Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Hoher Speicher unter DOS bei Win2000

Frage Microsoft Windows Systemdateien

Mitglied: verdammt

verdammt (Level 1) - Jetzt verbinden

16.11.2004, aktualisiert 24.11.2004, 10939 Aufrufe, 12 Kommentare

Hi,

ich würde gerne unter Windows2000 die Mouse die im Hohen Speicher geladen ist rauswerfen. Wenn man mem/c|more in der DOS Box aufruft sieht man das sie 12 k nutzt diese worde ich gerne für etwas anderes nutzen.
Ich finde aber nichts was ich rausschmeißen oder deaktivieren kann damit die Mouse nicht mehr geladen wird.
In der Autoexec.nt ist nichts zu finden.
Ziel ist das ich btrieve.exe in denn hohen Speicher laden will.

Greets
@all
Mitglied: Paradox
16.11.2004 um 19:46 Uhr
Tut mir leid ich kann dir bei deinem Problem leider nicht weiterhlfen....

Aber ich habe deinen Beitrag gelesen und mich würde mal brennend interessieren welchen Speicher (Bzw. welche Speicher) man mit diesem Befehl ausliesst.

Gruß Para
Bitte warten ..
Mitglied: linkit
16.11.2004 um 19:56 Uhr
Tja, ob das jetzt unter Windows 2000 geht, habe ich noch nie getestet, denn ein DOS gibt es ja unter Windows 2000 nicht. Es gibt den CommandPrompt. Für DOS-Programme wird DOS nur simuliert. Laut dieser Seite ist aber himem und emm386 auch für W2k einsetzbar:

http://www.computerhope.com/emm386hl.htm


Wenn, dann mußt du das ganze über die config.nt und autoexec.nt unter C:\windows\system32 oder c:\winnt\system32 einstellen:


Verantwortlich dafür daß es einen hohen Speicher gibt und daß dieser Verwaltet wird, ist HIMEM.SYS und EMM386.EXE. Ohne die beiden geht erstmal gar nichts. Das müßte also in deiner CONFIG.NT etwa so aussehen:

DEVICE=C:\WINDOWS\HIMEM.SYS
DOS=HIGH,UMB
DEVICE=C:\WINDOWS\EMM386.EXE NOEMS


Dann kommt es drauf an, wie die Mous geladen wird, ob diese durch einen SYS Treiber über die config.nt geladen wird oder über eine Exe in der Autoexec.bat

Wenn Sys, dann mußt du in der Config.nt folgendes angeben:

DEVICEHIGH=PFAD\DATEI.SYS


wenn das ganze über die autoexec.bat geladen wird, dann


LH=PFAD.EXE


*
*


Nur wie gesagt, Windows 2000 kommt aus der NT Schiene und ist kein DOS basiertes System. Außerdem ist fraglich, wofür das wirklich brauchst, denn unter WIndows 2000 kannst du über einen Shortcut bzw. Verknüpfung für DOSbasierte Programme alles mögliche Einstellen. Von Speicher über EMS usw..... einfach mal eine Verknüpfung auf die DOS-EXE.Datei anlegen, dann rechte Maustaste eigenschaften und schauen was die Kompatiblität alles zuläßt.

Under Windows XP ist das ganze etwas eingeschränkter
Bitte warten ..
Mitglied: verdammt
17.11.2004 um 09:21 Uhr
Wenn ich die Btieve.exe die wir zur Kommunikation mit einer Novell Datenbank nicht in den hohen Speicher reingeladen bekomme reicht der konv. Speicher nachher im Programm nicht mehr aus.
Ich habe schon mit denn Speicher Einstellungen von der .pif datei rumgespielt hat aber leider nichts gebraucht.
Wenn ich die 12 k die, die Mouse im Hohen Speicher verbraucht frei bekommen würde dann denke ich wäre alles ok.

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.


Name Größe (dezimal) Größe (hex)
--------------------- -------------
MSDOS 11280 ( 11.0K) 2C10
KBD 3280 ( 3.2K) CD0
HIMEM 1248 ( 1.2K) 4E0
HASPDOS 336 ( 0.3K) 150
COMMAND 4720 ( 4.6K) 1270
DOSX 34720 ( 33.9K) 87A0
KB16 6096 ( 6.0K) 17D0
Frei 112 ( 0.1K) 70
Frei 1520 ( 1.5K) 5F0
Frei 591808 (577.9K) 907C0

Insgesamt frei: 593440 (579.5K)

Hoher Speicher:

Name Größe (dezimal) Größe (hex)
--------------------- -------------
SYSTEM 196592 (192.0K) 2FFF0
DOSX 128 ( 0.1K) 80
MOUSE 12528 ( 12.2K) 30F0
MSCDEXNT 464 ( 0.5K) 1D0
REDIR 2672 ( 2.6K) A70
NW16 2512 ( 2.5K) 9D0
VWIPXSPX 496 ( 0.5K) 1F0
Frei 1536 ( 1.5K) 600
Frei 45056 ( 44.0K) B000

Insgesamt frei: 46592 ( 45.5K)

Insgesamt frei (konventioneller und hoher Speicher): 640032 (625.0K
Maximale Größe für ausführbares Programm: 591808 (577.9K
Größter freier Block im hohen Speicherblock: 45056 ( 44.0K

1048576 Bytes gesamter fortlaufender Erweiterungsspeicher
0 Bytes fortlaufender Erweiterungsspeicher verfügbar
941056 Bytes XMS-Speicher verfügbar
MS-DOS ist resident im oberen Speicherbereich (HMA).


Greets
Bitte warten ..
Mitglied: 2795
22.11.2004 um 10:38 Uhr
Hi,

linkit hat recht. Du wirst unter Win2000 keine "emm386.exe" finden und somit ist es müßig
darüber zu diskutieren.
Versuch dochmal mit einem Programm wie "RamBooster" dir den nötigen konventionellen Speicher
freizuschießen.

Welche Netware-Version hast du eigentlich?


Kerl
Bitte warten ..
Mitglied: verdammt
22.11.2004 um 16:23 Uhr
netware 4.11 SFT III System!

Greets
Bitte warten ..
Mitglied: 2795
22.11.2004 um 18:32 Uhr
Hi,


jetzt wird es doch langsam interessant. (Netware 4.11)

Bis vor einer Weile hatte ich noch ein heterogenes Netz das überwiegend aus Netware 4.11-Server bestand. Inzwischen sind sie bloß noch Randfiguren.

Die Datenbank um die es geht ist nicht zufällig eine ArcServe-DB?

Wie auch immer - es klingt vielleicht etwas merkwürdig aber hast du schonmal probiert
in der DOS-Box die btrieve.exe mit "lh betrieve.exe" zu starten?
Denn Fakt ist, das der Erweiterungsspeicher sowie der Expansionsspeicher von Win2k verwaltet wird. Demzufolge müsste "lh" bekannt sein.


Kerl
Bitte warten ..
Mitglied: 2795
22.11.2004 um 18:35 Uhr
Hi,

mir ist noch was eingefallen, wo du selber nochmal nachschauen kannst:

http://www.mipraso.de/enzyklopaedie/d/dos622/loadhigh.html


Kerl
Bitte warten ..
Mitglied: verdammt
23.11.2004 um 08:20 Uhr
@2795

Es ist eine reine Btrieve Datenbank, das ganze System setzt auf ein Anzeigensystem auf das nur unter Netware 4.11 sauber läuft.
Na klar hab ich das schon gemacht da die Btieve.exe aber mehr speicher braucht asl im HMem noch zur verfügung steht möchte ich ja irgendwie die Mouse dort weg bekommen.
Es muss doch irgendwo ein Schlüssel geben womit ich das beeinflussen kann was beim Aufruf der DoS Box(ausser Autoexec.nt/config.nt) hochgeladen wird.

Greets
Bitte warten ..
Mitglied: 2795
24.11.2004 um 09:00 Uhr
Hi,

ich habe mal das ein oder andere ausprobiert um den Treiber "mouse.drv" aus dem erweiterten konventionellen Speicherbereich zu entfernen. (Neugier ist ein guter Motor!)

Was bringt nichts:

- Programme wie RamBooster, da sie nur den Speicher jenseits des konventionellen Bereichs beherrschen
- Einträge in die "config.nt" mit der "emm386.exe"

Aber @verdammt vielleicht solltest du mal zwei Sachen testen:

- in der Registry gibt es zwei Bereiche wo man ggf. den Maustreiber entfernen kannst ohne, dass du Probleme bekommst

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\WOW\boot

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Control\WOW

Es bleibt zu vermuten, dass Win2k damit keine Probleme, da es sich hier um einen DOS-Treiber handelt.

- oder du entfernst aus der "autoexec.nt" den DOS-Treiber für CD-Laufwerke? und errreichst darüber dein Ziel.

Kerl
Bitte warten ..
Mitglied: verdammt
24.11.2004 um 09:05 Uhr
@2795

CDRom hab ich schon rausgeworfen hat aber bis auf 2 k nicht gereicht. Hab jetzt mal einen Call beim MS aufgemacht wegen der Sachen. Das muss ja irgendwie zu lösen sein.

Danke für die Tipps

Greets
Bitte warten ..
Mitglied: 2795
24.11.2004 um 09:20 Uhr
@verdammt

noch eine kleine Anmerkung.
Ich habe mal alle 16-bit Treiber aus der "autoexec.nt" entfernt.
Probleme/Nachteile konnte ich bisher nicht feststellen.


Kerl
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...