Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Internal SATA-Ports Hot-Plugable?

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: Onkelrossie

Onkelrossie (Level 1) - Jetzt verbinden

07.05.2013 um 17:36 Uhr, 2525 Aufrufe, 12 Kommentare

Hardware: HP ProLiant ML310e Gen8, Dynamic Smart Array B120i

Ich habe mir die Specs und Dokumentation zu diesem Server angeguckt aber konnte nicht einwandfrei herauslesen, ob die 2 SATA Ports on Board Hot-Plug-Fähig sind oder nicht. Bei den LFF SATA Bays ist klar dass die kein Hop-Plug unterstützen bzw. dies optional bzw. als Upgrade verfügbar ist.

Vielleicht weiß ja jemand bescheid - ansonsten muss ich mal bei HP anrufen.


Vielen Dank und Grüße,
Wolfgang


Mitglied: BBfreak
07.05.2013 um 17:40 Uhr
erster google-Treffer:

http://h10010.www1.hp.com/wwpc/de/de/sm/WF06b/15351-15351-241434-241477 ...

HP ProLiant ML Server > HP ProLiant ML300 Server > HP ProLiant ML310e Gen8 Server

HP ProLiant ML310e Gen 8 G2020 2 GB-E B120i --> Nicht Hot-Plug-fähiger <-- LFF 350 W PS Server (721546-421) - Spezifikationen

Ich würde also mal davon ausgehen, dass er es nicht ist.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
07.05.2013 um 17:45 Uhr
Zitat von Onkelrossie:
Ich habe mir die Specs und Dokumentation zu diesem Server angeguckt aber konnte nicht einwandfrei herauslesen, ob die 2 SATA Ports
on Board Hot-Plug-Fähig sind oder nicht.
Du meinst, so im laufenden Betrieb Büchse aufschrauben, bisschen an den Kabeln spielen und Platten tauschen?

Mmmh, da würde ich eher nicht bei HP anrufen - auch der bulgarische support kann herzerfrischend lachen .

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Onkelrossie
07.05.2013 um 20:03 Uhr
Wieso aufschrauben wenn es Wechselrahmen gibt? Daran sollte nichts lustiges zu verstehen sein - daher keine Ahnung wie du auf sowas kurioses kommst.


Viele Grüße,
Wolfgang
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
07.05.2013, aktualisiert um 20:44 Uhr
Zitat von Onkelrossie:
keine Ahnung wie du auf sowas kurioses kommst.
Jo mei - man weiss halt nie ... Aber wie kommst Du darauf, dass der onboard-SATA-controller hot-plug-fähig ist, wenn dies nicht einmal der dedizierte RAID-controller der billigeren 310'er kann??

Investier einfach ein paar Mark mehr, dann hast Du hot-plug-HDD im Käfig ..., wenngleich ich so die Vermutung habe,
das Du hot-plug-HDD mit austauschbaren Sicherungslaufwerk verwechselst??

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Onkelrossie
07.05.2013 um 22:12 Uhr
Zitat von keine-ahnung:
Jo mei - man weiss halt nie ... Aber wie kommst Du darauf, dass der onboard-SATA-controller hot-plug-fähig ist, wenn dies
nicht einmal der dedizierte RAID-controller der billigeren 310'er kann??
Wieso nicht? Das Modell gibt es ja in X Ausbaustufen u.a. auch mit Hot-Plug fähigem RAID - sogar als Upgrade nachrüstbar. Auf dem MB gibt es nur 2 eigene SATA-Anschlüsse und diese könnten doch durchaus auch Hot-Plug unterstützen.

Investier einfach ein paar Mark mehr, dann hast Du hot-plug-HDD im Käfig ..., wenngleich ich so die Vermutung habe,
das Du hot-plug-HDD mit austauschbaren Sicherungslaufwerk verwechselst??
Ich brauche Hot-Plug nicht in der HDD-Bay sondern einen SATA-Anschluss der dies unterstützt. Alternative wäre also nur noch eine SATA-Karte mit dieser Fähigkeit nachzurüsten. Und ja, es sollen damit die Backups gemacht werden. :/

Ich weiß, dass das nicht die professionellste Variante ist - aber der Kunde hat nur ein bestimmtes Budget zur Verfügung und dafür ist ein Wechselrahmen mit ein paar Festplatten der beste Kompromiss aus im Bezug auf Leistung, Einfachheit und Redundanz. Noch ist aber nichts entschieden und ich bin für bessere Vorschläge offen und dankbar!


Wolfgang
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
07.05.2013 um 22:29 Uhr
Zitat von Onkelrossie:
Wieso nicht? Das Modell gibt es ja in X Ausbaustufen u.a. auch mit Hot-Plug fähigem RAID - sogar als Upgrade
nachrüstbar.
Das ist unstrittig ....
Auf dem MB gibt es nur 2 eigene SATA-Anschlüsse und diese könnten doch durchaus auch Hot-Plug
unterstützen.
Ich nutze jetzt seit x Jahren ProLiants, bisher hatte ich nicht das Gefühl, dass die Teile in das Zentrum von Bastelstunden gestellt werden sollten.
Ich weiß, dass das nicht die professionellste Variante ist
Sorry, ich bin zwar kein "Profi", aber IMHO ist so etwas überhaupt keine Variante, dass ist einfach nur Pfusch ...
und dafür ist ein Wechselrahmen mit ein paar Festplatten der beste Kompromiss aus im Bezug auf Leistung, Einfachheit und Redundanz.
Redundanz? Durch SATA-wechsel-das-Bäumchen-Spiele?
und ich bin für bessere Vorschläge offen und dankbar!
RDX?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
07.05.2013 um 22:51 Uhr
Zitat von Onkelrossie:
Ich weiß, dass das nicht die professionellste Variante ist - aber der Kunde hat nur ein bestimmtes Budget zur Verfügung
und dafür ist ein Wechselrahmen mit ein paar Festplatten der beste Kompromiss aus im Bezug auf Leistung, Einfachheit und
Redundanz. Noch ist aber nichts entschieden und ich bin für bessere Vorschläge offen und dankbar!

Wenn der Kunde sein Geld mit dieser Kiste verdient, soltle man ihm nachelegen RDX dafür zu benutzen. Ist im Gegensatz zu den normalen Wchselrahmen für den häufigen Wechsel ausgelegt. Kost zwar mehr als eine grabbelkistenplatte, hält dafür aber auch mehr aus.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Onkelrossie
07.05.2013 um 23:05 Uhr
RDX ist ihm einfach zu teuer - speziell der Preis pro Gbyte der Cartridges. Zudem kommt noch dass es eine Hand voll neuer 2TB Festplatten über hat und diese gerne dafür einsetzen will. Der Kunde besteht eben darauf und lässt sich nicht gerne belehren. Mein Ansprechpartner in der Firma ist da der junge Sohn (26 Jahre alt) des Chefs, welcher von sich glaubt in IT-Angelegenheiten den absoluten Durchblick zu haben, nur weil er 2 oder 3 Jahre irgendwas bei der Telekom gelernt hat. Ich sollte ursprünglich nur DATEV und die eingesetzte Branchensoftware migrieren - da traute sich Sohnemann nicht ran. Als ich das Thema "Backup" ansprach, meinte er ich solle dafür einen Wechselrahmen besorgen weil günstig und ausreichend.....


Viele Grüße und gute Nacht,
Wolfgang
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
08.05.2013 um 08:12 Uhr
Zitat von Onkelrossie:
RDX ist ihm einfach zu teuer - speziell der Preis pro Gbyte der Cartridges.

Ja und? Was kostet es ihn, wenn er die ganzen Platten auf den Müll werfen muß, weil die nach spätestens einem jJahr ausfallen?

Apropos wenn der Kunde sich so gut auskennt, soll er es selbst machen. Das befreit Dich zumindest dann aus der Haftung, wenn das backup nicht funktioniert. Am besten schriftlich fixieren, daß das auf seine eigene verantwortung pasiert.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
08.05.2013, aktualisiert um 08:37 Uhr
Zitat von Onkelrossie:
Moin,
RDX ist ihm einfach zu teuer - speziell der Preis pro Gbyte der Cartridges.
die sind IMHO auch nicht viel teurer als midline-HDD von HP. Oder sollst Du das Mediamarkt-Gedöhns auch in den Server bauen?
Mein Ansprechpartner in der Firma ist da der junge Sohn (26 Jahre alt) des Chefs, welcher von sich glaubt in
IT-Angelegenheiten den absoluten Durchblick zu haben, nur weil er 2 oder 3 Jahre irgendwas bei der Telekom gelernt hat.
Da ist er doch qualifiziert genug, sich an ein Telefon zu setzen und das Problem mit den HP-Bulgaren zu klären . Dann musst Du Dich zumindest nicht auslachen lassen ...
Ich sollte ursprünglich nur DATEV und die eingesetzte Branchensoftware migrieren
Mach dort einen cut, den Rest kann doch das Jüngele selber machen, der hat keine boshafte Versicherung, die dann nachbohrt, ob Datenverlust trotz einer lege artis - Installation aufgetreten ist ... Wenn ich DATEV höre, denke ich immer an Steuerberater, Buchhaltung und die Daten der Anderen.

Letztlich kann Dich keiner zwingen, so einen Mist zu frickeln - oder ?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
08.05.2013, aktualisiert um 12:36 Uhr
Hallo zusammen,

ich gebe meinen Kollegen Recht, das ist gefrickel.
Jetzt stell dir mal vor, du tauscht die Platte Hot aus und es macht bzzz (Statische Aufladung), wo geht das dann hin?
Genau, direkt auf das Server Board, und wenn du Pech hast macht es dann düüü.... (Server aus).

Dann erkläre das mal deinem Kunden, also entweder richtig, oder in dem Falle gar nicht.

Und ja, RDX taugen da echt.

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: Onkelrossie
08.05.2013 um 15:17 Uhr
Danke für eure Antworten! Ich werde dem Kunden nun einfach nochmal eindringlich klar machen, das ein Wechselrahmen zum anlegen von Backups ungeeignet ist und ich davon nur abraten kann. Sollte er dennoch dabei bleiben wollen, dann auf eigenes Risiko. Klar ist ja nun ebenfalls, dass sollte ein Wechselrahmen zum Einsatz kommen, noch extra eine SATA Karte mit Hot-Plug-Funktion gekauft und eingebaut werden müsste.


Freundliche Grüße,
Wolfgang
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
Intel Rapid Storage Technologie - Zuweisung der SATA Ports (1)

Frage von Marcel94 zum Thema Windows 7 ...

Datenschutz
gelöst USB-Ports sperren über Kaspersky (1)

Frage von Tak-47 zum Thema Datenschutz ...

Hardware
Banana Pi M2 Ultra: Bastelrechner bietet native SATA-Unterstützung

Link von runasservice zum Thema Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
Suche passender Treiber (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...

Peripheriegeräte
Wlan stört Funkmaus (11)

Frage von Falaffel zum Thema Peripheriegeräte ...

Peripheriegeräte
gelöst USB Festplatte verliert Laufwerksbuchstabe (9)

Frage von cese4321 zum Thema Peripheriegeräte ...