Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Handoverproblem Wlan

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: goerte

goerte (Level 1) - Jetzt verbinden

23.11.2012 um 21:33 Uhr, 7530 Aufrufe, 7 Kommentare

Mehrere Hotspots, keine Übergabe an den nächsten

Hallo,

ich nenn es jetzt einfach mal Handover-Problem.

Ich habe in einem Gasthaus 3 Hotspots installiert und ein Vouchersystem nach Anleitung von Aqui eingerichtet.

Der Betreiber hat das Problem, dass wenn er im EG eine WLAN Verbindung aufbaut und dann 3. Etagen nach oben steigt, er immer noch die Verbindung vom EG hat und nicht die des Hotspots im 3. OG. Und dadurch hat er natürlich eine extrem schlechte Verbindung.

Jemand ne Idee ob sich der Handover (Übergabe von einem Hotspot zum anderen Hotspot) irgendwie erzwigen lässt?


PS: Handover kenn ich aus dem Mobilfunk und Beschreibt die Übergabe des Funksignals von einem Mast zum Anderen. Umgemüntzt aufs WLAN sollte es eig. auch passen ;)


mfg
oG
Mitglied: Pjordorf
23.11.2012, aktualisiert 24.11.2012
Hallo,

Zitat von goerte:
ich nenn es jetzt einfach mal Handover-Problem.
Und das gibt es als Hand-Over für Arme sowie als Hand Over im Profibereich.

Ich habe in einem Gasthaus 3 Hotspots
Nene, du hast ein Hotspot (dein Vouchersystem) und daran angeschlossen sind 3 Access Points. Das bildet dein HotSpotsystem. Für dein Problem ist es hier wichtig zu wissen um welche Access Points es genau geht. Warum? Weil nicht jedes System ein Hand Over beherrscht, die meisten nur mit einem Controller im Hintergrund um echtes Roaming zu ermöglichen. Das ist aber nicht mal eben auf den Grabbeltisch beim billigst Anbieter gefunden.

Jemand ne Idee ob sich der Hand Over (Übergabe von einem Hotspot zum anderen Hotspot) irgendwie erzwingen lässt?
Ja, geh mit deinem Client weit genug weg. Dann wird der Client gezwungen sein zu wechseln, sprich sich den nächsten AccessPoint zu suchen (Verbindungsabbruch). So ist es nun mal bei den Clients geregelt. Oder du hast Roaming fähige Hardware und diese ist entsprechend Konfiguriert.

Umgemüntzt aufs WLAN sollte es eig. auch passen ;)
Geht, aber nur mit entsprechenden Voraussetzungen (Hardware und Konfiguration) um Roaming (Hand Over) kontrolliert zu ermöglichen. Alles andere ist Glückssache und wie bei dir dann das Ergebnis. Du kannst aber die abgestrahlte Leistung an den Antennen entweder per Software (wenn deine APs das können) oder durch Hinzufügen von Dämpfungsglieder (Widerstände oder schlechte Verbindungen) dämpfen (reduzieren) und dadurch einem Client schneller dazu zu bringen wegen Signalverlust sich den nächsten AP zu suchen. Anders gesagt, du müsstest die Signalstärken so anpassen das diese zwischen den Etagen am schwächsten (gegen null gehen) sind und so den Client(s) ein Signalabbruch vortäuschen. Wie man Funkwellen dazu bringt sich so zu verhalten und das diese dann auch noch sich an der Geometrie des Gebäudes anpassen? Im Normalfall? Gar nicht. Im Film? kein Problem

http://www.administrator.de/forum/wlan-roaming-184376.html
http://www.administrator.de/forum/wlan-roaming-mit-ca-4-aps-f%c3%bcr-ei ...

Gruß,
Peter

[Anfang von Edith]
Oben noch ergänzt
[Ende von Edtih]
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
24.11.2012 um 07:43 Uhr
Das Schöne daran:
Dein Gast / Kunde sieht nicht mal, dass er noch unten dran hängt. Der Client zeigt keine Veränderung. Handover ist eine Sache des Clients.
Aber er könnte sich natürlich gleich im Zimmer anmelden, dann hat der Client beim ersten Versuch schon den richtigen AP.

Richtige Lösungen gibt es nur mit professioneller Hardware. Peter @Pjordorf beschreibt es treffend.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: goerte
24.11.2012 um 13:37 Uhr
Ok, Danke für eure Antworten, "Roaming" heißt also das Zauberwort.

Kann Roaming auch noch anders heißen? Den unter Roaming finde ich jetzt in meinen Cisco APs nichts vermerkt.
Cisco WAP4410N: http://tinyurl.com/czhrea

Clientseitiges Roaming geht also über den Treiber wie ich verstanden habe, dann müsste sich das an einem Windows PC oder Mac Einstellen lassen, nur die iPhones und COs werden wohl weiterhin die Probleme haben.

Kann Roaming also noch anders Bezeichnet werden?


mfg
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
24.11.2012 um 14:50 Uhr
Hallo,

Zitat von goerte:
Kann Roaming auch noch anders heißen?
Nein.

Den unter Roaming finde ich jetzt in meinen Cisco APs nichts vermerkt.
Dein AP unterstützt kein Roaming, auch nicht Controller basierend. Da ist nur ein Roaming für arme (Hausgebrauch) möglich mit den von dir schon beobachteten Verhalten. Gleiche SSID, gleiche verschlüßelung, per LAN im gleichen Netz (IP wurscht da nur zu Konfiguration verwendet, der AP macht im Infrastrukturmodus nämlich Bridge Betrieb), aber jeweils andere Kanäle im 1,6,11 Raster oder so, das diese sich nicht Überlappen. Notfalls zurückdrehen der Sendeleitung weil die Raumfläche doch recht klein für 3 Geräte ist. http://www.cisco.com/en/US/i/200001-300000/250001-260000/253001-254000/ ... Nutzen von Flächenstrahler um die Ausbreitung nach oben und unten zu Begrenzen usw.

Wichtig, das ganze mal ausgiebig ausleuchten sprich feststellen wo welcher AP mit welcher Signalstärke ankommt um die beste Plazierung der APs heraus zu finden (testen). Achtung, das kann Tage dauern bis du damit Fertig bist. Mit dem kostenlosen inSSIDer hast du da schon mal das richtige Werkzeug. Dort gibt es auch Profisoftware zu kaufen.

Vergiss nicht an deinen APs das "Client isolation" zu aktivieren damit deine Gäste sich nicht untereinander sehen bzw. auf die Geräte kommen können. Du als ISP bzw. der Betreiber des Hotspots hat dafür zu sorgen das die Clients Isoliert von einanander sind.

Clientseitiges Roaming geht also über den Treiber wie ich verstanden habe
Logisch. Jedes Gerät welches das Funksignal verliert weil es zu schwach ist macht also Zwangsläufig Romaing. Der Treiber indet ja nur dein Gerät ins OS ein damit du es überhaupt nutzen kannst. Bei manchen kannst du da auch etwas wegen Roaming einstellen, aber erwarte da nicht zu viel. Und, hast du überhaupt zugriff auf die Clients des Hotels? ich denke eher Nein.

dann müsste sich das an einem Windows PC oder
Eher nein.

Mac Einstellen lassen,
Eher nein.

nur die iPhones und COs werden wohl weiterhin die Probleme haben.
Da das gkleiche wie bei andere Geräte auch, eher nein.

Willst du auch eigene permanente Geräte in deinem WLAN Netz für Gäste haben, so ist VLAN und Co. Pflicht um diese zu trennen. Deine APs können bis zu 4 VLANs und entsprechend auch SSIDs pro AP. damit ist dein eigenes netz vom Gäste netz getrennt und wird erst am Router/Gateway zusammengeführt.

Kann Roaming also noch anders Bezeichnet werden?
Nein. http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/1407081.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/IEEE_802.11f
http://www.cisco.com/en/US/i/200001-300000/250001-260000/253001-254000/ ...
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=992919

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: goerte
24.11.2012, aktualisiert um 16:02 Uhr
Danke Peter für dein ausführliches Statement,

mir ging es allerdings nur ums Roamning, Datensicherheit durch VLAN und isolierten Clients ist klar und auch schon lange umgesetzt. Problem ist dass der Betreiber ständig seinen Rechner neu startet um eine neue und vor allem stabile Verbndung zu bekommen.

Auf jeden Fall auch danke dass du dir die Spezifikationen einmal angeschaut hast. Dann muss ich wohl mit anderen Access Points arbeiten. Sehr nervig, da die APs nicht günstig waren aber gut, so lernt man dazu - vieleicht finde ich alternativen von Draytek.

Oder an was ich auch schon dachte, die Sendeleisteung zu veringern und oder einen der 3 APs wegzunehmen.


Nachtrag: Selbst der VigorAP 800 von Draytek hat kein Roaming. Kann mir mal einer nen AP nennen der das hast, damit ich ein Gefühl für den Preis und die Modelle bekomme?
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
24.11.2012, aktualisiert um 17:14 Uhr
Hallo,

Zitat von goerte:
Kann mir mal einer nen AP nennen der das hast
Beispiel Cisco http://www.cisco.com/web/DE/verticals/smb/products/wireless/ap_500/inde ...,

Beispiel LevelOne http://www.level-one.de/prod/90015/EAP-300.htm
Controller LevelOne http://www.level-one.de/prod/90015/WHG-311.htm (Damit ist erst ein "seamless roaming" möglich)

Und noch mehr sind im Inet zu finden die es können.

http://www.komm-zu-cisco.de/doc/WLANTechnik8Schritte-Public2.pdf

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: dog
25.11.2012 um 00:54 Uhr

WLAN-Telefonie eignet sich besonders für große Unternehmen, da das sogenannte Zellenhandover (im normalen Sprachgebrauch fälschlicherweise auch als Roaming bezeichnet) die Möglichkeit bietet, automatisch von Funkzelle zu Funkzelle zu wechseln.
(Hervorhebung von mir) http://de.wikipedia.org/wiki/WLAN-Telefon#Handover

Grundsätzlich stimme ich da Wikipedia zu:
Handover = Wechsel von einer Zelle des selben Anbieters in eine Andere
Roaming = Wechsel vom Heimatnetz in ein fremdes Netz
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerke
LAN und WLAN je mit gleicher IP (13)

Frage von dauatitsbest zum Thema Netzwerke ...

LAN, WAN, Wireless
Hat On Networks PL500PS WLAN-Funktion? (4)

Frage von Andy1987 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
Datenbankverbindung über WLAN? (5)

Frage von flyingKangaroo zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...