Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Interne Festplatte unter Windows unmounten

Frage Microsoft

Mitglied: Timo20

Timo20 (Level 1) - Jetzt verbinden

10.08.2006, aktualisiert 12:21 Uhr, 9169 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo zusammen!

Folgende Situation: Ich möchte eine zweite IDE Festplatte als Backupplatte benutzen. Also ich mache da regelmäßig Backups drauf. Da ich aber verhindern will, dass bei einem eventuellen Virenbefall etc die Backupplatte in Mitleidenschaft gezogen wird, möchte ich diese "auswerfen" oder unmounten wie man das unter Linux kann und nur dann mounten wenn ich das Backup ziehen will. Gibt es unter Windows eine Möglichkeit dies zu tun?


Danke und Gruß

Timo


PS: Die Möglichkeit einen externen USB Rahmen zu benutzen oder unter den Tisch zu krabbeln und die Stromzufuhr vom Netzteil zu trennen sind mir bewusst, diese möchte ich aber zunächst zurückstellen
Mitglied: 8644
10.08.2006 um 10:52 Uhr
Hi,

das sicherste ist wahrscheinlich ein interner Wechselrahmen. Den kannst du mit einem Schlüssel zu- bzw. abschalten. Die Teile gibt es für unter 20 Euro.

[Edit: hier zum Beispiel]

Psycho
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
10.08.2006 um 11:12 Uhr
Hi,

Alternativ kannst Du in der Computrerverwalutng -> Datenträgerverwaltung der Platte
den Laufwerksbuchstaben entziehen, sicherer ist jedoch der Vorschlag von Psycho Dad.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: Timo20
10.08.2006 um 11:18 Uhr
Alternativ kannst Du in der
Computrerverwalutng ->
Datenträgerverwaltung der Platte
den Laufwerksbuchstaben entziehen, sicherer
ist jedoch der Vorschlag von Psycho Dad.

Wie sicher ist diese Lösung? Also kann ich im laufenden Windows Betrieb den Laufwerkbuchstaben entziehen ohne die Daten zu gefährden? Wenn ich den Laufwerkbuchstaben ein ander mal neu vergebe, meckert Windows dann nicht, dass der Datenträger erst formatiert werden muss?


@ Psycho: Wenns über die Software nicht klappt werd ich mir wohl solch einen Wechselrahmen zulegen müssen.
Bitte warten ..
Mitglied: buerotiger
10.08.2006 um 11:39 Uhr
PM z.B. sieht für solche Fälle eine extra funktion für versteckte Backup Partitionen vor. Wie das genau funktioniert kann ich allerdings nicht sagen da ich meine Backups auf Band schreibe.

Eine andere möglichkeit wäre es die Platte mit z.B. Drive Crypt zu verschlüsseln. Im "abgemeldeten" Zustand kann auf die Platte dann nichts mehr geschrieben werden.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
10.08.2006 um 12:17 Uhr
Wie sicher ist diese Lösung? Also kann
ich im laufenden Windows Betrieb den
Laufwerkbuchstaben entziehen ohne die Daten
zu gefährden? Wenn ich den
Laufwerkbuchstaben ein ander mal neu
vergebe, meckert Windows dann nicht, dass
der Datenträger erst formatiert werden
muss?

Neu formatieren musst Du keinesfalls, ich nutze diese "Lösung"
auch bei Kundeninstallationen für Kunden, die gern mal ihr System
zumüllen. Auf der versteckten Partition liegt dann ein Image
mit der Grundkonfiguration und den wichtigsten Programmen.
Bitte warten ..
Mitglied: Timo20
10.08.2006 um 12:17 Uhr
Ah danke, die Idee ist auch gut
Bitte warten ..
Mitglied: buerotiger
10.08.2006 um 12:21 Uhr
Ich habe allerdings bewusst DriveCrypt genannt da das Programm direkt die Platte verschlüsselt. Andere machen das ja nur in Containern und damit wäre das ja wieder essig.

Wenn man damit leben kann das Windows dann im verschlüsselten Zustand das Dateisystem nicht erkennt und fragt ob man formatieren möchten muß jeder für sich entscheiden.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (9)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...