Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Firmennotebook

Frage Sicherheit

Mitglied: lodda41

lodda41 (Level 1) - Jetzt verbinden

06.10.2006, aktualisiert 07.01.2009, 5949 Aufrufe, 5 Kommentare

Wir haben für mehrere User Firmennotebooks angeschafft. Diese werden u. a. auf Dienstreisen und bei Seminaren benutzt. Gibt es irgendwo einen Gesetzestext bzw. eine Vorlage, was den Usern bei der Nutzung des Laptops außerhalb des Firmennetzwerks erlaubt oder auch nicht erlaubt ist?
MfG
lodda41
Mitglied: brammer
06.10.2006 um 09:19 Uhr
Hallo,

einfach gesagt: Das Grundschtuzhandbuch und die Common Criteria (Bundesamt für Sicherheit in der informationstechnologie) könnten dafür als Basis gelten.
Allerdings nicht als gesetzliche Grundlage sondern höchstens als Ansatz einer Empfehlung.
Eigentlich ist eine Verwendung von Laptops nicht Bestandteil eines Gesetzes sondern einer Betriebsvereinbarung.
Ob und in welcher Form die Mitarbeiter das Laptop extern benutzen dürfen ist schließlich stark von der Aufgabe der Mitarbeiter und der Umgebung in der es Verwendet werden soll abhängig.
Müssen die Mitarbeiter z.b in der Lage sein vom Kunden aus Zugang zum Internet haben (WLAN oder NIC) müssten Sie evtl Berechtigt sein die Netzwerkkarte selbst zu konfigurieren.
Brauchen Sie die Laptops nur für Präsentationen und verwenden dazu einen Beamer des Kunden sieht die situation wieder ganz anders aus.

Es gibt verschiedene Reglementierungen die man in Form einer Betriebsvereinbarung oder als Bestandteil eines Arbeitsvertrages auslegen kann.
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
06.10.2006 um 10:03 Uhr
das gesetz macht die firma

und wenn die firma sagt, das notebook darf nicht privat benutzt werden, hat der mitarbeiter sich dran zu halten. wenn er dennoch privat surfen oder whatever will auf seinen dienstreisen, kann er ja sein eigenes einpacken.

sowas ist üblicherweise in einer datenschutz / edv-nutzungserklärung mit den mitarbeitern geregelt was erlaubt ist und was nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: Suschi
13.10.2006 um 23:02 Uhr
Wenns erlaubt ist von der Firma aus, dann ist es erlaubt.
Ich sehe da eher die Gefahr von z.B. Viren, die in das Firmennetz eindringen können, wenn das Notebook auch auserhalb genutzt wird.
Meine Bedenken würden da eher in der Richtung liegen.
Wie kann ich sicher sein, dass keine Viren in die Firma kommen und mir ein Konzept überlegen, das zu verhinder.
Z.B. EPo Server
Bitte warten ..
Mitglied: scherridan
16.10.2006 um 16:17 Uhr
Ich würde dazu her gehen und das Notebook, sobald es sich in der Domäne authentifiziert, erst überprüft wird ob sein Virus-Scanner aktiv ist und das aktuelle Pattern-File herunter lädt.
Erst dann wenn alles überprüft ist, einloggen.
Ansonsten DROP!
Das gleiche über SecureRemote (VPN).
Bitte warten ..
Mitglied: thefoxfox
17.10.2006 um 08:18 Uhr
Mit ePO kann mann mehrere Programme verwalten von McAfee!

Aber am efektivsten ist der Policy Enforcer von McAfee!

Hier kann man genau definieren was ein Rechner tun darf wenn er nich KONFORM ist!
Auch mit der HIP kann mann gewisse Regel erstellen.
Bitte warten ..
Neue Wissensbeiträge
Peripheriegeräte

Was beachten bei der Wahl einer USV Anlage im Serverschrank

(5)

Tipp von zetboxit zum Thema Peripheriegeräte ...

Windows 10

Das Windows 10 Creators Update ist auf dem Weg

(5)

Anleitung von BassFishFox zum Thema Windows 10 ...

Administrator.de Feedback

Tipp: Ungelöste Fragen ohne Antwort in Tickeransicht farblich hinterlegen

Tipp von pattern zum Thema Administrator.de Feedback ...

Viren und Trojaner

Neue Magazin Ausgabe: Malware und Angriffe abwehren

Information von Frank zum Thema Viren und Trojaner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Systemdateien
Warum System auf "C:" (29)

Frage von DzumoPRO zum Thema Windows Systemdateien ...

LAN, WAN, Wireless
Cisco SG200: Auf bestimmtem vLAN bestimmte TCP-Ports sperren (19)

Frage von SarekHL zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
gelöst Update BackupExec 2015 auf 2016 führt zu SQL-Server Problem (16)

Frage von montylein1981 zum Thema Windows Server ...

Batch & Shell
gelöst Batch um Benutzer aus Sitzung abzumelden (15)

Frage von zeroblue2005 zum Thema Batch & Shell ...