Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

HP Procurve 2910 routet nicht zu default Gateway

Frage Netzwerke

Mitglied: Tobifue

Tobifue (Level 1) - Jetzt verbinden

29.10.2010 um 19:23 Uhr, 10038 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo Zusammen,
mein Szenario ist folgendes:

L3 Switch beinhaltet mehrere VLAN's und an den Switch ist ein Router gekoppelt, welcher ins Internet routet

Router:
IP 166.1.2.1 255.255.255.0

Switch hat als Default Gateway die IP: 166.1.2.1 (Router IP)

VLAN 1: IP 166.1.2.254 255.255.255.0
Client: IP 166.1.2.10 255.255.255.0 GW: 166.1.2.254

VLAN 2: IP 166.1.37.254 255.255.255.0
Client: IP 166.1.37.20 255.255.255.0 GW: 166.1.37.254

Ich kann aus VLAN2 den Client mit der IP 166.1.2.10 pingen

Ich kann aus VLAN1 den Router mit der IP 166.1.2.1 pingen

Allerdings erreiche ich aus VLAN2 nicht den Router mit der IP 166.1.2.1

Ich kann jetzt nicht ganz nachvollziehe warum den Router nicht aus VLAN2 erreiche. Immerhin kann ich den Client in VLAN 1 problemlos pingen und dieser liegt auch im anderen Netz. Somit sollte doch die Routingfunktionalität gegeben sein.

Gruß
Tobias
Mitglied: brammer
29.10.2010 um 20:03 Uhr
Hallo,

Wie ist den die Verbindung zwischen dem Switch und dem Router definiert?

Die Default gateway Adresse ist Bestandteil von vlan 1 wie soll vlan 2 darüber senden können?

Die Verbindung zwischen Router und Switch muss ja mehrere vlans transportieren, bei Cisco nennt Man
das Trunk, bei HP aus der Erinnerung heraus Link Aggregation.

Brammer
Bitte warten ..
Mitglied: sk
29.10.2010 um 23:26 Uhr
Hallo Tobias,

Zitat von Tobifue:
Ich kann aus VLAN2 den Client mit der IP 166.1.2.10 pingen
Ich kann aus VLAN1 den Router mit der IP 166.1.2.1 pingen
Allerdings erreiche ich aus VLAN2 nicht den Router mit der IP 166.1.2.1

Ich kann jetzt nicht ganz nachvollziehe warum den Router nicht aus VLAN2 erreiche. Immerhin kann ich den Client in VLAN 1
problemlos pingen und dieser liegt auch im anderen Netz. Somit sollte doch die Routingfunktionalität gegeben sein.

Der Internetrouter kennt augenscheinlich die Rückroute ins Netz 166.1.37.0/24 nicht.
Setze also auf dem Internetrouter eine entsprechende statische Route oder laß die Router miteinander RIP sprechen, wenn dies der Internetrouter unterstützt. OSPF kann der 2910 ja leider nicht.

Gruß
Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: sk
29.10.2010 um 23:42 Uhr
Hallo Brammer,

Zitat von brammer:
Die Verbindung zwischen Router und Switch muss ja mehrere vlans transportieren

Nein muss sie nicht, weil der Switch hier selbst als Router fungiert (die IP-Pakete wechseln bereits auf dem Switch ins andere VLAN--> interVLAN-Routing).


Zitat von brammer:
bei Cisco nennt Man das Trunk, bei HP aus der Erinnerung heraus Link Aggregation.

Cisco meint mit Trunk einen Port, der (zumidest auch) getaggte Frames überträgt und eingehend akzeptiert.
Bei allen die sich an die Standards halten, meint Trunk ein Zusammenfassen/Loadbalancen mehrerer physischer Links (Link Aggregation). In der Cisco-Terminologie ist das ein Channel.


Gruß
Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: Tobifue
30.10.2010 um 00:38 Uhr
Danke! Wir verstehen uns
Stimmt, auf dem Router eine Rückroute zu konfigurieren habe ich total vergessen.

Wie kann ich Kooperation zwischen L3 Switch und Router über RIP einrichten bzw. was muss ich einrichten?
Bitte warten ..
Mitglied: sk
30.10.2010 um 01:37 Uhr
Zitat von Tobifue:
Wie kann ich Kooperation zwischen L3 Switch und Router über RIP einrichten bzw. was muss ich einrichten?

Zunächst ein paar Fragen:
1) Sind das beispielhafte IP-Adressen? Wenn nein, "gehören" Dir die Adressen bzw. weisst Du was Du tust?
2) Ist das produktiv oder ein Testszenario?
3) Möchtest Du Dich an RIP nur aus rein "akademischen" Gründen versuchen? Was spricht gegen die Verwendung statischer Routen?
4) Was ist das für ein Internetrouter und unterstützt der überhaupt RIP? Wenn ja, welche Version?

Gruß
Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.10.2010 um 12:59 Uhr
Auf dem Router fehlt die statische Routen für das VLAN-2 Netz das ist die einfache Lösung !!:
Auf dem Router musst du also eintragen:
Zielnetz: 166.1.37.0, Maske: 255.255.255.0, Gateway: 166.1.2.254

Fertig ist der Lack !
Ist doch klar was passiert. Wenn du aus dem VLAN-2 den Router anpingst "sieht" der eine Quelladresse von 166.1.37.x. An die er nun das Antwortpaket senden will.
Hat er keine Route dahin nimmt er die Default Route zum Internet Provider und da gehts dann ins Nirwana !
Mit der Route am Router geht sie dann korrekt zum Switch und der routet das sauber ins VLAN-2 und gut iss...

@Tobifue
Sorry mit der falschen PM aber da gabs ein cut and past Problem !
Bitte warten ..
Mitglied: Tobifue
30.10.2010 um 18:07 Uhr
1) Habe die Adressen frei gewählt. Im scharfen Netz werden selbstverständlich andere IP-Adressen genutzt aus dem privaten Adressbereich
2) Momentan ist es noch ein Testszenario
3) Ich möchte das ganze möglichst dynamisch halten
4) Müsste ich beides noch prüfen.

Trotzdem vielen Dank für dein Hilfe
Bitte warten ..
Mitglied: sk
30.10.2010 um 19:22 Uhr
Zitat von Tobifue:
Zitat von sk:
3) Möchtest Du Dich an RIP nur aus rein "akademischen" Gründen versuchen? Was spricht gegen die Verwendung
statischer Routen?
4) Was ist das für ein Internetrouter und unterstützt der überhaupt RIP? Wenn ja, welche Version?
3) Ich möchte das ganze möglichst dynamisch halten
4) Müsste ich beides noch prüfen.

Hier schon mal das passende Guide für die Konfiguration des Switches: http://cdn.procurve.com/training/Manuals/2900-MulticastRouting-Jan2008- ... (ab Seite 3-25)

Gruß
Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.10.2010 um 21:07 Uhr
@Tobifue
Wie bereits gesagt: Dir fehlt vermutlich nur die simple statische Route auf dem Internet Router:
Zielnetz: 166.1.37.0, Maske: 255.255.255.0, Gateway: 166.1.2.254
Leider gibst du keinerlei Feedback ob du das gemacht hast, denn das löst vermutlich dein Problem sofort.

Die Switchkonfig sieht soweit absolut sauber aus !
Bitte warten ..
Mitglied: sk
31.10.2010 um 09:11 Uhr
@aqui:
Deine Art zu antworten (im gleichen Gesprächsfaden ohne vorheriges Zitat oder direkte Anrede) verwirrt. Man könnte meinen, Du sprichst mich an.

Im Übrigen bin ich ja inhaltlich Deiner Meinung (zur statischen Route hatte ich bereits vor Dir geraten), aber warum sollte er nun nicht in seiner Testumgebung mit RIP spielen dürfen, wenn er es unbedingt möchte? Ist doch löblich, wenn er nicht den einfachen Weg wählt, sondern die Gelegenheit nutzen will, sich mit dynamischen Routing auseinanderzusetzen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.10.2010 um 10:31 Uhr
Wenn, dann macht nur RIPv2 Sinn, da RIP nicht mit variablen Subnetzmasken umgehen kann.
Bei nur einem popeligen Subnetz ist RIPv2 aber gelinde gesagt mit Kanonen auf Spatzen... Aber warum nicht...wenn beide Geräte v2 können ist das die schnellste Lösung...keine Frage.
Bitte warten ..
Mitglied: Tobifue
01.11.2010 um 00:42 Uhr
Bin euch auch echt dankbar für die Tipps. Ich möchte mich im Bereich RIP weiterbilden und da hilft nur learning by doing.

Werde am Dienstag auf der Arbeit mit euren Tipps weiter an der Testumgebungen rumprobieren, bis es läuft wie ich es gerne hätte.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.11.2010 um 16:14 Uhr
Da sind wir dann mal gespannt aufs Feedback
Bitte warten ..
Mitglied: Tobifue
02.11.2010 um 11:43 Uhr
Kurzes Feedback zum Szenario. Staitsche Routen, als auch RIP hat wunderbar funktioniert. Nochmals vielen Dank!
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
HP ProCurve 2626 Default Anmeldung
gelöst Frage von ukulele-7Netzwerkmanagement2 Kommentare

Ich habe zwei gebrauchte ProCurve 2626 Switches erstanden und beide scheinen einwandfrei zu laufen. Allerdings ließ sich nur einer ...

Router & Routing
HP Procurve A5830AF multimode
gelöst Frage von homermgRouter & Routing2 Kommentare

Hey Leute, Weiß jemand ob ich in der CLI erkennen kann welche GBics gerade drin sind? Singlemode oder Multimode? ...

LAN, WAN, Wireless
HP Procurve VLAN und Routing
gelöst Frage von Fisch2005LAN, WAN, Wireless3 Kommentare

Hallo, ich bin gerade bei einer Aufgabenstellung an der ich nicht weiter komme. Zur Ausgangssituation: Zentral habe ich ein ...

Ubuntu
VSFTPD und HP Procurve Switches
Frage von Arbeitstier207Ubuntu11 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinem frisch aufgesetzten VSFTPD unter Ubuntu 14.04.1 LTS. Wenn ich versuche, die ...

Neue Wissensbeiträge
Windows 10

Autsch: Microsoft bündelt Windows 10 mit unsicherer Passwort-Manager-App

Tipp von kgborn vor 11 StundenWindows 101 Kommentar

Unter Microsofts Windows 10 haben Endbenutzer keine Kontrolle mehr, was Microsoft an Apps auf dem Betriebssystem installiert (die Windows ...

Sicherheits-Tools

Achtung: Sicherheitslücke im FortiClient VPN-Client

Tipp von kgborn vor 13 StundenSicherheits-Tools

Ich weiß nicht, wie häufig die NextGeneration Endpoint Protection-Lösung von Fortinet in deutschen Unternehmen eingesetzt wird. An dieser Stelle ...

Internet

USA: Die FCC schaff die Netzneutralität ab

Information von Frank vor 1 TagInternet3 Kommentare

Jetzt beschädigt US-Präsident Donald Trump auch noch das Internet. Der neu eingesetzte FCC-Chef Ajit Pai ist bekannter Gegner einer ...

DSL, VDSL

ALL-BM200VDSL2V - Neues VDSL-Modem mit Vectoring von Allnet

Information von Lochkartenstanzer vor 1 TagDSL, VDSL2 Kommentare

Moin, Falls jemand eine Alternative zu dem draytek sucht: Gruß lks

Heiß diskutierte Inhalte
TK-Netze & Geräte
VPN-fähige IP-Telefone
Frage von the-buccaneerTK-Netze & Geräte16 Kommentare

Hi! Weiss noch jemand ein VPN-fähiges IP-Telefon mit dem man z.B. einen Heimarbeitsplatz gesichert anbinden könnte? Habe nur einen ...

Windows Server
GPO nur für bestimmte Computer
Frage von Leo-leWindows Server13 Kommentare

Hallo Forum, gern würde ich ein Robocopy script per Bat an eine GPO hängen. Wichtig wäre aber dort der ...

Windows Server
KMS Facts for Client configuration
Frage von winlinWindows Server13 Kommentare

Hey Leute, wir haben in unserem Netz nun einen neuen KMS Server. Haben Bestands-VMs die noch nicht aktiviert sind. ...

Netzwerkgrundlagen
Laufwerkszuordnung mit zwei IPs
Frage von Alex29Netzwerkgrundlagen12 Kommentare

Hallo in die Runde, Ich als Hobbyadmin hätte mal wieder eine Frage an die Profis. Ich habe ein Netzwerk ...