Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wie geht Netboot?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: sysad

sysad (Level 3) - Jetzt verbinden

23.09.2005, aktualisiert 24.09.2005, 5113 Aufrufe, 3 Kommentare

Liebe Mitstreiter,

in einer Installation, die lärmkritisch ist, würde ich gern die Festplatten auf den Clients zu einem Terminalserver still legen und Netboot machen (BIOS auf Clients bietet das an). Läuft XPhome drauf.

Der Server ist ein W2k3 Standard mit TS. Ich habe das noch nie gemacht. Wie muss ich das einstellen, dass sich die Clients schon zum Booten vom Server bedienen?

Danke für Tipps!
Mitglied: superboh
24.09.2005 um 02:20 Uhr
Hallo,

also ich kenne das nur so, dass der Rechner ein Image einer Diskette rüber lädt und dann quasi von dem Image bootet als ob es eine Diskette wäre. Windows wird so nicht laufen.
Und von Dos aus ... ich weiss nicht, für Citrix gibt es zwar einen Client für Dos, aber da hast Du glaub ich das Problem dass Du nur 16 Farben hast. Linux könnte gehen, aber auch nur Citrix.

Hier mal grob wie das Booten vom Netz generell geht:

- die NIC im Rechner muss vom LAN booten können und auch so eingestellt sein im Bios
- Du brauchst einen DHCP-Server und einen TFTP-Server
- beim booten bekommt die NIC im Rechner vom DHCP-Server eine IP-Adresse. Weiterhin bekommt der Rechner vom DHCP-Server den Namen des TFTP-Server und den namen der Image-Datei
- die Image-Datei wird geladen und dann bootet der Rechner davon wie wenn es eine Diskette im Diskettenlaufwerk wäre.

Unter Linux kann man das so machen, dass dieses Bootimage die normalerweise lokal auf der Platte vorhandenen Verzeichnisse alle per NFS mountet. Somit sind sie für den Rechner wieder "lokal vorhanden" und er kann normal booten.
Mit Windows geht so was aber nicht.

Hm, ausser man könnte so was wie ein CD-Image booten und dort dann BartPE drauf haben. Dann könnte es gehen ... alles reine Theorie aber.


Gruss,
Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
24.09.2005 um 12:46 Uhr
@superboh:

Danke!

Hört sich irgendwie gruselig kompliziert an. Ich dachte so an 1-2-3 Einstellungen tweaken und schon läuft es. Wie halt Windows-Werbung ) Plug´n dingsda oder so.

Ich denke mal, dass das mit Netboot scheitert.
Für Linux fand ich einige Anleitungen, aber hier ist ein W2k3 am Werkeln.

Gibt es eine Möglichkeit, die FP in den Clients aus zu lassen und von Diskette oder CD zu booten bis man irgendeinen RDV-Client am Laufen hat?

Oder gibt es ein Programm, das die FPs nach dem Booten abschaltet? Wir schaffen es zwar, dass die Platten sich ausschalten, aber irgendwie gehen sie immer wieder an (Swap?).
Bitte warten ..
Mitglied: superboh
24.09.2005 um 20:44 Uhr
Brauchst Du in dem Clienst denn die Festplatte überhaupt? Weil wenn nicht, lass sie ganz weg und boote wie gesagt von CD ein BartPE mit Terminal-Server-Client (RDP-CLient).

Ansonsten kannst Du hier nochmal was übers Booten vom Netzwerk lesen: http://www.tecchannel.de/netzwerk/management/402315/index.html

Gruss,
Thomas
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Exchange Server

WSUS bietet CU22 für Exchange 2007 SP3 nicht an. EOL Exchange 2007

Tipp von DerWoWusste zum Thema Exchange Server ...

Ähnliche Inhalte
RedHat, CentOS, Fedora
gelöst CentOS 7 als Datengrab in Windows-Domäne (SBS2011) geht auf einmal nicht mehr (12)

Frage von sirhc4022 zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Windows Server
gelöst Server 2016 VM EVA zu Standard geht nicht (6)

Frage von smeclnt zum Thema Windows Server ...

Windows Netzwerk
WOL funktioniert - geht aber auch automatisch an. wieso? (15)

Frage von freeuser616 zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
gelöst Terminalserver 2012R2 Application Hang - nichts geht mehr (12)

Frage von visiooo zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Batch & Shell
gelöst Batch xls nach aktuellem Datum auslesen und email senden (14)

Frage von michi-ffm zum Thema Batch & Shell ...

Windows Server
SBS 2011 Standard virtualisieren (13)

Frage von HeinrichM zum Thema Windows Server ...

Backup
Datensicherung ARCHIV (12)

Frage von fautec56 zum Thema Backup ...

LAN, WAN, Wireless
Per Script auf UniFi-controller zugreifen und WPA2-Key ändern (11)

Frage von Winfried-HH zum Thema LAN, WAN, Wireless ...