Partitionstabelle hast du oben gepostet.

OK, soweit OK. hätte man auch nicht viel anders machen können. Dein Problem ist nun, das ESX 3 Primäre und eine Erweiterte Partition auf der ersten Platte angelegt hat. Innerhalb der erweiterten liegen ESX-Systemdateien. Zudem kommt hinzu, das es sich um ein kritisches System mit 24/7 und 98+% verfügbarkeit handelt.

Du musst auf jeden Fall die erweiterte partition auf die neue Plattengröße erweitern. Am sichersten geht das mit einer LiveCD, also nicht aus dem ESX heraus. Solange du die alte Partitionstabelle sicherst und keine schreibvorgänge auf das Dateisystem feuerst, hast du einen rückweg. Ich würde folgendes probieren:

LiveCD booten (ich nutze dafür immer SystemRescueDisc, eine Gentoo-abart), Partitionstabelle sichern (ich zeige das mal an meinem Laptop):
01.
sfdisk /dev/sda -b > sicherungstabelle.txt 
02.
 
03.
cat sicherungstabelle.txt 
04.
# partition table of /dev/sda 
05.
unit: sectors 
06.
 
07.
/dev/sda1 : start=       63, size= 97691202, Id= 7, bootable 
08.
/dev/sda2 : start= 97691265, size= 48805470, Id=83 
09.
/dev/sda3 : start=146496735, size= 46877670, Id=83 
10.
/dev/sda4 : start=193374405, size=293603940, Id= b
Anschließend kannst du deine erweiterte Partition vergrößern. Da mir die rechnung in Sektoren zu doof ist, nutze ich dafür:
01.
fdisk /dev/sda 
02.
 
03.
The number of cylinders for this disk is set to 30401. 
04.
There is nothing wrong with that, but this is larger than 1024, 
05.
and could in certain setups cause problems with:                
06.
1) software that runs at boot time (e.g., old versions of LILO) 
07.
2) booting and partitioning software from other OSs             
08.
   (e.g., DOS FDISK, OS/2 FDISK)                                
09.
 
10.
Command (m for help): p 
11.
 
12.
Disk /dev/sda: 250.0 GB, 250059350016 bytes 
13.
255 heads, 63 sectors/track, 30401 cylinders 
14.
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes 
15.
Disk identifier: 0xc606c606                      
16.
 
17.
   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System 
18.
/dev/sda1   *           1        6081    48845601    7  HPFS/NTFS 
19.
/dev/sda2            6082        9119    24402735   83  Linux     
20.
/dev/sda3            9120       12037    23438835   83  Linux     
21.
/dev/sda4           12038       30313   146801970    b  W95 FAT32 
22.
 
23.
Partition table entries are not in disk order 
24.
 
25.
Command (m for help): d 
26.
Partition number (1-4): 2 
27.
 
28.
Command (m for help): d 
29.
Partition number (1-4): 3 
30.
 
31.
Command (m for help): d 
32.
Partition number (1-4): 4 
33.
 
34.
Command (m for help): n 
35.
Command action          
36.
   e   extended         
37.
   p   primary partition (1-4) 
38.
e                              
39.
Partition number (1-4): 2      
40.
First cylinder (6082-30401, default 6082):  
41.
Using default value 6082                    
42.
Last cylinder or +size or +sizeM or +sizeK (6082-30401, default 30401):  
43.
Using default value 30401                                                
44.
 
45.
Command (m for help): n 
46.
Command action          
47.
   l   logical (5 or over) 
48.
   p   primary partition (1-4) 
49.
l                              
50.
First cylinder (6082-30401, default 6082):  
51.
Using default value 6082                    
52.
Last cylinder or +size or +sizeM or +sizeK (6082-30401, default 30401): 9119 
53.
 
54.
Command (m for help): n 
55.
Command action          
56.
   l   logical (5 or over) 
57.
   p   primary partition (1-4) 
58.
l                              
59.
First cylinder (9120-30401, default 9120): 9120 
60.
Last cylinder or +size or +sizeM or +sizeK (9120-30401, default 30401): 12037 
61.
 
62.
Command (m for help): n 
63.
Command action          
64.
   l   logical (5 or over) 
65.
   p   primary partition (1-4) 
66.
l                              
67.
First cylinder (12038-30401, default 12038):  
68.
Using default value 12038                     
69.
Last cylinder or +size or +sizeM or +sizeK (12038-30401, default 30401): 30313 
70.
 
71.
Command (m for help): p 
72.
 
73.
Disk /dev/sda: 250.0 GB, 250059350016 bytes 
74.
255 heads, 63 sectors/track, 30401 cylinders 
75.
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes 
76.
Disk identifier: 0xc606c606                      
77.
 
78.
   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System 
79.
/dev/sda1   *           1        6081    48845601    7  HPFS/NTFS 
80.
/dev/sda2            6082       30401   195350400    5  Extended  
81.
/dev/sda5            6082        9119    24402703+  83  Linux     
82.
/dev/sda6            9120       12037    23438803+  83  Linux     
83.
/dev/sda7           12038       30313   146801938+  83  Linux     
84.
 
85.
Command (m for help): t 
86.
Partition number (1-7): 7 
87.
Hex code (type L to list codes): b 
88.
Changed system type of partition 7 to b (W95 FAT32) 
89.
Command (m for help): p 
90.
 
91.
Disk /dev/sda: 250.0 GB, 250059350016 bytes 
92.
255 heads, 63 sectors/track, 30401 cylinders 
93.
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes 
94.
Disk identifier: 0xc606c606 
95.
 
96.
   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System 
97.
/dev/sda1   *           1        6081    48845601    7  HPFS/NTFS 
98.
/dev/sda2            6082       30401   195350400    5  Extended 
99.
/dev/sda5            6082        9119    24402703+  83  Linux 
100.
/dev/sda6            9120       12037    23438803+  83  Linux 
101.
/dev/sda7           12038       30313   146801938+   b  W95 FAT32 
102.
 
Das w für schreiben kann ich jetzt nicht machen, sonst müsste ich meinen lilo neu installieren. -g-
ich habe quasi 3 meiner primären partitionen gelöscht, eine erweiterte auf maximale plattengröße erstellt und die 3 partitionen anschließend mit GENAU DEN SEBBEN anfangs/endblöcken neu estellt. In deinem Fall hättest du dann noch den restlichen Platz im extended für eine weiteres logisches Volume. Die ESX-GUI sollte dies erkennen und den freien Speicher in der erweiterten Partition für vmfs zur verfügung stellen. Nun geht es ja.

Hintergrund: eine Platte kann leider nur maximal 3 Primäre und eine erweiterte Partition enthalten. Da der freie Speicher aber nicht in der erweiterten liegt, kannst du logischerweise kein neues logisches Laufwerk erstellen. eine neue primäre Partition geht auch nicht, weil ja bereits 3 vorhanden sind.

bevor du den reboot nach dem schreiben wagst, versuche eine der neu erstellten alten partitionen RO zu mounten. Sollte zb. mount /dev/sda6 /mnt/tmp (/mnt/tmp vorher anlegen) fehlschlagen, keine Panik sondern die vorher exportierte Tabelle mit sfdisk /dev/sda < sicherungstabelle.txt zurückholen. Nun sollte alles beim alten sein (und dein Problem wieder bestehen).

ich hoffe das nimmt dir etwas die angst.
Bitte warten ..
Mitglied: gijoe
18.08.2008 um 14:00 Uhr
Wow cool! Werde das ausprobieren, sobald ich ein Zeitfenster zur Verfügung habe. Im allerschlimmsten Fall hätt ich ja noch die alte 73GB Platte, die ESX ebenfalls draufhat. Somit müsste es also klappen

Vielen Dank!

Ich melde mich, wann ichs getestet habe...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Vmware
gelöst Server 2008 R2 in VMware (ESX-Farm) extrem langsam (10)

Frage von YotYot zum Thema Vmware ...

Vmware
VMware ESX und EMC VNXe1600 - 10GBit iSCSI (6)

Frage von ioioio zum Thema Vmware ...

Vmware
gelöst Vmware esx 5.5 Snapshot löschen (7)

Frage von andreassch zum Thema Vmware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...