Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Kaufberatung LAN-Switch

Frage Hardware Switche und Hubs

Mitglied: Matador

Matador (Level 1) - Jetzt verbinden

31.05.2014, aktualisiert 20:22 Uhr, 16472 Aufrufe, 34 Kommentare, 2 Danke

Hallo Community,

ich brauche einen 5 oder 8 Port LAN-Switch, und hätte gern eine Kaufempfehlung von Euch.
Ich möchte meine Heimkino-Geräte (LCD-TV, Receiver, Bluray-Player etc.) per LAN in mein Heimnetz einbinden.
Hierfür will ich 1 LAN-Kabel vom Ruter (FritzBox 7490) zu meiner TV-Bank (in der alle Geräte untergebracht sind) verlegen,
und von dort aus mit einem LAN-Switch alle Geräte verbinden. Vorab-Info: Home Entertaiment nutze ich nicht.
So, jetzt meine Frage(n):
Was für Switches empfehlt Ihr hierfür - Unmanaged oder Managed ??
Wenn Ihr Unmanaged Geräte empfehlt (was ich denke) dachte ich an die folgenden 2 Geräte:
Den "Cisco SG 100D-08" oder den "HP ProCurve 1410-8G". Oder könnt Ihr noch was anderes empfehlen?
Eigentlich würde mir ja ein Switch mit 5 Ports ausreichen, jedoch gibt es von HP keinen 4 Port-Switch,
und die Switches von anderen Herstellern qualitativ genauso hochwertig verbaut sind, wie die von HP oder
Cisco (mehr zu Cisco weiter unten), weiß ich nicht.
Wenn Ihr aber ein Managed Switch empfehlt, dachte ich an den "Netgear GS108E-100PES", obwohl ich nach
einigen googeln, sowie einigen Amazon Rezensionen schon viel negatives über die Geräte von Netgear, D-Link,
sowie TP-Link gelesen habe (kein guter Leitungswerte, billig verbaut, geringe Haltbarkeit).
Allerdings habe ich auch irgendwo gelesen, das die Small Business Reihe von Cisco auch nicht besser
verarbeitet sein soll, wie die der vorher aufgezählten.
Also, welches Gerät würdet Ihr mir nun für meine Anwendungen empfehlen??
Im Vorraus schon mal vielen Dank für Eure Antwort.

LG Matador
34 Antworten
Mitglied: aqui
31.05.2014, aktualisiert um 20:30 Uhr
http://www.reichelt.de/Hubs-Switch/TPLINK-TLSG1005D/3/index.html?&A ...
Der reicht für deine banale Feld- Wald- und Wiesen Anwendung allemal aus !!

Aber da du berechtigterweise ja bekennender TP-Link Hasser bist greifst du besser zu dem hier:
http://www.reichelt.de/Hubs-Switch/EDI-ES-5500GV2/3/index.html?&ACT ...
oder dem hier
http://www.reichelt.de/Hubs-Switch/D-LINK-DGS-1005D/3/index.html?&A ...
Zur Sicherheit ggf. gleich 2 denn wenn einer mal abfackelt, was aber in der Regel nie passiert, hast du gleich Ersatz im Schrank...
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
31.05.2014 um 20:27 Uhr
Hallo,

Bei diesen Anforderungen. Such dir bei Amazon oder Elektromarkt deines unvertrauens und schnapp dir das günstigste gerät das du finden kannst. Das reicht.
Bitte warten ..
Mitglied: Matador
31.05.2014 um 21:32 Uhr
Hallo aqui,

da verstehst Du was falsch, ich bin kein TP-Link Hasser.
Ich habe eben einige negative Rezensionen über TP-Link & Co gelesen (siehe mein Text).
Auf 10 oder 20 € kommt es auch nicht an. Ich möchte lieber Qualität kaufen, die auch etwas länger hält.
Und Switches von HP und Cisco haben nicht nur einen guten Ruf, sondern auch gute Rezensionen (Amazon).
Neben der Qualität eines Produktes lege ich nämlich auch großen Wert auf das korrekte ausführen
der jeweiligen Funktionen (z.B. die automatische Geschwindigkeitsanpassung ganz speziell bei Unmanaged Geräten).
Ich wollte wollte ja eigentlich wissen, ob für meine "nicht anspruchsvollen" Zwecke eher ein Unmanaged oder doch ein
Managed Gerät eingesetzt werden sollte.
Ok, dann frage ich noch mal so. Unmanaged oder Managed?
Bei Unmanaged: "HP ProCurve 1410-8G" oder "Cisco SG 100D-08"
Bei Managed könnt Ihr ja neben dem "Netgear GS108E-100PES" was empfehlen.
Bitte warten ..
Mitglied: Matador
31.05.2014 um 21:35 Uhr
Eigentlich hatte ich als Antwort etwas mehr erwartet.
Sie hierzu meine Antwort an aqui.
Aber hier noch mal in Abkürzung:

Unmanaged oder Managed?
Bei Unmanaged: "HP ProCurve 1410-8G" oder "Cisco SG 100D-08"
Bei Managed könnt Ihr ja neben dem "Netgear GS108E-100PES" was empfehlen.
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
LÖSUNG 31.05.2014, aktualisiert 01.06.2014
N'Abend.

Kann mich den Vorrednern nur anschliessen:
Für dein Szenario kannst du den günstigen Switch mit der gewünschten Anzahl Ports nehmen, den du finden kannst.
Ein "managed" Switch bringt dir keinerlei Vorteile, im Gegenteil, dessen Konfigurationsmöglichkeiten können dein Netzwerk bei "unsachgemässer" Anwendung komplett lahmlegen.

Was die amazon-Rezensionen angeht:
Bloss, weil es im Internet steht und weil Leute "ins Internet schreiben" dürfen/können, muss das nichts heissen; viele der Rezensenten "stolpern" über ihre eigenen Ansprüche und die entstehenden Probleme sind schlicht Folger von Fehlkonfigurationen.

Hier tickerte bis vor kurzem noch ein 0815-NoName-Switch mit 8 Ports, der jahrelange und klaglos seinen Dienst verrichtet hat - einfach Strom dranstecken und läuft, mehr braucht es für dein Szenario nicht.

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
LÖSUNG 31.05.2014, aktualisiert 01.06.2014
Zu den Amazon Rezensionen, hab mich mal nach einer keine DigiCam umgesehen und bei der die ich gekauft habe war ne schlechte Rezession weil die nicht so gute Fotos macht wie die vorhandene Spiegelreflexkamera.

Sowas wird oft von total ahnungslosen Käufern geschrieben weil die keine Ahnung hatten was sie gekauft haben und dann enttäuscht waren weil sie die Falsche Auswahl getroffen haben.

In der Klasse was du brauchst sehe ich den Kauf eher wie bei einer Steckdosenleiste für Strom.
Jedes Gerät auf dem Deutschen Markt wird deine Ansprüche erfüllen. Dadurch sollte eigentlich auch schon die frage Managet oder unmanaget beantwortet sein.

Auch bei einem D-link oder sonst was wirst du bei der Anforderung keinen Negativen Punkt feststellen können.
Es wird einfach keinerlei rolle Spielen was du kaufst.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
LÖSUNG 31.05.2014, aktualisiert 01.06.2014
Moin,
weil die keine Ahnung hatten
man hat nach mir gerufen?

Nun denn, im Wesentlichen stimme ich Euch zu, bei dem besonders heiklen setup des TO würde ich trotzdem dazu tendieren, nach einem switch mit ieEPG (intelligent embedded electronic program guide) Ausschau zu halten, der sich automatisch bei erkannten 4k-Zuspielungen um eine entsprechende QoS kümmert.
Leider habe ich momentan kein Produkt im Hinterkopf ...

Grüsse vom Kattegat und schXXXXe, ist der Whisky hier teuer

Duck und weg, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
LÖSUNG 31.05.2014, aktualisiert 01.06.2014
Hallo zusammen,

und heute aus der Rubrik Wenn Elfen helfen, Switche.

Unmanaged Switche:
Wie der Name schon sagt kann man daran nichts einstellen
und/oder verstellen, einfach anschließen und los geht es.
Da gibt es auch kein Tool zu einstellen zu und/oder irgend
welche Schalter bzw. Einstellmöglichkeiten.

Und dabei ist es auch irgend wie egal was dazu jemand
irgend wo geschrieben hat. (Amazon)
Die Netgear Switche kommen in einem soliden
Metallgehäuse und auf Gummifüßen daher.
- Cisco SG100-xx
- Netgear GS308-100PES

Dann gibt es noch dazwischen eine Kategorie von
Switchen und zwar die so genannten Smart Switche
die sind zwar auch nicht verwaltet, aber sie haben
ein paar Einstellmöglichkeiten, entweder über ein
kleines mitgeliefertes Windows Tool oder aber über
ein Webinterface.
Smart Switche
- Netgear GS105E 25 € Tool
- Netgear GS108E 35 € Tool
- Netgear GS108Tv2 90€ Webinterface
- Netgear GS110T ~120 € Webinterface
- Netgear GS116E ~120 € Tool
- Netgear JGS524E ~160 € Tool

Die kann man alle dafür nehmen nur muss man eben auch immer
berücksichtigen, was man denn braucht bzw. haben muss oder
besser noch was man denn genau machen will.

Managed Switche
- Cisco SG200-xx Serie
Wenn Dir Layer2 Ausstattung reicht und Du nicht so viel einstellen
willst, kannst oder musst.

- Cisco SG300-xx Serie
Wenn Du mit VLANs arbeiten möchtest und die Geräte alle in ein
eigenes VLAN stecken möchtest und zusätzlich da die AVM Fritz!Box
Ich würde an Deiner Stelle eigentlich hierzu tendieren wollen.
Den Layer3 Switch hast Du garantiert lange und er bietet auch viel.

- Netgear GSM5212
Wenn es Dir "nur" um den schieren Durchsatz gehen sollte würde
ich mir den hier aber noch einmal anschauen wollen.

- D-Link DGS-1500-20
Als Budget Layer3 Switch kann man sicher auch darüber nachdenken
wollen, ob dieser hier nicht auch etwas für Dich ist.

Das ganze steht und fällt eben mit Deinen Ansprüchen und ob VLANs zum
Zuge kommen, ebenso wie eventuell QoS Priorisierung, bei einem einfachen
und nicht verwaltetem (unmanaged) Switch muss man auch nicht groß
Erkundigungen einholen die können alle nichts und zum Einstellen gibt es da
auch nichts und die Netgear Switche, finde ich zumindest, kommen alle in einem
soliden Metallgehäuse und haben auch kleine Gummifüße die ein Wegrutschen
verhindern, lüfterlos sind sie auch noch, also das ist bei den nicht verwalteten
Switche schon was da sehr viele in einem Plastikgehäuse daher kommen.

Gruß
Dobby



Grüsse vom Kattegat und schXXXXe, ist der Whisky hier teuer
Ich denke Du musst in den Knast? Opa war da auch mal in der Nähe
das nannte sich Skagerrak, aber das ist schon lange her.

ist der Whisky hier teuer
Der gebildete Mensch trink ja auch Absinth! Weiß doch jeder.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
31.05.2014, aktualisiert um 23:24 Uhr
Ich denke Du musst in den Knast?
Ganz so schlimm ist's noch nicht - aber irgendwie schwedische Gardinen habe ich hier ja in jedem Fall ... nur ein bisken anders als Uli denn irgendwann

LG, Thomas

Tante Edith sagt noch:
Der gebildete Mensch trink ja auch Absinth!
Da gehör ich doch gerne zum Bildungsprekariat ...
Bitte warten ..
Mitglied: freenode
LÖSUNG 01.06.2014, aktualisiert um 18:32 Uhr
Also ich würde sagen für Dein Vorhaben ist ein managed Switch total overpowered, oder?
Noch ne Frage: Hast Du vor das Ding dauern ausm Regal zu reißen, umzustöpseln usw., oder soll alles ein mal eingerichtet werden und gut ist? Weil wenn der ganze kram nicht fauernd umgebaut wird, kommts auf die Verarbeitungsqualität auch nicht so an (meine Meinung).

Beste Grüße,
-freenode
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
01.06.2014 um 07:08 Uhr
Zitat von keine-ahnung:

> Ich denke Du musst in den Knast?
Ganz so schlimm ist's noch nicht - aber irgendwie schwedische Gardinen habe ich hier ja in jedem Fall ... nur ein bisken
anders als Uli denn irgendwann

LG, Thomas

Tante Edith sagt noch:
> Der gebildete Mensch trink ja auch Absinth!
Da gehör ich doch gerne zum Bildungsprekariat ...

Ach ich halt mich da eher an das was mein lieber Doktor sagt und schau um viel Obst , auch wenn der sich nicht in flüssiger Form gemeint hat.
Und als anständiger Bayer macht man aus Getreide keinen Whisky oder Bier.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 01.06.2014, aktualisiert um 18:25 Uhr
Ich habe eben einige negative Rezensionen über TP-Link & Co gelesen (siehe mein Text).
Das hast du ja auch zu Recht gelesen und angemerkt ("berechtigt").
Deshalb siehst du oben ja auch die Alternativen zu TP-Link !!
Auf 10 oder 20 € kommt es auch nicht an. Ich möchte lieber Qualität kaufen, die auch etwas länger hält. Und Switches von HP und Cisco haben nicht nur einen guten Ruf, sondern auch gute Rezensionen (Amazon).
HP wohl eher nicht. Deren Billigswitches rangieren gleich hinter TP-Link
Mit 10 oder 20 Euro kommst du da aber nicht hin. Das geht eher in Richtung >50 Euro wenn du es wirklich Ernst meinst damit ?!!
das korrekte ausführen der jeweiligen Funktionen (z.B. die automatische Geschwindigkeitsanpassung ganz speziell bei Unmanaged Geräten).
Ein lächerlicher und ziemlich naiver Wunsch bei solchen Switches im Bereich 10 bis 50 Euro...vergiss das. Das ist eher Traumtänzerei wie Laien sich "Qualität" vorstellen. Mit der nackten Realität hat das nicht im Entferntesten was zu tun !! Vergleich Dacia - Mercedes... Realistisch bleiben also !!
Ich wollte wollte ja eigentlich wissen, ob für meine "nicht anspruchsvollen" Zwecke eher ein Unmanaged oder doch ein Managed Gerät eingesetzt werden sollte...
Da kannst du getrost zum Allerbilligsten greifen !! Für dich gilt ganz klar das Prinzip Steckdosenleiste wie Kollege wiesi200 es oben schon richtig beschrieben hat.
Du hast keinerlei Anforderungen mit den Minimalforderungen die einen Managed Switch rechtfertigen würden.
Viele achten hier auf Spanning Tree (Loopfreiheit), Aktives Multicasting (wenn IP TV oder Entertain im Netzwerk ist) oder VLANs (Trennung Privates und Gastnetzwerk).
All das spielt keinerlei Rolle bei dir....!
Fazit also: Edimax oder D-Link für 15 Euro und basta ! Wozu mehr ausgeben wenn du es nicht brauchst !?!
Und wenn doch...dann schon gar kein HP Schrott der untersten Kategorie ! NetGear kommt gleich dahinter...obwohl... der GS105E eine gute Wahl ist bei dem Preis !

@freenode
Also ich würde sagen für Dein Vorhaben ist ein managed Switch total overpowered, oder?
Na ja beim 25 Euro Netgear GS105E nimmt man das für den Preis ja gern für umme mit, oder ?

@keine-ahnung
Den kauft man doch auch VOR der Grenze in Flensburg

@Dobby
Oha... Erdkunde ne glatte 6 !!
http://de.wikipedia.org/wiki/Skagerrak
http://de.wikipedia.org/wiki/Kattegat
2 Paar Schuhe !!
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
01.06.2014 um 12:22 Uhr
Hallo nocheinmal,

Oha... Erdkunde ne glatte 6 !!
So ich war da eben nochmal vor ort und habe mir das
genau angeschaut! Wir Elfen haben euch Menschen
gegenüber da einen klaren Vorteil!

Auszug aus diesem Wikipedia-Artikel:
Das Kattegat, schwedisch Kattegatt (niederländisch: „Katzenloch“, dänische Aussprache [ˈkadəgad]) ist
das 22.000 km² große und durchschnittlich rund 80 Meter tiefe, äußerst schwierig zu befahrende Meeresgebiet zwischen Jütland (Dänemark) und der schwedischen Westküste. Bei Skagen grenzt es an das Skagerrak.
Diesen Artikel weiter lesen.....
Skagerrak

2 Paar Schuhe !!
Schönes Wochenende noch vom Hauself mit dem schwarzen Schuh.

Gruß
Dobby



Quellenhinweis
Wikipedia Artikel "Skagerrak"
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
01.06.2014 um 13:27 Uhr
Hund und Sau,

dort bin ich also gelandet? Wirklich? Und meine Frau hat mir gesagt, wir fahren dorthin, wo die ganzen kleinen halbnackten Thaimädchen Papageien züchten ...

Nüscht wie Betrug in der Welt!

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.06.2014, aktualisiert um 16:54 Uhr
...was hast du als Antwort erwartet von einer liebreizenden Ehefrau ?????
Aber blonde Däninen sind doch auch ein guter Ersatz....oder ?
Abends gibts dann dänische Western im TV !!!
ein Glück das Frank keine Chauvi Kasse hat....
Bitte warten ..
Mitglied: Matador
01.06.2014, aktualisiert um 18:09 Uhr
Oha, mit so vielen Antworten habe ich nicht gerechnet. Danfür erst einmal großen Dank an Euch.

Na dann woll'n wir mal.

@thomas "keine-ahnung"
Danke für Deine Auskunft - ich sehe das genauso wie Du.
Könntest Du (oder villeicht auch ein anderes Community-Mitglied) mir einen Switch, welcher mit den von Dir genannten
Funktionen ausgestattet ist empfehlen?

@wiesi200
Auch bei Steckdosenleiten gibt es große Unterschiede, welche nach Einsatz ausgewählt werden sollten.
Meine Geräte sind zum Überspannungsschutz z.B. alle mit einer Brennenstuhl Primera-Tec verbunden.

@Dobby
Ganz besonderen Dank für Deine ausführliche Info. Habe vorab schon mehr von Dir gelesen. Du scheins hier ja recht aktiv zu sein.
Sind die sogenannten Smart Switche vorkonfiguriert (z.B.QoS), so das man diese auch in Betzrieb nehmen kann, ohne etwas einstellen zu müssen ?
Ich zitiere mal: ....berücksichtigen, was man denn braucht...
Ich denke, das es doch nicht schaden kann, wenn man einen Switch nimmt der mehrere Funktinen aufweist.
Würdest Du mir bitte mal kurz die Funktion von Layer2 & Layer3 erklären. Ich bin auf diesem Gebiet leider nicht so bewandert, weshal ich ja auch hier bin.
Die QoS Priorisierung, welche ich (und auch Thomas "keine-ahnung") eigentlich für sinvoll halte, soll (nach meinen bisheriegen Informationen) bei einigen
Geräten besser und andere schlechter können. Ist da was dran?
Du empfielst mir die Cisco SG300er Serie. Ich habe festgestellt, das der Cisco SG300-10P als kleinster dieser Serie ca. 250 Euronen kostet. Das ist mir
dann doch etwas zu teuer.

@aqui
Das der "HP ProCurve 1410-8G" als Billigswitch gleich hinter TP-Link rangieren soll, wundert mich.
Dies wird eigentlich der Cisco Small Business Serie nachgesagt.Habe ich erst kürzlich irgendwo (könnte auch in diesem Forum gewesen sein) gelesen.
Dein Zitat ...Das geht eher in Richtung > 50 € - Der HP ProCurve 1410-8G und auch der "Cisco SG 100D-08" liegen doch in dem Preissegment.
Und falls man später doch mal IP-TV nutzen möchte, oder mit VLANs das Netzwerk trennen möchte, kann es doch nicht schaden, wenn der Switch diese Funktionen schon an "board" hat, oder nicht?!

Zu den Amazon Rezensionen möchte ich aber noch anmerken, das ich weiß wie man solche Rezensionen lesen muss.
Wenn z.B. von 100 Käufern eines Produktes 10 Leute eine schlechte Bewertung abgeben, interessiert micht das nicht.
Wenn aber 30 Leute (von 100) ein Produkt mit einer "identischen" Fehlerbeschreibung bewerten, dann sollte man sich, denke ich, schon Gedanken machen.

So, wenn Ihr mir jetzt noch ein paar Geräte empfehlen könnt, die, wie "keine-ahnung" schon empfohlen hat, ieEPG, oder villeicht noch ein paar Features mehr können, dann werde ich diesen Thread schließen.
Bis dahin wünsche ich Euch erst einmal einen schönen Rest-Sonntag.

LG Matador
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
01.06.2014 um 18:16 Uhr
Zitat von Matador:

@wiesi200
Auch bei Steckdosenleiten gibt es große Unterschiede, welche nach Einsatz ausgewählt werden sollten.

Ich hab doch auch genau das geschrieben und das bei dem von dir aufgezeigten Einsatz Bereich das einfachste reicht.
Bitte warten ..
Mitglied: Matador
01.06.2014 um 18:22 Uhr
Ok, Danke noch einmal an Alle.
Ich werde diesen Thread jetz als gelöst markieren und somit schließen.

LG Matador
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
01.06.2014 um 18:40 Uhr
Ok, Danke noch einmal an Alle.
Ich werde diesen Thread jetz als gelöst markieren und somit schließen.
Mit dem Netgear GS308-100PES habe ich Dir auch einen "einfachen" und
nicht verwalteten ("unmanaged") GB LAN 8 Port Switch genannt der in einem
soliden Metallgehäuse daher kommt und das für 25 € bei Amazon.

Also da kann man nichts falsch machen und auch nichts dran einstellen.
Die Priorisierung von dem Netzwerkverkehr kann man, wenn auch nur
rudimentär, in der AVM Fritz!Box selber vornehmen.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Matador
01.06.2014, aktualisiert um 18:53 Uhr
Danke Dobby,

ich hätte aber trotzdem gern gewusst, ob man die Smart Switche auch ohne dort Einstellungen vornehmen zu müssen nutzen kann?
Aufgrund Eurer Aussagen tendiere ich zu dem Netgear GS105E-100PES. Den würde ich bei Cyberport für 27 € bekommen.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
01.06.2014, aktualisiert um 20:17 Uhr
Hallo nochmal,

ich hätte aber trotzdem gern gewusst, ob man die Smart Switche auch ohne dort Einstellungen
vornehmen zu müssen nutzen kann?
Klar kann man das machen! Dann verhält sich der Switch in der Regel wie ein dummer kleiner
unmanaged Switch und wenn Du dort Einstellungen vornehmen musst bzw. willst kannst Du oftmals
mittels eines kleinen Windows Tools so etwas auch schnell erledigen.

Es kommt eben immer nur darauf an was Du einstellen möchtest, das ist hier die Frage!!!!
Und vor allen Dingen sage ich das deswegen so deutlich weil;
- die Ansprüche mit der Zeit eigentlich immer steigen
- und wer billig kauft, kauft meist zweimal!

Aufgrund Eurer Aussagen tendiere ich zu dem Netgear GS105E-100PES.
Ok der kostet um die 5 € mehr als der von mir weiter oben empfohlende
aber da geht dann auch nur etwas mittels Windows Tools.

Den würde ich bei Cyberport für 27 € bekommen.
Kann man machen und solide verarbeitet sind die auf jeden Fall
das soll es wirklich nicht sein, nur ob man dann nicht schon wieder
gleich einen 8 Port Switch kaufen sollte wie den GS108E ist auch
wieder so eine Frage, denn wenn Du nur 5 Ports brauchst ist das
dann auch alles belegt! und nichts mehr in Reserve und der GS108E
kostet Dich auch nur ~35 €, also auch nicht die Welt!

Möchte man das nicht mit dem Windows Tool erledigen,
kann man auch den GS108Tv2 nehmen und hat dann eben
ein Web Interface zum konfigurieren.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Matador
01.06.2014 um 22:23 Uhr
Klar kann man das machen! Dann verhält sich der Switch in der Regel wie ein dummer kleiner
unmanaged Switch

Das ist mir schon klar, aber dafür bietet dieser Switch mehr Funktionen (QoS, Port Mirroring, VLAN, etc)
welche mir doch auch ohne Konfig. des Switches zur Verfügung stehen, oder sehe ich das falsch??

weil die Ansprüche mit der Zeit eigentlich immer steigen

Genau deswegen denke ich an diesen Smart-Switch. Wer weis was noch alles kommt.

nur ob man dann nicht schon wieder
gleich einen 8 Port Switch kaufen sollte wie den GS108E ist auch
wieder so eine Frage,

Im Moment brauche ich noch nicht mal 5 Ports. Derzeit will ich nur 3 Geräte verbinden, dann hätte ich
abzüglich des "versorgungs" LAN-Kabels noch 1 Port frei. Da mit aber 1 Port als Reserve etwas zu wenig ist,
habe ich tatsächlich schon an einen 8-Port Switches gedacht.


Möchte man das nicht mit dem Windows Tool erledigen,
kann man auch den ...Web Interface zum konfigurieren.

Welche Konfig-Art wäre denn aus Deiner Sicht besser, bzw. komfortabler, per Windows Tool oder per Web-Interface?
Achso, der PC muss nach einer Konfig des Switches ja nicht auf Standby bleiben, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
01.06.2014 um 23:31 Uhr
welche mir doch auch ohne Konfig. des Switches zur Verfügung stehen, oder sehe ich das falsch??
Ja das siehst Du leider falsch.

Unkonfiguriert reagiert der Switch wie ein "dummer" unmanaged Switch und
leitet einfach alle Pakete durch, nicht mehr aber eben auch nicht weniger, fertig!

Das ist mir schon klar, aber dafür bietet dieser Switch mehr Funktionen (QoS, Port Mirroring, VLAN, etc)
Und um diese Funktionen zu aktivieren um sie danach nutzen zu können, musst Du zwingend
den Switch konfigurieren aber dann ist es eben auch kein "dummer" Switch mehr, zwar auch noch kein
verwalteter "managed" Switch aber eben ein "Ding" dazwischen, ein Smart Switch.

Im Moment brauche ich noch nicht mal 5 Ports. Derzeit will ich nur 3 Geräte verbinden, dann hätte ich
abzüglich des "versorgungs" LAN-Kabels noch 1 Port frei.
Ok dann passt es ja, das habe ich so nicht heraus gelesen.

Da mit aber 1 Port als Reserve etwas zu wenig ist, habe ich tatsächlich
schon an einen 8-Port Switches gedacht.
Das kannst nur Du selber entscheiden, ob das zu wenig ist.

Welche Konfig-Art wäre denn aus Deiner Sicht besser, bzw. komfortabler,
per Windows Tool oder per Web-Interface?
Ich selber habe auch Netgear Produkte im Einsatz und ich nutze halt lieber
das Webinterface dazu, ist auch besser wenn man von einem Mac oder Linux
PC auf den Switch zugreifen möchte bzw. muss.

Achso, der PC muss nach einer Konfig des Switches ja nicht auf Standby bleiben, oder?
Nein auf gar keinen Fall. Bei beiden Konfigurationsmöglichkeiten nicht!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: gilligan
02.06.2014 um 10:09 Uhr
Ich werfe jetzt mal den HP 1810-8Gv2 in den Raum wenns managebar sein soll, ansonsten würde ich jederzeit blind zum 1410-8G greifen.
Ich mein bei der Garantie.. Da kannst du nix verkehrt machen.
Netgear? Ich hatte schon zu viele blaue mit kaputten Elkos.

Gruß,
Christoph
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
02.06.2014, aktualisiert um 17:20 Uhr
Der Billig HP kann nicht mal Spanning Tree...besser gleich vergessen so einen Schrott wenn andere es besser können bei solchen Basics !
Es sollte auch langsam wirklich Zeit sein das der TO diesen Thread endlich schliesst, sonst haben wir hier noch das gesamte Who is Who aller weltweiten Switchhersteller !!!
http://www.administrator.de/faq/32
Bitte warten ..
Mitglied: crefeld
LÖSUNG 02.06.2014, aktualisiert um 20:07 Uhr
Solange Du keine speziellen Anforderungen an den Switch wie VLAN, Priorisierung oder automatisierte Überwachung hast, ist ein unmanaged Switch eine gute Wahl (BTW: Wusste bis dato nicht, dass es managed switches mit weniger als 12 Ports gibt...).

Die Mini-Switches nehmen sich wenig - sind auch mehr oder minder gleich billig. Mir sind da die passenden technischen Parameter wichtiger:
- Autonegotiation mit 100 Mbps und 1 Gbps. Manche Geräte können noch kein Gigabit, andererseits braucht die neueste Generation WLAN-Router mehr als Fast Ethernet und früher oder später folgt der kleine Home-Server.
- eingebautes Netzteil, sonst musst Du ständig mit Steckernetzteilen und windigen Koax-Steckern rumwurschteln.

Mit TP-Link habe ich im Büro-Bereich (16..24 Ports, PoE) gute Erfahrungen gemacht, die kleinen kenne ich nicht.
Hinsichtlich Netgear pflege ich meine Vorurteile, weil sie ne Zeitlang mal instabile NICs gebaut haben.
Cisco und HP haben einen Namen, aber der bezieht sich auf die dicken Eisen. Für SOHO kaufen die gerne mal eine kleine Klitsche auf und pappen ihr Logo drauf. Außerdem habe ich mit beiden Marken auch bei großen Kisten schon Totalausfälle nach Firmware-Update erlebt, die ich mit den low budget Longshine Switches nie hatte. Soviel zum Thema Sicherheit durch Marken... da greife ich lieber zu was billigerem und lege mir fürs Ersparte noch einen zweiten Switch auf Halde.

Zuletzt bin ich für Mini-Hubs immer zu Conrad gegangen und habe zu deren Hausmarke gegriffen. Trotz thermisch anspruchsvoller Umgebung (selten unter 35 Grad) haben die bislang tadellos gearbeitet.

Und bitte geeignete Kabel kaufen - Kat.5E ist bei Gigabit Minimum, sonst hilft Dir der beste Switch nix. Ja, das irritiert, wenn 20m Leitung mehr kosten als der Mini-Switch, aber das wird Dir durch störungsarmen Betrieb gedankt.

Thema Erfahrungsberichte: Die ersetzen halt keine Tests durch qualifiziertes Personal. Das sind selten mehr als erste Eindrücke ohne statistische Relevanz (wegen viel zu kleiner Probenzahl). Interessant ist doch, was unter hoher Last oder kritischen Umgebungsbedingungen (Störeinstrahlung, Temperatur, Feuchtigkeit) passiert.


Gruß,
Tobias.
Bitte warten ..
Mitglied: Matador
02.06.2014 um 19:54 Uhr
ich nutze halt lieber
das Webinterface dazu, ist auch besser wenn man von einem Mac oder Linux
PC auf den Switch zugreifen möchte bzw. muss.

So wie ich gelesen habe, lässt sich dieser Netgear Switch, wenn man diesen per Tool konfig. will,
auch nur mit Windows konfigurieren.
Auch soll Linux/Unix nicht von diesem Switch supportet werden. Das wäre natürlicht nicht gut, da auch ein
Linux Gerät mit angeschlossen werden soll.

LG Matador
Bitte warten ..
Mitglied: Matador
02.06.2014 um 19:58 Uhr
Ich werfe jetzt mal den HP 1810-8Gv2 in den Raum wenns managebar sein soll, ansonsten würde ich jederzeit blind zum 1410-8G
greifen.
Ich mein bei der Garantie.. Da kannst du nix verkehrt machen.
Netgear? Ich hatte schon zu viele blaue mit kaputten Elkos.

Der HP 1410-8G war ja von Anfang an einer von zwei Switches, welche ich in meine Auswahl hatte.
Du siehst ja hier, was "aqui" über den HP schreibt. Was soll man nun glauben??
Zur Garantie: So viel ich weiß hat die ProSafe Serie von Netgear auch Lebenslange Garantie.

LG Matador
Bitte warten ..
Mitglied: Matador
02.06.2014 um 20:02 Uhr
Es sollte auch langsam wirklich Zeit sein das der TO diesen Thread endlich schliesst, sonst haben wir hier noch das gesamte Who is
Who aller weltweiten Switchhersteller !!!

Hallo aqui,

wenn Du mal nach ganz oben schaust, habe ich diesen Thread bereits Gestern als gelöst markiert.
Muss man dies hier noch irgendwo anders bestätigen?

LG Matador
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
02.06.2014, aktualisiert um 20:09 Uhr
So wie ich gelesen habe, lässt sich dieser Netgear Switch, wenn man diesen per Tool konfig. will,
auch nur mit Windows konfigurieren.
Ja aber das bezieht sich nur auf das Konfigurieren!!!

Auch soll Linux/Unix nicht von diesem Switch supportet werden.
Das ist so nicht richtig, denn auch das bezieht sich auf die Konfiguration
damit ist gemeint, dass das Tool nicht in einem Emulator wie Wine läuft.

Das wäre natürlicht nicht gut, da auch ein
Linux Gerät mit angeschlossen werden soll.
Ich habe mehrere Switche von Netgear und da läuft das OpenSUSE Laptop
genau so gut dran wie das Linux gestützte NAS (QNAP) und auch ein kleiner
Linux Server (CentOS und ClearOS) also mach Dich da nicht verrückt!

GS105E
GS108E
GS108Tv2
GS110T
GS110TP
GS1116E
JGS524E


und An alle kann man Linux und auch Unix gestützte Geräte
anschließen und betreiben.

Muss man dies hier noch irgendwo anders bestätigen?
Nein!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Matador
02.06.2014 um 20:15 Uhr
Und bitte geeignete Kabel kaufen - Kat.5E ist bei Gigabit Minimum, sonst hilft Dir der beste Switch nix. Ja, das irritiert, wenn
20m Leitung mehr kosten als der Mini-Switch, aber das wird Dir durch störungsarmen Betrieb gedankt.

Auch ein großes Danke an Dich, für Deine ausführliche Antwort.
Nutze schon länger einen kleinen Home-Server (FritzBox 7390 > jetzt 7490).
Benutze daher schon längere Zeit nur noch Cat 6 Kabel.

LG Matador
Bitte warten ..
Mitglied: Matador
02.06.2014 um 20:23 Uhr
> Muss man dies hier noch irgendwo anders bestätigen?
Nein!

Na dann weiß ich nicht was aqui will?
Ich bin ein höflicher Mensch und antworte ja nur.

Aber gut, dann schließen wir diesen Thread jetzt endgültig, sonst hat aqui hier noch das gesamte
Who is Who aller weltweiten Switch-Hersteller, und das wollen wir doch nicht.

LG Matador
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
02.06.2014 um 20:32 Uhr
Auch soll Linux/Unix nicht von diesem Switch supportet werden.
Das ist übrigens technischer Blödsinn, denn der Switch kann ja nicht "hellsehen" und somit auch nicht entscheiden WER oder WAS Ethernet Pakete über ihn sendet.
Das soll lediglich bedeuten das es das Switch Setup Programm nur für Winblows gibt !!! NICHT aber das nur Windows Pakete über den Switch gehen was logischerweise natürlich totaler Unsinn wäre.

Ein Nachteil der billigen NetGear Switches, denn eigentlich ist ein Web Setup heute State of the Art aber so spart man eben noch den letzten Cent.
Bei 20 Euro für den 5 Port Switch ist das aber sicher tolerabel bei den zusätzlichen Features die er bietet. Auch das sehr kompakte Format spricht für ihn bei dem preis.
Wenn man allerdings einen Winblows freien Haushalt hat, ist das natürlich ein NoGo. Aber.... es gibt ja glücklicherwiese noch andere Hersteller.
Das wars dann aber nun...
Bitte warten ..
Mitglied: Matador
02.06.2014 um 22:07 Uhr
> Auch soll Linux/Unix nicht von diesem Switch supportet werden.
Das ist übrigens technischer Blödsinn, denn der Switch kann ja nicht "hellsehen"

Ok, habe mich falsch ausgedrückt.
http://www.amazon.de/review/R1YUXRSWJ5DJZ7/ref=cm_cr_pr_viewpnt#R1YUXRS ...

Das wars dann jetzt wiklich.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
WLAN zu LAN Switch oder Bridge (4)

Frage von Stefan3110 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

DSL, VDSL
DSL Kabel, Switch, LAN Kabel Fritzbox (29)

Frage von Protected zum Thema DSL, VDSL ...

Firewall
Vom LAN auf Router über Firewall zugreiffen (5)

Frage von miichiii9 zum Thema Firewall ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...