Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Frage zu Glasfaser

Frage Netzwerke

Mitglied: StefanKittel

StefanKittel (Level 4) - Jetzt verbinden

01.12.2010, aktualisiert 00:31 Uhr, 10076 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo,

da ich mit Glasfaser nicht so häufig zu tun habe, möchte ich hier kurz nachfragen.

Ein Kunde von uns verwendet zwei Netgear FS509 die per Glasfaser über den eingebauten Anschluss verbunden sind.
Laut Handbuch soll dies "One 1,000 Mbps Duplex SC fiber connector for 62.5/125 or 50/125 multimode fiber" sein.
Also SC. Es sind zwei einzelnde Kabel die gesteckt sind.

Ich kenne SC nur als Doppelstecker, aber ich vermute man kann diese auch trennen?

Der Switch hat außerdem noch 8 x 10/100 Anschlüsse wovon einer mit dem Etagenverteiler (48 x 10/100 + 2 x GBit) verbunden ist.

Der Server ist per GBit verbunden, was natürlich auf der anderen Seite der GF nicht ankommt.

Die Idee ist nun alle Geräte gegen 2 Stück (48 x GBit) auszutauschen. Dafür gibts ja die schönen GBIC Module. Es soll wieder ein Netgear sein.
Aber scheinbar gibts dafür nur noch LC Verbinder? Weil SC und ST zu groß sind?

http://www.netgear.de/Produkte/Switches/Module/AGM731F/index.html
http://www.netgear.de/Produkte/Switches/Module/AGM732F/index.html
http://www.netgear.de/Produkte/Switches/Module/AGM733/index.html

Also wird man ein Media Converter verwenden auf TP GBit?

Danke

Stefan
Mitglied: Superschaf
01.12.2010 um 07:54 Uhr
Dann nimmst du einfach ein LC-SC Patchkabel, wir haben z.B. auch SC Patchfelder und Switche mit MiniGbic, das ist alles kein THema, du musst halt nur auf die richtigen Kabel (Fasendurchmesser) achten.
Und natürlich brauchst du ein Multimode Kabel/Gbic, nicht Singlemode!
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
01.12.2010 um 08:38 Uhr
Moin,

schön wärs
Das Kabel mit diesen Steckern kommt aus der Wand.

Der Kunde müßte also entweder einen Adapter oder ein GF-Patchfeld kaufen.

Gibt es Adapter von SC-Stecker auf LC-Stecker? Kann ich mir technisch gar nicht vorstellen. Wackelkram?
Und ein GF-Patchfeld ist nun deutlich teurer als ein Media-Converter.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
01.12.2010 um 08:45 Uhr
Hallo,

suchst du evtl. sowas?

von einem Medienkonverter würde ich die Finger lassen, habe nur schlechte Erfahrungen damit.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Superschaf
01.12.2010 um 09:00 Uhr
Ich sagte doch, man nimmt ein Glasfaser-PatchKabel von LC auf SC.
Beispiel:
http://www.bechtle.de/shop/product/detail;jsessionid=10aca25e9a893a56d6 ...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.12.2010 um 09:49 Uhr
Richtig ! Ein simples Patchkabel auf dem auf der einen Seite SC Stecker sind und auf der anderen Seite eben LC Stecker:
http://de.wikipedia.org/wiki/Lichtwellenleiter
Hat jeder Verkabler und Elektrofritze auf Lager liegen....
Einfacher gehts ja nun wirklich nicht...
Bitte warten ..
Mitglied: sk
01.12.2010 um 10:00 Uhr
Zitat von StefanKittel:
Ich kenne SC nur als Doppelstecker, aber ich vermute man kann diese auch trennen?

In der Regel ja. Die meisten SC-Duplex-Stecker bestehen aus 2x Simplexstecker, welche lediglich mit einem kleinen Kunststoffclip verbunden sind. Das kann man lösen und ggf. auch wieder zusammenstecken (z.B. um L/R zu tauschen).



Zitat von StefanKittel:
Das Kabel mit diesen Steckern kommt aus der Wand.
Der Kunde müßte also entweder einen Adapter oder ein GF-Patchfeld kaufen.
Gibt es Adapter von SC-Stecker auf LC-Stecker? Kann ich mir technisch gar nicht vorstellen. Wackelkram?
Und ein GF-Patchfeld ist nun deutlich teurer als ein Media-Converter.

Du nimmst einfach wie von Superschaf vorgeschlagen ein LC/SC-Patchkabel und zusätzlich eine SC/SC-Duplexkupplung für ca. 4 EUR, um das Patchkabel mit dem vorhandenen Kabel zu verbinden. Das ist letztlich auch nichts anderes, als bei einem GF-Patchfeld: da sind auch nur Durchführungskupplungen an der Frontblende montiert und von hinten Stecker drauf. Diese rückwertigen Stecker sind bei vorkonfektionierten Verlegekabeln bereits "ab Werk" angespleisst oder es werden vor Ort sog. Faserpigtails an das verlegte Kabel angespleisst. Bei letzterem befindet sich in der Spleissbox/GF-Patchfeld eine kleine Kassette zur Spleissablage - nix aufregendes!

Selbstversändlich wäre es wenig elegant, wenn die SC/SC-Kupplung beim Kunden lose herumläge. Auch hinsichtlich der mechanischen Belastungen kann dies nachteilig sein. Also macht man dies halt mit einem Kabelbinder oder Klebepad irgendwo fest. Wenn das Kabel im wahrsten Sinne des Wortes irgendwo aus der Wand kommt, wäre es elegant, man würde dort eine Wanddose mit Durchführungsmodul montieren. Siehe http://www.rdm.com/de-de/Portaldata/1/Resources/DEU/Katalog_Flyer_media ... Hier würde dann das Patchkabel zum Switch eingsteckt. Bei der Montage der Dose ist darauf zu achten, dass bei der Verlegung des "Wandkabels" die maximalen Biegeradien nicht unterschritten werden. Ggf. einfach ein Stück Brüstenkanal zu dessen Aufnahme an der Wand befestigen!
Wenn mehr als 2 Fasern "aus der Wand" kommen, würde ich allerdings eher ein Durchführungspatchfeld nehmen.


Gruß
Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
01.12.2010 um 10:06 Uhr
Danke.

ich frag ja lieber vorher wenn ich was nicht weiß und nicht wenn ich da sitze und irgendwas in der Hand habe

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
06.12.2010, aktualisiert 04.08.2012
Bitte bei diesem sogannten Hybridpatchkabel auch darauf achten, dass der Faserdurchmesser stimmt. Typischerweise sind das 50/125µm. Wenn die Durchmesser der Fasern nicht stimmen kann es je nach Länge zu Problemen kommen. Der Stecker hat als SC 2,5mm und als LC 1,25mm Durchmesser. Ja es gibt auch Hybridkupplungen. Das Patchkabel mit der Duplex-SC-Kupplung ist hier aber die bessere Alternative und läßt sich auch recht gut befestigen.
Bitte warten ..
Mitglied: Talon64
04.08.2012 um 19:14 Uhr
Hi ich habe eine Frage:

Bitte mich nicht erschlagen weil ich mich in das Thema einarbeiten will.

2 Server der eine soll durch den zweiten gespiegelt bzw. Syncronisiert werden.

Wenn ich nun in Beide Server eine Viperchannel ( Glasfasernetzwerkkarte ) einbaue diese dann mit einer Glasfaserleitung verbinde um über die Glasfaser und Netzwerkkarten zu Syncroniesieren...

Wie geht das kann man das einfach machen?

In Beiden Server soll jeweils noch eine Normale Netzwerkkarte drin sein für das Lan.

Also bitte meine Unwissenheit zu entschuldigen wie gesagt ich habe damit keine Erfahrungen.

LG:

Talon
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
04.08.2012 um 20:18 Uhr
Die beiden neuen Netzwerkkarten benötigen doch eine IP und damit sinnvollerweise auch die Verbindung zum Switch. Es sei denn, es gibt ein spezielles Utility (proprietär), das die Synchronsisation über ein 1:1 Verbindung regelt. Das kann man aber schon vorher über eine Kupfer-NIC testen. Aber zwei NICs kann man auch verwenden um eine höhere Bandbreite zu erzielen oder um eine bessere Ausfallsicherheit zu erreichen. Das Beispiel heißt Teaming und muss auch am Switch (LACP) konfigurierbar sein.

Zu den SC und SC-Duplex-Steckern: Meistens werden die SC-Stecker getrennt, wenn bei der Installation der Glasfasern Fehler gemacht worden sind. Dann muss man die Polarität ändern und das macht man mit dem Auftrennen der Stecker.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Talon64
10.08.2012 um 16:15 Uhr
Ich stelle mir das vor:

Die Server haben eine normale Gigabit - Lanschnittstelle in das Gigabit - Netzwerk.
dort arbeiten sie unter einer Domäne z.B. ( Firma ) in diese über die Workstationen angesprochen werden können, eben wo diese auf den / die Server zu greifen kann.

Im Gigabit - Lan - Netzwerk laufen die Server wie Workstationen mit:

192.168.0. 2 und 192.168.0. 3 und 192.168.0. 4 usw... eben festvergeben IP Adressen lediglich die Workstationen bekommen über den DHCP eine Adresse zugeteilt.

Jeder der Server hat einen Spiegel bzw. Synchronisations - Server.

Der Server wie auch der Synchronisations - Server oder Spiegelserver bekommen die Glasfaserkarte und eine direkte Verbindung zum also eben zwischen Server wie auch der Synchronisations - Server oder Spiegelserver.
Diese bekommen dann als feste IP - Adresse z.B. 192.168.4.1 der Server
und der Synchronisations - Server oder Spiegelserver die Adresse z B. 192.168.4.2
Die Glasfaserleitung verbindet die beiden Server eben Server und Spiegelserver.

Bei einen Kabelgebunden Lan brauche ich ja wenigstens einen Link bzw. Swicht
Meine Frage dabei ist kann ich die Glasfaser einfach direkt anschließen oder gibt es da auch so was wie ein Link oder Swicht?
Bzw. geht das überhaupt?

Liebe Grüße:

Talon
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
10.08.2012 um 16:30 Uhr
Wenn das Konstrukt logisch funktioniert ... oder sollte.
Weder die Glasfaser noch die Kupferverbindug benötigt einen Switch um zwei Endgeräte zu verbinden. Während bei Kupfer die Polarität inzwischen komplett automatisch eingestellt wird (Auto-mdi-x), muss man bei Glasfaser eben Sende- auf Emfangsleitung kreuzen. Aber - gute Nachricht - Alle Glasfaserkabel, besonders Patchkabel sind gekreuzt. Anstecken genügt meist. Bei Glasfaserverdrahtungen oder -Rangierungen werden häufig die Fasern nicht gekreuzt und so hat man oft Probleme mit der Polarität.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Talon64
10.08.2012 um 16:46 Uhr
@ MrNetman,

Also kann ich die Zwei Netzwerkkarten Glasfaser einfach verbinden... sehr gut.

Herzlichen Dank.

LG:

Talon
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.08.2012 um 17:05 Uhr
Ja, das klappt problemlos ! .
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst HP Switches - Frage zu Spanning Tree bzw. Loop Back Protection (12)

Frage von chfran zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Hyper-V
Grundsatz Frage Anbindung Hyper V Hosts ans Netzwerk (7)

Frage von Eifeladmin zum Thema Hyper-V ...

Windows Netzwerk
gelöst Frage zu den Netzwerkfreigaben mit Bild (8)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Netzwerk ...

Router & Routing
gelöst PfSense, Routing-Frage (10)

Frage von mrserious73 zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...