Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Integration von Iomega Storage System ix200 mit W-LAN Router Speedport W920V (T-com) und HP Office Jet 5610 all-in-one

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: HeinzMeier

HeinzMeier (Level 1) - Jetzt verbinden

28.04.2011 um 16:09 Uhr, 6052 Aufrufe, 3 Kommentare

Versuche ein NAS-System in eine W-LAN Umgebung zu integrieren, komme aber nicht wirklich weiter!

verwendete HW: Laptop, Windows XP, W-LAN Router Speedport W920V (T-com), Iomega Storage System iX200, HP Office Jet 5610 all-in-one

Ich versuche ein NAS System mit dem Iomega Remote Zugriff und der Druckerfreigabe über das Iomega Storage Systeme einzurichten.
Nach der Installation der zum Storage System gehörigen SW kann ich auf das System zugreifen, sehe angelegte Laufwerke und Folder, sowie den Drucker.
Kann aber keine Laufwerke in den WIN Explorer verbinden oder den Drucker ansteuern.
Ich habe DHCP aktiviert und weiss wirklich nicht, wie ich den Speedport oder das Storage System konfigurieren muss um:

- Laufwerke über W-LAN am Laptop im Explorer sichtbar zu machen
- über W-LAN den Drucker ansteuern kann
- mir den Remote Zugang auf das Storage Systeme einstelle (um z.B. mit einem iPad auf die Laufwerke zugreifen zu können)

Witzig ist, dass wenn ich mit einem anderen PC in das W-LAN eingeloggt bin ich NUR bei iTUNES das System sehe (aber wiederum ohne Laufwerke und Folder).

IT ist der Wahnsinn!
Mitglied: aqui
28.04.2011 um 17:04 Uhr
Du solltest strategisch vorgehen und ein paar Grundlagen beachten:
  • Zuallererst ALLE Funktionen immer erst kabelgebunden austesten bevor man aufs WLAN geht !
  • Dem NAS (und am besten auch dem Drucker) immer besser eine statische IP Adresse die außerhalb des DHCP Adressvergabebereichs des Speedports liegt vergeben.

Dein NAS Storage hat mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein Weg Interface zum konfigurieren. Deshalb passt du die IP Adresse des NAS erstmal statisch an an die IP Adresse des Speedport der vermutlich all Allerwelts IP Netz 192.168.2.0 /24 installiert hat wenn du es nicht verändert hast, wobei der Router selber die .1 hat.
Welche Default IP Adresse dein Storage hat steht im Handbuch.
Du stellst also jetzt den PC auf das IP Netzwerk ein was das NAS Storage im Handbuch hat. Wenn das die 192.168.100.1 dann gibst du dem PC die 192.168.100.100 z.B.
Dann verbindest du dich auf das NAS und stellst das Speedport IP Netz bzw. Eine IP Adresse daraus ein.
Sinnvoll ist z.B. Die 192.168.2.254, Maske: 255.255.255.0 , Gateway und DNS dann auf die Speedport Adresse 192.168.2.1 Fertisch.
Achtung wenn du diese Einstellung auf dem NAS sicherst verlierst du erstmal wieder die Verbindung, da du ja nun das NAS in ein anderes IP Netzwerk gebracht hast !
Kein Problem, das NAS nun mit einem der 4 LAN Ports des Speedports verbinden, den PC in der IP Adressierung wieder auf "Automatisch" stellen und auch mit dem LAN Verbinden.
Damit ist dann alles in einem Netz.
Analog solltest du das auch mit dem Drucker machen mit z.B. Der 192.168.2.253 !

Vom PC muss nun ein Ping auf die .1 (Router) und die .254 (NAS) und ggf. Die .253 (Drucker) möglich sein !
Wenn dem so ist kannst du mit http://192.168.2.254 das WebGUI zum Kondigurieren des NAS wieder erreichen.
Hier stellst du nun deine entsprechenden SMB/CIFS Freigaben ein.
Achte zwingend darauf das die Arbeitsgruppe mit der deines PCs bzw die dort eingestellt ist identisch ist.
Ebenso zwingend müssen Username und Passwort übereinstimmen mit deinem Account. Wenn nicht kannst du nur auf Gastverzeichnisse zugreifen.
In der Netzwerkumgebung --> Gesamtes Netz --> Windows Netz siehst du dann auch sofort die Freigabe

Erst wenn das soweit alles klappt, dann kannst du den Laptop vom Kabel trennen und alles via WLAN ausprobieren. Alle Freigaben und Drucker sollten sich dann auch problemlos vom WLAN erreichen lassen !
IT ist kinderleicht wenn man weis was man tut !
Bitte warten ..
Mitglied: HeinzMeier
29.04.2011 um 11:06 Uhr
Vielen Dank, das hört sich alles sinnvoll an! Jetzt glaube ich brauche ich aber zuerst einen IT-Grundkurs.
Wenn ich das richtig verstehe, muss ich sowohl meinem PC als auch dem NAS als auch dem Drucker eine statische IP Adresse zuweisen.
Damit schalte ich also am Speedport die DHCP Funktion aus, oder?
Wie vergebe ich die IP-Adressen an den Drucker und an das NAS (über den Router oder über den PC)?
Im Speedport mus ich sicherlich auch Regeln einstellen (NAT?)...
Wenn ich das gemacht habe, wie erhalte ich meinen DSL/IP-Zugang aufrecht ohne das dieser parallel verloren geht?
Fragen über Fragen...
Vielleicht ist es doch einfacher wenn ich einfach eine USB-Festplatte herumtrage!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.04.2011 um 11:34 Uhr
Nein das hast du leider falsch verstanden !
Statisch sollten nur NAS und Drucker sein. Du musst aber den PC temporär auf eine statische IP Adresse einstellen um erstmal das NAS und den Drucker statisch in das Speedport Netz zu bringen mit einer IP aus dem 192.168.2.0er Netz !
Danach kannst du den PC getrost wieder auf die "automatische" IP Vergabe zurückstellen wie es oben auch genau beschrieben ist und du vermutlich überlesen hast !?!
Wichtig ist das NAS und Drucker statische IPs haben und diese nicht aufgrund der Dynamik von DHCP wechseln.
Alternativ kann man dem NAS und Drucker auch immer eine feste IP Adresse auf Basis ihrer Mac Adresse zuweisen sofern der Speedport sowas supportet. Das müsstest du im Setup klären.
NAS und Drucker haben immer ein Web Interface oder ein Setup Programm mit dem Man die korrekten IP Adressen einstellen kann. Als blutiger laie kann man dir nur dringenst raten die 10 Minuten auf der Couch zu gönnen und das Handbuch zu lesen !! Dafür ist das geschrieben worden !
Im Speedport musst du keinerlei Regeln einstellen, der ist an dieser Funktion völlig unbeteligt. Steht oben ja auch nichts in den ToDos !
Im NAT (Port Forwarding) musst du lediglich fummeln wenn du von außen, also aus dem großen weiten Internet, auf dein NAS zugreifen willst, aber das ist ja erstmal (noch) kein Thema für dich !
Der DSL IP Zugang hat mit Drucker oder NAS rein gar nichts zu tun, da du am Speedport Router selber ja so oder so keinerlei Einstellungen machen oder verändern muss...warum auch, denn der hat mit der lokalen Funktion im Netz von NAS und Drucker rein gar nichts zu tun !
Wie gesagt lediglich wenn du von außen zugreifen willst, aber dafür müssen NAS und Drucker erstmal sauber laufen... das bekommen wir dann im 2ten Schuljahr !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
gelöst W-Lan Router in Domände mit Sophos einbinden (20)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...

UMTS, EDGE & GPRS
LTE oder UMTS Router mit LAN Anschluss (6)

Frage von Stefan3110 zum Thema UMTS, EDGE & GPRS ...

Router & Routing
gelöst Proxmox Netzwerk: LAN Netz ohne Router (2)

Frage von sebastian2608 zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (12)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...