Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Informationsdisplay mit DVI-VGA over IP

Frage Hardware

Mitglied: theozordako

theozordako (Level 1) - Jetzt verbinden

05.08.2008, aktualisiert 09.08.2008, 8915 Aufrufe, 15 Kommentare

Übertragung des Monitorinhalts über ein geswitchtes CAT5 Netzwerk

Hallo allerseits,

bisher gehörte ich hier zur lesenden Zunft und habe hier sehr oft (in Sachen Windows XP Administration) Rat gefunden. Jetzt habe ich allerdings ein Problem, das hier scheinbar noch nicht diskutiert wurde:

Es geht um die Übertragung von DVI/VGA-Signalen über ein Netzwerk. Folgendes Szenario. Wir haben jeweils einen TFT-Bildschirm im Foyer und im 1. Stock unseres Gebäudes hängen. Dort sollen zukünftig Statusinformationen für unsere Gäste (wir haben viel Publikumsverkehr) angezeigt werden wer, wo in welchem Raum empfangen wird. Die Bildschirme sollen jeweils das gleiche anzeigen.

Dazu habe ich mir schon einige schlaue Gedanken gemacht und bin momentan bei einer KVM over IP Lösung gelandet, bei der Monitorinhalte über unser (bereits vorhandenes) Cat5 Netzwerk geschickt werden können. Leider sind diese Lösungen relativ oversized (da sie weit mehr Funktion bieten als wir wirklich brauchen).

Die eigentliche Frage: Wie schaffe ich es den Inhalt einer Präsentation auf zwei ca. 20 Meter entfernte Bildschirme anzeigen zu lassen ohne meinen Chef in Umkosten zu stürzen? KVM, schön und gut, aber mit 1000 euro ist das schon recht kostenintensiv. Gibt es keine ähnlichen Geräte, die nur das Videosignal über ein vorhandenes Netzwerk schicken können? Ich habe zwar unter http://shop.leunig.de/html/1/gid/__21907901490/content.html bereits solche Geräte für dedizierte Netzwerkkabel gefunden, aber eben nicht für "normale" Netzwerke.

Ich möchte nicht unbedingt an dieser Idee festhalten, für andere Vorschläge interessiere ich mich ebenfalls.
Vielen Dank


Daniel
Mitglied: Iwan
05.08.2008 um 19:16 Uhr
ein PC mit 2 VGA- oder DVI-Ausgängen und ein passend langes VGA- oder DVI-Kabel wäre sicherlicher günstiger wie der KVM, den du gefunden hast
ob das aber dann so toll ist? mal abwarten, was andere noch dazu wissen

wenn ich das in deinem Link so richtig lese, ist es egal, was für ein Netzwerkkabel zum Einsatz kommt

PS: möglich wären auch 2 ThinClients, wenn ihr einen Terminalserver am laufen habt
Bitte warten ..
Mitglied: darkbrain85
05.08.2008 um 19:17 Uhr
Hi!

Ist eventuell ein Thin Client und RDP Verbindung zu gebrauchen? Notfalls auch per VNC... Das geht natürlich nur wenn auf dem displays keine Videos oder sowas laufen. Gibt ja genug kleine rechner die man bequem in die nähe des displays packen kann....
Bitte warten ..
Mitglied: darkbrain85
05.08.2008 um 19:20 Uhr
oh da war einer schneller ... um einen thin client zu nutzen braucht man nicht unbedingt einen TS. XP pro mit remote desktop reicht da. Was für eine Art Anwendung stellt denn die Infos bereit? eventuell kann die ganze Anwendung auf einen anderen Rechner in Display nähe ausgelagert werden? Dieser lässt sich dann bequem per remote steuern. Ich kenne sowas von Werbe displays im Einzelhandel.
Bitte warten ..
Mitglied: theozordako
05.08.2008 um 19:21 Uhr
Ja, an 2 ThinClients habe ich auch gedacht, allerdings ist das doch recht viel Verwaltungsaufwand für eine solche Angelegenheit.
Interessant wäre es zu wissen wie das bei Flughäfen bzw. der Bahn funktioniert, die auch solche Infodisplays benutzen. Gut möglich, dass es nur hilft ein dezidiertes Kabel (Cat5 oder VGA einzuziehen und die Inhalte darüber einzuspeisen.

Danke jedenfalls fürs mitüberlegen. Solche Probleme haben wohl die wenigsten je gehabt *g*
Bitte warten ..
Mitglied: theozordako
05.08.2008 um 19:30 Uhr
Die Art der Anwendung ist bisher offen. Von mir aus könnte es auch eine ganz normale Powerpoint Präsentation sein, die dann entfernt läuft.

Die Idee mit dem ThinClient in der Nähe ist gut, allerdings ist wieder das Problem, dass das Signal zu 2 Bildschirmen übertragen werden muss und das über ein Stockwerk hinweg. Es scheint mir als kämen wir um Bauliche Maßnahmen nicht herum....

Wenn ich mal so unverblümt fragen darf: Welche Software eignet sich gut für solche "Werbeanzeigen"? Darf auch gern etwas kosten. Bisher stehen wir zwischen "mal gucken" und "Powerpoint". Das ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluss, zumal man die Redakteure beim Editieren oder Rumhantieren am PC nicht unbedingt über die Displays beobachten sollte. Das wirkt irgendwie unprofessionell. Betriebssystem wird entweder XP, Vista oder ein Linux-Derivat sein. Je nachdem wie wir das in der Teststellung am besten gebacken bekommen. Danke schonmal für deine Hilfe
Bitte warten ..
Mitglied: darkbrain85
06.08.2008 um 20:57 Uhr
hi...
Sorry das ich erst jetzt antworte... aber die arbeit hat mich mal wieder gefesselt!

Also ich würde an deiner Stelle einen Rechner nehmen den du irgendwo in display nähe unterbringst. Ist meistens ja relativ leicht machbar... Sind da eventuell akkustik platten an der Decke? Da drauf kann man das super machen...

Als Software nutze ich dafür Powerpoint. Habe schon öfter überlegt was anderes zu benutzen, aber bisher habe ich einfach keine Zeit gehabt mich da genauer mit zu befassen. Wenn du dich auf dem XP Rechner dann per RDP einloggst mit "/console", wird der Rechner ja eh gesperrt, und es erscheint der Anmeldebildschirm auf den Displays. Das Design kannst du sehr leich verändert mit Diversen Tools, so das is nicht erkennbar ist das es sich um einen XP Rechner handelt. Dort kann eventuell sogar eine Meldung untergebracht werden. So würde keiner mitkriegen was auf dem Rechner gerade passiert. Therotisch muss auch nur die Powerpoint Datei ausgetauscht werden. PP neustart müsste ja sogar über den XP Telnet Server möglich sein. Habe ich aber auch noch nicht getestet. Per RDP ist für mich einfacher.

Wenn du fragen hast, frag einfach. Das war jetzt alles sehr kurz umschrieben weil ich noch weg muss... bis dann
Bitte warten ..
Mitglied: theozordako
08.08.2008 um 01:08 Uhr
Hallo darkbrain, Hallo Iwan,

danke für den Tipp mit dem ThinClients der hat mich weiter gebracht.
Da wir eine Zuliefervereinbarung mit FSC haben werd ich wohl dort welche bestellen. Das ist ein gutes Stück billiger als deswegen extra KVM-Switches für KVM over IP zu besorgen.


Um allen anderen mal den weiteren Plan zu berichten:
Als Client-System werde ich Windows XP einsetzen, das mit der Windows IIS-Komponente "FTP-Server" aufgebohrt wird um Daten zu übertragen. Vielleicht auch per Netzwerkfreigabe, mal sehen was praktikabel ist.

Auf den Clients läuft eine kleine Software, die ich heut Mittag in VB.net gebastelt hab. Die läuft im Vollbild mit ansprechender Oberfläche und überprüft alle 10 Minuten auf Änderungen. Funktioniert erstaunlich gut und hat einen profesionellen Touch. Kann man vielleicht noch erweitern mit einer Update-Funktion über das Netzwerk um die Festplatte zu entlasten. Ist ja vorerst auch nur ein Machbarkeitsstudie


Besten Dank für die Denkanstöße
Daniel
Bitte warten ..
Mitglied: darkbrain85
08.08.2008 um 23:32 Uhr
Hi!

Hört sich interessant an... wärst du bereit den quellcode zu teilen? Würd mir das ganze gern mal angucken!
Bitte warten ..
Mitglied: theozordako
09.08.2008 um 13:03 Uhr
Quelltext ist so eine Sache. Streng genommen darf ich nichts betriebliches herausgeben. Ich kann dir aber sagen wie ichs gemacht hab

Material: Einfaches Form, 2 Labels, 2 Timer

Programmierung: beide labels variabel zur bildschirmauflösung mittig ausrichten. das erste label enthält den text "willkommen" und das zweite label wird durch eine textdatei gefüttert. der 1. timer überprüft das änderungsdatum einer textdatei, ob diese modifizeirt wurde und läd den text ins label2, wenn es so ist.

Der 2. timer ist quasi zucker und lässt am bildschirmrand synchron die uhrzeit und das datum mitlaufen.

Also sind vielleicht 50 Zeilen, wenn überhaupt mit Kommentar

sorry bin grad ein wenig in eile, darum teilweise kleinschrift


grüße
daniel
Bitte warten ..
Mitglied: Laptopjack
09.08.2008 um 13:42 Uhr
hallo möcht hier nur kurz einwerfen wir in wien haben ca 16stk. 40" Panel hängen in unseren Gebäude und betreiben die sache über Lan, sprich haupt pc steuert über software MagicNet alles mit IP über Lan an die Geräte sind von Samsung und schaffen mit einer XP Embedding Lösung das Auswerfen online von MPG und JPG und PPT auch WORD und XLS Geht klar wer noch info braucht gerne zuletzte haben wir 80MB Video über die Leitungen gebracht wenns mal rennt gehts gut anfangszeit bis TFT reagieren 6-14sek.
Verwendung XP am Hauptrechner
normaler Bürorechner reicht
Magicnet ist simple kost fast nix und einfach bedienung
g harald
Bitte warten ..
Mitglied: darkbrain85
09.08.2008 um 13:47 Uhr
Damit lassen sich aber aufwendige Sachen nicht realisieren. Kommt also für mich nicht in frage. Aber trotzdem nette Idee!

Diese Displays find ich aber auch eher lahm... sind zar ganz nett, aber da hab ich mit nem Thin Client und TFT kosten gespart und bin viel flexibler!
Bitte warten ..
Mitglied: theozordako
09.08.2008 um 14:09 Uhr
Hallo Harald,

das entspricht so ziemlich der Lösung, die wir suchen. Sehr interessant. Habe mich eben umgeschaut und dort sticht mir der Samsung 460DXN ins Auge, der bereits einer Netzwerkschnittstelle besitzt und mit dieser MagicNet Software zusammenarbeitet. Wie genau funktioniert das betanken mit Daten? Ist das ein kontinuierlicher Stream vom Server oder hat er einen Speicher um das vorzuhalten? Welches Format muss eine Präsentation haben, damit man sie anzeigen kann?

Fragen über Fragen. Danke für die Antworten.

Viele Grüße
Daniel
Bitte warten ..
Mitglied: darkbrain85
09.08.2008 um 14:12 Uhr
Der Samsung SyncMaster SM 460DXn, verfügt über einen integrierten PC auf Basis eines AMD Athlon™ 64 X2 3400+ Prozessors, 512 MB DDR2 RAM, 4 GB Flash Disk Memory, einen 1 Gbit/s Netzwerkanschluss und Windows XP embedded.

Nettes teil, aber mit ca. 2500 euro etwas sehr teuer find ich.
Bitte warten ..
Mitglied: Laptopjack
09.08.2008 um 14:31 Uhr
hallo daniel nu wir haben von samsung die 400pxn serie sind leider gleich nach 8monaten allesamt netzteil eingegangen sind auch garantie getauscht worden
nun zu deiner frage: user tft flat haben 2gb flash platte drin und reichen alle mal für ppt und sonstige anwendungen pro grät wars zwar net so billig ca 1700euro aber für die Dinge mach ich mir keinen kopf hat firma gezahlt, ansteuern geht vom hauptrechner bei mir im büro dort liegt auch die Powerpoint präsentation die über Netzwerk an die IP adresse des Panel geschickt wird und dank `XP Embedding dort gestartet wie normale PC TFT eben nur halt net so günstig is klar aber anwenderfreundlich man kann auf 16 flat 16 verschiedene PPT laufen lassen und und und dank anschluß am Panel Lan und und auch möglich ein Sat box anzuhängen als TFt Fernseher haben 3 stück im Fitnessbereich da dort keinen interssiert was grad firma macht und benötigt musik eben oder nachrichten sehen besser , hat mit stream nix zu tun is nur datenpakete senden über netz, da die 40zoll geräte breiter sind als normale tft musst du nur am hauptrechner die Powerpoint einstellung ändern auf breiter sonst ist links und rechts schwarzer senkr. streifen so halt volle bildauflösung, noch fragen gerne Mit freundlichen Grüßen
harald
ach ja speicher nur am hauptrechner notwendig am flat ist nur xp embedding und powerpoint viewer notwendig kein office full
Bitte warten ..
Mitglied: theozordako
09.08.2008 um 14:38 Uhr
Hab eben gesehen es gibt ihn noch eine Nummer kleiner. Nennt sich dann Syncmaster 400Dxn, für knapp 2000.

Nunja, das dachte auch zuerst "hilfe, teuer", aber wenn man mal aufrechnet was ein 40" Display + Rechner kosten nähert man auch auch diesem Preis. Das CMS gibt es jedenfalls als kostenlose Zugabe und das erachte ich als großen Pluspunkt. Weiterhin ist das Gerät für den POS-Einsatz optimiert und kann solche Schwerze wie Zeitablaufpläne, Einschaltzeiten, Abschaltzeiten usw. verwalten. Das ist ein elendes Gefrickel, wenn man das einem ThinClient beibringen muss.

Mal vorsichtig nachfragen wie mein Budget ausschaut *g*
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Voice over IP
Fax over IP Einrichtung Gateway Call Manager (1)

Frage von mellon zum Thema Voice over IP ...

Multimedia & Zubehör
gelöst Problem: DVI zu VGA (8)

Frage von Protected zum Thema Multimedia & Zubehör ...

Grafikkarten & Monitore
gelöst VGA-Monitor an DVI-I anschließen (13)

Frage von JensDND zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

E-Mail
gelöst Mail Spam fremde IP (10)

Frage von BerndP zum Thema E-Mail ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...