Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage zu VMWare und die Verwendung von zwei Servern.

Frage Virtualisierung Vmware

Mitglied: Carnyc

Carnyc (Level 1) - Jetzt verbinden

07.06.2010, aktualisiert 15:45 Uhr, 4075 Aufrufe, 5 Kommentare

Frage zu VMWare auf zwei Servern mit Anbindung an ein ISCSI.

Hallo,

ich bin dabei eine neue Serverumgebung zuplanen, dazu würde ich gerne VMs einsetzten.
Es geht dabei um knapp 5 VMs die nicht allzu viele Ressourcen benötigen(AD, kleiner Apache und kleiner Fileserver usw.).

Ich habe mir vorgestellt zwei Server und ein externer Speicher mit ISCSI Anbindung dafür zu verwenden.
Dadurch verspreche ich mir den Speicher besser skallieren zu können und durch eine Räumlichetrennung einen besseren schutz vor gesammt Ausfall.
Ich habe Zugriff auf folgende Software, so dass mir keine Lizenzkosten dafür anfallen würden:

- VMware ESX vSphere 4 Advanced
- VMware vCenter Server Standard
- VMware vCenter Lab Manager 4.0

Jetzt zu meinen eigentlichen Fragen:

- Ich würde mir gern einen Server kaufen und einen bestehenden etwas älteren als Backup nutzen. Also kann ich mit der mir zur Verfügung stehenden Software VMs "verschieben" bzw. auf dem einen Server runterfahren und auf dem anderen wieder hochfahren? Oder müssen beide Server z.B. baugleich sein damit so etwas möglich ist?

- Einige Server laufen schon Virtuell auf VMWare Server 1 einer kostenlosen Version. Kann ich die VMs einfach konvertieren?

Es muss nicht unbedingt 24/7 Zugriff auf die Server bestehen also wäre ein Ausfall nicht sooooo schlimm, sollte dann aber am morgen des darauf folgenden Werktages schnell wieder behoben werden können. Damit das Tagesgeschäfft nicht gestört wird.

Ein Tipp zum Thema ISCSI wäre noch gut ich habe hier zurzeit noch ein NAS von Synology (RS408). Mit einem Firmware Update kann ich das Gerät ISCSI fähig machen.
Macht es Sinn das zu tun und so über VMs auf das Gerät zu zugreifen? Ich stelle mir das so vor, dass das Gerät dann in den VMs als interner Speicher angezeigt wird, liege ich da richtig? Habe bis jetzt noch nie mit ISCSI zutun gehabt. Bis jetzt habe ich nur mit VM Ware Server und dem zugriff auf die Physikalischen Platten im Server selbst gearbeitet.

Ich hoffe man versteht so in etwa, was ich eigentlich will. :D

freundliche Grüße
Mitglied: AndiW
07.06.2010 um 16:10 Uhr
Hi,

ich habe ähnliches bisher folgendermaßen gelöst:

2 ESXi Server (kann auch unterschiedliche Hardware sein) auf ein gemeinsames NFS Storage konfiguriert. Somit habe ich alle VMs auf beiden ESXi Servern zur verfügung - wenn der eine abstürzt, kann ich die VM im anderen hochfahren.
NFS nutze ich daher, weil (meines wissens - wenn falsch bitte korrigieren) iSCSI an eine Maschine direkt gebunden wird und der Storage damit nicht auf beiden ESX Servern gleichzeitig eingebunden werden kann.

Aber wie meinst Du das mit dem internen Speicher der VMs? Du hast in den VMs lediglich den Speicher zur Verfügung, den Du als virtuelle Platte konfiguriert hast + eventuell verbundene Netzlaufwerke.

Gruß
Andi
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
07.06.2010 um 16:18 Uhr
Hi,
NFS nutze ich daher, weil (meines wissens - wenn falsch bitte korrigieren) iSCSI an eine Maschine direkt gebunden wird und der Storage damit nicht auf beiden ESX Servern gleichzeitig eingebunden werden kann.
Falsch! Geht mit iSCSI genauso... du kannst dann sogar das VM Dateisystemformat einsetzen.

Ich stelle mir das so vor, dass das Gerät dann in den VMs als interner Speicher angezeigt wird, liege ich da richtig
Richtig, ESX(i) zeigt die LUN/Volume als weiteres Storage an. Beim Anlegen einer VM fragt er dich, wo du diese ablegen soll. Beim Konvertieren genau das Selbe.

Ich würde mir gern einen Server kaufen und einen bestehenden etwas älteren als Backup nutzen.
Gut und recht... schau aber auf jeden Fall nach ob der Server, CPU von VMWare unterstützt wird - sonst sieht es im Notfall mit Support schlecht aus.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
07.06.2010 um 16:28 Uhr
Zitat von Carnyc:
Hallo,

Hi


ich bin dabei eine neue Serverumgebung zuplanen, dazu würde ich gerne VMs einsetzten.
Es geht dabei um knapp 5 VMs die nicht allzu viele Ressourcen benötigen(AD, kleiner Apache und kleiner Fileserver usw.).


Sollte kein Thema darstellen

Ich habe mir vorgestellt zwei Server und ein externer Speicher mit ISCSI Anbindung dafür zu verwenden.
Dadurch verspreche ich mir den Speicher besser skallieren zu können und durch eine Räumlichetrennung einen besseren
schutz vor gesammt Ausfall.

Das geht mit FC/iSCSI recht gut ja

Ich habe Zugriff auf folgende Software, so dass mir keine Lizenzkosten dafür anfallen würden:

- VMware ESX vSphere 4 Advanced
- VMware vCenter Server Standard
- VMware vCenter Lab Manager 4.0

Jetzt zu meinen eigentlichen Fragen:

- Ich würde mir gern einen Server kaufen und einen bestehenden etwas älteren als Backup nutzen. Also kann ich mit der
mir zur Verfügung stehenden Software VMs "verschieben" bzw. auf dem einen Server runterfahren und auf dem anderen
wieder hochfahren? Oder müssen beide Server z.B. baugleich sein damit so etwas möglich ist?

Sofern du zwei ESX'e hast und VMotion dazu geht das ohne Unterbrechung; dank der vorgegaukelten Hardware sieht der Umzug keinen Unterschied; das geht auch direkt wärend jemand auf der VM arbeitet.
Wenn du meinst ein VM in Hardware und wieder in Software zu schieben ist es schon ein gewaltiges hin und her aber möglich mit min Anpassungen.


- Einige Server laufen schon Virtuell auf VMWare Server 1 einer kostenlosen Version. Kann ich die VMs einfach konvertieren?

Ja, VMware Standalone Konverter


Es muss nicht unbedingt 24/7 Zugriff auf die Server bestehen also wäre ein Ausfall nicht sooooo schlimm, sollte dann aber am
morgen des darauf folgenden Werktages schnell wieder behoben werden können. Damit das Tagesgeschäfft nicht gestört
wird.

Das ist einer der großen Vorteile da du jede VM auf Server A zu einem riesen Teil hin verlagern kannst; die VM sieht ja immer gleich aus; evtl muß man mal die IP anpassen und MACs verändern aber im großen eine reine Fingerübung.


Ein Tipp zum Thema ISCSI wäre noch gut ich habe hier zurzeit noch ein NAS von Synology (RS408). Mit einem Firmware Update
kann ich das Gerät ISCSI fähig machen.
Macht es Sinn das zu tun und so über VMs auf das Gerät zu zugreifen? Ich stelle mir das so vor, dass das Gerät dann
in den VMs als interner Speicher angezeigt wird, liege ich da richtig? Habe bis jetzt noch nie mit ISCSI zutun gehabt. Bis jetzt
habe ich nur mit VM Ware Server und dem zugriff auf die Physikalischen Platten im Server selbst gearbeitet.

Möglich ja, aber denke dran das alle VMs sich diese Performance teilen und eine 400er Serie kommt auch nicht an eine EMC^2 DMX ran um mal schnell sowas nebenher zu machen; der Synology Dienst (iSCSI Target) ist ein simpler Linux AddOn; wirklich performant wird das erst wenn deine HDs wirklich viele IOPS können, bzw dein NIC auch Offload anbietet. Mit Gigabit ist halt max 90MB/s machbar und jede HD von heute kann das schaffen; für einen reicht das dicke und zum "Oh wie schön ist iSCSI" bewundern reicht das schon, aber mehr auch nicht. BEi 5 VMs braucht nur eine Updates fahren das für den Rest kein Horizont mehr sichtbar ist. Ich habe privat FC im Einsatz und kann nur gutes von passender Hardware (iSCSI ist da nicht viel anders, nur halt universeller und viel billiger) sagen. Für VMs durchaus gut.
iSCSI findest du unter wikipedia schön dokumentiert. Dein Client wäre dann ein iSCSI Initiator und dein Syn das iSCSI Target. Sichtbar wie eine lokal angeschlossene HD mit allen Pro/Cons
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: Carnyc
07.06.2010 um 18:31 Uhr
Hey vielen Danke erst mal für die echt schnellen Antworten.
Das hört sich für mich alles sehr gut an.

Habt ihr den den Durchblick bei den VMWare Lizenzmodellen?
Also die Lizenzen die ich zur Verfügung habe, sind Akademic Lizenzen.
Weiss jemand ob die auch alle Anforderungen abdecken?
Auf einer Page habe ich gesehen das VMware ESX vSphere 4 Advanced auch VMotion enthält aber das man noch VMFS oder so benötigt?

Also was kann ich mit den Lizenzen oder der kostenlosen Version erreichen?
Bzw. was müsste ich investieren um das zu mit VMWare umzusetzen?

Vielen Dank noch mal
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
07.06.2010 um 20:45 Uhr
Ich habe nur die Enterprise Adv als Vergleich; evtl reicht aber dir schon ein ESXi4; Live umziehen geht dann aber nicht. VM ist nicht billig aber mächtig und spart darüber halt Wartungskosten.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Vmware
VMware ESXi für Schulen? (3)

Frage von mrserious73 zum Thema Vmware ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst HP Switches - Frage zu Spanning Tree bzw. Loop Back Protection (12)

Frage von chfran zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...