Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

HP SureStore DAT24x6 Sequencialmode in Randommode umstellen

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: Torsten72

Torsten72 (Level 2) - Jetzt verbinden

23.03.2006, aktualisiert 24.03.2006, 3086 Aufrufe, 4 Kommentare

hi,

ich habe das oben genannte gerät und auch ein handbuch als pdf. in dem steht auch, das es 4 verschiedene modi gibt - nur - wie/wo stelle ich die um? das konnte ich nicht herausfinden.

es soll letztendlich jeder backupauftrag auf ein seperates band geschrieben werden, jetzt werden alle bänder als "block" beim backup genutzt.


danke torsten
Mitglied: cykes
24.03.2006 um 06:59 Uhr
Hi,

diese Optionen werden von der eingesetzten Backup Software eingestellt,
selbst ein manuelles Einstellen (bei den meisten HP Streamern kann man einiges
über DIP Schalter vorkonfigurieren) würde von der Backup-Software in den meisten
Fällen ignoriert werden.

Welche Software setzt Du senn ein?

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: Torsten72
24.03.2006 um 09:31 Uhr
hi,

die antworten (aus einem früheren thread)

bandgerät: HP SureStore DAT24x6 intern, scsi controller: Adaptec AHA 2940 UW, os: win xp oder suse linux 10

hi,

ich habe mir verschiedene backupsoftware angesehen: ntbackup, tapeware, arcserve...

mein ziel ist es, verschiede backups auf genau definierte bänder zu schreiben, z.b. band 1 jedes 1 wochenende im monat u.s.w.

da problem: alle software kann zwar verschieden jobs verwalten aber immer nur für "alle" bänder als einheit.

welche lösungen gibt es?

gibt es software, die die bänder nicht in einem propritären format sichert?

eine frage zu ntbackup: gibt es dort einen schalter für "alle" funktionen, der mir verborgen geblieben ist....?

ende alter thread


nun die frage: wird der modus nun über die dipschalter eingestellt oder über die software? mit der sicherungssoftware habe ich mich noch nicht festeglegt - verschiedene gedanken dazu:

1) die sicherungssoftware sollte nach möglichkeit in ein freies format sichern, nicht in ein propritäres - ich glaube, das ist die größte herausforderung
(welche software kann das?)

2) tapeware hätte den vorteil, sowohl als windows als auch als linuxvariante zur verfügung zu stehen...
(gibt es ntbackup auch für linux - oder ein anderes programm, das dessen formatierung lesen kann?)

3) arkeia konnte ich noch nicht testen - die schreiben zwar auf ihrer website es gäbe eine kostenfrei lizenz bis (glaube ich) 100gb - da liege ich mit meinen 24gb locker drin - aber ich konnte keinen lizenzschlüssel finden, bzw. da ist von 30 tagen die rede
(wie muss ich vorgehen um das programm nuten zu können?)


gruß torsten
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
24.03.2006 um 09:40 Uhr
Hi,

das Problem mit den DIP Schaltern ist, dass sich das per Software umgehen lässt, und
genau das tun die meisten Backup Lösungen.

Also ein komplett freies Format wäre tar, da gibt es kostenlos als Kommandozeilenversion
für Linux - und Unix-Betriebssysteme, mit einer Oberfläche kostet es meist ein bischen was
(z.B. WinTAR ...). Beosnders komfortabel ist das allerdings nicht.

NTBackup bzw. das seit Windows 2000 eingebaute Backup basiert auf Veritas Backup EXEC,
dafür gibt es auch einen Linux Agenten (eine reine Linux Version ist - wenn überhaupt - noch
in Bearbeitung). Soll heissen, man benötigt in jedem Fall die Windows Version, kann damit
aber auch Linux Systeme sichern.

Bezüglich Arkeia Testversion, ich vermute, dass der Test-Lizenzschlüssel per Email
versandt wird, das kann durchaus mal ne Weile dauern, vorausgesetzt man hat eine
korrekte EMail Adresse (manche Firmen nehmen Freemailer Adressen nicht an!)
eingegeben.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: Ickmus
24.03.2006 um 13:59 Uhr
Hallo,

ich habe das oben genannte gerät und
auch ein handbuch als pdf. in dem steht
auch, das es 4 verschiedene modi gibt - nur
- wie/wo stelle ich die um? das konnte ich
nicht herausfinden.
genau DAS wird sicher auch in der Anleitung stehen.
I.d.R. geht das entweder über das Bedienfeld und Display vorne in einem der Menus, oder aber per DIP-Switch/Jumper.
Es gibt auch Geräte die sich automatisch vom Sequencial in den Random Mode umschalten sobald ein betsimmter SCSI-Befehl von der Backupsoftware an den Autoloader gesendet wird.

Software _kann_ diese Hardwareeinstellung garantiert nicht "umgehen", da wenn das Gerät z.B. im Sequencial Mode läuft bei den meisten Autoloadern die Slots in der Backupsoftware garnicht angezeigt werden (da der Autoloader selber die Bänder verwaltet).

Karsten
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
HP DL380-G7 Systempartition von 2x 146GB 10k auf 400GB SSD SATA umstellen ? (3)

Frage von Koma1982 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Server-Hardware
gelöst HP Microserver Gen8 + ESXi (7)

Frage von runasservice zum Thema Server-Hardware ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst HP Switches - Frage zu Spanning Tree bzw. Loop Back Protection (12)

Frage von chfran zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...