Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Einen ISDN Router CISCO 760 Konfigurieren

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: Dipps

Dipps (Level 2) - Jetzt verbinden

26.07.2006, aktualisiert 07.03.2009, 26282 Aufrufe, 86 Kommentare, 1 Danke

Einen ISDN Router CISCO 760 Konfigurieren

Hallo alle mit einander ich möchte meinen CISCO Konfigurieren kennt jemannd einen link wo man dies Konfigurationssoftware herrunterladen kann? Ausser bei CISCO den da geht es nicht!

Danke schon mal

Mit freundlichen Grüßen Mirko
86 Antworten
Mitglied: ulli1966
26.07.2006 um 15:05 Uhr
Hallo,

du must dich auf der Cisco Seite registrieren,
dann sollten die Downloads möglich sein.

Grüße Ulli
Bitte warten ..
Mitglied: Dipps
26.07.2006 um 15:26 Uhr
Ja ich weiß aber das geht gerade nicht ich gebe meine Login dadten ein und bin drin und dann muss ich die zum downloaden wieder eingeben aber da geht das nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: ulli1966
26.07.2006 um 15:44 Uhr
Komisch, bei mir gehts....

schick mir mal deine mail-Adresse....

Grüße ulli
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.08.2006 um 10:20 Uhr
Es geht aber auch über das Terminal (9600 Bd, N81, keine Flowcontr.)

· Blaues Kabel mit Router und COM1 verbinden
· Hyperterminal oder besser TeraTerm ausfuehren:
· Direkt zu COM1 auswaehlen -> OK druecken
· 9600 Baud -> 8 DATA bits -> no Parity -> 1 Stop bit -> hardware
· 3* Enter

#Konfigurierung der LAN-Seite
01.
cd LAN 
02.
set ip address lan-adresse des Routers 
03.
set ip netmask netzmaske des LAN 
04.
set ip routing on 
05.
set bridging off 
06.
#zurück in den Systemlevel 
07.
cd
Einwahl ISP mit PAT
01.
SET MULTIDESTINATION OFF 
02.
SET SWITCH NET3 
03.
SET SYSTEMNAME router 
04.
SET PPP AUTHENTICATION IN CHAP PAP 
05.
SET PPP AUTHENTICATION OUT NONE 
06.
SET PPP AUTHENTICATION ACCEPT EITHER 
07.
SET PPP MULTILINK on o. off 
08.
SET DHCP SERVER 
09.
SET DHCP ADDRESS 10.0.0.3 200 
10.
SET DHCP NETMASK 255.255.255.0 
11.
SET DHCP DNS PRIMARY dns des ISP 
12.
SET DHCP GATEWAY PRIMARY 10.0.0.1 
13.
SET BRIDGING OFF 
14.
SET IP ROUTING ON 
15.
 
16.
SET USER LAN 
17.
SET IP ROUTING ON 
18.
SET BRIDGING OFF 
19.
SET IP ADDRESS 10.0.0.1 
20.
SET IP NETMASK 255.255.255.0 
21.
SET IP FILTER UDP IN SOURCE 0.0.0.0/0:137-138 BLOCK 
22.
SET IP FILTER TCP IN SOURCE 0.0.0.0/0:139 BLOCK 
23.
 
24.
SET USER 
25.
SET PPP CLIENTNAME Benutzername ISP 
26.
SET BRIDGING OFF 
27.
SET 1 NUMBER Rufnummer des ISP 
28.
SET 2 NUMBER Rufnummer des ISP 
29.
SET PPP PASSWORD CLIENT passwort ISP 
30.
SET PPP SECRET CLIENT passwort ISP 
31.
SET PPP PASSWORD HOST passwort ISP 
32.
SET PPP SECRET HOST passwort ISP 
33.
SET TIMEOUT 120 
34.
SET PPP ADDRESS NEGOTIATION LOCAL ON 
35.
SET IP ROUTING ON 
36.
SET IP PAT ON 
37.
SET IP ROUTE DEST 0.0.0.0/0 GATEWAY 0.0.0.0 PROPAGATE ON COST 1 
38.
SET IP FILTER UDP IN SOURCE 0.0.0.0/0:137-138 BLOCK 
39.
SET IP FILTER TCP IN SOURCE 0.0.0.0/0:139 BLOCK
Bitte warten ..
Mitglied: Dipps
01.09.2006 um 09:23 Uhr
DAnke Uli ich schicke dir die Mail addy.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.09.2006 um 18:22 Uhr
Wozu Mail ??? Die Faststep Software kannst du hier:

http://www.cisco.com/pcgi-bin/tablebuild.pl/faststep

downloaden. Musst dich aber vorher auf dem CCO registrieren. Privatperson reicht aus.
Bitte warten ..
Mitglied: danielscharf
26.10.2006 um 22:00 Uhr
HY
beschäftige mich erst seit kurzem mit dem thema netzwerktechnik.
habe nun einen router (cisco 760) geschenkt bekommen.
das passwort von diesem router ist mir leider unbekannt, würde den router gerne auf werkseinstellungen zurückestzen bzw. resitieren.
wie und durch welch einen befehl kann ich das machen (hyperteminal)
hoffe um HULFE !!

danke !
Bitte warten ..
Mitglied: danielscharf
27.10.2006 um 15:44 Uhr
danke, hab die seite gestern in der nacht noch gefunden und ihm die text- datei reingespielt. bin dann schlafen gagangen und heute morgen ist überhaupt nichts mehr gegangen (mein pc ist abgestürzt) habe ihn dann rebootet und versucht eine verbindung mit dem router herzustellen. vergebens. wass kann da passiert sein?
was kann ich jetzt tun?

danke!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.10.2006 um 20:29 Uhr
Ooops, der PC kann damit eigentlich gar nichts zu tun haben. Eine Terminalverbindung musst du doch immer hinbekommen über die Konsole. TeraTerm oder MS Hyperterm starten, das blaue Cisco Kabel nehmen und das Terminal auf 9600, N81 einstellen keine Flusskontrolle. Dann soltest du wenigstens die Bootmeldung des Routers sehen können nach einem Kaltstart....
Bitte warten ..
Mitglied: 38011
08.11.2006 um 10:08 Uhr
Hallo aqui oder jeder der auch Ahnung hat.

Habe einen alten Cisco760 und möchte ihn in mein kleines Hausnetz integrieren - habe allerdings keine DHCP, sondern fixe IPs. Da fängts schon an - FastStep sieht gar keinen IP Eintrag für den Router vor!
Hast Du da eine Idee oder eine Beispielconfig? Muss wahrscheinlich alles "zu Fuss" eingetragen werden.
Und was mache ich, wenn ich vom Provider (INet by call) keine explizite DNS bekomme - die meisten geben gar keinen DNS an. Kann ich den Router irgenwie auf "automatische" DNS einstellen.

Uhhh, viele Fragen, aber evtl. kann mir ja jemand helfen.

Schon mal vielen Dank,

Grewen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
08.11.2006 um 23:03 Uhr
..ganz ruhig. Das lässt sich alles lösen

Dein Provider vergibt IMMER auch eine gültige DNS Adresse beim Verbindungsaufbau. Darum brauchst du dich also gar nicht kümmern. Normalerweise....leider übernimmt der Cisco 700er das NICHT dynmaisch in seine DHCP Konfig, so das du den DNS Server hier immer statisch eintragen musst !
Ist aber auch egal den kannst du auch immer statisch konfigurieren oder nimmst im Zweifel den T-Online Nameserver 194.25.2.129 und .130 (Die sollten aber pingbar sein von deinem Carrier, besser ist aber immer letztlich diese zu nehmen, die auch zu deinem Carrier gehören. Jede Provider Webpage gibt Auskunft darüber welche Adressen deren DNS Server haben. Meist bleibst du ja bei einem by Call Carrier)

Hier ein Beispiel wie du die IP Adresse statisch auf dem LAN eingibst:
01.
CD LAN 
02.
SET IP ADDRESS 192.168.1.254 
03.
SET IP NETMASK 255.255.255.0
Wo du gleich im LAN Setup bist gib ihm gleich noch diesen Filter ein:
01.
SET IP FILTER UDP IN  SOURCE 0.0.0.0/0:137-138  BLOCK 
02.
SET IP FILTER TCP IN  SOURCE 0.0.0.0/0:139  BLOCK
Das dient dazu die lästigen Windows Broadcast zu filtern die dir sonst deine teure ISDN Verbindung aufmachen

Schliesst du den Router nun an ein Ethernet an wo dein Rechner dran ist und der entsprechend konfiguriert ist kannst du den Router schon pingen und Telnetten übers Netz.

Der Router hat auch einen DHCP Server. den kannst du so aktivieren. Ist bezogen auf die obige IP Adresse und musst du ggf. auf deine Adresse ändern.
01.
SET DHCP SERVER  
02.
SET DHCP ADDRESS 192.168.1.70 10   (Vergibt ab der .70 10 weitere Adressen !) 
03.
SET DHCP LEASETIME 10080 
04.
SET DHCP NETMASK 255.255.255.0 
05.
SET DHCP DNS PRIMARY 194.25.2.129       (Das sind DNS Server von T-Online ! Musst du un- 
06.
SET DHCP DNS SECONDARY 194.25.0.125   bedingt auf den DNS deines Providers ändern !!)  
07.
SET DHCP GATEWAY PRIMARY 192.168.1.254   (Ist gleich der LAN Adresse !)
Hier sind nochmal alle Schritte inkl. der Einwahlparameter des ISP aufgeführt:

Einwahl ISP mit PAT:
01.
SET SYSTEMNAME ISDN_Router 
02.
SET PPP AUTHENTICATION IN CHAP PAP 
03.
SET PPP AUTHENTICATION OUT NONE 
04.
SET PPP AUTHENTICATION ACCEPT EITHER 
05.
SET PPP MULTILINK OFF 
06.
SET DHCP SERVER 
07.
SET DHCP ADDRESS 192.168.1.70 10 
08.
SET DHCP NETMASK 255.255.255.0 
09.
SET DHCP DNS PRIMARY dns des ISP 
10.
SET DHCP GATEWAY PRIMARY 192.168.1.254 
11.
SET BRIDGING OFF 
12.
SET IP ROUTING ON 
13.
 
14.
SET USER LAN 
15.
SET IP ROUTING ON 
16.
SET BRIDGING OFF 
17.
SET IP ADDRESS 192.168.1.254 
18.
SET IP NETMASK 255.255.255.0 
19.
SET IP FILTER UDP IN SOURCE 0.0.0.0/0:137-138 BLOCK 
20.
SET IP FILTER TCP IN SOURCE 0.0.0.0/0:139 BLOCK 
21.
 
22.
SET USER 
23.
SET PPP CLIENTNAME Benutzername ISP 
24.
SET BRIDGING OFF 
25.
SET 1 NUMBER Rufnummer des ISP 
26.
SET 2 NUMBER Rufnummer des ISP 
27.
SET PPP PASSWORD CLIENT passwort ISP 
28.
SET PPP SECRET CLIENT passwort ISP 
29.
SET PPP PASSWORD HOST passwort ISP 
30.
SET PPP SECRET HOST passwort ISP 
31.
SET TIMEOUT 120 
32.
SET PPP ADDRESS NEGOTIATION LOCAL ON 
33.
SET IP ROUTING ON 
34.
SET IP PAT ON 
35.
SET IP ROUTE DEST 0.0.0.0/0 GATEWAY 0.0.0.0 PROPAGATE ON COST 1 
36.
SET IP FILTER UDP IN SOURCE 0.0.0.0/0:137-138 BLOCK 
37.
SET IP FILTER TCP IN SOURCE 0.0.0.0/0:139 BLOCK
Bitte warten ..
Mitglied: 38011
09.11.2006 um 09:29 Uhr
Hallo,

erstmal vielen Dank für die ausführliche Antwort. Werde das heute Abend mal versuchen.
Wie genau bekomme ich den DNS von meinem Provider heraus?

Gruß,
Grewen.
Bitte warten ..
Mitglied: 38011
10.11.2006 um 09:36 Uhr
Hallo aqui,

habe deine config mal ausprobiert - konnte alles laden bis auf
ISDN_Router> set ip pat on
Parameter cannot be modified

Ist das ein Problem?

Kann den Router jetzt pingen und er vergibt jetzt auch IP-Adressen, soweit so gut! (Habe im XP alles auf automatisch eingestellt)

Leider reagiert er nicht auf Ziele außerhalb, er wählt sicht nicht ein.
Mit "test wan" kann ich eine Verbindung herstellen, bekomme dann aber nix durch:
01.
Line Status 
02.
  Line Activated 
03.
  Terminal Identifier Assigned     
04.
Port Status                                           Interface Connection Link 
05.
  Ch:  1   64K Call In Progress         019282020      DATA          1      1 
06.
  Ch:  2      Waiting for Call                          
07.
 
08.
ISDN_Router> test result 
09.
Test Parameters 
10.
  Testing  STOP  Connection: 1 
11.
  Minimum Packet Size:   60 
12.
  Maximum Packet Size:   1514 
13.
  Packet Rate (pps):     10 
14.
 
15.
Test Statistics 
16.
  Packets Transmitted    1569           10         pps  
17.
  Packets Received       0              0          pps  
18.
  Bytes Transmitted      1133376        7183       bps  
19.
  Bytes Received         0              0          bps  
20.
 
21.
Test Results  
22.
  Errors:                0         
Habe immer noch keine Ahnung, was ich beim DNS einstellen soll - evtl. liegt ja hier das Problem.

Schon mal vielen Dank für weitere Anregungen,

Grewen.
**
Hier ist das, was ich zum Router geschickt habe...
01.
SET SYSTEMNAME ISDN_Router 
02.
SET PPP AUTHENTICATION IN CHAP PAP 
03.
SET PPP AUTHENTICATION OUT NONE 
04.
SET PPP AUTHENTICATION ACCEPT EITHER 
05.
SET PPP MULTILINK OFF 
06.
SET DHCP SERVER 
07.
SET DHCP ADDRESS 192.168.1.200 10 
08.
SET DHCP NETMASK 255.255.255.0 
09.
SET DHCP DNS PRIMARY 194.25.2.129 
10.
SET DHCP GATEWAY PRIMARY 192.168.1.254 
11.
SET BRIDGING OFF 
12.
SET IP ROUTING ON 
13.
 
14.
SET USER LAN 
15.
SET IP ROUTING ON 
16.
SET BRIDGING OFF 
17.
SET IP ADDRESS 192.168.1.254 
18.
SET IP NETMASK 255.255.255.0 
19.
SET IP FILTER UDP IN SOURCE 0.0.0.0/0:137-138 BLOCK 
20.
SET IP FILTER TCP IN SOURCE 0.0.0.0/0:139 BLOCK 
21.
 
22.
SET USER 
23.
SET PPP CLIENTNAME netfour 
24.
SET BRIDGING OFF 
25.
SET 1 NUMBER 019282020 
26.
SET PPP PASSWORD CLIENT internet 
27.
SET PPP SECRET CLIENT internet 
28.
SET PPP PASSWORD HOST internet 
29.
SET PPP SECRET HOST internet 
30.
SET TIMEOUT 120 
31.
SET PPP ADDRESS NEGOTIATION LOCAL ON 
32.
SET IP ROUTING ON 
33.
SET IP PAT ON 
34.
SET IP ROUTE DEST 0.0.0.0/0 GATEWAY 0.0.0.0 PROPAGATE ON COST 1 
35.
SET IP FILTER UDP IN SOURCE 0.0.0.0/0:137-138 BLOCK 
36.
SET IP FILTER TCP IN SOURCE 0.0.0.0/0:139 BLOCK
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
12.11.2006 um 00:14 Uhr
Wer ist dein Service Provider ??? Auf dessen Webpage findest du die IP der DNS Server die musst du eintragen mit :

SET DHCP DNS PRIMARY 194.25.2.129
SET DHCP DNS SECONDARY 194.25.0.125

(Achtung das sind Adressen von T-Online die evtl. bei deinem Carrier nicht funktionieren, Probieren kannst du es aber)
"netfour" und die Telefonnummer bringen einen bei Google nicht weiter... Welcher Carrier ist das ? Anhand deiner Nummer nutzt du einen by Call ISP wie man sieht.

Ob diese DNS Adressen dann per DHCP auf deinen PC übertragen werden siehst du indem du in der Eingabeaufforderung "ipconfig -all" eingibst. Da werden alle Adressen aufgelistet. Arbeitest du mit statischen Adressen auf dem LAN musst du diese Adressen unbedingt statisch eintragen ! das der Cisco 700 dynamisch gelernte Adressen am ISDN nicht per DHCP weitergibt und er selber auch kein DNS Proxy ist !!

Hier noch ein wichtiges Kommando was du unbedingt eingeben musst unter dem PPP User mit cd user

SET NETBIOS FILTER OFF

Danach die Konfig sichern und den Router reloaden (kaltstarten)


"SET IP PAT ON" kannst du nur im WAN Profil ändern ! Du musst also erst eingeben:
CD USER
oder CD <name> je nachdem wie du dein ISP Profil genannt hast !
Bitte warten ..
Mitglied: 38583
18.11.2006 um 20:34 Uhr
Ich hab mir jetzt auch einen 760er ISDN Router zugelegt.

Allerdings funktioniert bei mir die Installation von Fast Step nicht. Dachte ich mir: naja, is egal, Konfiguerieren wir's zu fuss:
Leider bin ich schon bei der LAN konfiguration gestolpert.
Kann das gute teil nämlich nicht Pingen.
01.
router:LAN> show ip config 
02.
Profile     Routing Frame IP Address      Netmask         RIP TX  RX  Prop Cost 
03.
------------------------------------------------------------------------------- 
04.
LAN         ON      ETH2  192.168.0.254   255.255.255.0   V1  OFF V1  ON   1 
05.
 
06.
Profile     PAT Multicast Summarization Netbios Spoofing/Left(min) 
07.
------------------------------------------------------------------ 
08.
LAN         OFF OFF       OFF           OFF             /0 
09.
 
10.
router:LAN>
Kann mir bitte wer helfen? wäre sehr verbunden^^

Ist übrigens das 761M Modell mit nur einem Ethernet - Port.

Herzlichen Dank.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.11.2006 um 16:25 Uhr
Es ist egal welches Modell du hast, alle Kommandos sind gleich...

Konsole anschliessen, Terminalprogramm (z.B. TeraTerm oder Hyperterm) starten, 9600 N81,
dann auf der Konsole:
01.
CD LAN 
02.
SET IP ADDRESS 192.168.1.254 
03.
SET IP NETMASK 255.255.255.0
eingeben. Et voila schon solltest du den Router pingen können sofern dein Rechner im gleichen IP Netz ist (z.B. 192.168.1.1, 255.255.255.0)
Bitte warten ..
Mitglied: 38583
20.11.2006 um 20:54 Uhr
Es ist egal welches Modell du hast, alle
Kommandos sind gleich...

Konsole anschliessen, Terminalprogramm (z.B.
TeraTerm oder Hyperterm) starten, 9600 N81,
dann auf der Konsole:

CD LAN
SET IP ADDRESS 192.168.1.254
SET IP NETMASK 255.255.255.0

eingeben. Et voila schon solltest du den
Router pingen können sofern dein Rechner
im gleichen IP Netz ist (z.B. 192.168.1.1,
255.255.255.0)


Danke für die Antwort.
Also ich hab zum einen das Problem schon gefunden.
Der schalter hinten am Router war auf "Node" gestellt und ich dachte das wäre korrekt wenn ich den Router mit einem straight through kabel mit meinen Laptop verbinde.
Naja anscheinend nicht, denn jetzt hab ich meinen Gigabit Switch dazwischen und ich kann ihn Pingen.
Normalerweise Kreuzt ja mein HP Laptop sowieso autmatisch aus, sodass ich auch gerade Kabel zwischen PC und PC verwenden kann. Naja vielleicht lag darin der Fehler.

Und dass mein Gerät nur ein Ethernet port hab hab ich darum erwähnt, weil der Port eth2 heisst. (kA wieso es kein eth0 und 1 gibt...)

Also nochmal danke und ich werd jetzt ans konfigurieren vom ISDN Port gehen....
Guten abend noch!
Bitte warten ..
Mitglied: 38011
21.11.2006 um 10:39 Uhr
Hallo aqui,

bin noch nicht weiter gekommen. Netfour ist ein I-Net by call mit Sekundentaktung - hier mal die Daten-Konditionen:

Nutzung per: Internet by Call
Anmeldung erforderlich: nein
Grundgebühr/Mindestumsatz: entfällt
Abrechnung: über die Deutsche Telekom
Parameter Internetzugang: (Hinweise zu den Einstellungen) - nur XP Einstellungen ohne DNS, da hier alles auf automatisch!!!
Einwahlnummer: 01928 2020
Benutzername: netfour
Passwort: internet
Verfügbar: bundesweit
Gültig ab: 29.08.2006
Zeittakt: 1s/1s, 0,69 Ct./min
E-Mail-Adressen: 0
Webspace: keiner
Domains: 0
**
Also leider kein Hinweis auf DNS Adr.

Die anderen Sachen, SET NETBIOS FILTER OFF und SET IP PAT ON" habe ich noch nicht getestet.

@38583: Hallo, prima dass hier jetzt noch jemand mit ISDN und diesem Router ins Netz will - hoffentlich können wir gemeinsam die Konfigprobleme lösen.

Schon mal Vielen Dank für die Hilfe.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.11.2006 um 11:56 Uhr
Netfour ist Callando bzw. Callando ist der Provider ! Die DNS Info dazu findest du hier (its all on the web )

http://www.schnurstein.de/icbc/daten-a-c.html

Die Adresse die du in der DHCP Konfig eintragen musst ist:

62.134.11.4
zusätzlich kannst du noch die:
195.182.110.132
als secondary DNS Adresse m DHCP Server setzen.
01.
Das sähe dann so aus: 
02.
SET DHCP SERVER  
03.
SET DHCP ADDRESS 192.168.1.70 10    (Ab der 192.168.1.70 dann 10 Adressen vergeben ) 
04.
SET DHCP LEASETIME 10080 
05.
SET DHCP NETMASK 255.255.255.0 
06.
SET DHCP DNS PRIMARY 62.134.11.4 
07.
SET DHCP DNS SECONDARY 195.182.110.132 
08.
SET DHCP DOMAIN  
09.
SET DHCP GATEWAY PRIMARY 192.168.1.254   (Wenn Router LAN Adresse 192.168.1.254 ist !) 
10.
SET DHCP NETBIOS_SCOPE 
Obs geht kannst du überprüfen indem du in der Eingabeaufforderung am PC mal das Kommando "ipconfig -all" eingibst. Hier solltest du dann alle diese Adressen sehen, die du per DHCP vom Router bekommst. Gateway, DNS Maske etc.)


Deine User config im 700er zur Einwahl bei Callando Netfour muss dann so aussehen:
01.
SET USER callando 
02.
SET PROFILE POWERUP ACTIVATE 
03.
SET PROFILE DISCONNECT KEEP 
04.
SET BRIDGING OFF 
05.
SET 1 NUMBER 019282020 
06.
SET 2 NUMBER 019282020 
07.
TIMEOUT 1 DURATION 90 
08.
TIMEOUT 2 DURATION 90 
09.
SET PPP CLIENTNAME netfour 
10.
SET PPP PASSWORD CLIENT internet 
11.
SET PPP SECRET CLIENT ENCRYPTED internet 
12.
SET PPP PASSWORD HOST ENCRYPTED internet 
13.
SET PPP SECRET HOST ENCRYPTED internet 
14.
SET PPP ADDRESS NEGOTIATION LOCAL ON 
15.
SET IP ROUTING ON 
16.
SET IP ADDRESS 0.0.0.0 
17.
SET IP NETMASK 0.0.0.0 
18.
SET IP FRAMING NONE 
19.
SET IP RIP RECEIVE V1 
20.
SET IP RIP UPDATE OFF 
21.
SET IP RIP VERSION 1 
22.
SET IP PAT  ON 
23.
SET NETBIOS FILTER OFF 
24.
SET IP ROUTE DEST 0.0.0.0/0 GATEWAY 0.0.0.0 PROPAGATE OFF COST 1 
25.
SET IP FILTER UDP IN  SOURCE 0.0.0.0/0:137-138  BLOCK 
26.
SET IP FILTER TCP IN  SOURCE 0.0.0.0/0:139  BLOCK
Das sollte es gewesen sein !
Bitte warten ..
Mitglied: 38011
21.11.2006 um 13:07 Uhr
Hallo aqui,

vielen Dank für die ausführliche Hilfe - den DNS hätt' ich so nicht gefunden... probiere es gleich heute Abend.
Bitte warten ..
Mitglied: 38011
22.11.2006 um 09:37 Uhr
Ahhh, jetzt kommen wir langsam weiter!

In der Konfig bringt SET NETBIOS FILTER OFF diesen Fehler...
Error on Input string FILTER
SEt NETBios NAme SPoofing <minutes> | OFf

der Befehl ist so nicht gültig.


Habe trotzdem eine Verbindung aufbauen können, allerdings geht es nur, wenn der Client in den Netzwerkeinstellungen alles auf automatisch hat.

Sobald ich eine feste IP verwende, geht nix mehr - kann dann den Router nicht mehr mal pingen?! Komisch. Muß evtl. die Lebensdsauer der vergebenen IPs kleiner machen (steht auf einer Woche) - am Ende geht es deswegen nicht? Ist mir grad so eingefallen.

Das Problem ist beim XP ist auch, ich kann bei statischer IP-Einstellung im PC keine "automatische" DNS-Vergabe wählen. Lasse ich DNS frei, gehts auch nicht.
Ich kann mich aber erinnern, daß ich mal einen anderen Router zum probieren hatte und der hat das gemacht - IP & Gateway, das reichte, also müßte ein Mischbetrieb DHCP und statische IP's eigentlich gehen, oder?

Schöne Grüße.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.11.2006 um 17:47 Uhr
Klasse, wenns funktioniert !
Dann ist der SET NETBIOS FILTER OFF Befehl auch nicht wichtig.
Achtung diesen Befehl kannst du NUR im User Profil eingeben ! Also nur ausschliesslich in dem Profil indem du deinen Providerzugang definiert hast. Also gesetzt den Fall du hast ihn wie im vorangegangenen Beispiel oben "callando" genannt dann musst du zuerst immer

SET USER callando

eingeben ! Im Prompt müsste nun auch callando stehen und DORT gibst du dann den Befehl SET NETBIOS FILTER OFF ein. In der Hauptebene funktioniert das nicht ! Sollte er den Befehl immer noch nicht kennen hast du ggf. eine sehr alte SW Version. Ist aber egal wenn der Zugang klappt kannst du das ignorieren....

Nun zu deinen IP Adressen:
Wenn du bei einer statischen Vergabe am PC den Router nicht pingen kannst, dann hast du dir eine falsche IP Adresse vergeben !!! Das es geht bei der automatischen vergabe beweist das eindeutig !

Mal ein Beispiel: Der Router hat wie im Beispiel oben 192.168.1.254 als LAN Adresse mit der Maske 255.255.255.0.
Dann musst du bei der statischen Adressvergabe im PC unter Netzwerk -> TCP/IP -> Eigenschaften dir z.B. diese Adresse eintragen: 192.168.1.200 und darunter die Maske 255.255.255.0
Als Gateway trägst du dann natürlich statisch die 192.168.1.254 ein !
Da du nun alles statisch vergibst MUSST du auch die DNS Adresse des Providers statisch hier konfigurieren. Also trägst du unten noch die 62.134.11.4 im DNS Server Eintrag ein !!

Damit MUSS der Router pingbar sein und auch ein Internetzugriff sollte klappen !!!
Ich würds aber ruhig beides (Adresse UND DNS ! ) auf "automatisch beziehen" lassen, dann kannst du wenigstens nichts falsch eingeben und dein Internetzugang sollte immer problemlos klappen.
Bitte warten ..
Mitglied: 24844
23.11.2006 um 10:55 Uhr
Hi,

da hab ich jetzt auch mal ne Frage,

wie und wo würde ich da den jetzt die Zugangsdaten (in meinem Fall T-Online) eintragen?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.11.2006 um 12:07 Uhr
Das ist recht einfach ! Folgende Konfig gibst du ein:
01.
SET USER t-online 
02.
SET PROFILE POWERUP ACTIVATE 
03.
SET PROFILE DISCONNECT KEEP 
04.
SET BRIDGING OFF 
05.
SET 1 NUMBER 0191011 
06.
SET 2 NUMBER 0191011 
07.
TIMEOUT 1 DURATION 90 
08.
TIMEOUT 2 DURATION 90 
09.
SET PPP CLIENTNAME 000456340412345099579298#0001            (T-Online User) 
10.
SET PPP PASSWORD CLIENT ENCRYPTED <T-Online_Passwort> 
11.
SET PPP SECRET CLIENT ENCRYPTED <T-Online_Passwort> 
12.
SET PPP PASSWORD HOST ENCRYPTED <T-Online_Passwort> 
13.
SET PPP SECRET HOST ENCRYPTED <T-Online_Passwort> 
14.
SET PPP ADDRESS NEGOTIATION LOCAL ON 
15.
SET IP ROUTING ON 
16.
SET IP ADDRESS 0.0.0.0 
17.
SET IP NETMASK 0.0.0.0 
18.
SET IP RIP UPDATE OFF 
19.
SET IP PAT  ON 
20.
SET NETBIOS FILTER OFF 
21.
SET IP ROUTE DEST 0.0.0.0/0 GATEWAY 0.0.0.0 PROPAGATE OFF COST 1 
22.
SET IP FILTER UDP IN  SOURCE 0.0.0.0/0:137-138  BLOCK 
23.
SET IP FILTER TCP IN  SOURCE 0.0.0.0/0:139  BLOCK
Die Filter in den letzten beiden Zeilen dienen dazu das Windows Naming Broadcasts nicht den ISDN Dialer triggern und dir unnütze Kosten verursachen

Der T-Online Username setzt sich zusammen aus:
01.
<Anschlusskennung><T-OnlineNr.>#<Mitbenutzer>
Bitte warten ..
Mitglied: 24844
23.11.2006 um 12:56 Uhr
Junge,
du bist fit! Vielen Dank, ich werde das am Wochenende mal ausprobieren und dann Bescheid geben!

Ein dankbarer scheema
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.12.2006 um 18:59 Uhr
Für einen Dial IN Account auf dem Router brauchst du eigentlich gar keine Nummer der Gegenstelle, denn der Router muss ja nicht rauswählen. Du kannst sie also weglassen oder trägst lediglich eine der Nummern und zwar die mit der du dich einwählst mit dem Kommando "SET 1 NUMBER Rufnummer der Gegenstelle" ein.
Die statische Route ist in der Tat etwas unverständlich. Ich denke aber das die Ciscoianer bei diesem Beispiel davon ausgehen das das Dialin Segment das IP Netz 20..0.0.0 bzw. der sich einwählende Rechner die 20.0.0.1 hat bzw. diese vorgibt statisch. Eigentlich ist die Route überflüssig denn ausser dem PC ist da nichts weiter angeschlossen und die Route ist außerdem noch unsinnig, da sie auf sich selber zeigt. Wahrscheinlich ein Überbleibsel oder ein Cut'n paste Fehler aus den Router Konfigurationen. Schaden anrichten kann diese Route aber nicht wenn man sie so konfiguriert.
CHAP und PAP Passwd kann gleich bleiben, dann "erschlägst" du beide Protokolle beim Dialin.
Bitte warten ..
Mitglied: warnket
04.01.2007 um 21:09 Uhr
Hallo,

hab heute einen 760 (gebraucht) in Betrieb genommen, allerdings mit vielen offenen Fragen.

1. Nach Hinzufügen eines neuen Users mit SET USER t-online ... funktionierte es nicht. Daher bin ich mit CD RemoteNet in einen bestehenden User gegegangen und habe dort meine Zugangsdaten eingetragen. Danach bekam ich eine Verbindung. Wieso hat es mit dem neuen User nicht funktioniert?

2. Da unser 2003 Server bereits DHCP-Server ist, habe ich mit SET DHCP OFF dies am Router ausgeschaltet. Danach keine Verbindung und der User war inaktiv. Nach SET DHCP RELAY 10.0.0.1 bekam ich wieder eine Verbindung (10.0.0.1 ist IP-Adresse des Routers). War das so richtig?

3. Da beim Testen manchmal beide Kanäle benutzt wurden, habe ich mit SET 2 NUMBER die T-Online Nummer wieder entfernt. Ist das korrekt?

4. Irgendwie habe ich den Verdacht, dass der Router sehr oft online geht. Ohne Flatrate fatal. Aber das werde ich morgen in der T-Online Statistik sehen, wenn der Router die Nacht an war.

5. Gibt es einen Befehl, der mir alle Einstellungen eines Users ausgibt? SHOW CONFIG zeigt nicht sehr viel.

6. Wo gibt es zu diesem Teil ein Handbuch zum Download?

Viel Fragen mit der Hoffnung auf Antwort. Schönen Abend. Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.01.2007 um 11:30 Uhr
@warnket

ad 1.)
Wahrscheinlich hast du das "t-online" Profil nicht mit "set active t-online" (oder wenn du mit "cd t-online" im t-online Profil bist reicht auch ein einfaches "set active") aktiv geschaltet ! Passiert das nicht, wird es nicht benutzt !

ad 2.)
Mmmhh das ist komisch. Sollte eigentlich nicht passieren wenn alle statische Adressen haben. DHCP auf dem LAN Interface ist eigentlich für eine ISDN PPP Dial Verbindung irrelevant.

ad 3.)
Ja, ist richtig

ad 4.)
Ja in einer Windows Umgebung kann das der Fall sein. Windows ist halt sehr geschwätzig auf dem LAN. Du kannst und solltest aber unbedingt dafür einen Filter einbauen:
http://info.cisco.de/cgi-bin/helpdesk/kb.pl?action=focus&id=137& ...

Ich würde ihn noch erweitern um TCP 139 und alle IPs als Source ! Das sieht dann so aus:
CD LAN
SET IP FILTER UDP IN SOURCE 0.0.0.0/0:137-138 BLOCK
SET IP FILTER TCP IN SOURCE 0.0.0.0/0:139 BLOCK
Damit ist er dann stumm und erzeugt keine Kosten mehr, jedenfalls nicht mit Windows Funktionen. Allerdings...
SW die z.B. automatisch bei Herstellern nach Updates, Die Fehlerberichterstattung z.B. von Windows, Windows Time Server Settings, autom.Windows Updates usw. usw. fragt, ist davon natürlich ausgenommen, da sie meist "normale" TCP Ports für solche Anfrage benutzt.
Sowas solltest du in den Options Settings dieser SW dann auf den jeweiligen Rechnern IMMER auf OFF oder wenigstens MANUELL setzen !!!

ad 5.)
Was meinst du genau mit USER ??? User vom LAN oder eine Dial Verbindung ???
Die gesamte Konfig kannst du mit dem Kommando "upload" sehen und dir dann das gesuchte rauspicken... Die Dial Profile siehst du mit "show users".

ad 6.)
Hilfe allgemein gibt es hier:

http://info.cisco.de/cgi-bin/helpdesk/kb.pl?department=Cisco+700+Serie+ ...

ein Handbuch findest du hier:
http://www.cisco.com/univercd/cc/td/doc/product/access/acs_fix/750/700c ...
Bitte warten ..
Mitglied: warnket
05.01.2007 um 13:11 Uhr
Hallo und vielen Dank.

zu 5.) UPLOAD trifft es ganz genau

Da habe ich zu Beispiel gesehen, das mehrmals eingetippe (identische) Filter auch mehrmals vorhanden sind. Bekomme ich die doppelten wieder raus?

Generell habe ich noch ein Verständnissproblem, wofür die User eigentlich da sind. Bei mir gibt es LAN, Intern, Standard und RemoteNet. Wie gesagt, gebraucht gekauft. Seit ich im RemoteNet SET 1 NUMBER 00191011 gesetzt habe, wird diese Nummer aber auch bei den anderen Usern gezeigt.

SET DHCP RELAY 10.0.0.1 (IP des Routers) habe ich jetzt auf SET DHCP RELAY 10.0.0.2 (IP unseres Win2003Servers) geändert.

Danach gings manchmal, manchmal blinkt CH1, aber ich bekomme keine Verbindung, dann blinkt zusätzlich CH2, CH1 geht kurz danach aus??? Das ganze ist mir rätselhaft. Am liebsten würde ich komplett reseten und neu konfigurieren. Geht das?

Oder halt einen neueren Router mit Webinterface oder wenigstens Menüführung Wobei man per Commandline schon viel lernt...

Schönes WE.

Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.01.2007 um 14:45 Uhr
Hallo Thomas !

Ja das ist in jedem Falle anzuraten den Router jungfräulich zu machen. Das geht mit dem Kommando:
set default
Nach einem "reboot" ist dann alles was da nicht hingehört weg !

Auf ein graphisches Konfigurations Interface musst du beim Cisco 700er nicht verzichten:

http://www.cisco.com/pcgi-bin/Software/Tablebuild/doftp.pl?ftpfile=pub/ ...

Das ist der kostenlose Download Link für die deutsche Faststep Software mit der du den Router grafisch einrichten kannst. (Username: anonymous Password: deine@email.adresse)
Etwas gewöhnungsbedürftig und natürlich nichts für echte CLI Liebhaber funktioniert aber einigermaßen....
Bitte warten ..
Mitglied: warnket
06.01.2007 um 12:36 Uhr
Hallo,

nach SET DEFAULT und Neueingabe aller Parameter scheint nun alles zu funktionieren.

SET SYSTEMNAME MeinRouter
SET PPP AUTHENTICATION IN CHAP PAP
SET PPP AUTHENTICATION OUT NONE
SET PPP AUTHENTICATION ACCEPT EITHER
SET PPP MULTILINK OFF
SET DHCP RELAY 10.0.0.1
SET BRIDGING OFF
SET IP ROUTING ON

CD LAN
SET IP ROUTING ON
SET BRIDGING OFF
SET IP ADDRESS 10.0.0.1
SET IP NETMASK 255.255.255.0
SET IP FILTER UDP IN SOURCE 0.0.0.0/0:137-138 BLOCK
SET IP FILTER TCP IN SOURCE 0.0.0.0/0:139 BLOCK

SET USER T-Online
SET PPP CLIENTNAME Benutzername ISP
SET BRIDGING OFF
SET 1 NUMBER Rufnummer des ISP
SET PPP PASSWORD CLIENT passwort ISP
SET PPP SECRET CLIENT passwort ISP
SET PPP PASSWORD HOST passwort ISP
SET PPP SECRET HOST passwort ISP
SET TIMEOUT 120
SET PPP ADDRESS NEGOTIATION LOCAL ON
SET IP ROUTING ON
SET IP PAT ON
SET IP ROUTE DEST 0.0.0.0/0 GATEWAY 0.0.0.0 PROPAGATE ON COST 1
SET IP FILTER UDP IN SOURCE 0.0.0.0/0:137-138 BLOCK
SET IP FILTER TCP IN SOURCE 0.0.0.0/0:139 BLOCK

2 kleine Fragen bleiben noch:

1. Was bewirken folgende Zeilen:
SET PPP AUTHENTICATION IN CHAP PAP
SET PPP AUTHENTICATION OUT NONE
SET PPP AUTHENTICATION ACCEPT EITHER

2. Warum werden folgende Anweisungen mehrmals zugewiesen:
SET IP ROUTING ON
SET BRIDGING OFF
SET IP FILTER UDP IN SOURCE 0.0.0.0/0:137-138 BLOCK
SET IP FILTER TCP IN SOURCE 0.0.0.0/0:139 BLOCK

Das FastStep-Tool habe ich heruntergeladen, allerdings soll ich beim Verbinden mit dem Router Name und Kennwort eingeben? Was muss ich eingeben?

Schönen (grauen) Tag noch. Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
06.01.2007 um 17:52 Uhr
1. Was bewirken folgende Zeilen:
SET PPP AUTHENTICATION IN CHAP PAP
- Legt das PPP Handshaking Protokoll für eingehende Verbindungen fest -

SET PPP AUTHENTICATION OUT NONE
- Legt das PPP Handshaking Protokoll für ausgehende Verbindungen fest -

SET PPP AUTHENTICATION ACCEPT EITHER
- Sowohl PAP als auch CHAP werden als Authentisierung akzeptiert -

2. Warum werden folgende Anweisungen mehrmals zugewiesen:
SET IP ROUTING ON
SET BRIDGING OFF
SET IP FILTER UDP IN SOURCE 0.0.0.0/0:137-138 BLOCK
SET IP FILTER TCP IN SOURCE 0.0.0.0/0:139 BLOCK
- Das liegt vermutlich daran das der CLI Parser des Routers diese Einstellungen automatisch für alle WAN Profile übernimmt -

Das FastStep-Tool habe ich heruntergeladen, allerdings soll ich beim Verbinden mit dem Router Name und Kennwort eingeben? Was muss ich eingeben?
- Mmmh eigentlich ist das leer wenn der Router "jungfräulich" ist -
Bitte warten ..
Mitglied: warnket
16.01.2007 um 12:29 Uhr
Der Router funktioniert jetzt tadellos.

Eine Frage habe ich noch: Ich wähle mich mit pcAnywhere über ISDN auf einen anderen PC ein. Wenn ich den Fremd-PC zurückrufen lasse, fängt der Router den Rückruf ab. Wie kann ich das verhindern? Vermutlich muss ich einen Filter setzen?

Gruss Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
18.01.2007 um 01:35 Uhr
Hallo Thomas !

Ja, normalerweise antwortet er parallel auf alle eingehenden Calls. Das kannst du ihm aber mit dem globalen Kommando:

set directorynumber <eine deiner MSNs>

abgewöhnen ! Dann sollte er nur noch auf diese entsprechende MSN antworten bzw. auch mit der rauswählen. Die Nummer sollte dann tunlichst nicht gleich der Callback Nummer sein
Bitte warten ..
Mitglied: SteffenF
30.03.2007 um 18:30 Uhr
Hallo,
@ warnket (Thomas)
für die 700er Serie ist (die mir bekannte) letzte verfügbare FastStep-SW die Version 1.3a, der von aqui genannte Link verweist auf die Versionen für die 800er Serie (Irrtum möglich und nicht ausgeschlossen !). Diese Version fragt nicht nach Name / Kennwort.
Vielleicht ist dieser Link http://info.cisco.de/cgi-bin/helpdesk/kb.pl?department=Cisco+700+Serie+ ... interessant ?

freundliche Grüße
SteffenF
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.03.2007 um 01:06 Uhr
@SteffenF

Du hast Recht, die Seite:

http://www.cisco.com/pcgi-bin/tablebuild.pl/faststep

fragt nach einem Passwort wenn der Download startet. Die 700er Faststep Versionen und Design Guides sind aber definitiv auf der Seite zu finden ! Man muss erst ans Ende scrollen, dann sieht man sie !
Mit einem einfachen Gast Account den sich jeder vergeben kann ist aber ein Download möglich !
Bitte warten ..
Mitglied: SteffenF
31.03.2007 um 16:54 Uhr
Hallo,
möglicherweise habe ich mich mißverständlich ausgedrückt: ich verstand es so, daß FastStep 2.5 beim Anmelden an den Router nach Benutzer / Paßwort fragt. Das passiert nicht, wenn man FastStep 1.3a (latest für 76xSeries) verwendet.
freundliche Grüße
SteffenF
Bitte warten ..
Mitglied: warnket
01.04.2007 um 13:46 Uhr
Hallo Steffen,

danke für die Info. Hab die 1.3 heruntergeladen und es funktioniert. Allerdings eine etwas merkwürdiger Konfigurator. Da ich ja alles per command-line eingegeben hatte, hätte ich erwartet, beim Start des Setup-Programms die aktuelle Konfiguration auslesen zu können. Statt dessen startet das Programm und fragt mich Angaben zum Provider ab und startet anschliessend den PC neu. Damit war auch der Router erst mal abgeschossen. Da ich alles per DFÜ in der Firma getestet hatte, musste ich also erst mal hinfahren, aus- und wieder anschalten. Ist scheinbar gedacht, um einen Dummy zu Hause ins Internet zu bringen. Erweiterte Einstellungen sind damit aber nicht möglich. Nicht mal die IP kann man zuweisen. Oder ich bin blind. Am Ende fragt das Setup "Ihr PC hat mit den aktuellen Einstellungen keinen Internet-Zugriff, wollen Sie die Einstellungen ändern?" Da hab ich lieber abgebrochen.

Schönen Sonntag noch. Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: SteffenF
02.04.2007 um 14:12 Uhr
Oh je,
das hat man davon, wenn man helfen will und dabei die Hälfte vergißt: Das FastStep-Programm (zumindest für die 76x und 80x-Serien, neuere hatte ich nicht im Einsatz) geht beim Sart von einem unkonfiguriertem Router aus; während der einzelnen Konfigurationsschritte werden die Daten praktisch gesammelt und zum Schluß in Form einer "setup.cfg" an den Router übermittelt, dabei wird die bestehende (in Ihrem Fall mühsam per CLI erstellte Konfig) überschrieben und alle Werte, die nicht vom FastStep behandelt werden, auf Default zurückgesetzt. So ähnlich läuft das auch bei Routern anderer Hersteller (z.B. BinTec) ab - ich durfte einiges an Lehrgeld zahlen. bis ich dahinter gestiegen bin. Dummerweise sind meine Unterlagen (vor allem CLI-Befehlsreferenz) verloren gegangen, so daß ich Ihnen aus dem Stehgreif heraus nicht sagen kann, wie Sie Ihre derzeitige Konfiguration vom Router auf den PC sichern können - ich glaube nur, mich erinnern zu können, daß es dafür eine Lösung gibt.
freundliche Grüße
SteffenF
Bitte warten ..
Mitglied: warnket
02.04.2007 um 14:37 Uhr
Die IP hatte er komischerweise behalten. Oder hat er die aus den Gateway-Angaben der Netzwerkumgebung übernommen? Nun ja, war auch nur interessehalber. Per cli geht es auch, wenn man einmal ein Schema da hat. Schönen Tag noch. Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: kabakaba
02.10.2007 um 11:51 Uhr
Hallo,

habe auch einen Cisco760 bekommen und möchte ihn für mich konfigurieren.
kann ihn per telnet auch ansprechen und habe ihm auch schon eine LAN-Adresse gegeben, die ich jetzt anpingen kann.
Nun möchte ich die Zugangsdaten für das Internet hinterlegen und da fangen die Probleme an.
Folgendes möchte ich eingeben, was aber nicht so richtig funktioniert.
z.B. bei der Eingabe vom password bekomme ich immer die Meldung: Error on Input string internet.
Was muß ich machen?
01.
SET USER 
02.
SET PPP CLIENTNAME arcor 
03.
SET BRIDGING OFF 
04.
SET 1 NUMBER 01920791 
05.
SET 2 NUMBER 01920791 
06.
SET PPP PASSWORD CLIENT internet 
07.
SET PPP SECRET CLIENT internet 
08.
SET PPP PASSWORD HOST internet 
09.
SET PPP SECRET HOST internet 
10.
SET TIMEOUT 120 
11.
SET PPP ADDRESS NEGOTIATION LOCAL ON 
12.
SET IP ROUTING ON 
13.
SET IP PAT ON 
14.
SET IP ROUTE DEST 0.0.0.0/0 GATEWAY 0.0.0.0 PROPAGATE ON COST 1 
15.
SET IP FILTER UDP IN SOURCE 0.0.0.0/0:137-138 BLOCK 
16.
SET IP FILTER TCP IN SOURCE 0.0.0.0/0:139 BLOCK
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
02.10.2007 um 17:47 Uhr
Eigentlich darf er dir dort keinen Fehler ausgeben und müsste auch das Wort internet als Passwort annehmen wie jedes andere Wort auch.

Du kannst ja an der o.a. Callando Konfig sehen das das klappt dort ist der Username auch internet !
01.
SET USER callando 
02.
SET PROFILE POWERUP ACTIVATE 
03.
SET PROFILE DISCONNECT KEEP 
04.
SET BRIDGING OFF 
05.
SET 1 NUMBER 019282020 
06.
SET 2 NUMBER 019282020 
07.
TIMEOUT 1 DURATION 90 
08.
TIMEOUT 2 DURATION 90 
09.
SET PPP CLIENTNAME netfour 
10.
SET PPP PASSWORD CLIENT internet     <- 
11.
SET PPP SECRET CLIENT ENCRYPTED internet 
12.
SET PPP PASSWORD HOST ENCRYPTED internet 
13.
SET PPP SECRET HOST ENCRYPTED internet 
14.
SET PPP ADDRESS NEGOTIATION LOCAL ON
Hast du den Router vor der Konfiguration einmal auf seine Werkseinstellung zurückgesetzt, also alles in der Konfig gelöscht ?!
Bitte warten ..
Mitglied: kabakaba
04.10.2007 um 09:17 Uhr
kann ich probieren. Wie setze ich den Router zurück?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
04.10.2007 um 11:45 Uhr
Am Prompt set default eingeben !

Eine Hilfe zu den Kommandos gibt es wie geschrieben HIER !
Bitte warten ..
Mitglied: kabakaba
04.10.2007 um 13:06 Uhr
der reset hat geklappt.
wenn ich jetzt bei der Konfiguration den Befehl: set ppp password client encrypted xxx eingebe, erhalte ich immer als Antwort: Error on Input string encrypted.
Warum?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
04.10.2007 um 14:27 Uhr
Hast du auch vorher set user arcor und dann SET PPP CLIENTNAME arcor eingegeben und dann das Kommando konfiguriert !?

Wenn du statt internet mal winternet eingibst, schluckt er das ???
Bitte warten ..
Mitglied: kabakaba
04.10.2007 um 15:03 Uhr
Ja.
Aber ich probiere es gerade mit dem User: Router und dem Clientname msn.
Das Passwort soll dann auch msn heisen. Das geht dann nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: kabakaba
04.10.2007 um 15:19 Uhr
hab mal winternet probiert, geht auch nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
04.10.2007 um 23:44 Uhr
Da ist dann generell was falsch ?? Dann duerfte ja eigentlich gar kein Passwort konfigurierbar sein ! willi z.B. duerfte dann auch nicht gehen.
Das laesst aber den Schluss zu das du wirklich in der falschen Konfig Ebene bist oder einen Syntax Fehler beim Kommando machst !
Configure hast du vorher eingegeben und bist auch mit set user arcor in die User Konfig gegangen ?
Das siehst du am Eingabeprompt !
Bitte warten ..
Mitglied: kabakaba
05.10.2007 um 16:04 Uhr
Ich mach etwas zum ersten mal. Kann also schon sein das ich etwas falsch gemacht habe.
Sorry!
Aktiviere Hyper Terminal und schalte den Router ein. Dann sehe ich ja wie er hochbootet. Anschließend beginne ich mit dem Befehl: set user arcor. Dann steht am Anfang der Zeile arcor. Nun gebe ich entsprechend alle Befehle wie aufgelistet ein.

set ppp clientname arcor
set bridging off
set 1number 01920791
set ppp password client internet
set ppp secret client internet
set ppp password host internet
set ppp secret host internet
set timeout 120
set ppp address negotiation lacal on
set ip routing on
set ip pat on
set ip route dest 0.0.0.0/0 gateway 0.0.0.0 propagate on cost 1
set ip filter udp in source 0.0.0.0/0:137-138 block
set ip filter tcp in source 0.0.0.0/0:139 block

Bist zur Zeile 3 geht alles und dann kommt der Fehler.
Was meinst du mit falsche Ebene? wie komme ich in die Richtige?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.10.2007 um 17:30 Uhr
Mmmhhh, das ist eigentlich alles richtig ??? Wenn du dir die Syntax des set ppp password Kommandos einmal ansiehst

http://www.cisco.com/univercd/cc/td/doc/product/access/acs_fix/750/700c ...

Kannst du sehen das du dich auch prompten lassen kannst für das Passwort:
password -> The password used for authentication. If the password is absent from the command statement, you are prompted for the entry.

Das heisst gib einfach mal ein set ppp password und dann return und gib es dann mal am Prompt ein. Der 760hier akzeptiert es ohne Probleme.
Sonst wenn alle Stricke reissen probier mal das FastStep Programm um den Router zu konfigurieren:

http://www.cisco.com/pcgi-bin/Software/Tablebuild/doftp.pl?ftpfile=pub/ ...

Du wirst am Ende allerdings nach einem Usernamen Passwort gefragt, deshalb solltest du dir vorhere einen normalen Gast Account auf dem Cisco CCO einrichten, damit klappt dann auch der Download der FastStep SW !
Bitte warten ..
Mitglied: kabakaba
08.10.2007 um 15:50 Uhr
Der Tipp hat funktioniert.
Passwort ist jetzt drin.
Er wählt sich nur noch nicht ein.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.10.2007 um 21:25 Uhr
Bekommst du eine Fehlermeldung ?
Kannst du mal das User Setup posten ??

Denk dran das der Cisco 760 kein DNS Proxy supportet ! Du musst also den DNS Server von Arcor (..dort wählst du dich ein, richtig ?!) immer direkt auf dem Endgerät konfigurieren ! Die IP Adressen der Arcor DNS Server findest du hier:
http://m.tacker.org/blog/79.arcor-dns-server.html
Arcor selber gibt die 145.253.2.11. Bevor du also Namen pingst solltest du erstmal direkt IP Adressen pingen wie den o.a. Nameserver und sehen was der Router macht.
Die DNS Adresse muss am Endgerät aber immer statisch eingeben werden.

Das ist jetzt nur noch eine Kleinigkeit....
Bitte warten ..
Mitglied: Rico99334
11.10.2007 um 21:53 Uhr
Hallo, ist ja ein super Thread hier. Man kann richtig viel lernen.

Ich benötige eine Information.

Habe jetzt seit 5 Tagen einen 770.

Habe nun alles zurückgesetzt und eine neue Firmware aufgespielt.
Der Router verbindet sich auch mit T-online.

1. Doch wie kann ich jetzt mit dem Explorer aufs Internet zugreifen?

Vielleicht noch was ich will:
Habe 3 PC zu Hause und will, dass diese über den Router ins Internet ggf gleichzeitig gehen können. Ich möchte auch weiter meine Winfaxsoftware verwenden. Geht das überhaupt?

Ich bekomme mit dem Router nur den Kontakt über das Serielle Kabel. leider nicht über Lan.
Habe schon so viel getestet und komme nicht mehr weiter.

Bitte um Unterstützung.
Danke (
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.10.2007 um 22:13 Uhr
@Rico99334

Die Lösung deines Problems ist sehr einfach !

Als allererstes gibst du dem Cisco nun erstmal eine IP Adresse auf dem Ethernet LAN Anschluss z.B. 172.16.1.254 mit einer 24 Bit Maske das geht am Terminal das du ja aktiv hast so:

cd LAN <return>
SET IP ADDRESS 172.16.1.254 <return>
SET IP NETMASK 255.255.255.0 <return>

(<return> natürlich nicht mit eingeben, das ist der Druck auf die Eingabetaste )
So, nun schaltest du den DHCP Server auf dem Router aktiv, damit deine 3 PCs auch automatisch die IP Adressen von ihm bekommen:

SET DHCP SERVER <return>
SET DHCP ADDRESS 172.16.1.100 10 <return>
(Ab der 172.16.1.100 werden dann 10 Adressen vergeben )
SET DHCP LEASETIME 10080 <return>
SET DHCP NETMASK 255.255.255.0 <return>
SET DHCP DNS PRIMARY 194.25.2.129 <return>
SET DHCP DNS SECONDARY 194.25.2.130 <return>
SET DHCP GATEWAY PRIMARY 172.16.1.254 <return>

Nun musst du darauf achten, das deine 3 PCs in den Eigenschaften der LAN Verbindung und TCP/IP Protokoll auf automatisch beziehen stehen.
Wenn du nun die PCs mit dem Cisco verbindest, dann sollten sie vom Cisco automatisch die richtigen IP Adressen bekommen haben.
Ob das passiert ist kannst du überprüfen indem du mal unter Zubehör die Eingabeaufforderung öffnest um am Prompt folgendes Kommando eingibst: ipconfig
Danach sollte er dir die IP 172.16.1.100 anzeigen und als Standardgateway die 172.16.1.254. Damit wäre dann alles ok.
Ob du den Router erreichen kannst kannst du mit einem ping 172.16.1.254 ebenfalls in der Eingabeaufforderung testen. Bekommst du eine positive Antwort zurück kannst du nun auch den Router immer über telnet 172.16.1.254 erreichen und benötigst das serielle Kabel nicht mehr.
Da du ja nun wie du selber schreibst schon eine Verbindung zu T-Online hinbekommen hast sollte sofort dein Firefox oder IE eine Verbindung mit dem Internet herstellen können !

Falls dein Cisco 700 nur einen Anschluss fürs LAN (Ethernet) hast gehst du in den nächsten Computer Shop oder den Blödmarkt der Wahl und holst dir dort für 10 Euro einen kleinen LAN Switch mit 4 oder 5 Ports. Den verbindest du mit einem Ethernetkabel mit diesem Port und der stellt dir dann weitere freie Ports für deine 3 PCs zur Verfügung die du dort anschliessen kannst.

Falls du noch einen Port frei hast kannst du dort dann z.B. einen WLAN Accesspoint anschliessen und auch drahtlos gemütlich im Internet surfen über deinen Cisco Router !
Bitte warten ..
Mitglied: Rico99334
11.10.2007 um 22:33 Uhr
Danke, danke,
Bin Super glücklich über die schnelle Antwort.

Werde es gleich mal testen.

Mein Homenetzwerk geht von 192.168.0.1 bis 192.168.0.254

Müsste ich da noch was ändern weil die 172.16.1.254 auserhalb liegt

Bis dann Mit freundlichen Grüßen Rico
Bitte warten ..
Mitglied: Rico99334
12.10.2007 um 08:54 Uhr
Danke noch mal!

Klappt alles Super.

Was muss ich einstellen, damit die Verbindung bei geöffneten IE und stehendem googel-Bild sich nicht immer automatisch trennt? Die Limitierung habe ich im monitor deaktiviert und trotzdem geht der 770 auf gelb und bleibt nicht grün. Es wird auch ein Fehler generiert Code: 6 Fehler Anschluss: deaktiviert Status: Löschen

Brauche einen TIP, ist bestimmt ganz einfach.

Rico
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
12.10.2007 um 16:24 Uhr
Ja, in der Tat das ist ganz einfach....
Das ist der ISDN Verbindungs Idle Timer, der dir die Leitung bei Inaktivität trennt nach kurzer Zeit.
Gesetzt den Fall du möchstest deine ISDN Leitung mindestens 5 Minuten offenhalten auch wenn du nichts machst, dann ist das folgende Einstellung:
01.
SET USER arcor 
02.
TIMEOUT 1 DURATION 300 
03.
TIMEOUT 2 DURATION 300
300 ist der Wert in Sekunden wie lange die ISDN Leitung offen bleibt (Duration). 1 und 2 sind die Werte für den B-Kanal 1 und B-Kanal 2
Soll der Link entsprechend länger oder kürzer offen bleiben trägst du für die 300 einen anderen Wert ein !

Nebenbei: Über dieses Kommando kannst du sogar den 2ten B-Kanal automatisch dazuschalten lassen um deine Bandbreite bei z.B. langen Downloads mal auf 128 kB zu erhöhen. Allerdings darfst du dann nicht vergessen, das das auch immer gleich doppelte Kosten bedeutet bei ISDN
Bitte warten ..
Mitglied: Rico99334
12.10.2007 um 16:46 Uhr
Danke für die Antwort. Irgendwie klappt es nicht. Was bedeutet das SET USER arcor. Ich bin bei t-Online. Muss da ewas anderes hin. z.Z. steht da meine lange Benutzerkennungsnummer mit .... #0001 am Ende.

Ich dachte man kann es so gestalten, dass die Verbindung bleibt so langer der IE geöffnet ist. Und wenn ich ihn dann schließe, sollte sich erst dann die Verbindung trennen. Geht so was?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.10.2007 um 17:16 Uhr
Nein wie sollte das gehen. Dein IE redet ja nicht mit dem Router und sagt ihm:" Hey, du ich bin jetzt aktiv, lass mal die ISDN Verbindung solange auf, solange ich gestartet bin.... ". Nichtmal ein besserer Browser wie der Firefox könnte das....
Wie sollte sowas auch gehen, wo dein Router nur auf Packete sieht die von deinem PC kommen ??!! In den IP Packeten steht leider nicht drin von welcher Applikation sie kommen...keine Chance also..!!!

Sorry mit dem falschen Konfig Vorschlag !! Statt arcor muss natürlich da der Name rein für dein Provider Profil je nachdem wie du es im Router genannt hast dann SET USER <Name>.
Ob arcor oder t-online oder was auch immer...das ist nur der Name für das WAN/ISDN Profil. Du kannst es ja auch wurstsemmel nennen, das ist nur kosmetisch Du musst nur den namen eingeben den du verwendet hast für dein T-Online Profil !!!
Wenn es t-online heisst oder heissen sollte bei dir, dann muss die Konfig natürlich so aussehen:
01.
SET USER t-online 
02.
TIMEOUT 1 DURATION 300 
03.
TIMEOUT 2 DURATION 300
Die Call Duration (Verbindungsdauer) Daten müssen immer unter dem ISDN Profil stehen !
Du kannst wie gesagt nur die Call Duration erhöhen, das ist aber gefährlich wenn du keine ISDN Flat-Rate hast (Verbindungskosten !!).
Es ist aber so oder so egal, denn wenn du wieder eine Taste drückst am PC bekommt der Router neue Packete von deinen PCs und diese IP Packete vom Netz eröffnen die ISDN Verbindung wieder automatisch von Neuem. Klar bei ISDN geht das nicht ganz so schnell wie bei DSL aber wenigstens geht es automatisch. Und als ISDN Nutzer hat man ja eh immer etwas mehr Geduld...oder ?
Bitte warten ..
Mitglied: Rico99334
14.10.2007 um 11:55 Uhr
Danke für die Antwort. Habe schon einiges probiert. Die Kanäle trennen sich nach der eingestellten Zeit. Was muss ich eingeben, damit erst nach einer bestimmte Zeit sich der 2. Kanal zuschaltet. z.Z. gehen beide sofort online.

Das ist nicht mein Hauptproblem.

Ich möchte mich über einen preiswerten Cal by call anbieter einloggen.

Habe schon alles probiert bekomme es nicht hin.

http://www.01097telecom.de/ Preisgarantie bis 31.12. 79 Cent.

Hier die Daten:

Einwahl: 0192195-329
Benutzername*: 01097
Passwort*: surfen

*Schreibweise beachten

Domain Nameserver - falls erforderlich:
Nameserver 1: 213.148.129.10
Nameserver 2: 213.148.130.10

Oder hat jemand einen Tip für einen günstigen anbieter rund um die Uhr mit preisgarantie?

Dank Dir oder Euch
Rico
Bitte warten ..
Mitglied: kabakaba
15.10.2007 um 10:06 Uhr
Schau doch mal bei Arcor. Die haben für ISDN eine Flatrate.
ab 14,95 € monatlich.

Telefon 01920791
Benutzer arcor
Passwort internet
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.10.2007 um 12:27 Uhr
Preisgarantie ist sicher ein Problem bei diesen Anbietern und da fährst du mit renomierten namen wie oben Arcor sicher am besten ansonsten solltest du die Heise Liste kontaktieren, die immer einen guten aktuellen Überblick liefert:

http://www.heise.de/internettarife/schnell.shtml

Bitte diesen Thread nun NICHT für Preis und Providerdiskussionen entwerten sondern das ggf. separat machen !!!

Wie du die Bandbreitensteuerung hinbekommst oder das sich nur ein Kanal eröffnet zur Zeit kannst du in der Syntax den CALL DURATION Kommandos nachlesen:

http://www.cisco.com/univercd/cc/td/doc/product/access/acs_fix/750/700c ...

Hilfe in Deutsch dazu gibt es hier:
http://info.cisco.de/cgi-bin/helpdesk/kb.pl?department=Cisco+700+Serie+ ...
bzw. hier
http://info.cisco.de/cgi-bin/helpdesk/kb.pl?action=focus&id=139& ...
Bitte warten ..
Mitglied: Rico99334
16.10.2007 um 00:08 Uhr
Hallo, Danke für Eure antworten. Ich habe 5 Stunden gebraucht um die arcor flat einzurichten. Was ätzend. Der Router lies sich manuell einwählen, doch der IE hat die Einwahl immer nicht gestartet. weiss nicht genau warum es geht.

Was muss ich tun, dmit der router immer die von mir angemeldete ISDN nummer verwendet, so dass ich bei arcor immer identifiziert werden kann?

Achso, ist es richtig, dass eine bestehende Verbindung nur durch den Tastendruck aufrechtgehlten wird oder muss etwas im IE angeclickt werden?

So, ich brauch jetzt schlaf.

Bis dann (
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
16.10.2007 um 17:46 Uhr
Hast du es mal mit dem Firefox probiert ???

Es ist eigentlich egal ob IE oder Email oder Firefox oder was auch immer. So wie dein PC irgendwelche IP Packete ins Internet schickt über den Router, also alles was NICHT für dein eigenes kleines Netz ist triggern diese Packete die ISDN Einwahl beim Provider. D.h. der ISDN Router startet automatisch den Verbindungsaufbau und die Authentifizierung beim Internet Provider.

Wenn diese Verbindung dann steht triggert jedes Packet was von deinem PC über den Router zum Provider geht den Duration Timer (set timeout duration) und setzt ihn wieder auf 0 so das die leitung bestehen bleibt. Erst wenn kein Packte nach Ablauf des Duration Timers durch den Router geht baut dieser die Verbindung zum Provider ab.
Sowie du wieder ein packet schickst, also z.B. eine neue URL wie www.administrator.de eingibst erzeugst du wieder Packete die den Einwahlprozess aufs neue automatisch starten. Das funktioniert als IMMER !!!

Das dieser Mechanismus sauber funktioniert ist von den richtigen IP Adressen auf deinem PC abhängig. Du solltest also in jedem Falle prüfen ob du vom Router per DHCP die richtige IP Adresse, das richtige Gateway (das muss die IP des Routers selber sein !!) und vor allen Dingen den richtigen DNS Server bekommen hast (Bei Arcor ist das die 145.253.2.171 und 195.50.140.114 !) Diese Adressen müssen richtig im Setup des Router stehen. Ob sie richtig an deine PCs übertragen werden kannst du kontrollieren wenn du in der Eingabeaufforderung mal das Kommando ipconfig -all eingibst !
Auch wenn du da ein ping www.heise.de eingibst sollte daraufhin der Router selbstständig die Verbindung aufmachen und du musst eine Antwort auf die Pings bekommen (ggf. 2 mal ausführen wenn die ersten 4 Pings im Verbindungsaufbau hängen bleiben !)
Danach muss auch nach der Zeit die du mit set timeout duration konfiguriert hast der Router die Verbindung wieder abbauen.

Nochwas: Damit Windows Rechner durch ihre Naming Broadcast nicht permanent die ISDN Leitung triggern sollte man unbedingt auf dem LAN (Ethernet) Interface noch einen Filter einbauen:

http://info.cisco.de/cgi-bin/helpdesk/kb.pl?action=focus&id=137& ...

Unbedingt auch den NetBios Filter ausstellen mit cd <wan_profil> und set netbios filter off.

Zu empfehlen ist auch ein Upgrade auf die letzte Firmware Version für die 700er Systeme:

http://info.cisco.de/cgi-bin/helpdesk/kb.pl?action=focus&id=194& ...

Man muss dazu wie oben schon bemerkt sich auf der Cisco Seite einen freien Gast Account anlegen mit dem dann der Download klappt.
Wie die Maschine upgedatet wird steht hier:

http://info.cisco.de/cgi-bin/helpdesk/kb.pl?action=focus&id=150& ...
Bitte warten ..
Mitglied: Rico99334
16.10.2007 um 21:42 Uhr
Hallo, Danke für all Eure Informationen. Es läuft jetzt alles Super bei mir. Bin total begeistert.
Ich hatte bis vor einer Woche keine Ahnung von Routen .

Haben die DNS Server auch was mit der Übertragungsgeschwinigkeit zu tun? Bei arcor gibt es so viele.

Mit freundlichen Grüßen Rico (
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
17.10.2007 um 11:30 Uhr
Dafür ist ein Forum wie dieses ja da

Nein, Nameserver haben damit rein gar nichts zu tun. Das Internet versteht keine Namen wie www.administrator.de sondern nur IP Adressen !
Damit du dir aber nun nicht immer kryptische Adressen wie 82.149.225.22 (das ist die von administrator.de) merken musst gibt es sog. Name Server. Die machen nichts anderes als den Namen wieder in die IP Adresse zu wandeln (..oder umgekehrt). Hat also nichts mit der Übertragungsgeschwindigkeit zu tun !!! Dafür ist nur die Infastruktur zuständig wie z.B. ADSL, ISDN, analoges Modem, Glasfaser etc. aber auch die Performance des Providernetzes.
Bitte warten ..
Mitglied: Rico99334
17.10.2007 um 20:31 Uhr
So, jetzt bin ich mit der Einrichtung meines Routers, Dank Euch, zufrieden.

Kann ich die mühseelig erarbeitete Konfiguration in einer Datei sichern und ggf. wieder aufspielen? Mit upload bekomme ich sehr viele komische Zeilen. Im Monitorprogramm kann ich die Konfiguration als txt bekommen. Wie kann man diese zurück spielen?

Un noch eine Frage, kann ich den Router so programmieren, dass er beim Internetanbieter sich immer mit der gleichen ISDN-Nummer meldet bzw. anzeigt. Ich habe doch 3 ISDN Rufnummern. Ich habe nun angst, wenn auf der einen telefoniert wird, dass er vielleicht die falsche übermittelt.

Gruss Rico. ( (
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
18.10.2007 um 12:31 Uhr
Ja das Sichern der Konfig geht in der Tat mit Upload !

Du machst einfach eine Telnet Verbindung auf den Router auf oder nimmst die serielle Konsole. Nun eröffnest du mit dem Telnet oder terminalprogramm einen sog. Log Datei, gibst upload ein, lässt die ganzen Konfig Zeilen durchlaufen und schliesst die Log Datei wieder und speicherst sie mit meine700erkonfig.txt dann ab.
Wenn du den Router wieder konfigurieren musst gehst du über die serielle Konsole, löschst erstmal alle Einstellungen mit set default und dann sendest du über das Terminalprogramm deine Konfig Datei meine700erkonfig.txt an den Router et voila.... fertig konfiguriert. Alles was du benötigst ist diese ASCII Datei die du mit upload mitschneidest.

Ein gutes Terminalprogramm das dir das beides zusammen sowohl als Telnet als auch Seriell bietet ist TeraTerm. Das ist hier frei runterladbar:
http://hp.vector.co.jp/authors/VA002416/teraterm.html
(NT Version rennt problemlos auf XP und Vista)
Das Starten der Logdatei findest du dann im Programm oben bei File -> Log.

Deine Telefonnummer (MSN) mit der der Router rauswählt setz du mit dem Kommado:
set directorynumber = <deine MSN>

Hier ist der entsprechnde Cisco Hinweis dazu:
http://info.cisco.de/cgi-bin/helpdesk/kb.pl?action=focus&id=146& ...
Dieses Kommando musst du natürlich unter dem ISDN Providerprofil eingeben was du nutzt, also erst mit cd <profilname> dahingehen.
Bitte warten ..
Mitglied: Rico99334
19.10.2007 um 23:26 Uhr
Danke, habe alles installiert.

Habe noch zwei Fagen:

1. Was kann ich tun, damit sich der Router beim hochfahren des PCs nicht einwählt?

2. Gibt es einen Befehl in der Eingabeaufforderung, beim Ausführen oder eine Batchdatei, die die ISDN-Verbindung trennt, ohne dass ich über ein Terminal gehen muss?

danke
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.10.2007 um 23:57 Uhr
Deine Frage hast du falschrum gestellt:

1. Was kann ich tun, damit sich der Router beim hochfahren des PCs nicht einwählt weil es auf dem PC irgendwelche Applikationen gibt die Packete ins Internet schicken wollen ?

Anhand der neuen Fragestellung siehst du glaube ich wo dein Problem oder das generelle Problem liegt.... So gut wie alle Applikationen ob Microsoft selber, Nero, Adobe Reader, Ballerspiele und wie sie heissen telefonieren immer nach Hause ! Viele Anwender merken das nicht mehr weil sie DSL haben (..sie merken dann auch keine Trojaner mehr usw.) bei dir am ISDN Router fällt es aber auf...

Lösung: Konsequent in allen Applikationen den nach Hause telefonieren Knopf deaktivieren !
Das fängt gleich bei Microsoft an z.B.:
1.) automatische Updates abschalten
2.) Doppelklick auf die Uhrzeit in der Taskleiste und "Internetzeit"" deaktivieren !
3.) MS Fehlermeldungen an MS schcken deaktivieren Arbeitsplatz -> Eigenschaften -> Erweitert -> Fehlerberichterstattung -> Deaktivieren und Haken entfernen bei kritischen Fehlern
4.) Mediaplayer verbieten Codecs und allerlei andere Sachen aus dem Internet nachzuladen.
usw. usw.

5.) Bei allen anderen Applikationen (Nero & Co.) die Einstellungen editieren bzw. aufrufen und dort den Internetzugriff deaktivieren !

Ganz sicher gehtst du nur wenn du deine LAN Verbindung deaktivierst (Rechtsklick aufs Taskleistensymbol) dann hast du allerdings aber auch die verbindung der Rechner untereinander deaktiviert. Da ist es dann einfacher einfach das ISDN Kabel zu ziehen...die sicherste Methode

Die Trennung kann man mit einer Batch Datei machen, die dann aber automatisiert ein Terminal aufruft anders geht es nicht...oder zu ziehst wie oben wieder das Kabel..
Bitte warten ..
Mitglied: reen1984
04.12.2007 um 14:06 Uhr
HI habe den selben router geebayt, finde gerade kein serielles kabel, und will die kiste über ethernet konfigurieren, leider hat das teil keinen reset knopf, sommit weiß ich die ip nicht.

wie komme ich mit der cisco software denn nun weiter??

hilfe will endlich die arcor flat nutzen.

wäre echt abgefahren wenn sich einer meines problems annimmt.

Mit freundlichen Grüßen
rené
Bitte warten ..
Mitglied: Rico99334
05.12.2007 um 23:21 Uhr
Hallo, Danke noch mal für die Hilfe.

Ich habe jetzt meinen PC neu installiert und den Cisco in Betrieb.
Obwohl auf dem alten PC alles super funktioniert hat, hängt sich der IE7 un dauch Outlook nach kurzer Zeit immer auf. Er findet google nicht mehr oder ander Seiten bzw. der download wird nicht zuende ausgeführt Ich mussden IE7 oder Outlook beenden kurz warten und neu rein gehen. Nervt etwas. Das Timeout ist auf 360 und die CH-LED ist auch an doch nach ca. 1-2 Minute hängt die Verbindung. Woran kann das liegen, das der Datenstrom/Datenaustausch verloren geht? Ich habe XP SP2 und Norten Internet Security.

Vieleicht kennt jemand das Problem und kann es lösen.

Danke Rico
Bitte warten ..
Mitglied: Rico99334
08.12.2007 um 09:36 Uhr
Noch ein Nachtrag -

ich habe jetzt herraus bekommen, dass sich bei mir der Internetzugang nur aufhängt, wenn ich mit SkyDsl online bin. Dann hängt sich nach kurzer Zeit SKYDSL auf, als wenn der Uploadstream unterbrochen wurde. Ich muss dann raus und wieder rein. Schon geht es. Doch es nervt. Muss ich noch irgend eine Einstellung am Router machen? Wenn ich mich über DFÜ und Fritzcard einwähle, dann funktioniert SKYDsl auch die ganze Zeit. Nur über den Cisco halt nicht.

Gibt es einen Tip?
Gruss Rico
Bitte warten ..
Mitglied: JumpLink
08.12.2007 um 12:16 Uhr
Hallo ich bekomme meine Cisco 760 Series auch nicht zum laufen, ich bin wie folgt vor gegangen:

Zugangsdaten per Fast Step eingeben..

Der Router scheint sich jetzt auch ins Internet zu wählen, je nachdem welchen Kanal ich per Cisco Monitor auswähle, wird auch eingewählt, am router ist an den LEDs auch zu erkennen, dass er verbunden ist.

Es kommt allerdings kein Internet auf meinen Desktop, nichts, ich kann auch keine pings abschicken, da ich mehrere Rechner ins internet einwählen lassen will, habe ich dann noch folgendes eingestellt:

01.
cd LAN 
02.
SET IP ADDRESS 192.168.0.254 (wusste nicht genau was ich hier hinschreiben soll da ich doch will das die ips automatisch vergeben werden?!) 
03.
SET IP NETMASK 255.255.255.0 
04.
 
05.
SET DHCP SERVER 
06.
SET DHCP ADDRESS 192.168.0.2 10 
07.
SET DHCP LEASETIME 1008 
08.
SET DHCP NETMASK 255.255.255.0 
09.
SET DHCP DNS PRIMARY 212.6.64.161 (DNS von EWE im Interent gefunden) 
10.
SET DHCP DNS SECONDARY 212.6.64.162 (DNS von EWE im Interent gefunden) 
11.
SET DHCP GATEWAY PRIMARY 192.168.0.254 (so richtig??)
alle meine rechner bekommen nun auch automatisch eine ip von 192.168.0.2 bis 10 zugewiesen, aber von internet ist noch immer nichts zu sehen...

hier mal meine gesamte config:

01.
upload 
02.
 
03.
CD 
04.
SET SCREENLENGTH 20 
05.
SET COUNTRYGROUP 5 
06.
SET LAN MODE ANY 
07.
SET WAN MODE ONLY 
08.
SET AGE OFF 
09.
SET MULTIDESTINATION OFF 
10.
SET SWITCH NET3 
11.
SET ALAWVOICE ON 
12.
SET INTERNALTONES NONE 
13.
SET 1 DELAY 30 
14.
SET 2 DELAY 30 
15.
SET BRIDGING ON 
16.
SET LEARN ON 
17.
SET PASSTHRU OFF 
18.
SET SPEED AUTO 
19.
SET PLAN NORMAL 
20.
SET D    AUTO OFF 
21.
SET 1 AUTO ON 
22.
SET 2 AUTO ON 
23.
SET 1 NUMBER 
24.
SET 2 NUMBER 
25.
SET AODI OFF 
26.
SET 1 BACKUPNUMBER 
27.
SET 2 BACKUPNUMBER 
28.
SET 1 RINGBACK 
29.
SET 2 RINGBACK 
30.
SET 1 CLIVALIDATENUMBER 
31.
SET 2 CLIVALIDATENUMBER 
32.
SET CLICALLBACK OFF 
33.
SET CLIAUTHENTICATION OFF 
34.
SET SYSTEMNAME viola.garber 
35.
LOG CALLS TIME VERBOSE 
36.
SET UNICASTFILTER OFF 
37.
DEMAND D THRESHOLD 0 
38.
DEMAND 1 THRESHOLD 0 
39.
DEMAND 2 THRESHOLD 48 
40.
DEMAND D DURATION 1 
41.
DEMAND 1 DURATION 1 
42.
DEMAND 2 DURATION 1 
43.
DEMAND D SOURCE LAN 
44.
DEMAND 1 SOURCE LAN 
45.
DEMAND 2 SOURCE BOTH 
46.
TIMEOUT D THRESHOLD 0 
47.
TIMEOUT 1 THRESHOLD 0 
48.
TIMEOUT 2 THRESHOLD 48 
49.
TIMEOUT D DURATION 0 
50.
TIMEOUT 1 DURATION 0 
51.
TIMEOUT 2 DURATION 0 
52.
TIMEOUT D SOURCE LAN 
53.
TIMEOUT 1 SOURCE LAN 
54.
TIMEOUT 2 SOURCE BOTH 
55.
SET AOCDTIMEOUT OFF 
56.
SET REMOTEACCESS PROTECTED 
57.
SET LOCALACCESS ON 
58.
SET LOGOUT 20 
59.
SET CALLERID OFF 
60.
SET PPP AUTHENTICATION IN CHAP  PAP  
61.
SET PPP CHAPREFUSE NONE 
62.
SET PPP CHAPALLOW MULTIHOST OFF 
63.
SET PPP MAGICNUMBERCHECK ON 
64.
SET PPP AUTHENTICATION OUT NONE 
65.
SET PPP AUTHENTICATION ACCEPT EITHER 
66.
SET PPP TAS CLIENT 0.0.0.0 
67.
SET PPP TAS CHAPSECRET LOCAL ON 
68.
SET PPP PASSWORD CLIENT ENCRYPTED passwort halt 
69.
SET PPP SECRET CLIENT ENCRYPTED passwort halt 
70.
SET PPP PASSWORD HOST ENCRYPTED passwort halt 
71.
SET PPP SECRET HOST ENCRYPTED passwort halt 
72.
SET PPP CALLBACK REQUEST OFF 
73.
SET PPP CALLBACK REPLY OFF 
74.
SET PPP NEGOTIATION INTEGRITY 10 
75.
SET PPP NEGOTIATION COUNT 10 
76.
SET PPP NEGOTIATION RETRY  3000 
77.
SET PPP TERMREQ COUNT 2 
78.
SET PPP MULTILINK ON 
79.
SET PPP MULTILINK PPPHEADER ON 
80.
SET COMPRESSION STAC 
81.
SET PPP BACP ON 
82.
SET PPP ADDRESS NEGOTIATION LOCAL OFF 
83.
SET PPP IP NETMASK LOCAL OFF 
84.
SET IP PAT UDPTIMEOUT 5 
85.
SET IP PAT TCPTIMEOUT 30 
86.
SET IP RIP TIME 30 
87.
SET X25 LIC 0 
88.
SET X25 HIC 0 
89.
SET X25 LTC 0 
90.
SET X25 HTC 0 
91.
SET X25 LOC 1024 
92.
SET X25 HOC 1024 
93.
SET CALLDURATION 0 
94.
SET SNMP CONTACT "" 
95.
SET SNMP LOCATION "" 
96.
SET SNMP TRAP COLDSTART OFF 
97.
SET SNMP TRAP WARMSTART OFF 
98.
SET SNMP TRAP LINKDOWN OFF 
99.
SET SNMP TRAP LINKUP OFF 
100.
SET SNMP TRAP AUTHENTICATIONFAIL OFF 
101.
SET DHCP SERVER 
102.
SET DHCP ADDRESS 192.168.0.2 10 
103.
SET DHCP LEASETIME 1008 
104.
SET DHCP NETMASK 255.255.255.0 
105.
SET DHCP DNS PRIMARY 212.6.64.161 (DNS von EWE) 
106.
SET DHCP DNS SECONDARY 212.6.64.162 (DNS von EWE) 
107.
SET DHCP DOMAIN 
108.
SET DHCP GATEWAY PRIMARY 192.168.0.254 (bin nicht sicher ob das so richtig ist) 
109.
SET DHCP NETBIOS_SCOPE 
110.
SET TPAD PARITY NONE 
111.
SET X25D TEI 0 
112.
SET X25D X121HOST 
113.
SET CALLTIME VOICE INCOMING OFF 
114.
SET CALLTIME VOICE OUTGOING OFF 
115.
SET CALLTIME DATA INCOMING OFF 
116.
SET CALLTIME DATA OUTGOING OFF 
117.
SET RCAPI ON 
118.
SET RCAPI SERVER PORT 2578 
119.
SET USER LAN 
120.
SET IP ROUTING ON 
121.
SET IP ADDRESS 192.168.0.1 
122.
SET IP NETMASK 255.255.255.0 
123.
SET IP FRAMING ETHERNET_II 
124.
SET IP PROPAGATE ON 
125.
SET IP COST 1 
126.
SET IP RIP RECEIVE V1 
127.
SET IP RIP UPDATE OFF 
128.
SET IP RIP VERSION 1 
129.
SET IP FILTER UDP IN  SOURCE 0.0.0.0/0:137-138  BLOCK 
130.
SET IP FILTER TCP IN  SOURCE 0.0.0.0/0:139  BLOCK 
131.
SET USER Internal 
132.
SET IP ROUTING OFF 
133.
SET IP ADDRESS 0.0.0.0 
134.
SET IP FRAMING ETHERNET_II 
135.
SET USER Standard 
136.
SET PROFILE ID 000000000000 
137.
SET PROFILE POWERUP ACTIVATE 
138.
SET PROFILE DISCONNECT KEEP 
139.
SET IP ROUTING ON 
140.
SET IP ADDRESS 0.0.0.0 
141.
SET IP NETMASK 0.0.0.0 
142.
SET IP FRAMING NONE 
143.
SET IP RIP RECEIVE V1 
144.
SET IP RIP UPDATE OFF 
145.
SET IP RIP VERSION 1 
146.
SET USER RemoteNet 
147.
SET PROFILE ID 000000000000 
148.
SET PROFILE POWERUP ACTIVATE 
149.
SET PROFILE DISCONNECT KEEP 
150.
SET BRIDGING OFF 
151.
SET 1 NUMBER 08003007301 (EWETel Nummer) 
152.
SET 2 NUMBER 08003007301 (EWETel Nummer) 
153.
TIMEOUT 1 THRESHOLD 20 
154.
TIMEOUT 2 THRESHOLD 48 
155.
TIMEOUT 1 DURATION 360 
156.
TIMEOUT 2 DURATION 60 
157.
TIMEOUT 1 SOURCE BOTH 
158.
TIMEOUT 2 SOURCE BOTH 
159.
SET PPP ADDRESS NEGOTIATION LOCAL ON 
160.
SET IP ROUTING ON 
161.
SET IP ADDRESS 80.228.36.228 
162.
SET IP NETMASK 255.0.0.0 
163.
SET IP FRAMING NONE 
164.
SET IP PROPAGATE ON 
165.
SET IP COST 1 
166.
SET IP RIP RECEIVE V1 
167.
SET IP RIP UPDATE OFF 
168.
SET IP RIP VERSION 1 
169.
SET IP PAT  ON 
170.
SET IP ROUTE DEST 0.0.0.0/0 GATEWAY 0.0.0.0 PROPAGATE ON COST 1 
171.
SET IP FILTER UDP IN  SOURCE 0.0.0.0/0:137-138  BLOCK 
172.
SET IP FILTER TCP IN  SOURCE 0.0.0.0/0:139  BLOCK 
173.
CD 
174.
SET SERIALPORT CONFIG 
175.
LOGOUT
Ich frage mich auch was
01.
SET PPP PASSWORD CLIENT ENCRYPTED ... 
02.
SET PPP SECRET CLIENT ENCRYPTED... 
03.
SET PPP PASSWORD HOST ENCRYPTED ... 
04.
SET PPP SECRET HOST ENCRYPTED ...
zu bedeuten hat, in meiner config wurden hier viele Verschienden und lange Zeichen angezeigt und zwar in jedem Feld andere wobei mein Passwort nur aus ein paar Buchstaben besteht, außerdem steht in der config nichts von meinem Benutzernamen ?

der befehl "ipconfig -all" zeigt mir folgendes:
01.
Windows-IP-Konfiguration 
02.
 
03.
        Hostname. . . . . . . . . . . . . : windowsxppro 
04.
        Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : 
05.
        Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Unbekannt 
06.
        IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Nein 
07.
        WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein 
08.
 
09.
Ethernetadapter LAN-Verbindung: 
10.
 
11.
        Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: (lan zu router) 
12.
        Beschreibung. . . . . . . . . . . : SiS 900-PCI-Fast 
13.
        Physikalische Adresse . . . . . . : 00-0D-87-22-B7-86 
14.
        DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja 
15.
        Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja 
16.
        IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.2 
17.
        Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0 
18.
        Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.0.254 
19.
        DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.0.1 
20.
        DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 212.6.64.162 
21.
                                            212.6.64.162 
22.
        Lease erhalten. . . . . . . . . . : Freitag, 7. Dezem 
23.
        Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Samstag, 8. Dezem 
24.
 
25.
PPP-Adapter EWETel: (Modemverbindung die der router später übernehmen soll) 
26.
 
27.
        Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: 
28.
        Beschreibung. . . . . . . . . . . : WAN (PPP/SLIP) In 
29.
        Physikalische Adresse . . . . . . : 00-53-45-00-00-00 
30.
        DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein 
31.
        IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 80.228.36.124 
32.
        Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.255 
33.
        Standardgateway . . . . . . . . . : 80.228.36.124 
34.
        DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 212.6.108.140 
35.
                                            212.6.108.141 
36.
        NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert
Hier wird scheinbar ein anderer DNS-Server verwendet, aber ich kann mir nicht vorstellen dass das jetzt der Fehler ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Rico99334
11.12.2007 um 21:04 Uhr
Hallo,

da mir hier auch sehr viel geholfen wurde, kann ich Dir ein paar Tips geben.

Wenn sich Dein Router schon einwählt ist alles gut. Doch um die arcor-flat freizuschalten musst du Dich per DFÜ einwählen und registrieren. danach klappt es auch mit dem Cisco.

Auf alle Fragen die Du bis jetzt hattest gibt es oben verteilte Antworten. Ich musste mich auch einlesen und einiges ausprobieren. Doch es steht alles da. was nicht da stand habe ich gefragt und Antworten bekommen.

Als erstes stelle ich Dir hier mein upload ein. Hier kannst Du schon einiges ersehen. Das mit dem ENCRYPTED macht der router selbst. Du must das passwort dort eingeben - bei arcor in diesem fall internet. Die rufnummer für die arcor-flat ist auch von mir eingetragen.

Der upload funktioniert mit der arcor -flat.


Viel Erfolg, Rico

upload

CD

SET SCREENLENGTH 20

SET COUNTRYGROUP 1

SET LAN MODE ANY

SET WAN MODE ONLY

SET AGE OFF

SET MULTIDESTINATION OFF

SET SWITCH NET3

SET ALAWVOICE ON

SET INTERNALTONES NONE

SET 1 DELAY 30

SET 2 DELAY 30

SET BRIDGING ON

SET LEARN ON

SET PASSTHRU OFF

SET SPEED AUTO

SET PLAN NORMAL

SET D AUTO OFF

SET 1 AUTO ON

SET 2 AUTO ON

SET 1 NUMBER

SET 2 NUMBER

SET AODI OFF

SET 1 BACKUPNUMBER

SET 2 BACKUPNUMBER

SET 1 RINGBACK

SET 2 RINGBACK

SET 1 CLIVALIDATENUMBER

SET 2 CLIVALIDATENUMBER

SET CLICALLBACK OFF

SET CLIAUTHENTICATION OFF

SET SYSTEMNAME arcor

LOG CALLS TIME VERBOSE

SET UNICASTFILTER OFF

DEMAND D THRESHOLD 0

DEMAND 1 THRESHOLD 0

DEMAND 2 THRESHOLD 48

DEMAND D DURATION 1

DEMAND 1 DURATION 1

DEMAND 2 DURATION 1

DEMAND D SOURCE LAN

DEMAND 1 SOURCE LAN

DEMAND 2 SOURCE BOTH

TIMEOUT D THRESHOLD 0

TIMEOUT 1 THRESHOLD 0

TIMEOUT 2 THRESHOLD 48

TIMEOUT D DURATION 0

TIMEOUT 1 DURATION 0

TIMEOUT 2 DURATION 0

TIMEOUT D SOURCE LAN

TIMEOUT 1 SOURCE LAN

TIMEOUT 2 SOURCE BOTH

SET AOCDTIMEOUT OFF

SET REMOTEACCESS PROTECTED

SET LOCALACCESS ON

SET LOGOUT 5

SET CALLERID OFF

SET PPP AUTHENTICATION IN CHAP PAP

SET PPP CHAPREFUSE NONE

SET PPP CHAPALLOW MULTIHOST OFF

SET PPP MAGICNUMBERCHECK ON

SET PPP AUTHENTICATION OUT NONE

SET PPP AUTHENTICATION ACCEPT EITHER

SET PPP TAS CLIENT 0.0.0.0

SET PPP TAS CHAPSECRET LOCAL ON

SET PPP PASSWORD CLIENT internet

SET PPP SECRET CLIENT internet

SET PPP PASSWORD HOST internet

SET PPP SECRET HOST internet

SET PPP CALLBACK REQUEST OFF

SET PPP CALLBACK REPLY OFF

SET PPP NEGOTIATION INTEGRITY 10

SET PPP NEGOTIATION COUNT 10

SET PPP NEGOTIATION RETRY 3000

SET PPP TERMREQ COUNT 2

SET PPP MULTILINK OFF

SET PPP MULTILINK PPPHEADER ON

SET COMPRESSION STAC

SET PPP BACP ON

SET PPP ADDRESS NEGOTIATION LOCAL OFF

SET PPP IP NETMASK LOCAL OFF

SET IP PAT UDPTIMEOUT 5

SET IP PAT TCPTIMEOUT 30

SET IP RIP TIME 30

SET X25 LIC 0

SET X25 HIC 0

SET X25 LTC 0

SET X25 HTC 0

SET X25 LOC 1024

SET X25 HOC 1024

SET CALLDURATION 0

SET SNMP CONTACT ""

SET SNMP LOCATION ""

SET SNMP TRAP COLDSTART OFF

SET SNMP TRAP WARMSTART OFF

SET SNMP TRAP LINKDOWN OFF

SET SNMP TRAP LINKUP OFF

SET SNMP TRAP AUTHENTICATIONFAIL OFF

SET DHCP SERVER

SET DHCP ADDRESS 192.168.0.61 7

SET DHCP LEASETIME 10080

SET DHCP NETMASK 255.255.255.0

SET DHCP DNS PRIMARY 145.253.2.11

SET DHCP DNS SECONDARY 145.253.2.75

SET DHCP DOMAIN

SET DHCP GATEWAY PRIMARY 192.168.0.60

SET DHCP NETBIOS_SCOPE

SET TPAD PARITY NONE

SET X25D TEI 0

SET X25D X121HOST

SET VOICEPRIORITY INCOMING INTERFACE PHONE1 ALWAYS

SET VOICEPRIORITY OUTGOING INTERFACE PHONE1 ALWAYS

SET CALLWAITING INTERFACE PHONE1 ON

SET VOICEPRIORITY INCOMING INTERFACE PHONE2 ALWAYS

SET VOICEPRIORITY OUTGOING INTERFACE PHONE2 ALWAYS

SET CALLWAITING INTERFACE PHONE2 ON

SET CALLTIME VOICE INCOMING OFF

SET CALLTIME VOICE OUTGOING OFF

SET CALLTIME DATA INCOMING OFF

SET CALLTIME DATA OUTGOING OFF

SET RCAPI ON

SET RCAPI SERVER PORT 2578

SET USER LAN

SET BRIDGING OFF

SET IP ROUTING ON

SET IP ADDRESS 192.168.0.60

SET IP NETMASK 255.255.255.0

SET IP FRAMING ETHERNET_II

SET IP PROPAGATE ON

SET IP COST 1

SET IP RIP RECEIVE V1

SET IP RIP UPDATE OFF

SET IP RIP VERSION 1

SET IP FILTER UDP IN SOURCE 0.0.0.0/0:137-138 BLOCK

SET IP FILTER TCP IN SOURCE 0.0.0.0/0:139 BLOCK

SET USER Internal

SET IP ROUTING OFF

SET IP ADDRESS 0.0.0.0

SET IP NETMASK 0.0.0.0

SET IP FRAMING ETHERNET_II

SET USER Standard

SET PROFILE ID 000000000000

SET PROFILE POWERUP ACTIVATE

SET PROFILE DISCONNECT KEEP

SET IP ROUTING ON

SET IP ADDRESS 0.0.0.0

SET IP NETMASK 0.0.0.0

SET IP FRAMING NONE

SET IP RIP RECEIVE V1

SET IP RIP UPDATE OFF

SET IP RIP VERSION 1

SET NETBIOS FILTER ON

SET USER RemoteNet

SET PROFILE ID 000000000000

SET PROFILE POWERUP ACTIVATE

SET PROFILE DISCONNECT KEEP

SET BRIDGING OFF

SET 1 NUMBER 01920791

SET 2 NUMBER

TIMEOUT 1 THRESHOLD 20

TIMEOUT 2 THRESHOLD 48

TIMEOUT 1 DURATION 90

TIMEOUT 2 DURATION 90

TIMEOUT 1 SOURCE BOTH

TIMEOUT 2 SOURCE BOTH

SET PPP ADDRESS NEGOTIATION LOCAL ON

SET IP ROUTING ON

SET IP ADDRESS 0.0.0.0

SET IP NETMASK 255.255.255.0

SET IP FRAMING NONE

SET IP RIP RECEIVE V1

SET IP RIP UPDATE OFF

SET IP RIP VERSION 1

SET IP PAT ON

SET NETBIOS FILTER OFF

SET IP ROUTE DEST 0.0.0.0/0 GATEWAY 0.0.0.0 PROPAGATE ON COST 1

SET IP FILTER UDP IN SOURCE 0.0.0.0/0:137-138 BLOCK

SET IP FILTER TCP IN SOURCE 0.0.0.0/0:139 BLOCK

CD

SET BUTTON RemoteNet

SET SERIALPORT CONFIG

LOGOUT

arcor>
Bitte warten ..
Mitglied: Rico99334
11.12.2007 um 21:10 Uhr
Hallo aqui,

es wäre super, wenn Du noch eine Idee zu meinen letzten beiden Fragen hast.

1. ... Ich habe jetzt meinen PC neu installiert und ....
2. ... Noch ein Nachtrag -


Danke Dir vielmals im vorraus.

Gruss Rico
Bitte warten ..
Mitglied: JumpLink
12.12.2007 um 19:06 Uhr
Okay ich werde es mal versuchen, aber was meinst du damit die arcor-flat frei zu schalten, dass ist doch nur ein Providerspezifisches Problem, oder? Denn ich bin nicht bei arcor, sondern bei EWETel.
Bitte warten ..
Mitglied: heiko220
20.12.2007 um 18:19 Uhr
Hoi,

ich habe meinen 760 auf einwahl mit t-online flat eingerichtet. Hier die Konfiguration wie nach "set default" eingegeben:

SET IP ADDRESS 192.168.100.1 ; Hier auf Systemlevel eingegeben
SET IP NETMASK 255.255.255.0

SET SYSTEMNAME ISDN_Router
SET PPP AUTHENTICATION IN CHAP PAP
SET PPP AUTHENTICATION OUT NONE
SET PPP AUTHENTICATION ACCEPT EITHER
SET PPP MULTILINK OFF
SET DHCP SERVER
SET DHCP ADDRESS 192.168.100.100 50
SET DHCP NETMASK 255.255.255.0
SET DHCP DNS PRIMARY dns des ISP
SET DHCP GATEWAY PRIMARY 192.168.100.1
SET BRIDGING OFF
SET IP ROUTING ON

SET USER LAN
SET IP ROUTING ON
SET IP ADDRESS 192.168.100.1 ; Hier auf Profilelevel eingegeben
SET IP NETMASK 255.255.255.0
SET IP FILTER UDP IN SOURCE 0.0.0.0/0:137-138 BLOCK
SET IP FILTER TCP IN SOURCE 0.0.0.0/0:139 BLOCK

Hier (User LAN) habe ich das SET BRIDGING OFF weggelassen, da mich das zuletzt ausgesperrt hatte bei der Konfiguration über LAN. Sehe ich das richtig ?
Leider habe ich nach einem Neustart unter dieser Konfig auch keinen Kontakt mehr über Ping oder Telnet. Woran liegt das ? - DHCP Kontakt funktioniert!

Und wenn ich die IP Adresse zu Beginn nur im LAN Profil einrichte gibts ebenfalls keinen Kontakt. Erst nach Eingabe auf System level antwortet er auf ping.
Muss das Profil LAN erst aktiviert werden ?

SET USER t-online
SET PROFILE POWERUP ACTIVATE
SET PROFILE DISCONNECT KEEP
SET BRIDGING OFF
SET 1 NUMBER 0191011
SET 2 NUMBER 0191011
TIMEOUT 1 DURATION 90
TIMEOUT 2 DURATION 90
SET PPP CLIENTNAME 000456340412345099579298#0001 (T-Online User)
SET PPP PASSWORD CLIENT ENCRYPTED <T-Online_Passwort>
SET PPP SECRET CLIENT ENCRYPTED <T-Online_Passwort>
SET PPP PASSWORD HOST ENCRYPTED <T-Online_Passwort>
SET PPP SECRET HOST ENCRYPTED <T-Online_Passwort>
SET PPP ADDRESS NEGOTIATION LOCAL ON
SET IP ROUTING ON
SET IP ADDRESS 0.0.0.0
SET IP NETMASK 0.0.0.0
SET IP RIP UPDATE OFF
SET IP PAT ON
SET NETBIOS FILTER OFF
SET IP ROUTE DEST 0.0.0.0/0 GATEWAY 0.0.0.0 PROPAGATE OFF COST 1
SET IP FILTER UDP IN SOURCE 0.0.0.0/0:137-138 BLOCK
SET IP FILTER TCP IN SOURCE 0.0.0.0/0:139 BLOCK
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.02.2008 um 12:52 Uhr
Wenn du nach set default erstmal mit z.B.:

CD LAN
SET IP ADDRESS 192.168.1.254
SET IP NETMASK 255.255.255.0

die LAN Schnittstelle mit einer IP Adresse setzt muss ein Ping funktionieren !!!

!! Achtung:
In diesem Zustand ist der Router KEIN DHCP Server, d.h. er vergibt also erstmal KEINE IP Adressen automatisch !!!
Das erzwingt folglich, das du deinem PC dann eine statische IP Adresse VORHER vergibst in den TCP/IP Eigenschaften der Netzwerkkarte, was dann folgend der o.a. IP Adresse für den Router z.B.
IP: 192.168.1.1, Maske: 255.255.255.0, Gateway: 192.168.1.254

sein muss !!

Ein Ping auf den Router sollte nun einwandfrei funktionieren !?
Erst nachdem dann der DHCP Server im Router Setup mit der Konfig:

SET DHCP SERVER
SET DHCP ADDRESS 192.168.1.100 10
SET DHCP NETMASK 255.255.255.0
SET DHCP DNS PRIMARY <DNS IP Adresse des ISP>

aktiviert ist, funktioniert die automatische IP Adressvergabe am Router und du kannst deine Karte am Windows Rechner in den TCP/IP Eigenschaften wieder auf ...automatisch beziehen zurückschalten !!!
Das ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dein Fehler !!

Man kann den Router sofern er pingbar ist dann auch über das Netz mit einer Telnet Session ala:

telnet <IP_adresse_router>

aus der Windows Eingabeaufforderung (DOS Fenster) erreichen ! Analog natürlich auch mit Telnet Programmen wie z.B. PUTTY oder TERATERM.
Bitte warten ..
Mitglied: schustec4
01.04.2008 um 15:20 Uhr
Hallo, habe auch noch einen 760er als zweiten Router im Hausnetz (zum Faxen) und eine Frage dazu. Da mein DSL-Router kein "directed broadcast" unterstützt aber Portweiterleitung hat nun meine Frage: Kann der Cisco eine erhaltene MAC-Adresse als Broadcast an 192.168.0.255 weiterleiten (oder evtl. eine feste IP-Adresse), und wie kann ich ihn dann konfigurieren, dass ich einen PC im Netzwerk aufwecken kann? Danke für Antworten. Gruß, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.06.2008 um 18:11 Uhr
Das geht leider nicht für MAC Adressen, da die Firmware des Cisco 700 das nicht supportet

Du kannst nur ein Port basierendes Port Forwarding machen wie man das auch bei den DSL Routern kennt.
Das geht über das Kommando:

set ip pat porthandler <Portnummer/Protokoll> <IP_Adresse>

Beispiel: (Annahme dein lokales IP Netzwerk ist die 172.16.1.0 /24)
Willst du einen eigenen Web Server im lokalen Netz betreiben dann lautet der Befehl:

Router> set ip pat porthandler http 172.16.1.100

Für bestimmte Standardports wie Telnet, FTP, SMTP, WINS und HTTP kann man diese Protokollnamen angeben. Für andere Protokolle muss man den TCP/UDP Port direkt im Kommando angeben.
Willst du also z.B. einen POP3 Mailserver im lokalen Netz betreiben lautet das Kommando dann:

Router> set ip pat porthandler 110 172.16.1.100

Achtung: Der Cisco 700 akzeptiert nicht mehr als max. 15 dieser Port Forwarding Einträge in der Konfig, was aber für die meisten Heimnetze wohl vollkommen ausreicht
Bitte warten ..
Mitglied: Manni123
01.03.2009 um 20:30 Uhr
Hallo,
weiß jemand ob der Router eine automatische Trennung hat?

Also, dass er wenn ich mit beiden Leitungen im Internet bin, einen Kanal automatisch trennt, wenn ich einen Anruf bekomme.
Ist mit dem Router so etwas möglich?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
07.03.2009 um 12:49 Uhr
Ja, das ist natürlich möglich. Jeder Kanal hat einen Idle Timeout Timer !!!
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
07.03.2009 um 13:48 Uhr
Hi Manni,
bitte neuen Beitrag schreiben...


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
Problem - Router cisco 2821 hinter Fritzbox mit WLAN (23)

Frage von Cyberurmel zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst VPN Router Cisco oder Andere (5)

Frage von PharIT zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

ISDN & Analoganschlüsse
Bintec ISDN Router X4000 - Fehler bei der Anwahl (1)

Frage von Netzheimer zum Thema ISDN & Analoganschlüsse ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...