Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Kommerzielle Software via Open Source Software

Frage Netzwerke Groupware

Mitglied: mingming26

mingming26 (Level 1) - Jetzt verbinden

19.08.2006, aktualisiert 20.08.2006, 5495 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo liebe Experten,
wer kann mir bitte einen Überblick geben, was kommerzielle Software und Open Source Software angeht...

Ich bin verzweifelt, warum in der Literartur der oben genannten Themen steht, dass Open Source Software durch die Verfügbarkeit des Quellcodes und das Recht ihn ändern zu dürfen, bietet. Kommerzielle Software jedoch nicht. Aber jemand erzählte mir, dass es nur eine Frage der Technik ist, dann kann man auch kommerzielle Software verändern...
Das verwirrt mich sehr...Kann überhaupt nicht mehr durchblicken....
Hat jemand da einen Tipp für mich?
Vielen Dank im Voraus!!
mingming26
Mitglied: Supaman
19.08.2006 um 17:41 Uhr
das nötige wissen vorausgesetzt, kann man jede art software decompilieren / reverse engeneering betreiben. in bezug auf komerzielle software ist das in der regel durch die lizenz bzw urheberrecht nicht zulässig.
Bitte warten ..
Mitglied: JohnnyB
19.08.2006 um 19:49 Uhr
Eine kommerzielle Software liegt für gewöhnlich als binär codierte Datei vor, die Maschinencode enthält. Dieser Code wird nur von dem Prozessor verstanden, für den sie produziert wurde.

Bei Open Source Software gibt es ebenfalls solche Binaries, die bereits für die unterschiedlichen Plattformen compiliert (übersetzt) wurden. Im unterschied zur kommerziellen Software ist es jedoch bei Open Source (zu deutsch: "offene Quellen") so, daß der Quellcode (also der für normalsterbliche Menschen verständliche Programmtext) ebenfalls zugänglich ist, so daß man in z.B. auch für einen Rechner compilieren kann, für den es kein fertiges Binary gibt. Weil der Rechner vielleicht irgendeinen exotischen Prozessor hat. Dieses Vorgehen ist bei Open Source ausdrücklich gestattet. Weiterhin ist es bei Open Source (meistens) ebenfalls gestattet, diesen Quellcode an seine eigenen Bedürfnisse anzupassen und sogar weiterzugeben. Solange der Quellcode ebenfalls weitergegeben wird und der ursprüngliche Autor der Software auch genannt wird ist es unter den meisten für Open Source Software zutreffenden Lizenzen sogar gestattet, Geld dafür zu verlangen.

Wenn man über das geeignete Wissen verfügt, so ist es möglich auch kommerzielle Software zu decompilieren (zurück übersetzen von Maschinencode in eine Programmiersprache). Dieses Vorgehen bezeichnet man als "Reverse Engineering", da man quasi rückwärts arbeitet - man hat eine ausführbare Datei und wandelt sie zurück in eine Datei mit Programmiersprache. Dieses Vorgehen ist so gut wie immer verboten.
Bitte warten ..
Mitglied: mingming26
20.08.2006 um 13:00 Uhr
Vielen Dank für die Erklärungen!! Das hat mir sehr geholfen!
mingming26
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerke
gelöst Software für Netzwerkplan gesucht (unter Windows Open Source) (5)

Frage von sabines zum Thema Netzwerke ...

Entwicklung
Quellcode von Open-Source Software anzeigen lassen (13)

Frage von M.Marz zum Thema Entwicklung ...

Sonstige Systeme
gelöst DMS Open Source oder günstig on Premise (12)

Frage von PharIT zum Thema Sonstige Systeme ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...