Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Kaufberatung - Allround-Server für Heimanwender

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: roooby

roooby (Level 1) - Jetzt verbinden

28.05.2011 um 09:24 Uhr, 4898 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo an alle Hardware-Spezialisten,

ich benötige mal Eure werte Hilfe.

Ich habe derzeit einen Windows Home Server laufen, der meinen Anforderungen mittlerweile nicht mehr genügt. Da ich kein Freund von halben Sachen bin, möchte ich den Schritt wagen und mir einen „richtigen“ Server zulegen.

Anforderungen sind:

- Emailserver
- Fileserver (Daten, HD Video, Audio)
- IP-Video Server
- Hausautomatisierung KNX (geplant für die Zukunft)
- Zugangskontrolle (Option für die Zukunft)
- Virtualisierung (vielleicht, sofern ich irgendwann verstehe, was das ist )
- Web Hosting einer kleinen Seite (ist vermutlich bei nem großen Hoster besser aufgehoben, aber vielleicht könnte man ja…)

Mein derzeitiger WHS geht spätestens beim Thema IP-Video in die Knie. Ich habe zu Hause ca. 5 IP-Cams laufen und würde gerne noch weitere 5 Cams aus meinem Geschäft per Internet anbinden. Als Software verwende ich derzeit webcam7.

Thema Fileserver. Ich streame übers LAN auf zwei Mediaplayer HD Material. Zudem greife ich mit einem Desktop, 4 Laptops und einem Smartphone sowohl lokal als auch mobil auf den Server zu.

Email-Server: Hier würden lediglich zwei User zugreifen.

Softwareseitig sollte ich, denke ich, mit Small Business Server 2008 Premium gut bedient sein. Bei der Vielzahl der Geräte dann vermutlich am besten mit 5 Userlizenzen.


Ich habe mich bereits zum Thema Hardware ein wenig schlau gemacht, würde meine Konfiguration aber gerne von jemandem mit Ahnung auf Sinnhaftigkeit prüfen lassen:

Netzteil: Zippy P2M-6600P
Gehäuse: Chenbro RM21706H
Mainboard: Intel S5520SC
CPU: 2x Intel Xeon W3530 2.8GHz
RAM: 16 GB EEC RAM
Festplatten: 1x was schnelles. 10.000 oder 15.000 rpm für´s Betriebssystem oder SSD
4x Western Digital Caviar Green SATA II 2TB WD20EARS (bereits vorhanden)


In Sachen Schrank und Kühlung bin ich noch recht unbewandert und für jeden guten Tipp dankbar.

Gesamtbudget liegt irgendwo zwischen 2.000 und 3.000 Euro. Für ne wirklich supertolle Lösung würd ich die Sparbüchse sogar noch ein Stückchen weiter aufmachen. Will eben einfach was Vernünftiges, was dann auch läuft. Wenn ich das natürlich auch deutlich günstiger bekomme, hab ich nichts dagegen


Was haltet Ihr davon? Ist das überdimensioniert? Allerdings habe ich lieber noch etwas Power in Reserve, als in ein, zwei Jahren nochmal komplett neu anfangen zu müssen, nur weil mir noch ne neue Spielerei eingefallen ist. Wie sieht´s mit dem Stromverbrauch bei diesem Setup aus? Eine ungefähre Hausnummer würde mir schon weiterhelfen.


So, dann bitte nicht gleich komplett niedermachen und mich aller Illusionen berauben. Bin im Moment noch ein Server-Noob, aber mit dem Willen das zu ändern
Bin für jeden konstruktiven Beitrag dankbar.


Beste Grüße
roooby
Mitglied: horst98
28.05.2011 um 11:34 Uhr
Hi,

ich würde vom Ansatz her etwas Anderes machen. Meine Kommentare schreibe ich zu den einzelnen Geräten hinzu.

>Netzteil: Zippy P2M-6600P
aus meiner Sicht ziemlich egal. Du musst bei den Multiprozessor Boards aber aufpassen, dass die richtigen Stecker dran sind. Das ist nicht immer der Fall.

>Gehäuse: Chenbro RM21706H
Aus meiner Sicht auch ziemlich egal. Du musst aufpassen, dass die Kühler - wenn du große, leise nimmst - nicht mit anderen Komponenten kollidieren

>Mainboard: Intel S5520SC
Ich stehe auf ASUS. Ich habe in der Firma (25 User) ein ASUS_Z8NR-D12 Serverboard für Dual-Prozessoren, das ich momentan nur mit einem Quad-Core Intel Xeon E5530(2.4GHz, 8MB, 5.86GT/s,D0) betreibe. Man achte auf die 5,86GT/s. Das ist deutlich mehr Thruput als die 4,8GT/s von Deinen geplanten CPUs.
http://www.asus.com/Server_Workstation/Server_Motherboards/Z8NRD12/

>CPU: 2x Intel Xeon W3530 2.8GHz
Das wird nicht gescheit funktionieren, da diese CPU ein UP (Uniporzessor) CPU und keine DP (Dualprozessor) CPU ist.
Aus meiner Sicht ist die CPU-Wahl nicht gut, denn Du hast zwei CPUs laufen, deren Rechenleistung Du auch mit einer einzelnen bringen könntest. Bei gleicher TDP von ca. 130 Watt. Du schmeißt also auf die Dauer für den 90% Idle-Zustand Deiner zweiten CPU eine Menge Strom weg.

Für einen Homeserver würde ich nicht auf diese überteuerten XEON-CPUs setzen. Eine schnelle Core i7 bringt Dir genauso viel wenn nicht gar mehr Leistung fürs Geld. Vor allem hast Du Vorteile, wenn Du mal echte Single Core Höchstleistung brauchst. Da kommen die XEONs wegen der geringeren Taktrate nicht mit.

>RAM: 16 GB EEC RAM
EEC ist ca. 15% langsamer und im Heimbereich aus meiner Sicht nicht wirklich erforderlich.

>Festplatten: 1x was schnelles. 10.000 oder 15.000 rpm für´s Betriebssystem oder SSD
Unbedingt SSD. Ich bin froh, dass ich meine 15k Platten endlich weg habe. Ich habe mir in der Firma zwei gespiegelte Intel Enterprise SSD geleistet. So viel Geld will natürlich nicht jeder privat ausgeben. Da sollte es eine neue 200MB/s SSD auch tun.

Was habe ich privat? Ich habe mir geleistet:
Intel Core i7-920 geleistet. Heute würde ich eine 950er nehmen.
Das auf einem ASUS_Rampage_II_GENE in einem mATX-Gehäuse und Samsung SSD fürs Betriebssystem
Für meine großen Datenmengen habe ich mir ein QNAP TS-459-PRO II NAS-Server geleistet. Da gingen auch Deine 4 Platten rein.

So habe ich dedizierte Rechenpower mit dem Core i7 und dedizierte Serverpower mit dem Dual Core Hyperthreading NAS.

Dennoch wird für das viele Video bei Dir vermutlich Direct Attached Storage besser sein als NAS. Dennoch glaube ich, dass Du Dir die teure Serverhardware sparen kannst und auf die preiswerten Core i7 wechseln solltest. Die sind wirklich leistungsstark. Und wenn Du mehr Leistung brauchst, dann nimmt Du in ein paar Jahren einfach eine Hexacore-CPU in das Board rein.

Gruß Horst
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.05.2011 um 11:37 Uhr
Dual XEON für Heimanwender ist vermutlich nicht dein Ernst...aber na ja. Kollege horst98 hat ja schon alles entsprechende dazu kommentiert.
Mit einem Allround NAS wie z.B. QNAP und den entsprechenden Plugins bist du da erheblich besser und vor allen Dingen stromsparender bedient.
Bitte warten ..
Mitglied: horst98
28.05.2011 um 12:25 Uhr
Wäre interessant zu erfahren, was da momentan bei Dir läuft? Bezüglich der CPU-Leistung könntest Du da mal etwas hochrechnen, wie viel Leistung Du tatsächlich brauchst. (z.B. das Doppelte) Im Normalfall sieht man, dass man sich beim Studium der ganzen Informationen immer weiter nach oben bewegt. Man verliert da in der Regel etwas den Blick für die Realität und hat nachher einen Server, der das 20-Fache leistet.
Bitte warten ..
Mitglied: roooby
28.05.2011 um 13:15 Uhr
Hallo zusammen,

allerbesten Dank schon mal für die Antworten soweit. Ich denke, ich sollte mich also erst mal an die Klärung der Prozessorfrage machen:

Bei meinem Acer Aspire H341 liegt die Idle-Last mit laufendem Smarter Mail Server irgendwo bei 50%. Setzt dann das Backup oder der Dateisortierer ein, schnellt das ganze auch flux gegen Volllast.

Kommen jetzt noch zwei IP-Cams dazu, ist auch ohne Backup oder Dateisortiererei Volllast angesagt. Daraus kann ich also für den Bedarf an CPU-Leistung leider nicht allzuviel ableiten, außer, dass er deutlich stärker als 1,66er Atom sein muss

Bin mir über die Notwendigkeit und die tatsächlichen Vorteile von 2 Prozessoren leider nicht so ganz im Klaren. Hab mich mit Multiprozessor-Systemen bisher nicht beschäftigen müssen. Wäre ein System mit 1x Intel Core i7-975 XE denn tatsächlich schneller als ein System mit 2x Intel Xeon L5506 2.13GHz? Sorry, wenn das ne blöde Frage ist, aber ich hab davon, wie gesagt, noch keine Ahnung.

Wäre klasse, wenn Ihr mir noch ein wenig auf die Sprünge helft.

Ein NAS möchte ich nicht. Wäre vermutlich dann wieder nur eine Übergangslösung, so wie ich mich kenne...


Ciao
roooby
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
28.05.2011 um 13:47 Uhr
Anstelle einer Bastellösung holst Du Dir lieber einen richtigen Server von einem der Sponsoren dieses Boards, als Tower mit nem Xeon kann man nichts falsch machen. Dazu dann die 2008R2 Foundation für max 15 user, preislich in Deinem Rahmen, dazu sparsam und effizient.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: horst98
28.05.2011 um 17:49 Uhr
>1x Intel Core i7-975 XE denn tatsächlich schneller als ein System mit 2x Intel Xeon L5506 2.13GHz?
Das kann man pauschal nicht sagen. Auf jeden Fall ist ein Intel Xeon L5506 vermutlich 5 bis 10mal schneller als der Atom. Wobei man hier Äpfel mit Birnen vergleicht. Der Atom im WHS hat nämlich auch ziemlich knappen RAM. Wenn das Betriebssystem dann auf Platte swappen muss, ist alles zu spät.

Der Hauptunterschied zwischen diesen Server CPUs (XEON) und den Desktop CPUs (i7) liegt in der maximalen Taktrate. Während die XEONs nicht nur vier Cores sondern auch (bei den größeren Modellen) noch Hyperthreading (8 virtuelle CPUs) können, sind die Core i7 eher Rennpferde mit hoher Taktrate (mit Boost). Wenn Du viele Prozesse hast, die sich die Cores wunderbar teilen können, dann wird auch ein niedrig getaktetes Xeon System wunderbar laufen. Brauchst Du dagegen (z.B. zum Rendern von Urlaubsvideos) mächtig Leistung einer einzelnen CPU (weil die Homevideosoftware mehrere Cores nicht unterstützt), dann bist Du mit einem hochgetakteten Core i7 besser dran.

Diese Entscheidung kann Dir Niemand abnehmen. Auf jeden Fall ist die SSD und das viele RAM das beste Mittel gegen Datenstau.

Ich würde auch nicht zu sehr auf die TDP sehen, wie Du es mit dem Intel Core i7-975 XE gemacht hast. Das System verbraucht die Maximalleistung nur, wenn der Prozessor stark belastet ist. Ansonsten brauchen auch die 'nicht grünen' CPUs deutlich weniger als die angegebene TDP. Viel wichtiger ist der Chipsatz und der Wirkungsgrad des Netzteils für den Durchschnittsverbrauch. Und bitte nicht die vier Festplatten vergessen! Die saugen auch ganz gut.
Bitte warten ..
Mitglied: transocean
29.05.2011 um 10:58 Uhr
Moin,

vielleicht erfüllt dieser Server ja deine Ansprüche.

http://awieco-shop.com/



Gruß

Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: roooby
29.05.2011 um 20:45 Uhr
Danke für die vielen Hinweise.

Ich werde mich im Lauf der Woche mal mit einem der Serverhändler im Netz kurzschließen und mich beraten lassen.
Ich möchte jedenfalls in Richtung 19 Zoll Equipment gehen...auch wenn der awieco sich im Grunde schon garnicht so schlecht liest...


Ich werde berichten, sobald ich mehr weiß.


Ciao
roooby
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
30.05.2011 um 11:12 Uhr
Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das du mit Kanonen auf Spatzen schiesst.

Auch fehlen wichtige Infos.
Auf was läuft dein Homeserver denn jetzt und warum packt er es nicht mehr, wo ist das Nadelöhr?


Meine Umgebung zu Hause läuft auf einem i3-2100, 8GB Ram und zwei HDD's im Softwareraid.
Installiert ist Hyper-V, um darauf 3 virtuelle Server laufen zu lassen.
Läuft problemlos und kostet so 500 Euro im Selbstbau.



Kleiner Nachtrag:
Die Racksysteme die ich in der letzten Zeit in den Finger hatte, haben alle 2,5 Zoll Platten, also nicht passend für deine vorhandenen HDD's.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Server-Hardware
Lenovo Server System X 3650 M5 Festplatten (9)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...