Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
Kommentar vom Moderator kontext am 21.02.2014 um 10:53:53 Uhr
Da hier nichts mehr passiert, löse ich die Frage
GELÖST

Welche Hardware kaufen?

Frage Hardware CPU, RAM, Mainboards

Mitglied: Maik87

Maik87 (Level 2) - Jetzt verbinden

14.11.2013, aktualisiert 21.02.2014, 2676 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken, mir ein neues Board & Co. zuzulegen. Der Single-Core-CPU zeigt in letzter Zeit häufiger, dass er heutige Anwendungen nicht mehr sooo mag

Vom Prinzip brauch ich ein neues Board, CPU und Speicher. Rest ist relativ up-to-date.

Was könnt ihr so empfehlen, was für gehobenen Privatgebrauch (kein Zocker aber auch kein reiner Office-Typ) brauchbar und bezahlbar ist? Leider bin ich hardwaretechnisch kaum noch im Thema.

Ich fass mal zusammen, was mir an Eckdaten von "damals" noch einfällt:
- AMD und nicht Intel kaufen (preislich besser - Leistung gleich)
- mit ASUS / ASROCK macht man nichts falsch
- Finger weg vom SIS-Chipsatz
- Speicher von Infinion oder Corsair kaufen / höchstmögliches Times, CL möglichst klein

Stimmt das heute noch oder ist noch was zu ergänzen?

Was ich derzeit habe und übernehmen möchte:
- 600W Targan-Netzteil
- GAINWARD GeForce 210 1024MB DDR3
- BluRay-Laufwerk und HDD SATA
- ATX-Tower

Gesucht werden Vorschläge für Board + CPU. Ruhig mit viel SchnickSchnack (Viel USB, ESATA, 5.1/6.1 Sound, etc)
Bin mal auf eure Meinungen gespannt!


Danke schonmal!!
Mitglied: ThomasH.
15.11.2013 um 07:11 Uhr
Morgen,

definier mal "gehobener Privatgebrauch".
Für nicht Zocken und etwas mehr als Office langt heute vermutlich alles was du kaufen kannst

Th.
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
15.11.2013, aktualisiert um 07:29 Uhr
Guten Morgen Maik87

Zitat von Maik87:
Ich fass mal zusammen, was mir an Eckdaten von "damals" noch einfällt:
- AMD und nicht Intel kaufen (preislich besser - Leistung gleich)
Würde ich genau umgekehrt machen ...
... ich bin schon seit langer Zeit kein Dienstleister mehr
... aber wir haben dazumal AMD abgeschworen - es haben sich einige CPU's verabschiedet
... ebenfalls hatten wir extreme Perfomance Unterschiede von identen Systemen oder im Vergleich zu INTEL-CPU's
... also setzten wir dazumal und auch jetzt auf INTEL

- mit ASUS / ASROCK macht man nichts falsch
Meine Nackenhaare stellen sich zu Berge wenn ich das Wort AsRock nur lese / höre ...
... die Boards dazumal waren Müll - aber so richtig Müll
... wie es heute aussieht - keine Ahnung, würde aber kein AsRock mehr nehmen (auch nicht Geschenkt)
... Also Finger weg - mit Asus bist du da schon besser beraten

- Finger weg vom SIS-Chipsatz
Naja die Chipsätze sollten sich schon mit der CPU verstehen (Wo wir wieder beim CPU bzw. AMD Thema sind) ...
... Habe eigentlich nie schlechte Erfahrungen mit SIS Chipsätzen gemacht (War ja bei den alten PC oft der Chipsatz)
... Ebenfalls keine schlechte Erfahrungen mit INTEL Chipsätzen und auch Nvidia

- Speicher von Infinion oder Corsair kaufen / höchstmögliches Times, CL möglichst klein
Keine Ahnung - hab meistens den original Speicher dazu gekauft bzw. vor dem Speicherkauf die Kompatibilätsliste prüfen
... nicht das du 8GB RAM kaufst der nicht kompatibel ist und das ganze Werk läuft nicht

Was ich derzeit habe und übernehmen möchte:
- 600W Targan-Netzteil
Na das reicht sicherlich
- GAINWARD GeForce 210 1024MB DDR3
Keine Ahnung was du machen willst - deine Aussagen sind sehr wage
Also für normalen Heimgebrauch ist die GRAKA sicherlich ausreichend
- BluRay-Laufwerk und HDD SATA
Warum investierst du nicht, wenn du schon dran bist, in eine SSD für dein System?
Je nachdem wie viel Daten du hast kannst du rein auf SSD umsteigen ...
... ansonsten SSD für Windows Partition (Boot, Programme) und HDD für die Daten

So das wars von mir und meinen Erfahrungen ...
... schauen wir mal was Kollegen für Erfahrungen gemacht haben und zu was Sie dir raten

Gruß
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
15.11.2013 um 09:11 Uhr
Zitat von Maik87:
Hallo zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken, mir ein neues Board & Co. zuzulegen. Der Single-Core-CPU zeigt in letzter Zeit häufiger,
dass er heutige Anwendungen nicht mehr sooo mag

Vom Prinzip brauch ich ein neues Board, CPU und Speicher. Rest ist relativ up-to-date.

Was könnt ihr so empfehlen, was für gehobenen Privatgebrauch (kein Zocker aber auch kein reiner Office-Typ) brauchbar
und bezahlbar ist? Leider bin ich hardwaretechnisch kaum noch im Thema.

Ich fass mal zusammen, was mir an Eckdaten von "damals" noch einfällt:
- AMD und nicht Intel kaufen (preislich besser - Leistung gleich)
- mit ASUS / ASROCK macht man nichts falsch
- Finger weg vom SIS-Chipsatz
- Speicher von Infinion oder Corsair kaufen / höchstmögliches Times, CL möglichst klein

Stimmt das heute noch oder ist noch was zu ergänzen?

Was ich derzeit habe und übernehmen möchte:
- 600W Targan-Netzteil
- GAINWARD GeForce 210 1024MB DDR3
- BluRay-Laufwerk und HDD SATA
- ATX-Tower

Gesucht werden Vorschläge für Board + CPU. Ruhig mit viel SchnickSchnack (Viel USB, ESATA, 5.1/6.1 Sound, etc)
Bin mal auf eure Meinungen gespannt!


Danke schonmal!!

AMD kauft man (leider) nur in zwei, drei Fällen privat:
- Relativ wenig Geld, aber CPU und GPU (sind vor ein paar Jahren werbewirksam von AMD zur APU hochstilisiert worden) sollen einen ausgewogenen Kompromiss darstellen (wenn auch auf niedriegem Niveau.
- Oder du hast eine Software, die von physikalischen CPU-Kernen profitiert (meistens sind das Videoschnittprogramme), dann sind die AMD FX 8-Kerner durchaus kaufbar.
Eine dritte Möglichkeit:
- Du magst einfach AMD und kaufst trotz schlechterer Leistung den Underdog (löblich

Ansonsten würde ich (bei den Boards) IMMER auf MSI setzen (deutscher Support, gutes Forum, aus meiner Erfahrung langlebig), Asus kommt dahinter, aaaaber:
Da die letztes Jahr (?!) den deutschen Support komplett auf die Straße gesetzt haben, weit weit hinter MSI.
Bei den Chipsätzen hast du eh keine Wahl, AMD CPU=AMD Chipsatz, ebenso bei Intel.
Vorteil AMD:
Du bekommst fürs gleiche Geld i.d.R. besser ausgestattete und weniger kastrierte Chipsätze, aber so oder so wirst du in ein zwei Jahren die Boards kaum noch mit schnelleren CPU´s ausrüsten können.
Was ich auf KEINEN Fall von deinem Altsystem übernehmen würde:
Den Netzteil-China-Böller, die Grafikkarte (jede CPU-integrierte Grafikeinheit ist schneller UND stromsparender) und ab einem gewissen Alter (ca 3 Jahre) die HDD.
Und dann kommt die Killer frage:
Wieviel Geld willst du ausgeben ?!

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: Rudbert
15.11.2013 um 10:44 Uhr
Hi,


wenn ich mir nen PC für den Privatgebrauch zusammenbaue gehe ich wie folgt vor:

1) www.alternate.de
2) PC-Builder starten
3) die Komponenten nach Bewertungen sortieren und anhand Preis/Leistung auswählen (ggf. darauf schauen, dass die Komponenten "zusammepassen" - z.B. Intel Chipsatz zu Intel CPU, MSI Grafikkarten, wenn MSI Board, usw.)


mfg
Bitte warten ..
Mitglied: Maik87
15.11.2013 um 11:02 Uhr
Ich nehme mal das wichtigste Vorweg:
Ich habe im ersten Schritt an 250, max 300 Euro gedacht. Daher wollte ich auch zunächst das Netzteil (was ist gegen Tagan einzuwenden? Sieht sehr solide aus und wurde mir damals als DAS Netzteil verkauft), die GraKa und die Platte übernehmen. Die Teile kann ich ja später immernoch tauschen, wenn ich mit den Werten unzufrieden bin.

Gehobener Privatgebrauch: Ich möchte nicht damit zocken, es müssen keine AutoCAD-Anwendungen laufen etc. Es sollten aber zumindest BluRays oder OnlineStreams ruckelfrei laufen oder mal hin und wieder ein Spiel wie AgeOfEmpire oder sowas. Mal ein Videomitschnitt wäre toll - muss aber nicht. BluRay encoden sollte auch nicht - wie derzeit - 9,5 Stunden benötigen

Schön wäre auch ein Board, welches viele Schnittstellen bietet. Also USB sollte nicht zuwenig sein. USB 3.0 Schnittstellen sollten auch schon dran sein. ESATA kann sein, muss aber nicht. Mehrere PCI-E und PCI-Slots sollten vorhanden sein. Ich hasse Systeme, die schon in der Grundausstattung voll belegt sind. Wenn später mal ne TV-Karte oder was auch immer rein soll, dann sollten schon genügend Slots noch zur Verfügung stehen.
Bitte warten ..
Mitglied: wiedenmann
18.11.2013 um 09:24 Uhr
Hallo,

also wenn du kein Gamer bist, aber trotzdem mehr verwendest als das Internet, warum willst du dein 600W Netzteil behalten ?
Warum soviel Strom verschwenden ?
In diesem Fall würde ich mal über einen Laptop nachdenken.

Außerdem werde ich nie wieder einen AMD kaufen.
Intel ist zwar etwas teurer, aber viel stabiler bei Hitze.

lg
George
Bitte warten ..
Mitglied: Maik87
18.11.2013 um 13:57 Uhr
600W-Netzteil heißt ja nur, dass es bis zu 600W liefern kann - sofern gefordert. Es werden nicht dauerhaft 600W benötigt/verbraucht.
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
18.11.2013 um 14:52 Uhr
Zitat von Maik87:

600W-Netzteil heißt ja nur, dass es bis zu 600W liefern kann - sofern gefordert. Es werden nicht dauerhaft 600W
benötigt/verbraucht.

Aber bei niedrigen Lasten sinkt der Wirkungsgrad, selbst bei Brandaktuellen Netzteil auf weit unter 70%.
Deswegen bemisst man die Netzteil ja nach ihrem Einsatzzweck...
Für dich würde locker ein gutes 300W Netzteil reichen..

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Maik87
18.11.2013 um 14:59 Uhr
Verstehe - danke!

Aber wie gesagt, Priorität liegt auf günstig was neues. So Feinheiten wie schnelle Platten, stromsparendes Netzteil etc kommen später - wenn der Rubel lockerer sitzt

Ich habe am WE mal ein wenig rumgelesen. Habe viele CPU mit Sockel 1150 (?) gesehen, wo von Grafikprozesser gesprochen wird.
Wie soll ich das verstehen? Muss ich den auch haben, wenn ich eine Grafikkarte beistecke? Oder ist das Standart und kann nicht abgewählt werden? Ich dachte immer, dass bei einer ZusatzGraKa die GPU darauf sitzt und nicht in der CPU gerechnet wird. Oder versteh ich da was falsch?
Bitte warten ..
Mitglied: Maik87
12.12.2013 um 15:33 Uhr
Was ist vom Board-Hersteller "Gigabyte" zu halten? Da gibt es sehr viele im Angebot!!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
gelöst Gerätemanager: Faken der angezeigten Hardware (4)

Frage von DerTeufelImDetail zum Thema Windows 10 ...

Server-Hardware
gelöst Hilfe bei einer Server (Hardware) auswahl (30)

Frage von bjk190368 zum Thema Server-Hardware ...

Microsoft
Surface Geräte mieten statt kaufen

Link von runasservice zum Thema Microsoft ...

TK-Netze & Geräte
PfSense auf welcher Hardware sinnvoll nutzbar? (7)

Frage von cerberus90 zum Thema TK-Netze & Geräte ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...