Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Frage zu USV

Frage Hardware Peripheriegeräte

Mitglied: duddits

duddits (Level 2) - Jetzt verbinden

03.06.2006, aktualisiert 04.06.2006, 5042 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo,

ist ein USV mit einer Nennlesitung von 650VA und einer Überbrückungsleistungzeit von 10 min/Volllast in der Lage einen PC mit 450 W und einen TFT 10 Minuten lang mit Strom zu versorgen?

Mit freundlichen Grüßen duddits
Mitglied: leknilk0815
03.06.2006 um 16:24 Uhr
Hi,

TFT = 100 - 150W (VA)
PC = 450W (VA)
Summe 600W (VA)

und nachdem der PC mit Sicherheit nicht permanent 450W verbrät -
eindeutig JA!

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: duddits
03.06.2006 um 19:44 Uhr
Hi,

super vielen dank. War mir da was unsicher gewesen und wollte mir halt die Meinung eines Experten einholen.

Mit freundlichen Grüßen duddits
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
03.06.2006 um 21:45 Uhr
eindeutig JA!

Nein.
1VA ist nicht gleich 1W, bei Wechselstromverbrauchern können afaik die Phasen verschoben sein.
Und vor allem: du gehst dabei davon aus, das die Akkus jederzeit den Nominalwert erreichen. Das ist aber (noch nichtmal unbedingt zum Lieferzeitpunkt gegeben und vor allen Dingen) nach einer Weile Benutzung nicht mehr der Fall. Du könntest mal bei APC schauen, afaik bieten die auf der Homepage auch einen Online-Rechner zur Dimensionierung an.

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
04.06.2006 um 11:34 Uhr
die maximal-leistung des netzteils etc entspricht nicht der tatsächlichen leistungsaufnahme. richtwerte sind recht ungenau, wenn du es genau wissen willst solltest du einfach mal vorher eine verbrauchsmessung machen.
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
04.06.2006 um 12:59 Uhr
@filipp:
es gibt natürlich einen Unterschied zwischen Wirk- und Scheinleistung, da es hier jedoch um praxisnahe Betrachtungen geht, kann man wissenschaftliche Berechnungen mit cosinus phi unter Einbeziehung des Liebeslebens von Pflastersteinen bei Einwirkung von lauwarmen Nieselregen getrost vernachlässigen.
Wenn die angegebenen Nominalwerte benutzt werden, ist man berechnungsseitig auf dem richtigen Weg, eine gewisse Reserve sollte selbstverständlich einkalkuliert werden, da es immer Unwägbarkeiten wie nachlassende Akkukapazitäten zu berücksichtigen gilt.
Wenn ich eine (berechnete) Standzeit von 10min habe, werde ich mit dem Shutdown nicht nach 9min beginnen, sondern diesen rechtzeitig einleiten, Tests sind hierfür ohnehin unabdingbar, da auch die Shutdown- Zeiten der Maschinen je nach dem momentanen Betriebszustand variieren können und der worst case berücksichtigt werden muß.
Die Auswirkungen des Unterschieds zwischen Wirk- und Scheinleistung werden vor diesem Hintergrund marginal, daher in der Praxis vernachlässigbar, zumal es nicht viel bringt, wenn man nun unter Einbeziehung aller relevanten Faktoren ausgerechnet hat, daß die USV 658,7123456 W leisten muß, da eine USV mit exakt dieser Leistung schwerlich zu bekommen sein wird.
Somit reduziert sich das ganze wieder auf eine Abwägung zwischen Sicherheitsbedürfnis und finanziellem Aufwand.
Gruß - Toni
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst HP Switches - Frage zu Spanning Tree bzw. Loop Back Protection (12)

Frage von chfran zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Hyper-V
Grundsatz Frage Anbindung Hyper V Hosts ans Netzwerk (7)

Frage von Eifeladmin zum Thema Hyper-V ...

Windows Netzwerk
gelöst Frage zu den Netzwerkfreigaben mit Bild (8)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Netzwerk ...

Router & Routing
gelöst PfSense, Routing-Frage (10)

Frage von mrserious73 zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...