Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Konkretes Subnetting 2 Netze

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: hd311fuerte

hd311fuerte (Level 1) - Jetzt verbinden

10.03.2013 um 13:05 Uhr, 5901 Aufrufe, 47 Kommentare, 1 Danke

Hallo liebe Profis,
Habe die Aufgabe einen Internetzugang via WLAN von NETZ A zu NETZ B zu ermöglichen.
Jetzt habe ich einiges über das Subnetting gelesen, habe aber keinen wirklichen Plan, wie ich das anstellen sollte.


Den ADSL Zugang des Netz A regelt ein Router SOLOS 4610 (vom ISP = Telefonica, der seinen Dienst klaglos tut) Daran ist ein LinkSYS WAP54G als WLAN AP angeschlossen, die WLAN Gegenstelle (Netz B) ist ein LinkSYS WRT54GL
An den LAN Ports des WRT54GL (Netz B) sind ein PC und das VOIP Teil (Siemens Gigaset 610) verbunden.
Das "Gebilde" läuft irgendwie. Aber nicht wirklich gut, denn oft muss man die Units in bestimmter Reihenfolge neu starten, damit ein Internet Zugang von Netz B möglich ist.(z.B. nach Stromausfall)

Derzeit ist der Router SOLOS 4610 als DHCP Server so konfiguriert, das auch Host mit fester IP
in seinem DHCP Bereich liegen, was ich als kritisch einstufe. Der damalige Installateur sagt: "es funkioniert doch ..."
Man kann vom Netz B durch Eintrag der IP Adresse auch auf Hosts des Netz A zugreifen ... was eigentlich nicht so sein sollte.


Durch Recherchen bin zu folgender Konstellation gekommen, die ich hiermit zum Besten gebe mit der Bitte um Kommentierung oder Fehlerhinweise.

Netz A: 192.168.0.0 / 25
Subnetmaske: 255.255.255.128
Hosts: 192.168.0.1 - 126
BC: 127
Die Hosts sind per LAN Kabel oder WLAN (andere SSID als im Netz B) am Router 192.168.0.1 verbunden.

Netz B: 192.168.0.128
Subnetmaske: 255.255.255.128
Hosts: 192.168.0.129 - 254
BC: 255
Die Hosts sind per LAN Kabel am Router 192.168.0.129 verbunden.

d084d7f114a41a83724f250e6e3b9d96 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern


Fragen:
1. Der DHCP Server ist derzeit 192.168.0.1 (der zu Netz A gehört)
dessen DHCB Bereich soll von 192.168.0.71 bis 126 gehen
feste IP Adr. für Hosts im Netz A sollen von 192.168.0.2 bis 70 gehen
feste IP Adr. für Hosts im Netz B sollen von 192.168.0.199 bis 254 gehen

2. Eine Frage ist auch, ob das so funkioniert, dass man unterhalb und oberhalb des DHCB Bereiches feste IP Adressen vergibt ? (die in 2 Subnetzen liegen)

3. Würden dann Hosts ohne feste IP, die im Netz B angesteckt werden, eine automatische IP Adresse vom DHCP erhalten ?

4. Auch lese ich, das man die LinkSys Router mit DD-WRT flashen soll, ist das für eine solche
Konstellation notwendig ?

mfg HD

47 Antworten
Mitglied: aqui
10.03.2013, aktualisiert um 13:39 Uhr
Dieses Tutorial sollte eigentlich alle deine Fragen umfassend beantworten, denn es beschreibt exakt genau dein Szenario:

http://www.administrator.de/contentid/56073

bzw. bei einer WLAN Kopplung:
http://www.administrator.de/contentid/152698

Die Aussage des Installateurs ist natürlich eine Totalkatastrophe. Den Mann kannst du gleich vergessen, denn das strotz ja nur von Unwissen und Inkompetenz.
Eine WLAN Kopplung 2er IP Netze ggf. 2 Gebäude ist immer heikel gerade wenn es im 2,4 Ghz Bereich ist, denn das erfordert eine ganz genaue Ausmessung der Funkstrecke z.B. mit einem kostenlosen Tool wie dem inSSIDer:
http://www.metageek.net/products/inssider/
Hiermit kannst du sehen ob du ggf. Nachba WLANs dort hast die deine Funkstrecke überlagern und damit erheblich stören. Von diesen anderen WLANs musst du mindestens 4 bis 5 Kanäle entfernt sein um störungsfrei arbeiten zu können ! Siehe
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907051.htm --> "Kanalaufteilung, 1, 6, 11er Regel !)
Wenn es Gebäudeteile sind ist es sinniger das in den störungsfreien 5 Ghz Bereich zu legen mit einer preiswerten Nridge wie z.B. diese hier:
http://varia-store.com/Wireless-Systeme/Fuer-den-Aussenbereich/MicroTik ...
Durch die Richtcharakteristik hast du auch immer genügend Reserve auf der Funkstrecke.
Generell ist dein Netz kein Hexenwerk und ein simpler Klassiker wenn man weiss was man macht und nicht solche mehr als fragwürdigen "Installateure" hat auf die eher die Bezeichnung Try and error Bastler passt.
Bitte warten ..
Mitglied: Cometcola
10.03.2013 um 13:26 Uhr
als Ergänzung: Der Adressbereich des DHCP-Servers sollte niemals schon vergebene IP-Adressen enthalten.

PS: Die Dienste des Installateurs nicht mehr in Anspruch nehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
10.03.2013, aktualisiert um 13:36 Uhr
Hi HD,

warum sollten die Teilnehmer im sogenannten Netz B eine Adresse aus dem B-Bereich bekommen?
Dein DHCP Router kann vermutlich noch nicht einmal verschiedenen Ranges vergeben. Und wenn, wonach sollte er diese auswählen.

Eine WLAN Bridge ist ein vollkommen transparenten Gebilde. => die Teilnehemr davor und dahinter haben keinerlei Ahnung davon.

Subnetting macht nur Sinn, wenn es einen Router gibt. Und wenn der DHCP für das entfernte Netz auch eine Information darüber bekommen kann, welche Adressen für welches Netz zu vergeben sind. In Switches gibt es dafür DHCP-Helper Konfiguratinen, die diese Broadcast-Pakete weiter reichen. Und aus der Quelle, dem Subnetz, kann der DHCP erkennen welche Adressen zu vergeben sind.

Und wenn einer manuell die Subnetzmaske auf 24 Bit setzt kann er selbstverständlich auf alles zugreifen und auch auf den Internetzugang.
Bei deinen 25-Bit Masken ohne zweiten Router kommt die Hälfte der Geräte auch nicht ins Internet.

Bei deinen Fragen wird es noch wirrer.
1. Der DHCP Server ist derzeit 192.168.0.1 (der zu Netz A gehört)
dessen DHCB Bereich soll von 192.168.0.71 bis 126 gehen
feste IP Adr. für Hosts im Netz A sollen von 192.168.0.2 bis 70 gehen
feste IP Adr. für Hosts im Netz B sollen von 192.168.0.199 bis 254 gehen
DHCP-B von 71-126 im Netz von 129-254?

Host bekommen beliebige Adressen, ist ja auch egal.

Aber es geht schon:
Solos Router (192.168.0.1) - NetzA - LinkSys (192.168.0.69) als nicht reiner AP sondern Bridge mit lokalem Zugang (falls WLAN gewünscht ist) - WRTG (192.168.0.129) als WLAN Bridge und Router mit DHCP Server.
kleiner Nachteil: Broadcast von Netz A gehen neben allen Paketen fürs Netz B übers WLAN.
Dafür benötigt es aber wirklich die dd-wrt Firmware. Standardmäßig gibt es diese Funktionen so nicht. Die Normalbetriebsarten sind entweder oder, was im Prinzip keine schlechte Einstellung ist.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.03.2013, aktualisiert um 13:45 Uhr
Das obige Tutorial
http://www.administrator.de/wissen/mit-einem-wlan-zwei-ip-netzwerke-ver ...
beschreibt eigentlich 1:1 dieses Szenario und auch noch genau mit der vorhandenen HW !
Dort vergibt der WRT54 per DHCP die IPs in Netz B und routet dieses Netz via WLAN ins Netz A. Dort in Netz A vergibt der Internet Router per DHCP die IP Adressen.
Eigentlich ganz klassisch und einfach ?!
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
10.03.2013 um 13:46 Uhr
Danke
das ganze ist auf Fuerteventura, Randlage einer Siedlung - da sind gemäss meiner Messung mit Rundstrahlantenne derzeit 2 weitere WLAN zu empfangen. 2 Richtfunkantennen sind bereits montiert
und die Verbindung ist realtiv gut.

Die Aussage von dem "Bastler" sehe ich ebenso, jedoch ist man ja freundlich ... vor allem wenn es ein Freund des Hausbesitzers (Netz A) ist.

LG aus Fuerte
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.03.2013, aktualisiert um 13:58 Uhr
Die Frage der Notwendigkeit des DD-WRT flashens auf dem WRT54GL kann man eindeutig mit JA beantworten !
Du musst das sogar machen wenn du transparent mit beiden Netzen routen willst.
So oder so bietet die DD-WRT Firmware erheblich mehr Features und Optionen, ganz speziell für die Realisierung des obigen Szenarios.
Man kann also nur dringenst raten das zu machen. Die Prozedur ist auch kinderleicht über das WebGUI zu machen. Siehe DD-WRT Manual.
Bei strikter Trennung der Netze ist es dann besser mit einer kleinen Firewall zu arbeiten:
http://www.administrator.de/contentid/149915
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
10.03.2013, aktualisiert um 14:17 Uhr
Danke nochmal für deine Mühe aqui ...

Also damit ich das richtig sehe:

Es gibt demnach 2 DHCP Server:
(habe schon daran gedacht, ich war unsicher von wegen "nur 1 DHCP pro Netz" - allerdings sind es ja 2 Netze)
Einer ist der WRT54 im Netz B (mit DD_WRT Flash) der die Adr. im Netz B regelt und das dem Netz A routet.
der Zweite ist der SOLOS Internet Router für Netz A.

Dann wäre also der DHCP Bereich für den WRT54 von 192.168.0.199 bis 254
und der DHCP Bereich für den SOLOS von 192.168.0.70 bis 126
Der WAP54 bekommt dann z.B. die feste IP 192.168.0.69 gehört also zum Netz A

Richtig ?
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
10.03.2013 um 23:37 Uhr
Noch was von mir dazu:
eigentlich sind es ja 3 Router

der 1. routet das Internet auf das Netz A
der 2. das Netz A auf Netz B
und der 3. das Netz B auf Netz A

ist das so richtig ?

mfg HD
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
11.03.2013 um 08:56 Uhr
nur 2 Router nötig.
Der Router zwischen A und B ist und B und A ein einziger Router.
Sonst gäbe es ja keinen Rückweg.
Wegen der WLAN Bridge wäre ein Transportnetz denkbar, das dann vollkommen ohne Broadcasts auskommt und dessen Verschlüsselung keiner kennen muss.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
11.03.2013 um 12:15 Uhr
Hallo

Ok das ist wohl mein Problem ...

ich habe ja zwei WLAN Geräte (auf NETZ A Seite der Linksys WAP54G und auf der NETZ B Seite der Linksys WRT54GL) und nur einer davon läuft dann als Router ?
Ist dann der WAP54G als Router zu konfigurieren ?
Auf den muss ich dann auch noch die DD_WRT Firmware draufziehen (bisher hat die nur der WRT54GL)

Mfg HD
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
11.03.2013 um 12:25 Uhr
der WRT54G muss als WLAN-Bridge arbeiten. Das ist keine Standardbetreibsart seiner Firmware. Also flashen.
Wenn der WRT54G neben dem SOLOS auch noch als AP arbeiten soll, dann bedarf es auch der Spezialssoftware.
Aber selbst als Router benötigt es die Firmware.
Das wäre dann so:
Solos - Netz A - WRT54G - Netz C - WRTG54GL - Netz B

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
11.03.2013, aktualisiert 12.03.2013
Am liebsten würde ich Jemanden beauftragen (gegen Bezahlung natürlich) per Remote
das einzustellen ...
Ich habe soviel Anderes zu tun, was ich wirklich gut kann und muss mich hier mit Neuland herumschlagen ...

Ich wollte ein JPG hier einstellen, aber wo ist der Buttom dazu ?

STRG V geht nicht ?
Noch ein Versuch in TxT Version:

ist das so korrekt:

WWW - SOLOS - Netz A - WAP54G - WRT54GL - Netz B -
Mode: Router Net:192.168.0.0/25 Mode: WLAN Bridge - Mode: Router Net:192.168.0.128/25
IP: 192.168.0.1 IP: 192.168.0.69 - IP: 192.168.0.129 192.168.0.68
DHCP für Netz A - DHCP für Netz B
Subnetmask 255.255.255.128 - Subnetmask 255.255.255.128
DHCP Bereich 192.168.0.70 - 126 - DHCP Bereich 192.168.0.199 - 254
-
- 2. Mode: Client
Gateway: 192.168.0.068 Gateway: - Gateway: 192.168.0.129
DNS: DNS: - DNS: 192.168.0.1
Broadcast 127 - Broadcast 255
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
11.03.2013, aktualisiert 12.03.2013
Der WRTG54GL braucht auch im Netz A eine gültige Adresse. Und setze die zweite Bridge ruhig in der IP eines daneben z.B. 192.168.0.68.
Der WRTG54 GL arbeitet zu Netz A als WLAN Bridge mit der MAC von WRT54G und zum Netz B als Router. Da musst du in der dd-wrt genau drauf achten, wo die Bridge läuft und die Funktion nennt sich nicht WLAN-Client sondern Bridge.
Die Bridge nimmt nur Pakete mit passender BSSID (MAC der Gegenstelle) und passender SSID an und bietet auch keinen Zugriff für Clients.

Als TO kannst du Bilder einfügen. Links oben soll es eine Knopf geben. Und danach muss man noch die URL einfügen. - aber wohl erst beim Bearbeiten, also nachträglich.

lg
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
11.03.2013, aktualisiert um 15:27 Uhr
Ich hoffe wir reden von der gleichen Konstellation gemäss der Tabelle !
Kann es sein das bei dir der GL zu Netz A gehört, und der G zu Netz B ?
in der Tab. ist das anders herum beschrieben !

Wenn die Tabelle zu deinen Angaben passt, dann folgende Fragen:
Zitat von MrNetman:
Der WRTG54GL braucht auch im Netz A eine gültige Adresse. Und setze die zweite Bridge ruhig in der IP eines daneben z.B.
192.168.0.68.

Also bekommt der WRT54GL nicht die IP 192.168.0.129 sondern 192.168.0.68 ?
Aber der DHCP Bereich wird für Netz B angegeben bzw. verwendet ?

Der WRTG54 GL arbeitet zu Netz A als WLAN Bridge mit der MAC von WRT54G und zum Netz B als Router. Da musst du in der dd-wrt genau
drauf achten, wo die Bridge läuft und die Funktion nennt sich nicht WLAN-Client sondern Bridge.
Die Bridge nimmt nur Pakete mit passender BSSID (MAC der Gegenstelle) und passender SSID an und bietet auch keinen Zugriff
für Clients.

Ok - also ist der WRT54GL kein Client des WAP54G.
Das ganze ist ja ein 2er Subnetz - ich frage, weil ja ein Netz C existiert, das ist aber die Funkstrecke - richtig ?
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
11.03.2013 um 15:40 Uhr
Netz C existiert nicht, war nur ein Vorschlag.
der WRT54GL bekommt zwei IPs, sonst wäre es ja kein Router.
Im Netz A mit der WLAN Bridge hat er 192.168.0.68 und im Netz B die 192.168.0.129. Er hat ja 5 Ports + WLAN, denen verschiedene IPs zugeordnet werden können. Liefermäßtig sind die LAN-Ports und das WLAN im gleichen IP-Bereich / Netz. Deshalb ist ja die dd-wrt so wichtig.

Wenn du, wie in der Tabelle ein Netz C einführen würdest, müsstest du die Funktionalitäten weiter ändern und die Subnetzmasken anpassen. Die Bridge, beide WRT54's sind im Netz A mit ihren WLANs.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.03.2013 um 17:28 Uhr
.@fuerte
Warum wirfst du nicht mal ein Blick in dieses Tutorial:
http://www.administrator.de/contentid/152698
Da ist doch ganz genau und 1 zu 1 dein Szenario beschrieben inklusive aller Adressierung ?!
Wo ist denn da nun noch ein Problem ?!
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
11.03.2013 um 23:16 Uhr
Hallo aqui
das 152698 habe ich schon länger im Auge

na ja 1:1 ?
ich sehe Differenzen im Subnet,
das Netz ist 192.168.0.0/25
Maske 255.255.255.128

und im Design - der Internet Router ist nicht mit dem Netz B direkt verbunden,
da ist noch ein WAP54G dazwischen, der die Richtfunkstrecke bedient,
(da der Internet Router die Richtantenne nicht versorgen kann).

mfg
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
12.03.2013 um 01:18 Uhr
Ah so langsam kommts an bei mir ...

Habe jetzt die Tabelle revidiert, sind da noch Fehler ?

Also die zwei LinkSys sind WLAN-mässig in Netz A 192.168.69 + 192.168.68
der eine Linksys aus Netz B ist auch noch LAN mässig im Netz B 192.168.129

ist das jetzt zutreffend ?

LG
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
12.03.2013 um 11:37 Uhr
Ich möchte gerne ein jpg des Netzdesign hier posten aber wie,
sonst habe ich ja keine Probs damit aber irgendwie hier schon ...

Oben links finde ich no Link oder Buttom dazu, oder muss ich zum Augenarzt )

lg HD
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
12.03.2013, aktualisiert um 12:33 Uhr
Na ja einfach mal die FAQs lesen....!
Editiere deinen original Fragen Thread indem du ihn unter deinem Nickname und "Fragen" auswählst und auf "Bearbeiten" klickst.
Erst DANN findest du links oben die Bilder upload Funktion !
Anklicken und Bild hochladen
Den erscheinenden Bilder URL dann per Rechtsklick cut and pasten und in jeglichen Text hier bringen (Atworten, PM etc.)
Statt URL wird dir dann immer den Bild angezeigt.
So kinderleicht, das du es im Thread oben ja auch schon einmal richtig hinbekommen hast, warum musst du eigentlich dann wieder danach fragen ?? Komisch...
Wer lesen kann und will muss auch nicht zum Augenarzt... !

Und...was deine "Differenzen" im Subnet anbetrifft ist das doch vollkommen Latte !! Solange du nur unterschiedliche IP Netze hast ist doch alles gut !
Ob die Netze mit einer /16, /24, /25 oder was auch immer für einer Subnetzmaske segmentiert sind ist doch völlig egal !!
Hauptsache ist das es unterschiedliche IP Netze sind und nur das zählt !!
Oder hast du jetzt auch noch ein Defizit im Verständnis von IP Netzen und deren Masken ??
Dann bitte erst hier lesen bevor wir weitermachen hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/IP-Adresse
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
12.03.2013, aktualisiert 13.03.2013
Hallo aqui
wie du schon richtig schreibst: ich konnte ohne Probs ein Bild da hochladen ... und jetzt
eben nicht mehr - klar gehe ich auf "Bearbeiten" steht auch deutlich in den FAQ
auch bei der Formatierungshilfe war ich schon

Hallo aqui DANKE
Mit deiner Darstellung hat es jetzt funktioniert "ziemlich um die Ecke",
ich vermute es soll oder muss so sein, um "Diverses" fernzuhalten ...

00812d1e063ea6d36bdfd3a0d0a0b0dc - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

In der Darstellung ist noch einiges unfertig , vor allem die spez. Config
der 2 Linksys.



lg HD
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
12.03.2013 um 15:17 Uhr
Zitat von aqui:
Und...was deine "Differenzen" im Subnet anbetrifft ist das doch vollkommen Latte !! Solange du nur unterschiedliche
IP Netze hast ist doch alles gut !
Ob die Netze mit einer /16, /24, /25 oder was auch immer für einer Subnetzmaske segmentiert sind ist doch völlig egal !!

Na ja - der eine Router muss ja 2 IP haben die in den unterschiedlichen Subnetzen sind.
Ich gehe davon aus, das das der WRT54GL ist, der sich im Netz B befindet, und dessen WLAN IP aus dem IP Bereich des Netz A kommt.
Ich verstehe das so, dieser im Mode Router arbeiten muss.

Der andere WAP54G (ist kein WRT54 !) ist im Bridge Mode ? für den WLAN Part ?
und gibt es da auch einen Mode für den LAN Part ?
Oder erledigt sich da bei Wahl des Bridge Mode ?


Hauptsache ist das es unterschiedliche IP Netze sind und nur das zählt !!
Oder hast du jetzt auch noch ein Defizit im Verständnis von IP Netzen und deren Masken ??
Dann bitte erst hier lesen bevor wir weitermachen hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/IP-Adresse

Wie gesagt, ich bin kein Subnetz Profi, habe kleine Netze installiert und kenne die Unterschiede der 16 bit Netzkennungen zu den 24 bit etc.

mfg
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
12.03.2013, aktualisiert um 21:33 Uhr
Der WRTG54G (WAP54G) arbeitet definitiv als Bridge. Er bridged - überbrückt den LAN-Port mit dem WLAN-Teil. IM WLAN bekommt der dann die WLAN-MAC (BSSID) des WRTG54GL

Der WRTG54GL muss neben dem Routing auch bridgen. IM WLAN bakommt der dann die WLAN-MAC (BSSID) des WAP54G. Das musst du an der in der Software sehen, ob der WLAN Teil einen eigenen Routignpart spielen kann oder ob er mit WAN- oder LAN Port kombiniert ist.
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
12.03.2013 um 19:14 Uhr
Zitat von MrNetman:
Der WRTG54G arbeitet definitiv als Bridge. Er bridged - überbrückt den LAN-Port mit dem WLAN-Teil. IM WLAN bakommt der
dann die WLAN-MAC (BSSID) des WRTG54GL

Der WRTG54G (wie du ihn oben benennst) ist ein WAP54G (hat 1xLan + WLAN)
Ist das egal ? Die DD-WRT Software ist wesentlich kleiner für den WAP54G als für den WRT54GL, da der WAP auch weniger Speicher etc. hat !


Der WRTG54GL muss neben dem Routing auch bridgen. IM WLAN bakommt der dann die WLAN-MAC (BSSID) des WRTG54G. Das musst du an der
in der Software sehen, ob der WLAN Teil einen eigenen Routignpart spielen kann oder ob er mit WAN- oder LAN Port kombiniert ist.

mfg HD
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.03.2013, aktualisiert um 09:02 Uhr
.@fuerte
Dann hast du aber wohl nicht richtig gelesen und falsch geklickt was deine Bilder anbetrifft ?!
  • Auf deinen Nickname oben klicken und dann Fragenfeld klicken
  • Hier deine Frage "Konkretes Subnetting" anklicken und unten auf "Bearbeiten"
  • Oben in den Reitern "Text bearb", "Vorschau", "Bilder" und "Formatierung" auf "Bilder" klicken...logo !
  • Bilder hochladen und den URL mit Rechtsklick und cut and paste hier reinkopieren !!
Das klappt wunderbar und ohne Fehler.
Wenns nur bei dir nicht gehen sollte erstellst du halt neu einen "Dummythread" klickst auf "Entwurf, nicht freigeben" und nimmst den als "Bildcontainer" mit der gleichen Prozedur....
so schwer kann das doch nun wahrlich nicht sein !!!

Was die SW anbetrifft ist das obige von Kollege "Netman" richtig. Der WAP ist ein reiner AP, der rennt immer im Bridge Mode. Der WRT54 kann als Client sowohl routen als Bridgen auf dem WLAN interface....siehe Tutorial oben wo das (sinnvolle) Routing erklärt ist !
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
13.03.2013 um 10:59 Uhr
Hallo
habe jetzt oben das Bild reingestellt.

Zum WAP der ja jetzt auch die DD-WRT Firmware hat, ist die Frage
was ist da für den Mode für WLAN und für den Lan Port,
(der ja am Internet Router SOLOS angeschlossen ist) einzustellen ?


lg
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
13.03.2013 um 11:10 Uhr
der WAP54G wird als Point to point benutzt. Das ist eine reine WLAN Funktion. Die IP benötigt er nur für Wartungszwecke. Diese Wartung kann aus dem Netz des Solos erfolgen (LAN Netz A)

Client für den WRTG54GL wird wohl so nicht klappen.
Du brauchst das WLAN und damit ein Routerbein im Netz A. Die anderen 5 Beine können im LAN B sein. Es gibt hier nämlich kein echtes WAN, nur einen beschrifteten WAN-Port. Für das Netz B ist WLAN das WAN. Es kann natürlich noch einer der Ethernet-Ports fürs WAN zur Verfügung stehen. Das geht dann bei den Adressen vom Netz A ab.

lg
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
14.03.2013, aktualisiert um 11:43 Uhr
Danke
(wegen den Subnet Probs mit dem Internet Router,
werde ich für die "Generalprobe" kein Subnet machen.)

Also sieht die WAP54G Config so aus: (>> bedeutet ausgewählt)

Setup,BasicSetup
      • WAN Connection Type: Disable
          • Static-IP
          • >> Automatic Conf.- DHCP

Optional Settings
      • Router Name: WAP54G-DD-WRT
      • Host:
      • Domain Name:
      • MTU:

Network Settings
        • Local IP: 192.168.0.69
        • Sub. Mask: 255.255.255.0 (weil kein Subnet !)
        • Gatew.: 192.168.0.129
        • Local DNS: 192.168.0.1

DHCP
          • enable
          • >>disable

Setup,Advanced Routing
Operating Mode
            • Gateway
            • >>Routing

Dynamic Routing
          • >>Disbale
          • WAN
          • LAN & WLAN
          • Both

Static Routing
          • Select Set Nr.: 1
          • Router Name:
          • Metric:
          • Destination LAN NET:
          • Sub. Mask: 255.255.255.0 (weil kein Subnet !)
          • Gatew.: 192.168.0.129
          • Interface: >>LAN & WLAN
                • WAN
                • ANY
                • eth0
                • eth1
                • vlan0

Setup,Networking
VLAN Tagging

Bridging
            • Create Bridge
            • Assign to Bridge
                • Current Bridging Table
                  • br0 no vlan eth0

Port Setup
          • WAN Port Assignment Disable
              • eth0
              • eth1
              • etherIP0
              • vlan0
              • >>br0

DHCP
      • Multiple DHCP Server


      Wireless,BasicSetup
      Wireless Mode
              • AP >>AP !Änderung!
              • Client
              • Client Bridge
              • Adhoc
              • Repeater
              • Repeater Bridge

      Wireless Network Mode
              • Mixed
              • >>only G
              • only B
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.03.2013 um 10:23 Uhr
Und immer noch ist vollkommen unverständlich wo jetzt dein wirkliches Problem ist !
Dein Bild oben entspricht ja im Design absolut exakt dem Tutorial:
http://www.administrator.de/contentid/152698
nur das du eben andere IP Netze verwendest, was ja auch absolut legitim ist, denn jeder hat eine andere IP Adressierung in seinen Netzen.

Was aber jetzt genau das Problem oder die Fragestellung der Umsetzung sein soll erschliesst sich einem nicht wirklich.
Die Konfiguration kannst du doch so laut Tutorial ganz einfach abtippen mit entsprechend deiner IP Adressierung und in popeligen 15 Minuten kommt das Netz zum Fliegen....
Warum haben wir hier eigentlich so lange und überflüssig immer das gleiche im Kreis gedreht wo doch alles klar ist ??
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
14.03.2013 um 10:31 Uhr
Bisschen mehr Struktur bitte, beim Arbeiten.
Wenn du ihm falsche Masken unterjubelst, dann ist es mit der Erreichbarkeit auch schlecht. Und dass WLAN ohne IP funktioniert habe ich hier im Thread gefühlte 100mal geschrieben.

zum Suchen hift villeicht der freie AngryIp Scanner.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.03.2013 um 10:40 Uhr
Auf wen meintest du das jetzt bezogen mit den falschen Masken ?? Seine stimmen ja in der aktuellen Zeichnung mit der /25er Maskierung und die als Beispiel gedachten im Tutorial auch ??!
Der einzige sichtbare Fehler oder Unklarheit ist das der WAP nicht im Bridge sondern AP Modus arbeiten muss !!
Der DD-WRT (WRT54GL) routet immer über die WLAN Strecke in diesem Modus (siehe Tutorial) Dort muss er nur festlegen ob er den im Gateway oder Router Modus, sprich mit oder ohne NAT betreiben will.
Mit macht Sinn wenn das über WLAN gekoppelte Netzwerk geschützt werden soll.
Ohne macht Sinn wenn beide Netze sich gegenseitig erreichen sollen (transparentes Routing)
Das ist doch alles ein Kinderspiel...warum also diese endlosen Diskussionen um des Kaisers (IP Netz) Bart hier...???
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
14.03.2013 um 10:49 Uhr
Hallo Aqui
entschuldigung - ich verstehe dich gut,
nur in dem DD-WRT Menu bewge ich mich nicht so sicher wie du.

mein aktuelles pro ist jetzt, ich komme auf den 0.69 nicht, obwohl WLAN Verb zum Internet besteht u. funkioniert
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
14.03.2013, aktualisiert um 10:54 Uhr
@ netman
ich benutze den "Advanced IP Scanner v2.1" von Radmin bzw. Famatech
soll ich den Angrylp verwenden ?
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
14.03.2013, aktualisiert um 11:30 Uhr
Zitat von aqui:
Auf wen meintest du das jetzt bezogen mit den falschen Masken ?? Seine stimmen ja in der aktuellen Zeichnung mit der /25er
Maskierung und die als Beispiel gedachten im Tutorial auch ??!
Der einzige sichtbare Fehler oder Unklarheit ist das der WAP nicht im Bridge sondern AP Modus arbeiten muss !!


also soll ich doch im Wireless Part statt
  • Repeater Bridge
  • AP
wählen ?

Muss sich jetzt reseten, um das wieder hinzubekommen ? da er mich ja nicht auf sein Menü lässt !


Der DD-WRT (WRT54GL) routet immer über die WLAN Strecke in diesem Modus (siehe Tutorial) Dort muss er nur festlegen ob er den
im Gateway oder Router Modus, sprich mit oder ohne NAT betreiben will.
Mit macht Sinn wenn das über WLAN gekoppelte Netzwerk geschützt werden soll.
Ohne macht Sinn wenn beide Netze sich gegenseitig erreichen sollen (transparentes Routing)
Das ist doch alles ein Kinderspiel...warum also diese endlosen Diskussionen um des Kaisers (IP Netz) Bart hier...???

Die DD_WRT Menüs sind meiner Meinung nach schon umfangreich - eine falsche Einstellung und das wars ---

Ich verstehe gut - als Profi ist man genervt von dem unsicheren Herumeiern der Anfänger ...
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
14.03.2013 um 11:39 Uhr
Welcher Scanner ist egal.
Dein WAP hat eine /24 Maske laut deiner Konfiguration. Du willst aber eine /25 Maske.
WLAN braucht am AP keine IP.
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
14.03.2013, aktualisiert um 12:08 Uhr
Zitat von MrNetman:
Welcher Scanner ist egal.
Dein WAP hat eine /24 Maske laut deiner Konfiguration. Du willst aber eine /25 Maske.
WLAN braucht am AP keine IP.

Ja
ich habe doch geschrieben, das ich wegen der Probleme mit dem Subnet
(Der D-LINK 2640 und auch der Comtrend 5387 haben da Probleme - und von dem SOLOS
4610 weis ich es nicht - bin jetzt vorsichtig )
bis auf weiteres kein Subnet mache ...

Muss ich jetzt den WAP reseten ? Damit ich wieder auf den WAP zugreifen kann ?

mfg
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
14.03.2013 um 12:02 Uhr
dann wirst du aber deinen Router ändern müssen und statt 192.168.0.0/25 für A 192.168.0.0/24 und für B 192.168.1.0/24 verwenden müssen.
Resetten ist immer problemlos möglich. Manchmal hilft auch ein normales Neustarten mit der Stromversorgung.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.03.2013, aktualisiert um 12:58 Uhr
So, damit das Drama hier endlich mal zu einem Ende kommt und diese unübersichtlichen Bilder aufhören...
So und nicht anders ! hat dein Netzwerk und deine korrekte Adressierung auszusehen:

e4334f20abcca729312271f16ce6b412 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Hier lauert noch eine Falle am Solos Router (dazu hast du noch nix gesagt):
Du schreibst das du den DD-WRT im "Router Mode" betreibst, was generell nicht falsch ist !
Dadurch ist das NAT (Adress Translation) am WLAN Router Port des DD-WRT ausgeschaltet !
Das bedeutet dann aber das du zwingend im Solos Router eine feste statische Route einragen musst in das .0.128er Netz !
Fehlt diese Route im Solos, dann können Pakete nicht in das .0.128er Netz geroutet werden und gehen via Provider ins Nirvana und verloren !!

Hier ist aber eine mögliche technische Falle...
Es mag sein das dein Solos wie viele billige Provider Schrottrouter gar keine statischen Routen supportet im Setup !? Dann hast du natürlich erstmal Pech und musst dann zwangsweise den DD-WRT in den Gateway Modus bringen.
Damit "versteckt" der DD-WRT dann quasi das ganze .0.128er Netz hinter der lokalen IP .0.69 seines WAn/WLAN Ports zum Solos Netz.
Der Solos würde so nicht merken das das ein anderes Netz ist und routet diese Pakete wie eine lokale Verbindung.
Durch die dann aktive NAT Firewall auf dem DD-WRT kommst du dann nicht mehr transparent vom .0.0er Netz ins .0.128er Netz aber vielleicht ist das ja auch gar nicht gewollt !
Dieses Verhalten MUSST du zwingend entsprechend einstellen bzw. den Solos um die Routing Option checken und den DD-WRT dann dazu passen im Router oder Gateway Mode betreiben !!
Das ist essentiell wichtig für die Funktion des Netzes !

Noch 2 wichtige Tips:
  • Du solltest besser dem DD-WRT auf dem WAN/WLAN Port eine feste statische IP außerhalb der DHCP Range des Solos geben !
Denn wenn du routetst im Router Mode und im Solos eine statische Route fest eingetragen hast, dann ist es schlecht wenn sich die DD-WRT WAN IP wegen der DHCP Dynmaik mal ändert. Damit zeigt deine statische Route dann dort ins Nirwana !! Das erfordert dann das du den Solos ebenfalls im WAN Setting als Gateway und DNS einträgst...logo ! Im NAT sprich Gateway Modus des DD-WRT entfällt das natürlich, da kannst du dann auch DHCP nehmen da es keine Route mehr gibt im Solos...auch logo !
  • Dem WAP AP solltest du ebenfalls eine feste statische IP außerhalb der Solos DHCP Range geben ! Das vereinfacht die Mangebarkeit dieses AP. Sollte die IP sich mal ändern musst du immer neu suchen wenn du drauf zugreifen willst. Kein Admin hat dazu Lust !

Wenn du das jetzt genauso umsetzt dann funktioniert das wunderbar !!!
Scheitern kann das dann nur noch das irgendwelche dieser Billigkomponenten (wobei da der DD-WRT ausdrücklich ausgenommen ist) nicht mit deiner 25 Bit CIDR Maske umgehen kann !!
Dann musst du dir für die IP Adressierung natürlich was Neues einfallen lassen, das ist klar.
Es stehen dir aber ja Millionen von freien privaten RFC 1918 IP Adressen zur Verfügung aus denen du frei wählen kannst:
http://de.wikipedia.org/wiki/Private_IP-Adresse
So, und nun bring das endlich zum Fliegen auf deiner Sonneninsel !!!
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
14.03.2013, aktualisiert um 16:05 Uhr
Einfach Klasse !

Was wäre, wenn der Solos ein Subnetting nicht richtig durchzieht ?
Ich habe da Zweifel, das ist ein billiger Router (den die Telefonica immer mitliefert ...)
in 99,99 % der Anwendung läuft der in Standard Configuration.

Was wäre denn, wenn ich erst mal kein Subnetting machen würde ...

Ich könnte ein Subnetting in meinem Werkstatt Netz testen:
ist ein 192.168.0.0/24 Netz
mit AVM 7050 FritzBox als Internet Router
dran hängen per LAN 2 WLAN AP sowie div.
Hosts (Drucker, 4 PC, Datenlogger für Solaranlage, NAS)

mfg HD
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.03.2013, aktualisiert um 15:54 Uhr
Wenn das Solos Teil auch nicht mit CIDR Masken umgehen kann musst du ein neues IP Adresskonzept nehmen...was bleibt dir sonst übrig...?? Da hast du ja dann keine Wahl.
Also dann sowas wie
Netz 1 = 192.168.100.0 /24 und Netz 2 = 192.168.200.0 /24
oder
Netz 1 = 172.16.10.0 /24 und Netz 2 = 172.16.20.0 /24
oder
Netz 1 = 10.1.1.0 /24 und Netz 2 = 10.1.2.0 /24
oder ein Kombination
oder oder oder...du hast mit den RFC 1918 IP Millionen von Möglichkeiten !!
Such dir einfach die für dich schönste aus !
Kannst die Hausnummern in dem Netzen kodieren, deinen Geburtstag oder was auch immer.
Wichtig ist da du im /24er Maskenraster bleibst wenn die HW zu dumm ist mit /25 umgehen zu können ?!
(Wie gesagt der DD-WRT immer ausgenommen ! )
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
14.03.2013 um 17:30 Uhr
Seit gestern abend versuche ich den WAP zu resetten -
jetzt habe ich mal gegoogelt: da bin ich nicht der einzige -
anscheinend kann man nach einer vermurksten Client Config. (betrifft nur DD_WRT) den WAP wirklich nicht mehr per reset taste zurückholen.
Manche versuchten es dann per tftp - ohne Erfolg.
Die hatten alle V23 oder älter - meines ist ein V24 ...

Ich habe anhand der MAC festgestellt, dass er sich an meiner FritzBox mit der IP .0.29 anmeldet ... bzw. die Fritz Box Ihm diese vergeben hat.

Bei Ping auf diese IP .0.29 kommt als Meldung:

" Ping wird ausgeführt für 192.168.0.29 mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 192.168.0.129: Zielnetz nicht erreichbar."

Die 192.168.0.129 war ja in die config. eingestellt worden als ... ?
Was kann ich noch machen ...?
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
15.03.2013 um 00:23 Uhr
deine vielen Fragezeichen kann ich nachvollziehen.
" Ping wird ausgeführt für 192.168.0.29 mit 32 Bytes Daten: Antwort von 192.168.0.129: Zielnetz nicht erreichbar."
Was du sagen willst weniger.
Oder hast du dich massiv vertippt? Dann darfst du dich nicht wundern.

Manchmal hilft es einen Beitrag in einem ausgewachsenen Textprogramm zu bearbeiten. Die vielen bunten Linienen weisen einen auf eventuelle Verständnisschwierigkeiten hin.
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
15.03.2013, aktualisiert um 01:19 Uhr
Hallo netman - noch ganz schön spät unterwegs ...

Verstehe ich nicht wirklich diese Antwort,
klar vertippe ich mich hin und wieder ...
aber der PING Text ist genau so richtig ...

Ich gehe jetzt davon aus das, ich den WAP nicht mehr nutzen kann
und auch kurzfristig keinen hierher bekomme.
(man sollte dann besser einen zweiten WRT54GL nehmen - oder ? )

Habe jetzt Plan C aufgebaut und getestet:

2 Sitecom WL-330 als AP Bridge (Mode: Poin to Point) zwischen Netz A und B
(ohne Subnetting) auf der B Seite ist der D-Link 2640 als Switch wieder dran, der
da vorher auch installiert war.


Danke nochmals für den vorbildlichen und auch geduldigen Support.

MFG HD
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
15.03.2013 um 08:31 Uhr
War erst nach Hause gekommen.

Ja wenn du dich beim Ping nicht vertippt ahst, dann ist da ein größeres Problem mit dem Routing.
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
15.03.2013 um 09:29 Uhr
Nein eben nicht vertippt !
Es ist wirklich so, das der WAP sich nicht mehr resetten lässt, ist beim WAP bekannt
betrifft nur DD_WRT Geräte, die per Client Einstellungen "verpolt" wurden, da haben schon einige herumprobiert, ich habe niemanden gefunden der eine Lösung kannte.

mfg HD
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.03.2013, aktualisiert um 09:39 Uhr
Dann hat der Ping Client aber ein Problem wenn man die .0.29 anping und er mit der Meldung zurückkommt das er die .0.129 nicht erreichen kann ??
Hast du dir mit arp -a mal deine ARP Cache im pingenden PC angesehen ???
Vermutlich hat der den noch nicht gelöscht und für die Mac Adresse des WAP noch diesen Eintrag drin ?! Kann das sein ??
Dan ARP Cache bitte löschen oder PC rebooten und nochmal versuchen.

Um den WAP zu resetten solltest du mindestens die Reset Taste 30-45 Sekunden gedrückt halten ! Nicht kürzer !
Das sollte ihn eigentlich sicher resetten !
Wenn du ihn konfigurierst mache das bitte immer isoliert vom Restnetz !!!
Mach das nur mit einem PC und einem Patchkabel wo du nur den WAP und PC dranhast ! Dem PC natürlich vorher eine statische IP im WAP Bereich geben...logo.
So kannst du sicher ausschliessen das Side Effects dir da einen Streich spielen !!
Bitte warten ..
Mitglied: hd311fuerte
15.03.2013 um 20:46 Uhr
Na das mit der .129 könnte ja von der Config. kommen,denn da war ja eine solche Adresse
in der Config als local IP eingetragen bzw. WAN IP ...

Resettet habe ich mehrfach mit 30-30-30 gemäss üblicher DD_WRT Handhabe.
Auch alles von 10-20 sec. probiert.

Sucht man im Web nach den fehler kommen einige Geschichten, fast alle von Profis
die sich nicht so leicht geschlagen geben ...

Zum Config habe ich immer ein LAN Kabel dran (kein Cross !) und auch nur den einen Port.
(Ist ja beim WAP gar nicht anders möglich, hat ja nur einen LAN Port).

Das mit dem ARP Cache muss ich mal ansehen, aber ich habe soviel anderes zur Zeit auf den Tischen.

LG HD
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Netzwerkgrundlagen
gelöst Subnetting Musterlösung falsch!? (5)

Frage von pokerfacejb zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Router & Routing
Neue Top Level Domain .box bringt manche Netze durcheinander (1)

Link von magicteddy zum Thema Router & Routing ...

Router & Routing
Neue Top Level Domain .box bringt manche Fritzbox-Netze durcheinander (3)

Link von mikrotik zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...