Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage zu Netztopologie mit Powerline und Switches

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: holidaymaker

holidaymaker (Level 1) - Jetzt verbinden

30.09.2011, aktualisiert 14:25 Uhr, 5946 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo zusammen. Ich bin neu im Forum, also bitte entschuldigt meine unprofessionelle Ausdrucksweise und Grafik.

Ich habe im Forum gesucht, aber keine Antwort genau auf mein Problem gefunden:

Ich habe zu Hause ein LAN mit Powerline (Homeplug AV mit 200MB/s). Aufbau ganz einfach: Internet – Touter – AV-Adapter // AV-Adapter – PC. (Bild 1)
9acc48ae5d76f62c2867cd2c1c369bf9 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern


Am Router hängen noch ein Internet-Radio und ein NAS. Der Datentransfer zwischen PC und NAS ist recht langsam. Ich habe mir sagen lassen, dass dies daran liegt, dass das NAS am Router hängt, und dass die Geschwindigkeit höher wäre, wenn ich zwischen Router und NAS/PC einen Switch einbinden würde.
Stimmt das?
Wen dem so wäre, möchte ich mein Netz aber gleich so anpassen, dass ich das NAS nicht an den Switch anschliesse, der am Router hängt, sondern an demjenigen, an welchem auch der PC hängt. Das Netzwerk sollte dann so aussehen (Bild 2).
3ce5fd9e587f7930201018bf2c1c163d - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern


Ist diese Vernetzung möglich, und führt sie zu einer schnelleren Datenübertragung als die aktuelle?
Würde von dieser Netzanpassung auch ein Laptop profitieren, welcher über WLAN mit dem Router kommuniziert, oder müsste ich - um auch dort den Datentransfer zum NAS zu beschleunigen - noch einen zusätzlichen WLAN-Router HITNER den Switch anschliessen?

Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe!

Grüsse
Andreas
Mitglied: aqui
30.09.2011 um 14:52 Uhr
Nein, das Argument mit dem Switch ist natürlich technischer Unsinn. Vermutlich ein Hobbyangler von dem der Tip kommt, oder ?
Der Flaschenhals ist der USB Port am Router an dem wahrschelich dein Speichermedium angeschlossen ist, richtig ?
Sowas ist auch kein NAS in dem Sinne sondern ein "Pseudo NAS" für Heimbenutzer. Eher ein Spielkram oder lediglich sinnvoll um USB Sticks oder USB Platten mal temporär im Netzwerk zu sharen mehr nicht. Der Router soll routen folglich ist auch die USB Datentransfer Performance unterirdisch, was du dann an einer vermeintlich "langsamen" Netzwerkverbindung siehst.
Allerings muss man in dieser Argumentation auch die D-LAN Verbindung mit einbeziehen. Die D-LAN Datenrate ist dynamisch je nachdem wie hoch der Störpegel und die Entferneung auf der Stromversorgung ist. Um das als Flaschenhals auszuschliessen solltest du dort besser mal einen Test machen und Daten mit 2 PCs direct über die Powerlan Verbindung transferieren oder alternativ einmal mit einem freien Tool wie NetIO
http://www.nwlab.net/art/netio/netio.html (Download: http://www.ars.de/ars/ars.nsf/docs/netio )
messen.
Sinnvoll ist natürlich ein richiges LAN angebundenes NAS wie z.B. ein QNAP 110, 112 o.ä zu verwenden:
http://www.qnap.com/images/products/comparison/Comparison_1BayNAS.html
Damit hast du dann LAN Performance bzw. nur die Limitierung von der D-LAN Verbindung.
Fazit: Ja, deine geplante Topologie ist absolut der richtige und technisch korrekte Weg und davon profitieren dann alle angeschlossenen Komponenten !
Und....professionell genug hast du dich auch ausgedrückt
Bitte warten ..
Mitglied: holidaymaker
30.09.2011 um 15:26 Uhr
aqui, besten Dank für Deine Antwort.

Das NAS ist ein richtiges NAS (Buffalo LinkStation) und nicht wie von Dir vermutet über USB, sondern über LAN/RJ45 an den Router angeschlossen. DAS sollte also nicht das Problem sein.
Überhaupt sind alle Verbindungen in meiner Darstellung 1 LAN-Verbindungen und keine USB.
Die Entfernung ist 1 Stockwerk; mit dem Verkabelungsumweg kommen da bestimmt nicht mehr als 20 Meter zusammen. Der Störpegel dürfte nicht allzu hoch sein, denn an meinem PC im Keller erhalte ich die volle Bandbreite wie von meinem Provider angegeben.

Könnte es sein, dass mein Router (Netopia 7347-84) der Flaschenhals ist, falls es nur ein 10/100 Mb/s-Router ist (ist ca.5-jährig)? Dass er damit zwar die volle Internetbandbreite weitergeben kann aber im LAN als Flaschenhals wirkt? Ich habe mir zwar die englische Bedienungsanleitung angeschaut, konnte die Angabe aber nicht finden.

Nachtrag: "The 7347-84 is a wireless VDSL2 router with four 10/100 Base-T Ethernet ports."
Damit würde sich mein Problem wohl lösen, wenn ich einen Gigabite-Router beschaffe; und damit bräuchte ich am "oberen Ende" auch keinen Switch zwischen den Router und den Powerline-Adapter/resp. die anderen Geräte zu schalten, korrekt?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.09.2011 um 15:34 Uhr
Sorry, dann hattest du das etwas missverständlich beschrieben. Dann ist das auch nicht die Ursache. Dann solltest du dich doch mehr auf die Power LAN verbindung konzentrieren und dort einmal eine NetIO Messung mit 2 PCs/Laptops machen.
Als Referenz verbindest du diese erst direkt mit einem Crossover Ethernet Kabel oder direkt via Switch und misst.
Dann die gleiche Messung nochmal via Power LAN.

Der integrierte 4 Port Switch im Router ist es de facto nicht, denn der arbeitet autark als einfacher 4 Port Ethernet Switch. Aber auch das kannst du wasserdicht mit einer NetIO Messung in 2 Minuten verifizieren !
Deine NAS Pakete laufen ja nicht über den Router in dem Sinne sondern nur über den embeddeten LAN Switch am LAN Port. Dieser Switch ist von der Routerperformance völlig unabhängig.
Ein kleiner 5 Port Switch kostet 6 Euro http://www.reichelt.de/Hubs-Switch/SWITCH-5PORT/index.html?;ACTION=3;LA ... dafür darfst du das gerne mal ausprobieren aber das geld kannst du auch sparen...
Bitte warten ..
Mitglied: holidaymaker
30.09.2011 um 15:42 Uhr
Nachtrag: "The 7347-84 is a wireless VDSL2 router with four 10/100 Base-T Ethernet ports."
Damit würde sich mein Problem wohl lösen, wenn ich einen Gigabite-Router beschaffe; und damit bräuchte ich am
"oberen Ende" auch keinen Switch zwischen den Router und den Powerline-Adapter/resp. die anderen Geräte zu
schalten, korrekt?

Aqui, war in Deiner Antwort mein Nachtrag schon enthalten? Die 10/100 Mb/s betreffen doch die 4 Ports des Switch-Teils des Routers, oder? Liege ich mit meiner Vermutung richtig, dass dies sehr wahrscheinlich der Flaschenhals ist?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.09.2011 um 15:57 Uhr
Nein, Erklärung siehe oben ! Rennt autark vom Router und kann nicht der Flaschenhals sein !
Am besten messen, dann hast du wirkliche Gewissheit und musst nicht raten oder Lotterie spielen hier....
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
30.09.2011 um 16:16 Uhr
Hi !

Ich schliesse mich aqui an: Schau dir mal die Powerlineverbindung genauer an. Was sagt denn das Bandbreiten- Tool des Adapterherstellers selbst? Oftmals baut man sich Störungen ins Powerline Netz dadurch, dass irgendwelche induktiven- oder kapazitiven Verbraucher parallel zum Powerlineadapter liegen...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: holidaymaker
30.09.2011 um 16:20 Uhr
Auf die Gefahr hin, dass ich mich dumm und hartnäckig anstelle:
Du sagst, dass der Switch-Teil des Routers unabhängig von der Routerfunktion funktioniert, kapiert.
Allerdings habe mein Router, resp. eben dessen Switchteil 4 Ports mit je 10/100 Mb/s. Darunter verstehe ich, dass dieser Switch theoretisch max 100 Mb/s zwischen meinem PC und dem NAS transportieren kann.
Das heisst für mich aber auch, dass ein anderer Router, mit einem Switchteil mit 4 x 1'000 Mb/s Ports eben einen entsprechend höheren Transfer ermöglicht. Oder auch (als kostengünstigere Variante) ein Gigabit-Switch zwischen dem aktuellen Router und Powerline.(?)

Bin ich da so falsch mit meiner Überlegung?
Müsste den unter einer schlechten Powerline-Perfomance nicht auch die auf dem PC ankommende Internet-Bandbreite leiden, was sie nicht tut?

Ich werde trotzdem versuchen, die Leitung zu messen. Geht das auch, wenn am einen Ende kein PC, sondern nur das NAS hängt?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.09.2011 um 16:32 Uhr
@holiday....
Ja klar. Das sagt einem der gesunde Menschenverstand ja schon.
Wenn du deine Blumen im Garten wässern willst weil es heute so heiss ist und du einen Gartenschlauch nimmst bekommst du natürlich weniger Wasser ins Blumenbeet als wenn du einen Feuerwehrschlauch verwendest...das ist logisch !

Was die Internet Bandbreite anbetrifft hast du natürlich recht. Allerdings wenn deine DSL Bandbreite z.B. nur 3 Mbit ist und der D-LAN Adapter den Link auf 5 Mbit begrenzt merkst du es am Internet nicht. Am NAS aber was mit 100 Mbit angeschlossen ist (oder 1000Mbit wenn du den Feuerwehrschlauch hast) merkst du es dann sehr wohl logischerweise ! Auch wenn der Powerline nur 10 Mbit durchtröpfeln lässt merkst du das am NAS deutlich wenn das GiG oder 100 Mbit kann.
Gleiches Prinzip wie oben bei den Blumen... Kommt dann nur die Gartenschlauch Menge aus dem Feuerwehrschlauch wenn man den Wasserhahn nur ein klein wenig aufdreht...
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
30.09.2011 um 23:01 Uhr
moin und willkommen,

zu dem passenden Vergleich von Aqui auch noch mein Senf...

  • Eine Kette ist so stark, wie das schwächste Glied.

  • Wenn die Hauptarbeit der Zugriff PC/NAS und PC/Internet ist, dann macht "neu" Sinn.
  • Soll das NAS aber auch im Internet was machen, dann ist das nix.

Gruß


PS: Ich kanns kaum glauben, dass du "neu" hier bist - ein Grußwort ein Bild und logischer Text, wenn doch nur mehr Fragesteller so gestrickt wären...
Bitte warten ..
Mitglied: holidaymaker
01.10.2011 um 09:54 Uhr
Vielen Dank für Eure Antworten.

Ich werde es einmal mit den Powerline-Messungen versuchen. Powerline ist übrigens von Zyxel, und für meine Geräte gibt's kein Win 7 Update, mit Zyxel-Software messen kann ich deshalb wohl nicht.

Hab' mir jetzt einen Switch bestellt. Falls das "oben" speedmässig nichts bringen sollte, kann ich ihn im Keller/Büro einsetzen und das NAS in den Keller zügeln und den Drucker ans Netz anschliessen.

Ich lasse die Frage erstmal als noch nicht ganz gelöst offen, benötige aber vorerst keine Antworten mehr.

Danke und Gruss
Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.10.2011 um 10:46 Uhr
... ."für meine Geräte gibt's kein Win 7 Update, mit Zyxel-Software messen kann ich deshalb wohl nicht." ...
Mmmhhh was sollen uns diese Zeilen sagen... ???
Für eine Messung mit NetIO spielt es keinerlei Rolle ob Winblows 4, 95, 98, XP oder 7 oder Zyxel oder was auch immer..
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst HP Switches - Frage zu Spanning Tree bzw. Loop Back Protection (12)

Frage von chfran zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Switche und Hubs
gelöst Frage zu SFP+ Einschub für Cisco SG-500X Switches (4)

Frage von the-datzl zum Thema Switche und Hubs ...

Hyper-V
Grundsatz Frage Anbindung Hyper V Hosts ans Netzwerk (7)

Frage von Eifeladmin zum Thema Hyper-V ...

Windows Netzwerk
gelöst Frage zu den Netzwerkfreigaben mit Bild (8)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...