Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Kopieren über Netz

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: hugoundertaker

hugoundertaker (Level 1) - Jetzt verbinden

20.09.2012 um 11:07 Uhr, 2733 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo zusammen,

ich hatte bislang wenig mit dem Kopieren übers Netz zu tun und kenne mich nicht so damit aus. Folgender Vorgang:
Ich kopiere per WINSCP mit einer Batchdatei mehrer Dateien auf verschiedene Rechner(Windows auf Linux). Folgende Automatik: Rechner per WINSCP angewählt, Dateien kopiert, Schliessen, Neuer Rechner angewählt, Dateien kopiert, usw.
Batch:
open rechner-1
cd /opt/unter/test
bin
lcd G:\test
put datei1.txt
put datei2.txt
put datei3.text
cd ..
close
open rechner-2
usw
Es sind ca. 20 Rechner auf die die Dateien kopiert werden. Nun würde ich gerne hinterher wissen, ob das kopieren auch überall geklappt hat, bzw. wenn es abbricht, wie kann ich direkt dort wieder aufsetzten also bisher fängt er wieder von vorne an. Leider kann ich außer WinSCP oder Putty (davon nicht soviel Ahnung) keine anderen Programme einsetzen.

Schon mal danke für die Hilfe.
Gruß
Hugo
Mitglied: colinardo
20.09.2012 um 11:35 Uhr
winscp hat eine LOG-Funkion Parameter : "/log <logdatei>" in der es aufzeichnet was schief gelaufen ist.
http://winscp.net/eng/docs/commandline

Teil die Kopieraktionen doch in 20 Skripte auf (für jeden Rechner einen) so fängt er nicht bei den anderen Rechnern wieder von vorne an.

Ich würde für solche Arbeiten das Tool "rsync" benutzen (gibt es auch für Windows) das überträgt nur die Teile einer Datei die sich auch wirklich vom Ziel unterscheiden und eignet sich auch für niedrige Bandbreiten.
http://www.chip.de/downloads/rSync_33633578.html
Bitte warten ..
Mitglied: hugoundertaker
20.09.2012 um 12:32 Uhr
Hallo Softmeister,

was anderes als winscp geht leider nicht.

Wie meinst Du das mit den 20 Skripten? Hatte bisher damit nichts zu tun,
kenne mich deshalb damit nicht so aus. Also eigentlich sollen halt alle Rechner mit einem Klick nacheinander automatisch angewählt werden. Sonst immer per Hand sich einzuwählen ist halt sehr umständlich.
Trotzdem schonmal danke für das bisherige.

Gruß
Hugo
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
20.09.2012 um 12:49 Uhr
Folgende Abschnitte die du im Moment in einer Datei stehen hast für jeden Rechner jeweils in eine separate Datei speichern z.B. rechner-1.txt (also vom 'open' Befehl bis zum 'close' Befehl.

01.
open rechner-1 
02.
cd /opt/unter/test 
03.
bin 
04.
lcd G:\test 
05.
put datei1.txt 
06.
put datei2.txt 
07.
put datei3.text 
08.
cd .. 
09.
close
Dann kommen in eine Batchdatei(z.B. "copy.cmd") folgende Befehle:
01.
winscp.exe /console /log mylogfile.log /timeout=30 /script="rechner-1.txt" 
02.
winscp.exe /console /log mylogfile.log /timeout=30 /script="rechner-2.txt" 
03.
winscp.exe /console /log mylogfile.log /timeout=30 /script="rechner-3.txt" 
04.
winscp.exe /console /log mylogfile.log /timeout=30 /script="rechner-4.txt" 
05.
06.
07.
08.
usw.
Bitte ließ Dir die Dokumentation zu den Komandozeilenoptionen über winscp im o.g. Link durch.

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: hugoundertaker
21.09.2012 um 14:42 Uhr
Hallo Softmeister,

jetzt bin ich soweit, das ich den Errorlevelcode in dem Batch abfrage.

Ablauf:
Winscp /console /log mylogfile.log /timeout=30 /script=D:\Version3\winscp\rechner1.txt
if ERRORlevel 1 goto ERROR
Winscp /console /log mylogfile.log /timeout=30 /script=D:\Version3\winscp\rechner2.txt
if ERRORlevel 1 goto ERROR
usw
Jetzt erfolgt bei ERROR eine Auswahl ob zurück ins Hauptmenu oder beim nächsten Rechner weitergemacht werden soll.
Irgendwie finde ich kein Rücksprungmöglichkeit das er dann bei dem nächsten weitermacht. Gibt es irgendeinen Rücksprungbefehl?

Danke schonmal.
Gruß
Hugo
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
21.09.2012, aktualisiert um 14:51 Uhr
setz doch einfach vor jeden "winscp"-Befehl eine Sprungmarke:

01.
:STARTPC1 
02.
Winscp /console /log mylogfile.log /timeout=30 /script=D:\Version3\winscp\rechner1.txt 
03.
if ERRORlevel 1 goto :STARTPC1 
04.
:STARTPC2 
05.
Winscp /console /log mylogfile.log /timeout=30 /script=D:\Version3\winscp\rechner2.txt 
06.
if ERRORlevel 1 goto :STARTPC2 
07.
08.
09.
10.
.
du kannst den letzten Rechner bei dem es einen Fehler gabe auch in einer Variablen speichern

01.
if errorlevel 1 (goto ERROR && set LASTERRORPC=STARTPC2) 
02.
03.
04.
goto %LASTERRORPC% 
05.
 
Bitte warten ..
Mitglied: hugoundertaker
21.09.2012 um 15:28 Uhr
Hallo Softmeister,

eigentlich wollte ich das mit den Sprungmarken umgehen und dachte es gäbe einen einfacheren Weg. Aber nun gut dann halt mal die ganzen Sprungmarken eingeben.
Trotzdem besten Dank und ein schönes Wochenende
Hugo
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Informationsdienste
NSA-Ausschuss: Wikileaks stellt 90 Gigabyte an Akten ins Netz (2)

Link von Frank zum Thema Informationsdienste ...

DSL, VDSL
DSL-Störung im Telekom-Netz (6)

Link von sabines zum Thema DSL, VDSL ...

Batch & Shell
Ordner erstellen ll Datei hinein kopieren (1)

Frage von heyalice zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...