Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Zu viele Indizes - Access 2007

Frage Microsoft Microsoft Office

Mitglied: Hugi1987

Hugi1987 (Level 1) - Jetzt verbinden

11.03.2010 um 14:28 Uhr, 8214 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo zusammen,

beim verknüpfen eine bestimmten Tabelle aus einer MSSQL-DB erscheint die Meldung, dass zu viele Indizes bestehen.
Die Tabelle kann also nicht verknüpft werden.
Bei kleineren Tabellen dieser DB besteht dieses Problem nicht.
Jedoch bräuchten wir alle Inhalte dieser einen Tabelle. Es handelt sich dabei um ca. 100000 Datensätze.
Ist etwas bekannt über eine Beschränkung der angezeigten Datensätze in Access?
Meines Wissens gab es bei Access 97 standardmäßig eine Einschränkung auf 10000 Sätze die man auf ca. 32000 hochsetzen konnte.
Hoffe ihr könnt mir helfen

Danke schon mal

Gruß Daniel
Mitglied: 76109
11.03.2010 um 14:53 Uhr
Hallo Hugi1987!

Der Fehler bezieht im eigentlichen Sinne nicht auf die maximale Anzahl aller Datensätze , sondern darauf, wenn Du z.B. versuchst in einer Abfrage in einem Feld mehr als einen Datensatz einzulesen. D.h., wenn mehr als ein Treffer möglich ist, z.B. Where Name="Hans" und es gibt mehrere "Hans"..., dann sind das zuviele Indizes. Sowas in der Art.

Gruß Dieter
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
11.03.2010 um 15:20 Uhr
moin Hugi1987,

ich interpretiere die zitierte Fehlermeldung anders als didi1954.
IMHO ist wirklich die Anzahl der Indices auf einer Tabelle gemeint - diese darf bei Access AFAIK nicht den Wert 32 überschreiten.

Kann es sein, dass diese eine Tabelle evtl mehr Indexe (nicht vergessen die Foreign Keys mitzuzählen!) enthält in MSSQL?

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: jknapp
12.03.2010 um 16:09 Uhr
Hallo Daniel,

ich würde mal versuchen das etwas einzuschränken.

Gestalte doch mal über ein View eine Variante derselben Tabelle die weniger als zB 10.000 Datensätze ausgibt. (zB where ID < 10.000)
Wenn er das in Access fehlerlos anzeigt, liegt es an der Anzahl der Datensätze.

Mit welcher Access Version arbeitest du ?

Vielleicht kannst du dir über eine dynamisch erstellte Pass-trough (schreibt man das so ? ;O) ) Abfrage behelfen und so etwas vorfiltern,
ohne dem User generell Datensätze vorzuenthalten.

Es wird sich ja niemand die ganzen 100.000 DS in einem Zuge ansehen wollen...

Oder vielleicht geht es ja generell mit ner pass-trough ?
Bitte warten ..
Mitglied: Hugi1987
12.03.2010 um 17:27 Uhr
Hallo zusammen,

danke für die Antworten schon mal...

Habe nun eine neue Sicht der gleichen Tabelle gemacht...und siehe da...die Meldung kommt nicht mehr.
Lag wohl eben daran, dass 43 Indexes in der einen Tabelle waren.
Durch die Sicht waren keine mehr drin.
Hat also geklappt, danke nochmal

Gruß Daniel
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
12.03.2010 um 17:30 Uhr
Moin jknapp,

ist zwar durchaus zielführend gemeint, dein Ansatz des Fehler-Ursachen-Ausschliessens (ohne Ironie), aber...
--> den Schlenker können wir uns sparen.
"Zu viele Indizes" bedeutet "zu viele indizes" und nicht "zu viele Zeilen" oder "zu langer Scrollbalken".

Es geht hier, wenn ich es richtig verstanden habe, um eine "verknüpfte Tabelle", d.h. das doofe Access belässt die Original-Tabellen-Daten dort, wo sie physikalisch liegen, also auf dem MSSQL-Server.
Was allerdings lokal (quasi als zusätzliche Kopie) angelegt wird sind
  • alle explizit angelegten Indices (Also PKs, Alternate keys und "Sortier"-Indizes) der Original-Tabelle --> 1 Access-index pro 1 Original-Index
  • zusätzlich ein hidden index für jede beknackte Relation, jeden Foreign key, auch wenn genau dieser Index schon existiert als expliziter Index

Und das läppert sich... und außerdem: echte DBMSe können das händeln mit 128 indexen je Tabelle und legen auch nicht blind bereits vorhandene Indexe nochmal an.
Access dagegen hat bei verknüpften Tabellen keine Wahl, es ist halt genau so strohdoof programmiert. oder wie es auf neudeutsch heißt "straight forward.

Wer jetzt wieder meint, ich würde nur die Redmonder PraktikantInnen mit Schmutz bewerfen, kann genau diese Mimik im "Microsoft Jet Database Engine Programmer’s Guide" nachlesen.

@Hugi1987
Wenn du da tatsächlich auf einen Poller läufst, kannst du es nicht (bzw nicht ohne aufwändig programmierten Workaround) abstellen bei einer "verknüpften Tabelle".
Mit "aufwändig" meine ich zwar nur VBA, aber leider Gates unter Nutzung von Aufrufen, die NICHT in der Access-Online-Hilfe stehen.

Aber: Wenn es doch nur ein paar 10000 Sätze sind oder auch 100000... so what?
Importiere das Gelumpe (also diese eine Tabelle) vollständig lokal runter.
Alles, was weniger als 250000 Zeilen hat ist eine auf einem normalen Desktop-PC verarbeitbare Datenmenge.
Selbst so ein Krams wie Excel kann doch neuerdings schon roundabout 130000 Zeilen, und das ist nicht für Massendaten gedacht.

Grüße
Biber

[Edit] @Hugi1987 - mein Kommentar hat sich gerade überschnitten mit deinem Post.
Mit einem neuen View gehts natürlich auch - ein View hat keine FKs oder Relationen...
[/Edit]
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung!

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Microsoft Office
gelöst Access 2007 (2)

Frage von Everest zum Thema Microsoft Office ...

LAN, WAN, Wireless
Access Point: Ubiquiti UAP AC PRO Einschätzung Reichweite (3)

Frage von TimMayer zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
Freifunk über vorhandene Access Points ausstrahlen (2)

Frage von Uwoerl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Direct Access mit VPN aufbau (6)

Frage von geocast zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...